Notebookcheck

Die besten Smartphones mit 3,5mm-Klinkenanschluss

Florian Schmitt 👁, Felicitas Krohn, 19.11.2019

Ich will es analog. Laut Herstellern nutzen immer mehr Menschen Bluetooth-Headsets, sodass sich der analoge Klinkenport in Smartphones langsam verabschiedet. Aber es gibt noch einige Hersteller, die dem Audioport die Treue halten. In unserer Bestenliste finden Sie die besten Smartphones mit 3,5mm-Audioanschluss.

Klinkenanschluss des iPhone SE

Während Audiopuristen sowieso darauf schwören, wollen viele Nutzer aus praktischen Gründen nicht auf den 3,5mm-Audioanschluss bei Smartphones verzichten: Wer sich vor gerade erst ein hochwertiges, kabelgebundenen Kopfhörer mit 3,5mm-Anschluss gekauft hat, der will ihn natürlich auch am Smartphone gerne nutzen können. 

Die Hersteller sehen das mittlerweile oft anders und wollen den Platz, den der 3,5mm-Adapter im Gehäuse braucht, lieber für mehr Akkukapazität oder neue Funktionen nutzen. Also statten sie den ohnehin vorhandenen USB-C-Port mit der Möglichkeit zur Audioausgabe aus und ermöglichen per Adapter den Anschluss von Kopfhörern und Headsets mit 3,5mm-Stecker. Aber nicht jeder Nutzer will ein zusätzliches Zubehörteil herumschleppen, das verloren gehen kann und unter Umständen auch die Soundqualität mindert.

Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Artikel die besten Smartphones mit Klinkenstecker vor, einmal im Bereich unter 500 Euro, wo der Klinkenport noch häufiger anzutreffen ist und einmal im Bereich über 500 Euro, wo man schon länger suchen muss, um eine entsprechendes Gerät zu finden.

Hinweis: Zur Berücksichtigung in folgender Liste gilt der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels. Die in folgender Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!

Die besten Smartphones mit Klinkenstecker unter 500 Euro

Pos.Bew.DatumBildModellDickeGewichtGrößeAuflösungOSPreis ab
186%05.2019Huawei P30Huawei P30
HiSilicon Kirin 980
ARM Mali-G76 MP10
6 GB Hauptspeicher, 128 GB UFS 2.1
7.57 mm165 g6.1"2340x1080Android 9.0 Pie
285%03.2017Samsung Galaxy S8Samsung Galaxy S8
Samsung Exynos 8895 Octa
ARM Mali-G71 MP20
4 GB Hauptspeicher, 64 GB UFS 2.1
8 mm155 g5.8"2960x1440Android 7.0 Nougat
385%09.2018Asus ZenFone 5Z ZS620KLAsus ZenFone 5Z ZS620KL
Qualcomm Snapdragon 845
Qualcomm Adreno 630
6 GB Hauptspeicher, 64 GB UFS 2.1
7.9 mm155 g6.2"2246x1080Android 8.0 Oreo
485%03.2018Samsung Galaxy S9Samsung Galaxy S9
Samsung Exynos 9810
ARM Mali-G72 MP18
4 GB Hauptspeicher, 64 GB UFS 2.1
8.5 mm163 g5.8"2960x1440Android 8.0 Oreo
580%04.2016Apple iPhone SEApple iPhone SE
Apple A9
Apple A9 / PowerVR GT7600
2 GB Hauptspeicher, 64 GB eMMC
7.6 mm113 g4"1136x640Apple iOS 9

Platz 1 - Huawei P30

Huawei P30

Das Huawei P30 besitzt eine Leica Triple-Kamera, welche sich neben der Hauptoptik aus einem zusätzlichen Ultraweitwinkel und einem Teleobjektiv zusammensetzt. Letzterer bietet eine dreifache Vergrößerung und bietet einen optischen Bildstabilisator. Die Hauptkamera besitzt einen 40-MP-Sensor und arbeitet in Situationen mit wenig Licht mit Pixel-Binning, um bessere Aufnahmen erstellen zu können.

Das Huawei P30 ist sein Geld wert und besitzt nur kleinere Schwächen.

Im Test überzeugt das Huawei-Smartphone mit durchgehend guten Aufnahmen und einer Vielzahl von Einstellungsmodi. Dazu kommen eine hohe System-Performance und starke Akkulaufzeiten und natürlich gibt es einen 3,5mm-Anschluss an der Unterkante.

Preisvergleich

Platz 2 – Samsung Galaxy S8

Immer noch modern: Das Samsung Galaxy S8.

