Notebookcheck

Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4170T

Ausstattung / Datenblatt

Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4170T
Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4170T (Zenbook Flip S Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, spiegelnd: ja
Massenspeicher
,  GB 
, 256 GB SSD
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 11 x 311 x 211
Akku
39 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Gewicht
1.1 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)

Testberichte für das Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4170T

80% Asus Zenbook Flip S UX370UA
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
Stunning design and good overall performance make this is a very desirable laptop that also does a decent turn as a tablet too.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 24.11.2017
Bewertung: Gesamt: 80%
[Análisis] Asus UX370UA-C4170T, el Convertible Definitivo para los más Exigentes
Quelle: Mi Mundo Gadget Spanisch ES→DE
Positive: Decent processor; 16GB Ram; fast fingerprint sensor; convertible design; good price. Negative: Not suitable for gamers.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.11.2017

Kommentar

Intel HD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7500U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem zwei CPU-Kerne mit 2,7 - 3,5 GHz Taktfrequenz sowie eine HD Graphics 620 Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.1 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich große Tablets, kleine Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-11 Zoll Display-Diagonale.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4131T
HD Graphics 620, Core i5 7200U
HP Spectre 13-ae001nc x360
HD Graphics 620, Core i5 8250U
Lenovo Yoga 920-13IKB-80Y7002FFR
HD Graphics 620, Core i5 8250U
Lenovo Yoga 720-13IKB-80X6008FSP
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Lenovo Yoga 720-15IKB-80X600DMMX
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4059T
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4147T
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Dell Latitude 13 7389-CTO4738913US
HD Graphics 620, Core i7 7600U
HP EliteBook x360 1030 G2-1EN97EA
HD Graphics 620, Core i7 7600U
Lenovo Yoga 720-13IKB 80X6001TGE
HD Graphics 620, Core i5 7200U
HP EliteBook x360 G2-Z2W66EA
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Lenovo Yoga 720-13IKB-80X6008DFR
HD Graphics 620, Core i5 7200U
Lenovo Yoga 720-13IKB-80X60075SP
HD Graphics 620, Core i5 7200U

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Dell Latitude 3390-T1VHM
HD Graphics 620, Core i3 7130U, 1.62 kg
Samsung Style NP740U3M-KD2BR
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 1.78 kg
Acer Spin 5 SP513-51-57JP
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 1.6 kg
Acer Spin 5 SP513-52N-50Q7
HD Graphics 620, Core i5 8250U, 1.6 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo Yoga 530-14IKB-81EK00P8SP
HD Graphics 620, Core i3 7020U, 14", 1.6 kg
HP Pavilion x360 14-BA022NW
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 14", 1.63 kg
Lenovo Yoga 720-12IKB-81B5003US
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 12.5", 1.2 kg
Lenovo Yoga 530-14ARR-81EK00P8SP
HD Graphics 620, Core i3 7020U, 14", 1.7 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Asus > Asus ZenBook Flip S UX370UA-C4170T
Autor: Stefan Hinum,  7.12.2017 (Update:  7.12.2017)