Notebookcheck Logo

Dell Venue 7

Ausstattung / Datenblatt

Dell Venue 7
Dell Venue 7 (Venue Serie)
Prozessor
Grafikkarte
PowerVR G6400, Kerntakt: 457 MHz
Hauptspeicher
2048 MB 
, LPDDR3-1066
Bildschirm
7.00 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 5 Multitouch-Punkte, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 10.34 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierter Kopfhörer- und Mikrofonanschluss, Card Reader: MicroSD bis 64 GB (SDXC, SDHC), Sensoren: Beschleunigungs- und Umgebungslichtsensor, Miracast, Wireless Display, OTG
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), HSPA+(850, 900, 1900 und 2100 MHz), LTE Cat 4. (700, 800, 900, 1700, 1800, 1900, 2100 und 2700 MHz)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9 x 192 x 118
Akku
17 Wh, 3.8 Volt, 4550 mAh
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: 1 MP, Hauptkamera: 5 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, modulares Netzteil, USB-Kabel, CamCard, Diagnosetool, Dropbox (20 GB für ein Jahr), MaxxAudio, PocketCloud, Polaris Office 5, 12 Monate Garantie
Gewicht
295 g, Netzteil: 75 g

 

Preisvergleich

Bewertung: 74.6% - Befriedigend
Durchschnitt von 15 Bewertungen (aus 19 Tests)
Preis: 60%, Leistung: 69%, Ausstattung: 49%, Bildschirm: 73% Mobilität: 79%, Gehäuse: 81%, Ergonomie: 83%, Emissionen: 90%

Testberichte für das Dell Venue 7

83% Test Dell Venue 7 LTE Tablet | Notebookcheck
Lichtscheues LTE-Brett. Dell bringt mit dem Venue 7 LTE ein ausgewogenes Tablet mit 7 Zoll auf den Markt, welches auf einen aktuellen Atom Prozessor der Merrifield Generation und Google Android 4.4 KitKat setzt. Die meiste Kritik muss es sich in puncto Leuchtkraft und Lautsprecher-Qualität gefallen lassen. Ansonsten macht es seine Sache aber gut.
82% Dell Venue 7 WLAN 16GB
Quelle: Stiftung Warentest - Heft 1/2015 Deutsch
Funktionen (25%): „befriedigend“ (2,8); Display (25%): „befriedigend“ (2,7); Akku (20%): „gut“ (2,2); Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,7); Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,1).
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2014
Bewertung: Gesamt: 82% Bildschirm: 83% Mobilität: 88%
97% Dell Venue 7 WLAN 16GB
Quelle: Tablet PC - Heft 1/2015 Deutsch
Ein sehr gutes Display, gepaart mit starker Akkulaufzeit und handlichem Design. Im Grunde ist es eine Schande, dem Venue das LTE-Modul vorzuenthalten, nur um eine bestimmte Preismarke einhalten zu können.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2014
Bewertung: Gesamt: 97%
76% Dell Venue 7
Quelle: Areamobile Deutsch
Auch für "nur" 140 Euro kann man einiges falsch machen und sein Geld zum Fenster hinaus schmeißen - bei billigen Geräten vielleicht sogar noch mehr als bei teureren und damit meist hochwertigeren Modellen. Beim Dell Venue 7 muss man sich darüber aber keine Sorgen machen, solange man sich vor Augen führt, dass man für dieses Geld kein in allen Bereichen perfektes Produkt erwarten darf.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.11.2014
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 63% Mobilität: 84% Gehäuse: 88%
80% Dell Venue 7 LTE 16GB
Quelle: Connect - Heft 10/2014 Deutsch
Plus: LTE (wo verfügbar, ansonsten HSPA+); handliches Android-Tablet; leicht; sehr gute Ausdauer; gute Displaywerte in allen Messbereichen; GPS; Speicher erweiterbar; Android 4.4; Remote-Desktop- Software von Dell/Wyse installiert. Minus: Kamera ohne LED; kein HDMI; kein NFC; Homescreen-Anzahl weiterhin begrenzt.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2014
Bewertung: Gesamt: 80%
87% Alternative zum Google Nexus 7
Quelle: Notebookinfo Deutsch
Dell konnte für das Venue 7 LTE noch keinen Preis nennen, klar ist nur das es noch im September erhältlich sein soll. Wir vermuten eine Platzierung im Bereich von 200 Euro, womit sich das Modell direkt gegen andere Einsteiger-Geräte und das Nexus 7 stellen könnte. Die Ausstattung und Leistung ist größtenteils auf dem Niveau von deutlich teureren Tablets.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.08.2014
Bewertung: Gesamt: 87% Leistung: 100% Bildschirm: 85% Mobilität: 85% Gehäuse: 75% Ergonomie: 90% Emissionen: 85%
Günstige Nexus 7-Alternative?
Quelle: Netzwelt Deutsch
Als Hauptargument wirft das Dell Venue 7 den günstigen Preis von 140 Euro in den Ring. Als Gegenleistung erhalten Käufer ein angemessen ausgestattetes Tablet mit aktueller Android-Version. Alleinstellungsmerkmale fehlen aber. Auch den Vergleich zum Nexus 7 verliert das Dell-Gerät, da das Google-Tablet unter anderem besser verarbeitet ist und ein höher auflösendes Display bietet.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.08.2014