Mit dem Samsung Galaxy S8 ist Flaggschiff von Samsung in der Liste vertreten. Es ist ein paar Euro günstiger zu haben als das Galaxy S9, besitzt ein immer noch recht modernes Design und könnte sogar die bessere Wahl sein: In unserem Test waren die Akkulaufzeiten des Galaxy S8 deutlich länger als die des Nachfolgers. Mit dem recht neuen Android-Pie-Update für das Galaxy S9 ist dieser Abstand wohl etwas geschrumpft, da es aber nach dem Update wieder andere Probleme gab, bekommt man das ausgereiftere und stabilere System eindeutig mit dem Galaxy S8.

Günstig und immer noch mit viel Leistung: Das Galaxy S8 überzeugt auch Jahre nach seinem Erscheinen.

Dazu gibt es eine tolle Sprachqualität, eine immer noch sehr gute Kamera, schnelle Kommunikationsmodule und ein sehr exaktes GPS. Das Smartphone kostet dabei noch knapp 400 Euro und kann mit aktuellen Oberklasse-Smartphones noch gut mithalten, ist also so gesehen ein echtes Schnäppchen.

Preisvergleich

Platz 3 – Asus ZenFone 5Z

Asus ZenFone 5Z

Das Asus ZenFone 5Z hat in vielen Regionen lange auf sich warten lassen und ist auch weiterhin nicht leicht zu bekommen. Am einfachsten ist es sicherlich über Asus‘ eigenen Online-Store. Es bietet ein 6,2 Zoll großes LC-Display, welches mit einer Full HD+ Auflösung ausgestattet ist und subjektiv eigentlich sehr farbbrillant wirkte, jedoch durch den zu hohen Schwarzwert und PWM-Nutzung im Test negativ auffiel. Das sind aber sicherlich schon die größten Kritikpunkte am ZenFone, denn die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen.

Viel Leistung zum günstigen Preis bietet das Asus Zenfone 5Z.

Neben einem Snapdragon 845 gibt es 6 oder 8 GB RAM sowie 64 beziehungsweise 256 GB UFS-Speicher. Anders als bei vielen Konkurrenten in dieser Preisklasse muss jedoch nicht auf eine Speichererweiterung mittels microSD-Karte verzichtet werden und auch eine Audioklinke ist noch fester Bestandteil des Asus-Smartphones. Ein UKW-Radioempfänger ist ebenfalls an Bord. Die Kameras können uns im Test ebenfalls überzeugen. 

Preisvergleich

Platz 4 - Samsung Galaxy S9

Highend zum Mittelklassentarif: Samsung Galaxy S9

Ein vergleichsweise neues Smartphone der absoluten Oberklasse ist ebenso vertreten: Das Samsung Galaxy S9. Das Phone wurde Anfang 2018 mit einer UVP von rund 850 Euro auf den Markt gebracht. Insofern ist das Galaxy S9 mittlerweile deutlich im Preis gesunken und stellt ein sehr attraktives Angebot für Smartphone-Enthusiasten dar. Zahlreiche Farben sind verfügbar, auch ein Upgrade auf 256 GB Speicher ist möglich, dann ändert sich aber auch der Preis erheblich.

Abgesehen von ein paar Schwächen ist das S9 das Flagship-Phone, das es sein soll und mittlerweile auf erschwingliche Preise gefallen.

In unserem Test konnte das Galaxy S9 mit 85 % gut abschneiden. Das S9 zeichnet sich durch ein tolles Display, schnelle Hardware, Staub- und Wasserdichtheit, per microSD erweiterbaren Speicher, Dual-SIM und eine sehr gute Kamera aus. Die Kritikpunkte sind überschaubar, etwa, dass das Phone unter Last auch sehr heiß werden kann. Die Akkulaufzeit gehört nicht unbedingt zu den Stärken des S9. User, die auf der Suche nach einem sehr guten Smartphone sind, können mit dem Handy ein Schnäppchen machen.

Preisvergleich

Platz 5 – Apple iPhone SE

Apple iPhone SE

Mit dem iPhone SE hat Apple eine starke Neuauflage des iPhone 5s gewagt und steckt die aktuelle Technik aus den großen iPhones in ein extrem kompaktes Gehäuse. Dabei muss der Nutzer keine Kompromisse in Sachen Leistung oder Funktionsumfang eingehen, denn auch im iPhone SE werkelt das kräftige Apple-A9-SoC. 

Das iPhone SE ist schon etwas älter, aber gerade für Liebhaber von handlichen Phones durchaus zeitgemäß.

