Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Displayweek 2022 | Die Foldable, Slideable- und QD-OLED-Zukunft schon jetzt: Spannende neue Videos und Prototypen von Samsung und BOE

Das Flex Note von Samsung ist nur eines von vielen Foldables, Slideables und Rollables die auch auf der Displayweek 2022 wieder zu sehen waren.
Das Flex Note von Samsung ist nur eines von vielen Foldables, Slideables und Rollables die auch auf der Displayweek 2022 wieder zu sehen waren.
(Update: Auch Samsungs potentielles Galaxy Book Fold 17 zeigt sich in beeindruckendem Bild) Die Display Week in San Jose geht langsam zu Ende und auch in 2022 stand neben Quantum Dot QD-OLED und MicroLED vor allem die Flexibilität moderner OLED-Panels im Vordergrund, die faltbare und zunehmend auch ausrollbare Displays im Handy erlauben. Das Ausstellungsmaterial wird immer vielfältiger, etwa von Herstellern wie Samsung und BOE, Samsung gewährt zudem einen spannenden Blick in die falt- und ausrollbare Zukunft.
Alexander Fagot,

Jahr für Jahr sehen wir in futuristischen Promovideos, wie toll die faltbare, auszieh- und ausrollbare Zukunft werden wird, noch ist sie aber nicht ganz bei uns angekommen. Sicher, es gibt primär mal das Samsung Galaxy Z Fold3 (hier bei Amazon erhältlich) und das Galaxy Z Flip3 (hier bei Amazon erhältlich) sowie einige primär in China erhältlich Falt-Handys von Huawei, Oppo, Vivo und Honor. Das direkt am Sandstrand ausfaltbare, superdünne Tri-Fold Flex S, das etwa oben oder unten im neuesten Promovideo von Samsung zu sehen ist, bleibt aber vorerst noch Zukunftsmusik und auch von ausziehbaren und ausrollbaren Smartphones sieht man bis dato nur hübsche Rendervideos oder maximal den einen oder anderen Prototypen.

Mehr vom Gleichen oder kommt 2022 etwas Abwechslung?

Samsung wird in diesem Sommer die vierte Foldable-Generation präsentieren und was wir in Form von Galaxy Z Fold4 und Galaxy Z Flip4 da höchstwahrscheinlich sehen werden, ist mehr vom Gleichen. Leichter zwar, mit besseren Kameras und leicht modifiziertem Formfaktor - aber keine Revolution, wenngleich es zumindest Gerüchte gibt, dass in diesem Jahr möglicherweise auch einer der unten ausgestellten Prototypen als drittes Foldable oder Slideable auf den Markt kommen wird.

Micro-LED, Quantum-Dot-OLED und Flex-AMOLED

Samsung zeigt auf der Displayweek neben sündteuren MicroLED-Displays und neuen Fernsehern mit Quantum-Dot (QD) OLED-Displays auch wieder seine bereits 2021 mal ausgestellten Faltwunder, etwas das schon erwähnte Tri-Fold Flex S oder das ebenfalls nicht uninteressante Flex G in zwei Größen. Auch Slideables beziehungsweise Rollables, also ausziehbare Smartphones sind offenbar verstärkt in Entwicklung, nicht nur von Samsung sondern auch von BOE (siehe weiter unten). Im folgenden Video beziehungsweise in den Photos der Ausstellungsstücke sehen wir ein vertikal und ein horizontal ausziehbares Handy.

Samsung Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)
Samsung Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)
Samsung Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)
Samsung Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)

Auch BOE zeigt futuristische Multi-Fold und Slideable-Technik

Wie erwähnt stellt auch der chinesische Display-Hersteller BOE auf der Displayweek in Kalifornien aus. Auch hier ist ein "N-Shaped-Folding-OLED" mit 12,3 Zoll Diagonale im Gepäck, das im ausgefalteten Zustand noch etwas mehr in die Breite geht als Samsungs Flex S. Beim 8 Zoll großen Slideable Prototypen fährt die zusätzliche Displayfläche seitlich aus, wie auch das Video unten demonstriert. Ähnliches haben wir in der Vergangenheit auch schon von Oppo gesehen.

Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)
Displayweek 2022 (Bild: Notebookcheck, Andreas Sebayang)

Update 13.05.2022 09:00 Auch das faltbare Flex-Notebook ist aufgetaucht

Nun ist auch noch ein brandaktuelles Bild von Samsungs faltbarem Laptop mit riesigem Flex-Display zu sehen. Es nennt sich Flex Note und könnte eines jener Foldables sein, das heuer tatsächlich auf den Markt kommt. Bisherige Leaks deuteten auf ein 17 Zoll Notebook, das analog zum Asus Zenbook 17 Fold OLED auch mit Addon-Tastatur als normales Convertible nutzbar sein wird aber aus einem riesigen flexiblen AMOLED-Display an der Innenseite besteht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte es als Teil der Galaxy Books-Reihe starten, also möglicherweise als Galaxy Book Fold beziehungsweise Galaxy Book Fold 17.

Galaxy Book Fold? Das Samsung Flex Note ist ebenfalls auf der Displayweek 2022 zu sehen.
Galaxy Book Fold? Das Samsung Flex Note ist ebenfalls auf der Displayweek 2022 zu sehen.

Quelle(n)

Samsung Display Korea, Ross Young 

Photos: Eigene (Andreas Sebayang)

Update: Ice Universe

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8348 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Die Foldable, Slideable- und QD-OLED-Zukunft schon jetzt: Spannende neue Videos und Prototypen von Samsung und BOE
Autor: Alexander Fagot, 12.05.2022 (Update: 13.05.2022)