Notebookcheck

Dreimal schneller: Affinity Photo, Designer und Publisher erhalten ein Update für ARM-Macs

Das MacBook Air mit Apples M1-Chip soll die beliebten Affinity-Apps rund dreimal schneller ausführen. (Bild: Serif Labs)
Das MacBook Air mit Apples M1-Chip soll die beliebten Affinity-Apps rund dreimal schneller ausführen. (Bild: Serif Labs)
Die ersten Macs auf Basis vom brandneuen M1-ARM-Chip werden schon in wenigen Tagen ausgeliefert, nun gibt es auch schon ein Update für die beliebten Apps Affinity Photo, Affinity Designer und Affinity Publisher, welche die Programme fit für den neuen SoC machen. Die Performance soll auf den ARM-Macs deutlich besser sein als auf den bisherigen Intel-Modellen.
Hannes Brecher,

Serif Labs hat in einem Blogeintrag bekannt gegeben, dass die ausgesprochen beliebten Apps Affinity Photo, Affinity Designer und Affinity Publisher ein Update auf Version 1.8.6 erhalten haben, das die Software für macOS 11 Big Sur und für Apples brandneuen M1-Chip fit macht, der bereits im 13 Zoll MacBook Pro, im MacBook Air und im Mac Mini zum Einsatz kommt.

Das Unternehmen gibt an, dass der leistungsstarke Grafikchip sowie der schnelle Arbeitsspeicher des neuen SoC perfekt für anspruchsvolle grafische Aufgaben geeignet sind – die höhere Performance soll man vor allem bei der Arbeit von Dokumenten mit tausenden Pixel-Ebenen oder bei besonders komplexen Vektor-Objekten merken. Die schnellen Prozessorkerne sollen dagegen dafür sorgen, dass aufwändige Dokumente in Affinity Publisher mit gigantischen Textmengen problemlos gehandhabt werden können.

Serif Labs betont, dass die eigenen Apps den Alternativen von Adobe, also Photoshop, Illustrator und InDesign, mit dem Update zuvorgekommen sind – Photoshop wird laut Apples Angaben erst gegen Anfang nächsten Jahres das Update für den M1-Chip erhalten. Die Apps sollen auf dem neuen SoC deutlich schneller auf Eingaben reagieren, auf dem neuen MacBook Air darf man insgesamt mit einer mehr als dreimal höheren Performance im Vergleich zum Vorgängermodell rechnen.

Affinity Designer ist nur eine der Apps, die bereits fit für macOS 11 Big Sur ist. (Bild: Serif Labs)
Affinity Designer ist nur eine der Apps, die bereits fit für macOS 11 Big Sur ist. (Bild: Serif Labs)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Dreimal schneller: Affinity Photo, Designer und Publisher erhalten ein Update für ARM-Macs
Autor: Hannes Brecher, 12.11.2020 (Update: 12.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.