Im Test konnte das Smartphone unter anderem mit seinem hochwertigen Gehäuse, einem tollen GPS-Empfänger, guten Akkulaufzeiten und einem farbtreuen Display begeistern. Letzteres hat jedoch auch einen recht hohen Schwarzwert. Einen 3,5mm-Anschluss gibt es bei moderneren Apple-Geräten nicht mehr, das iPhone SE bringt ihn aber noch mit.

Dass es lediglich eine 16- und 64-GB-Variante des SE gibt, ist auch schon der einzige Nachteil des Geräts. Das aktuelle iOS 13  ist für das Smartphone verfügbar. 

Preisvergleich

Die besten Smartphones mit Klinkenstecker über 500 Euro

Pos.Bew.DatumBildModellDickeGewichtGrößeAuflösungOSPreis ab
187%07.2019Samsung Galaxy S10 5GSamsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820
ARM Mali-G76 MP12
8 GB Hauptspeicher, 256 GB UFS 2.1
7.9 mm198 g6.7"3040x1440Android 9.0 Pie
286%07.2019Asus ZenFone 6 ZS630KLAsus ZenFone 6 ZS630KL
Qualcomm Snapdragon 855
Qualcomm Adreno 640
6 GB Hauptspeicher, 128 GB UFS 2.1
9.2 mm190 g6.4"2340x1080Android 9.0 Pie
385%03.2019Samsung Galaxy S10eSamsung Galaxy S10e
Samsung Exynos 9820
ARM Mali-G76 MP12
6 GB Hauptspeicher, 128 GB UFS 2.1
7.9 mm150 g5.8"2280x1080Android 9.0 Pie
483%02.2019LG V40 ThinQLG V40 ThinQ
Qualcomm Snapdragon 845
Qualcomm Adreno 630
6 GB Hauptspeicher, 128 GB UFS 2.1
7.7 mm169 g6.4"3120x1440Android 8.1 Oreo
582%03.2019Vivo Nex Dual DisplayVivo Nex Dual Display
Qualcomm Snapdragon 845
Qualcomm Adreno 630
10 GB Hauptspeicher
8.1 mm199 g6.39"2340x1080Android 9.0 Pie

Platz 1 – Samsung Galaxy S10 5G

Samsung Galaxy S10 5G

Das Samsung Galaxy S10 5G besitzt nicht nur ein dediziertes 5G-Modem, sondern auch den größten Akku und mit 6,7 Zoll auch das größte AMOLED-Display der aktuellen Galaxy-S-Reihe. Ansonsten ist die Ausstattung sehr ähnlich gegenüber den anderen Modellen, jedoch haben auch die Kameras ein kleines Upgrade gegenüber dem S10 spendiert bekommen und sowohl auf der Front als auch der Rückseite einen zusätzlichen 3D-Sensor erhalten. Die 8 GB Arbeits- und 256 GB interner Speicher sind für die Geräteklasse angemessen, leider aber nicht erweiterbar. Außerdem ist das S10 5G nur als Single-SIM-Version verfügbar. 

Wer für die Zukunft gerüstet sein will, dabei aber seinen Klinken-Kopfhörer nicht zurücklassen will, für den ist das Galaxy S10 5G eine gute Wahl.

Wer mit letzteren beiden Punkten gut leben kann, der erhält sicherlich das beste Smartphone aus der S10-Reihe und vor allem auch das mit den besten Akkulaufzeiten.

Die Smartphones aus der S10-Generation dürften wohl die letzten High-End-Handys von Samsung sein, die noch einen 3,5mm-Anschluss haben: Das Note10 kam schon ohne diesen Anschluss und gerüchtehalber soll auch die S11-Generation wohl ohne analogen Kopfhöreranschluss auskommen.

Preisvergleich

Platz 2 - Asus ZenFone 6

Asus ZenFone 6

Das Asus ZenFone 6 ist sicherlich nicht in allen Belangen technologische Spitzenklasse, bietet jedoch mit einem Einstiegspreis von rund 500 Euro ein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Das taiwanische Smartphone bietet ein 6,4 Zoll IPS-Display (2.340 x 1.080 Pixel), welches ohne Notch auskommt und deshalb ein hohes Display-Oberflächen-Verhältnis vorweisen kann. Möglich macht dies die nach vorne schwenkbare Hauptkamera, welche sogar zur Gesichtsentsperrung genutzt werden kann und tolle Selfies ermöglicht. Dazu gibt es in der kleinsten Ausstattung 6 GB RAM sowie 128 GB Speicher, welcher sich mittels microSD-Karte erweitern lässt. Ein weiteres Highlight ist darüber hinaus der 5.000 mAh starke Akku.

Schwer zu bekommen, aber günstig und mit guter Ausstattung: Das Asus ZenFone 6 überzeugt.

