Notebookcheck

Averatec 3360

Averatec Werbetext

Technologie für unterwegs. AVERATEC ist dabei. Jeden Tag.

Stark und sparsam: Wahlweise mit Intel Celeron M oder Intel Centrino Technology

Betriebssystem: Original Microsoft Windows XP Home SP2

Hotspot ahoi: Wireless LAN 54 MBit (802.11 g) zum schnellen Einklinken ohne Kabel und Grenzen

Thin and light: Slimline-Format mit 25 mm Höhe, ultraleicht mit 2.000 Gramm

Mobilität ohne Grenzen: 3:1 Card Reader, Wireless LAN 54 MBit (802.11 g), Ethernet 10/100 MBit, 56 k Daten/Fax-Modem

Design und Qualität: Ultraflaches Businessgehäuse mit Magnesiumbeschichtung

Service und mehr: Gewährleistung und Service bedeutet für Sie im Fall der Fälle: PickUp & Return, also Abholung und Wieder-Anlieferung durch unser Seviceteam

Averatec 3360

Ausstattung / Datenblatt

Averatec 3360
Averatec 3360
Prozessor
Intel Pentium M 715
Grafikkarte
Bildschirm
12.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel
Mainboard
Intel 945GM
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 58% - Genügend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Averatec 3360

58% Averatec 3360
Quelle: CNet Englisch EN→DE
With a bargain-bin price of $649, the Averatec 3360 is nothing fancy: its silver plastic case and standard-aspect display won't turn any heads, and its previous-generation components and mediocre performance won't have any user jumping for joy. But it does have a few nice perks we're not used to seeing in this price range, including a built-in DVD burner. If you just want an incredibly cheap laptop to surf the Web and spit out some e-mail while on the road, the Averatec 3360 will get the job done. If you want to use your laptop for anything more than basic computing, buy a slightly more expensive system with a dual-core processor, such as the Lenovo 3000 V100.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

5.8
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.09.2006
Bewertung: Gesamt: 58%

Kommentar

Intel Extreme Graphics 2: Onboard (shared Memory) Grafikkarte, die durch schlechte Leistung und nicht spiele-optimierten Treibern nicht für Spiele geeignet ist. Office und Bildbearbeitung bereiten jedoch keine Probleme. Kein Aero Support. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.
715: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
12.1":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Averatec: Averatec ist die internationale Marke des 1980 gegründeten koreanischen Unternehmens Trigem. Im deutsch- und englischsprachigen Raum wurden bisher eher selten Notebook-Modelle von Averatec getestet. alle aktuellen Averatec-Testberichte
58%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Averatec Startseite

Testberichte für das Averatec 3360

Kommentar

Intel Extreme Graphics 2

Diese onboard Grafiklösung für Centrino, Pentium 4 und Celeron basierte Laptops verwendet Shared Memory und hat den Codenamen Montara. Sie liegt in der schlechtesten Leistungsklasse 6 (1=beste, 6=schlechteste) des Grafikkarten-Vergleich. Sie ist nicht spieletauglich. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber meist ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Pentium M

Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN ist dieser Prozessor auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt (Name für das Paket). Er ist verglichen mit anderen Prozessoren sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Er ist sehr gut bei Integer (Ganzzahlen), hat jedoch leichte Schwächen bei Floating Point (Gleitzahlen) Berechnungen. Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. 2005 war er der bei weitem häufigsten genutzte Mobilprozessor, da er sich für fast alle Anwendungen und auch Subnotebooks eignet. Weitere Infos gibt es in unserem Vergleich mobiler Prozessoren.

12.1 Zoll Display

Dieses Displayformat kann man als grosses Subnotebook-Format bezeichnen. Der Vorteil liegt darin, dass das ganze Notebook relativ klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Das kleine Display hat noch den Vorteil relativ wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten etwas anstrengend für die Augen ist. Hohe Auflösungen sind schwer nutzbar.
Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

Averatec

Averatec ist ein kleinerer internationaler Hersteller. Im deutsch- und englischsprachigen Raum wurden bisher eher selten Notebook-Modelle von Averatec getestet. Die Gesamtwertungen und Preis/Leistungs-Bewertungen fielen dabei durchschnittlich aus.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Dell Inspiron 710m
Extreme Graphics 2, Pentium M 735
Fujitsu-Siemens Stylistic ST5022
Extreme Graphics 2, Pentium M 733
Fujitsu-Siemens Lifebook T4010
Extreme Graphics 2, Pentium M 745
Toshiba Portégé M300
Extreme Graphics 2, Pentium M 753
Averatec 1000
Extreme Graphics 2, Pentium M 760
Averatec 3700
Extreme Graphics 2, Mobile Sempron 3000+

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Samsung Q25-1600 Byron
Extreme Graphics 2, Pentium M 778, 1.3 kg
Panasonic Toughbook CF-W4
Extreme Graphics 2, Pentium M 753, 1.3 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Twinhead Stylebook 10D
Extreme Graphics 2, Pentium M 733, 10.6", 1.6 kg
Asus R2H
Extreme Graphics 2, Celeron M 353, 7.2", 1 kg
Panasonic Toughbook CF-18
Extreme Graphics 2, Pentium M 753, 10.4", 2.1 kg
Toshiba Libretto U100-S213
Extreme Graphics 2, Pentium M 753, 7.2", 1 kg
Toshiba Libretto U100
Extreme Graphics 2, Pentium M 753, 7.2", 1 kg
Sony Vaio VGN-T2XP/S
Extreme Graphics 2, Pentium M 753, 10.6", 1.4 kg
Fujitsu-Siemens Lifebook P7010
Extreme Graphics 2, Pentium M 718, 10.6", 1.5 kg
Averatec 1050
Extreme Graphics 2, Pentium M 733, 10.6", 1.6 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Averatec N2740TD1E-1
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T3400, 12.1", 1.8 kg
Averatec 2700
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5800, 12.1", 1.9 kg
Averatec 2575
Radeon Xpress X1270, Turion 64 X2 TL-64, 12.1", 1.8 kg
Averatec 2300
GeForce Go 6100, Turion 64 X2 TL-50, 12.1", 1.9 kg
Averatec 2371
GeForce Go 6100, Turion 64 X2 TL-52, 12.1", 1.9 kg
Averatec 4155
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Turion 64 MT-30, 13.3", 2 kg
Averatec 2260
S3G UniChrome Pro, Turion 64 MT-32, 12.1", 2.1 kg
Averatec 4360
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300, 13.3", 2.1 kg
Averatec 4300
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300, 13.3", 2.1 kg
Averatec 2460
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300, 12.1", 2 kg
Averatec 4265
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Turion 64 MT-30, 13.3", 2 kg
Averatec 3715
S3G UniChrome Pro, Mobile Sempron 3000+, 12.1", 1.9 kg
Averatec 4200
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730, 13.3", 2.1 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Averatec 3360
Autor: Stefan Hinum (Update: 15.01.2013)