Ausländische Testberichte

70% Dell Venue 7 (2014) Review: A 3G Tablet With Voice Calling Thrown In
Quelle: NDTV Gadgets Englisch EN→DE
Although Dell happily sells the Venue 7 (2014) as a voice-enabled tablet, it really seems as though the company has treated calling as an afterthought. There are plenty of other 7-inch devices, such as Asus' FonePad (Review | Photos) and Samsung's Galaxy Tab series which are more suited for voice calling. At his price level even the first-generation Wi-Fi-only iPad mini is an alternative worth considering despite its age.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 11.02.2015
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 60% Leistung: 80% Bildschirm: 70% Mobilität: 70% Gehäuse: 80%
80% Dell Venue 7
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
For $160, the Dell Venue 7 offers solid performance and audio, a bright display and strong battery life, making it an excellent option for those looking for an affordable 7-inch Android tablet. The $150 ASUS MeMO Pad 7 is more powerful and has a slick Zen UI interface, but it doesn't last as long on a charge. You can't go wrong with either 7-inch tablet, but when it comes to endurance, the Venue 7 gets the edge.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 14.08.2014
Bewertung: Gesamt: 80%
Dell Venue 7 and 8 review: Average Android tablets at a below average price
Quelle: Greenbot Englisch EN→DE
I’d suggest the 8-inch version of the Dell Venue over its 7-inch counterpart solely for the bump in the screen resolution and very slight upgrade in the front-facing camera. In either case, both tablets still give you bang for your buck, especially considering the poor performance of other sub-$200 tablets. Dell’s latest tablets are as solid as the low-end Android tablet market allows them to be. If you’re looking into a tablet with a low price tag, you’d be doing yourself a disservice by not looking into Dell’s update Venue lineup.
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 06.08.2014
60% Review: Dell Venue 7 and Venue 8, Android tablets with Intel inside
Quelle: Zdnet.com Englisch EN→DE
The Dell Venue 7 and Venue 8 are similar with only minor hardware differences. They run as expected once the Android updates are installed out of the box. Other than the strange display flashing in the Chrome browser, everything works as expected with the Atom processor. There are occasional stutters in performance, but these are not a deal killer. It is reminiscent of Android tablets in the early stages. It feels like Google needs to do some additional work on Android for Intel hardware.
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 30.07.2014
Bewertung: Gesamt: 60%
60% Dell Venue 7 and Dell Venue 8 review
Quelle: NDTV Gadgets Englisch EN→DE
The Venue 7 could have been a fantastic low-cost tablet. It costs just over half of what the similarly sized Google Nexus 7 (2013) does, making it a serious budget alternative. One significant advantage it has over the Nexus is its microSD card slot. It's also small and light enough to toss in a bag just in case it's ever needed. Unfortunately, the awful screen makes it hard for us to imagine ever using this tablet for reading or watching videos, which are two major use cases for smaller tablets. We don't mind the low resolution, but it's the visible grid pattern that really distracts us.
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 14.02.2014
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 60% Leistung: 80% Bildschirm: 40% Mobilität: 70% Gehäuse: 80%
70% Dell Venue 7
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The Dell Venue 7 is an average tablet with an average display and average performance. It's a good buy if all you need is an Android tablet for basic apps, but other options exist. The $129 Nook HD$114.00 at Amazon has a higher-resolution display, though it won't play all the media files the Venue 7 will. The Venue 7 edges out both the HD 7$166.95 at Office Depot and Sero 7$129.00 at Walmart, but barely. If a tablet like the Nexus 7 is out of your price range, the Dell Venue 7 is worth a look.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 02.12.2013
Bewertung: Gesamt: 70%
60% Dell Venue 7 Tablet Review
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
Dell's Venue 7 is a very affordable Android tablet that does a decent job but just has enough small items that make it just an average tablet. It is nice to see that it has a decent level of quality considering its very low price tag and it is easy to expand storage with the microSD card slot.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.11.2013
Bewertung: Gesamt: 60%
60% Dell Venue 7 Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The $149 Dell Venue 7 provides a solid Android experience for an aggressive price. The lightweight tablet holds up well for gaming and video streaming, and the included PocketCloud app adds a nice dash of productivity. We also like the soft-touch back. However, this Intel-powered device offers mixed performance, and it doesn't last as long on a charge as top competitors.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.11.2013
Bewertung: Gesamt: 60%
71% Recenzja tabletów Dell Venue 7 (3740) i Venue 8 (3840)
Quelle: Tabletowo Polnisch PL→DE
Vergleich, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.11.2014
Bewertung: Gesamt: 71% Leistung: 40% Bildschirm: 75% Mobilität: 70% Gehäuse: 85%
83% Recenzja tabletu Dell Venue 7
Quelle: Tablety Polnisch PL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.03.2014
Bewertung: Gesamt: 83%
Простота по-американски. Обзор планшета Dell Venue 7 3730
Quelle: Ferra.ru RU→DE
Positive: Good display; rugged design; excellent GPS; balanced performance. Negative: Poor camera; lack of memory for installing bulky applications; poor speakers.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 05.08.2014
Dell Venue 7 – Снова В Деле
Quelle: Notebook-Center.ru RU→DE
Positive: High-quality display; good workmanship; quite powerful energy-efficient processor; good autonomy; good price.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 31.03.2014
Обзор планшета Dell Venue 7 WiFi: поезд уже ушел, а на него еще запрыгивают
Quelle: Zoom RU→DE
Positive: Good battery life; excellent performance; good design.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 18.02.2014