Das Asus-Smartphone kann im Test überzeugen, aufgrund des vergleichsweisen niedrigen Preises müssen jedoch auch Abstriche hingenommen werden. So besitzt das ZenFone weder eine IP-Zertifizierung, noch beherrscht es kabelloses Laden. Außerdem werden sowohl VoLTE als auch WLAN-Calling nicht unterstützt. Das ZenFone 6 ist fast ausschließlich über den Asus eShop erhältlich.

Preisvergleich

Platz 3 – Samsung Galaxy S10e

Sehr viele Einbußen gibt es beim günstigeren Samsung Galaxy S10e gegenüber den teureren Geschwistern nicht und dennoch bekommt man hier ein sehr gutes High-End-Smartphone: Das Gerät ist gegen Wasser und Staub geschützt, bietet schnelles LTE, sehr exakte Navigation, geringen Stromverbrauch, hohe Leistung und einen farbtreuen AMOLED-Screen.

Hochwertig und nicht allzu teuer: Das Samsung Galaxy S10e ist empfehlenswert.

Unter Last kann das Gerät zwar wegen deutlichem Drosseln der CPU nicht seine volle Power ausspielen und es gibt teils kurze Touchscreen-Aussetzer, das sind aber Kleinigkeiten. Die etwas kurzen Akkulaufzeiten hingegen machen uns da schon eher Sorgen. Für wen das nicht so wichtig ist, der bekommt ein sehr gutes High-End-Smartphone und wohl eines der letzten Samsung-Flaggschiffe mit 3,5mm-Buchse.

Samsung Galaxy S10e

Preisvergleich

Platz 4 – LG V40 ThinQ

LG V40 ThinQ

Das LG V40 ThinQ bietet gleich zwei Objektive an der Front, das zusätzliche Weitwinkelobjektiv soll Gruppenaufnahmen einfacher machen. An der Rückseite gibt es dagegen drei Optiken mit unterschiedlichen Brennweiten vom Weitwinkel- bis zum Teleobjektiv. Die Bildqualität ist bei allen Optiken ordentlich, aber nicht spitze. Die besten Ergebnisse erzielt man bei Videos.

Das LG V40 ThinQ bringt zahlreiche Kameras und guten Klang mit.

Wer Wert auf guten Klang legt, der bekommt mit dem Quad-DAC und natürlich der Audioklinke einiges geboten. Das Smartphone ist gegen die Elemente gewappnet, flott und schick und damit eine gute Wahl. Der Ausgangspreis war recht hoch, bei den meisten Händlern aber mittlerweile auf um die 500 Euro gesunken.

Preisvergleich

Platz 5 – Vivo Nex Dual

Vivo Nex Dual

Was kann man tun, um die lästige Notch für die Frontkamera abzuschaffen? Beim Vivo Nex Dual geht der Hersteller einen ungewöhnlichen weg: Er installiert einfach ein zweites Display an der Rückseite, sodass man die rückwärtige Kamera auch für Selfies nutzen kann. Das klappt dank der hochwertigen AMOLED-Displays auch sehr gut: Es ergibt sich ein komplett notchloses Design an der Front, das Gerät bietet viel Leistung und gute Akkulaufzeiten.

Toller Ansatz, aber leider nur in Fernost erhältlich und sehr teuer: Das Vivo Nex Dual.

Aber das Vivo Nex Dual hat leider andere Probleme: Die Kameras sind nicht auf dem Niveau anderer High-End-Geräte und das bei einem recht hohen Preis. Man kann das Gerät zudem aktuell nur in Fernost kaufen und sollte sich vorher genau über die Garantiebedingungen informieren. Hierzu passt, dass einige Teile des Betriebssystems nicht komplett übersetzt sind und auf Chinesisch verbleiben, selbst wenn man als Sprache "Deutsch" gewählt hat.

Das Vivo Nex Dual ist also ein toller Ansatz, aufgrund der Hemmschuhe aber wohl eher etwas für Individualisten.

Preisvergleich

Fazit

Man merkt, dass bei den High-End-Smartphone die Luft für den 3,5mm-Anschluss dünn wird. Auch bei den günstigeren Smartphones sind es vor allem ältere Geräte, die sich als beste Alternativen platzieren.

Auch wenn aktuelle Mittelklassegeräte noch mit 3,5mm-Audioanschluss ausgeliefert werden und einige Hersteller wie LG dem analogen Audioport noch die Stange halten, wird es wohl in den nächsten Jahren zunehmend schwieriger werden, ein passendes Gerät zu finden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten Smartphones mit 3,5mm-Klinkenanschluss
Autor: Florian Schmitt, 19.11.2019 (Update: 19.11.2019)