Notebookcheck

Dell Inspiron 13-7352

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 13-7352
Dell Inspiron 13-7352 (Inspiron 13 Serie)
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
1.7 kg
Preis
900 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 75% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)

Testberichte für das Dell Inspiron 13-7352

Dell Inspiron 13 7000 Special Edition: It's a great laptop, but not a true 2-in-1
Quelle: PC World Englisch EN→DE
Two things about the Special Edition annoyed me. The touchpad was especially sensitive to taps--so much so, that I disabled the feature. Some might like the heightened level of sensitivity but not me. The Inspiron 13, like other 2-in-1 designs, moves the power button to the side and makes it as tiny as can be. I’m of the belief that power buttons should be obvious, large, and situated on the keyboard deck. End of story.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 24.09.2015
80% Dell Inspiron 13 7000
Quelle: Computer Shopper Englisch EN→DE
All told, the Dell Inspiron 13 7000 Special Edition presents consumers with a solid value proposition. This is a high-quality convertible with a great display and above-average performance. We also noted its satisfactory speakers, ample port selection, and general practicality: this hybrid simply works great as an everyday, take-it-with-you computer that can do just about anything.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.06.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
70% Dell Inspiron 13 7000 2-in-1 Special Edition
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
Dell's Inspiron 13 7000 2-in-1 Special Edition brings a higher resolution display and more stylish design than their more affordable standard edition. It is a bit of a compromise though. In terms of performance, it is not much higher than many 2-in-1's that cost less but does not offer the same performance as those slightly more expensive.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 18.05.2015
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Modell: Dieser kompakte Convertible-Laptop richtet sich vor allem an Nutzer, die die Portabilität und Leichtigkeit eines Tablets wünschen, aber auch die Option einer entfernbaren Tastatur haben wollen, mit welcher sich das Gadget in einen Laptop verwandeln lässt. Das Convertible besitzt einen Körper aus schwarzem Aluminium und einen 13,3 Zoll Bildschirm. Dieser Full-HD-IPS-Bildschirm bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und unterstützt Touch-Eingaben. Er erzeugt bei Video-Wiedergabe angeblich ziemlich scharfe und detailreiche Bilder. Der Bildschirm kann um bis zu 360 Grad gedreht werden. Damit unterstützt das Gerät Tablet-Modus, Laptop-Modus, Tent-Modus, und Flat-Design-Modus, bei welchem die Tastatur um 180 Grad nach hinten gedreht und der Bildschirm gerade aufgerichtet wird. Letzterer ist vor allem für kleine Präsentationen oder für eine Gruppe, die sich gemeinsam etwas ansieht, nützlich.

Der Convertible-Laptop misst zirka 19,41 mm in der Höhe und wiegt mit Tastatur 1,68 kg. Das ist beachtlich leicht und schlank. Das Gerät erfreut sich an der Leistung eines 1,7 GHz Intel Core i5-4210U Prozessors mit einer integrierten HD 4400 Graphics und 8 GB DDR3 RAM mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Es steht eine Speicherkapazität von 256 GB zur Verfügung. Insgesamt ist das Dell Inspiron 13-7352 ein ziemlich gutes Schnäppchen, wenn man nach einem flexiblen Gerät sucht.

Intel HD Graphics 5500: Integrierte Grafikkarte (GT2), welche in einigen Broadwell-ULV-CPUs (15 Watt TDP) verbaut wird. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
5200U: Auf der Broadwell-Architektur basierender, sparsamer ULV-Prozessor für kompakte Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem zwei CPU-Kerne sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.7 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
75%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Acer Aspire R7-371T-50ZE
HD Graphics 5500
Acer Aspire R7-371T-59ZK
HD Graphics 5500
Acer Aspire R7-371T-52JR
HD Graphics 5500
HP Spectre x360
HD Graphics 5500

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP Pavilion 13-s003nf x360
HD Graphics 5500, Core i3 5010U
HP Spectre Pro x360 G1-H9W43EA
HD Graphics 5500, Core i7 5600U
HP Spectre 13-4080no X360
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Spectre x360 13-4009tu
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
Asus Transformer Book Flip TP300LA-DW176H
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Spectre Pro x360 G1-H9W42EA
HD Graphics 5500, Core i5 5300U
Acer Aspire R7-371T-78UV
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Spectre 13-4001ng x360
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Spectre 13-4002nf x360
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Pavilion 13-a200ng x360
HD Graphics 5500, Core i3 5010U
Fujitsu LifeBook T935
HD Graphics 5500, Core i5 5300U
HP Spectre 13-4001ng x360
HD Graphics 5500, Core i7 5500U
HP Spectre x360 13-4003dx
HD Graphics 5500, Core i7 5500U

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Lenovo LaVie Z 360
HD Graphics 5500, Core i7 5500U, 0.925 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo Yoga 500-14IBD-80N40157SP
HD Graphics 5500, Core i3 5005U, 14", 1.8 kg
Lenovo Yoga 500-14IBD-80N4013HGE
HD Graphics 5500, Core i3 5005U, 14", 1.8 kg
Lenovo Yoga 500-15IBD-80N600HBGE
HD Graphics 5500, Core i3 5020U, 15.6", 2.2 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Inspiron 13-7352
Autor: Stefan Hinum, 21.05.2015 (Update: 21.05.2015)