Kommentar

Modell:

Das Dell Venue 7 Tablet ist ein direkter Konkurrent zu Budget-Tablets wie dem Nexus 7, dem Nook HD und dem Kindle Fire HD 7. Suchen Sie ein normales Android-Gerät, so handelt es sich um eine gute Option.

Der 7-Zoll-Bildschirm bietet eine 1280 x 800 Auflösung. Das ist nicht großartig, wird jedoch auf einem 7-Zoll-Bildchirm nicht zu schlecht aussehen. Dank IPS-Technologie sind die Blickwinkel gute und die Farbdarstellung solide. Das Dell ist mit einer 3 MP Kamera an der Rückseite und einer VGA-Kamera an der Vorderseite ausgestattet. Für eine höhere Bildqualität bei Video-Telefonie, wäre es besser, wenn die Front-Kamera mit 3 MP auflösen würde.

Das Tablet wird durch einen 1,6 GHz Intel Atom Z2580 Dual-Core-Prozessor, ein älteres Modell, und 2 GB RAM angetrieben. Das ist für Web-Surfen und etwas Multitasking ausreichend. Ein solides 3D-Spiel wird das Gerät jedoch an seine Grenzen führen. Neuere, hardware-intensivere Spiele verlangsamen das Gerät.

Das Venue 7 verfügt über 16 GB internen Speicher und unterstützt bis zu 64 GB erweiterbaren Speicher. Beim Dell Venue 7 gibt es nichts Spektakuläres. Wenn es nicht in Frage kommt, etwas über das Dell Venue 7 hinaus zu gehen, ist dies ein solides Gerät für einfache Apps, Web-Surfen und Medien-Wiedergabe.

Imagination PowerVR G6400: Multicore (4 Cluster) Grafikchip für ARM-Prozessoren. Wird unter anderem in Intels Merrifield SoCs (z.B. Atom Z3460) eingesetzt.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Atom: Die Intel Atom Serie besteht aus 64-Bit Mikroprozessoren für günstige und stromsparende Notebooks, MIDs oder UMPC. Besonderheit der Architektur, ist das die Befehle nicht wie derzeit üblich (z. B. Intel Core Architekture oder AMD Turion) "out of Order"  sondern  "in  Order"  ausgeführt  werden. Dadurch verliert man zwar einiges an Performance, jedoch spart dies Transistoren und daher Kosten und dadurch auch etwas Strom.


