Notebookcheck

Der US-Zoll beschlagnahmt 2.000 OnePlus Buds als "AirPods-Fälschungen"

Das Design der OnePlus Buds wurde zwar eindeutig durch die AirPods inspiriert, es gibt aber dennoch viele Unterschiede. (Bild: OnePlus)
Das Design der OnePlus Buds wurde zwar eindeutig durch die AirPods inspiriert, es gibt aber dennoch viele Unterschiede. (Bild: OnePlus)
Die U.S. Customs and Border Patrol hat stolz darüber berichtet, dass gefälschte Apple AirPods im Wert von über 300.000 Euro beschlagnahmt wurden. Das Problem dabei? Es handelt sich bei der Lieferung nicht um Fakes, sondern um OnePlus Buds – und das wird auf der Verpackung auch klar so angegeben. OnePlus will seine Ohrhörer jetzt zurück.
Hannes Brecher,

Der US-Zoll hat in einer Pressemeldung stolz verkündet, 2.000 gefälschte Apple AirPods (ca. 131 Euro auf Amazon) beschlagnahmt zu haben. Aus den Fotos, die auch im unten eingebetteten Tweet zu sehen sind, geht aber eindeutig hervor, dass es sich dabei nicht etwa um eine Fälschung handelt, sondern um die schicken OnePlus Buds (ca. 108 Euro auf Amazon), deren Design zwar eindeutig durch die Marktführer inspiriert wurde, es gibt aber mehr als genug Unterschiede, um nicht als Kopie durchzugehen.

Es mag für Laien schwierig sein, die vielen unterschiedlichen Ohrhörer zu unterscheiden, sie sich am Design von Apples Bestsellern orientieren. Bevor man diese als Fälschungen beschlagnahmt wäre es aber ratsam, die Produktbezeichnung auf der Verpackung zu lesen, denn darauf wird klar angegeben, welches Produkt drinsteckt. OnePlus hat sogar auf den Tweet der CBP reagiert und um die Rückgabe der Ohrhörer gebeten, ein Statement von der Behörde blieb bisher aber aus. 

Stattdessen brüstet sich die U.S. Customs and Border Patrol damit, Apple vor einem Schaden von 398.000 US-Dollar (ca. 335.000 Euro) bewahrt zu haben – eine Zahl, die sich wohl aus der UVP von 2.000 AirPods ergibt, bei den deutlich günstigeren OnePlus Buds geht die Rechnung aber so oder so nicht auf. Es ist noch unklar, ob die OnePlus Buds nun als Fälschungen zerstört werden, um die "amerikanische Öffentlichkeit vor Gefahr zu schützen", oder ob die Behörde ihren Fehler eingestehen und die Ohrhörer an OnePlus zurückgeben wird.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Der US-Zoll beschlagnahmt 2.000 OnePlus Buds als "AirPods-Fälschungen"
Autor: Hannes Brecher, 14.09.2020 (Update: 14.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.