Notebookcheck

Der MSI GS66 hat eine nervige, kontra-intuitive Besonderheit, die wir uns beim besten Willen nicht erklären können

Der MSI GS66 hat eine nervige, kontra-intuitive Besonderheit, die wir uns beim besten Willen nicht erklären können
Der MSI GS66 hat eine nervige, kontra-intuitive Besonderheit, die wir uns beim besten Willen nicht erklären können
Nach links, um die Helligkeit zu erhöhen, nach rechts, um die Helligkeit zu senken - wait, what?
Allen Ngo (übersetzt von Marvin Glöckner), 🇺🇸 🇷🇺
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

MSI enthüllte auf der CES 2020 sein Gaming-Notebook GS66 Stealth als Nachfolger der älter werdenden GS65-Serie. Das System verfügt über ein neues Gehäusedesign, das zusammen mit der aufgefrischten CPU und GPU für ein frisches Spielerlebnis sorgt. Natürlich wurde auch die Tastatur mit neu angeordneten Tasten und Funktionen neu gestaltet.

Es gibt jedoch eine besondere Änderung, über die wir uns den Kopf zerbrechen: Die F10-Taste dient dazu, die Helligkeit der Tastaturbeleuchtung zu erhöhen, während F11 die Helligkeit verringert. Dieser Ansatz bildet das komplette Gegenteil zu jedem anderen heute auf dem Markt erhältlichen Laptop, bei dem die linke Taste die Helligkeit erhöht, die rechte die Helligkeit senkt, und nicht umgekehrt.

Es geht um ein kleines Detail, das unweigerlich viele Benutzer verärgern wird. Nach dieser Logik würde die Verschiebung eines Lautstärkereglers nach links die Lautstärke erhöhen, während die Verschiebung nach rechts die Lautstärke verringert. Sogar das MSI-eigene Business-Notebook Modern 15 hat die Helligkeitseinstellungen in der richtigen Reihenfolge, so dass uns der umgekehrte Ansatz beim GS66 extrem wundert.

Abgesehen von diesem Kunstgriff ist der GS66 ansonsten ein starker Nachfolger des GS65 in Bezug auf die allgemeine Bauqualität und das visuelle Design, wenn man einige der fragwürdigen Änderungen an der Tastatur übersehen kann. Lesen Sie unseren Test des Systems für einen ausführlichen Bericht.

Dell XPS 13 9300. Die linke Taste verringert die Helligkeit, während die rechte Taste die Helligkeit erhöht.
Dell XPS 13 9300. Die linke Taste verringert die Helligkeit, während die rechte Taste die Helligkeit erhöht.
Microsoft Surface Laptop 3. Auch hier verringert die linke Taste die Helligkeit, während die rechte Taste sie erhöht.
Microsoft Surface Laptop 3. Auch hier verringert die linke Taste die Helligkeit, während die rechte Taste sie erhöht.
MSI GS66. Im Gegensatz zu fast jedem anderen Laptop auf dem Markt erhöht die linke Taste die Helligkeit, während die rechte Taste sie verringert
MSI GS66. Im Gegensatz zu fast jedem anderen Laptop auf dem Markt erhöht die linke Taste die Helligkeit, während die rechte Taste sie verringert

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Der MSI GS66 hat eine nervige, kontra-intuitive Besonderheit, die wir uns beim besten Willen nicht erklären können
Autor: Allen Ngo, 27.08.2020 (Update: 27.08.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.
Marvin Glöckner
Translator: Marvin Glöckner - Translator
Ich hatte eine glückliche Kindheit voller Netzwerkpartys, Peltier-Kühlung, 3dfx-Beschleunigerkarten, Dual-CPU-Mainboards und Wärmeleitpaste überall; gefolgt von einer glücklichen Jugend mit mehr Netzwerkpartys, dem Bau von Gaming Rigs in Akustikgitarren, Pizzakartons und Trompetenkoffer. Als Erwachsener interessiere ich mich mehr für die aufgeräumtere, kompakte Gaming-Welt der Laptops.