Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gegenklage: Apple verlangt Schadenersatz von Epic Games

Apple wirft Epic Games einen Vertragsbruch vor, der Schadenersatz könnte allerdings nicht allzu teuer werden. (Bild: Lorenzo Rui / Epic Games)
Apple wirft Epic Games einen Vertragsbruch vor, der Schadenersatz könnte allerdings nicht allzu teuer werden. (Bild: Lorenzo Rui / Epic Games)
Apple lässt selten eine Klage auf sich sitzen, schon gar nicht, wenn sie derart provokativ vermarktet wird. Daher hat das Unternehmen nun eine Gegenklage eingereicht, die Epic Games einen Vertragsbruch vorwirft – Epic Games sei nicht der "moderne Robin Hood", für den sich der Konzern ausgibt, sondern lediglich geldgierig, heißt es in der Klageschrift.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Epic Games hat Apple nicht nur verklagt, sondern einen regelrechten PR-Stunt veranstaltet, und dabei beispielsweise Apples berühmten "1984"-Werbespot parodiert, und dabei Apple als bösartiges Regime dargestellt. Der Grund: Der iPhone-Hersteller kassiert einen Anteil von 30 Prozent auf alle App Store-Transaktionen, und das galt auch für die virtuelle Fortnite-Währung, Alternativen dazu sind auf iOS nicht erlaubt.

Als Konsequenz hat Apple wenig überraschend den für Fortnite zuständigen Entwickler-Account gesperrt, sodass das Spiel am iPhone und iPad keine weiteren Updates erhalten wird und nicht mehr heruntergeladen werden kann. Nun hat der Technologiegigant aus Cupertino den Entwickler des beliebten Battle Royale-Spiels auf Schadenersatz verklagt – die genaue Summe ist nicht klar, der Betrag könnte allerdings verhältnismäßig gering sein, da es nur um die paar Stunden gehen dürfte, in denen V-Bucks verkauft wurden, ohne die üblichen 30 Prozent an den App Store abzugeben.

Neben dem Geld verlangt der Konzern aber auch, dass das direkte Bezahl-System, das zuletzt bei Fortnite zum Einsatz kam, dauerhaft aus allen Apps verbannt wird. In der Klageschrift gibt Apple an, dass Epic Games nicht etwa ein "moderner Robin Hood" wäre, dem Multi-Milliarden-Dollar-Konzern gehe es stattdessen nur darum, für die "gigantische Wertschöpfung", die aus dem App Store resultiert, nichts bezahlen zu müssen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Gegenklage: Apple verlangt Schadenersatz von Epic Games
Autor: Hannes Brecher,  8.09.2020 (Update:  8.09.2020)