Z3460: Sparsamer Dual-Core-SoC auf Basis der Atom-Architektur "Silvermont" für Tablets und Smartphones. Taktet mit bis zu 1,6 GHz und integriert eine DirectX-11-fähige Grafikeinheit von PowerVR.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


7.00": Diese Display-Größe wird für Smartphones sehr häufig verwendet. Es gibt aber nur wenige Smartphones mit größeren Displays.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


0.295 kg:

Für Smartphones ist das ein relativ hohes Gewicht. Es wird vor allem für Smartphones mit vergleichsweise großem Bildschirm und kleine Tablets eingesetzt.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik.

Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.


74.6%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170

Geräte mit der selben Grafikkarte

Dell Venue 8-3840
PowerVR G6400, Atom Z3480, 8.00", 0.338 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Latitude 11 5175
HD Graphics 515, Core m5 6Y57, 10.80", 0.71 kg
Dell Venue 8 Pro 5855
HD Graphics (Cherry Trail), Atom x5 Z8500, 8.00", 0.377 kg
Dell Venue 10 Pro 5056
HD Graphics (Cherry Trail), Atom x5 Z8500, 10.10", 0.662 kg
Dell Latitude 12 Rugged Tablet
HD Graphics 5300, Core M 5Y71, 11.60", 1.784 kg
Dell Venue 10-7000
PowerVR G6430, Atom Z3580, 10.50", 0.598 kg
Dell Venue 8-7840
PowerVR G6430, Atom Z3580, 8.40", 0.305 kg
Dell Venue 8 Pro 3845
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735G, 8.00", 0.388 kg
Dell Venue 11 Pro 7000
HD Graphics 4200, Core i3 4020Y, 10.80", 0.71 kg
Dell Venue 8 7000
PowerVR G6430, Atom Z3580, 8.40", 0.308 kg
Dell Venue 8 Pro
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3740D, 8.00", 0.388 kg
Dell Venue 8
SGX544, Atom Z2580, 8.00", 0.4 kg

Laptops des selben Herstellers

Dell XPS 13 9320, i7-1260P
Iris Xe G7 96EUs, Alder Lake-P i7-1260P, 13.40", 1.26 kg
Dell Latitude 14 5430 Rugged, i7-1185G7
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1185G7, 14.00", 1.97 kg
Dell Latitude 15 5510-YKY1M
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10610U, 15.60", 1.82 kg
Dell Vostro 13 5301-V078G
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 1.06 kg
Dell Precision 5760-YM7K6
RTX A3000 Laptop GPU, Tiger Lake i9-11950H, 17.00", 2.53 kg
Dell Vostro 15 3510, i7-1165G7 MX350
GeForce MX350, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.69 kg
Dell Vostro 14 5410, i5
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i5-11320H, 14.00", 1.435 kg
Dell XPS 15 9520 RTX 3050 Ti
GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, Alder Lake-S i7-12700H, 15.60", 1.923 kg
Dell XPS 17 9720
GeForce RTX 3050 Laptop GPU, Alder Lake-S i7-12700H, 17.00", 2.474 kg
Dell XPS 13 9305-P42X4
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7, 13.30", 1.23 kg
Dell Latitude 15 9520, i5-1145G7
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7, 15.00", 1.4 kg
Dell Vostro 15 7510, i5-11400H RTX 3050
GeForce RTX 3050 Laptop GPU, Tiger Lake i5-11400H, 15.60", 1.86 kg
Dell Latitude 7330 Rugged Extreme
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1185G7, 13.30", 2.742 kg
Dell Latitude 14 3420-WNC19
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7, 14.00", 1.52 kg
Dell Latitude 15 5521, i5-11500H MX450
GeForce MX450, Tiger Lake i5-11500H, 15.60", 1.79 kg
Dell Latitude 13 7320 Detachable 34TR3
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1140G7, 13.00", 0.789 kg
Dell Precision 15 3560-HYFRK
T500 Laptop GPU, Tiger Lake i7-1165G7, 15.60", 1.59 kg
Preisvergleich
Autor: Stefan Hinum, 19.11.2013 (Update: 19.11.2013)