Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Die Apple AirPods 3 kommen 2021 im Design der AirPods Pro

Die AirPods der dritten Generation sollen das In-Ear-Design der AirPods Pro übernehmen. (Bild: Shawnn Tan, Unsplash)
Die AirPods der dritten Generation sollen das In-Ear-Design der AirPods Pro übernehmen. (Bild: Shawnn Tan, Unsplash)
Wer das In-Ear-Design der AirPods Pro bevorzugt, der muss künftig vielleicht keinen Aufpreis mehr dafür bezahlen. Dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge soll Apple in der ersten Hälfte des nächsten Jahres nämlich die AirPods der dritten Generation auf den Markt bringen, die sich das Design von den teureren TWS leihen.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit den AirPods hat Apple den Markt für komplett drahtlose Ohrhörer zwar nicht erfunden, doch kaum ein Apple-Produkt konnte bereits in seiner ersten Generation derart starke Verkaufszahlen erzielen. Die zweite Generation (ab 135 Euro auf Amazon) brachte schließlich den H1-Chip mit, der vor allem die Akkulaufzeit bei Telefonaten verbessern konnte und die Möglichkeit bot, "Hey Siri" zu nutzen, statt den Sprachassistenten über die berührungsempfindliche Oberfläche an der Außenseite der Ohrhörer zu starten.

Vergangenen Herbst hat Apple das Design der Ohrhörer mit den AirPods Pro (ca. 215 Euro auf Amazon) erstmals von Grund auf überarbeitet. Statt der Passform der verkabelten EarPods (ca. 19 Euro auf Amazon) setzt Apple beim teuersten Modell auf einen traditionelleren In-Ear-Ansatz mit Silikon-Ohrstücken in unterschiedlichen Größen. Damit halten die Ohrhörer in einigen Ohren deutlich besser, Außengeräusche werden neben der aktiven Geräuschunterdrückung auch passiv effektiver isoliert. Die AirPods Pro sollen auch eine bessere Audioqualität sowie ein wetterbeständiges Gehäuse besitzen.

Dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge darf man in der ersten Hälfte des Jahres 2021 mit den AirPods der dritten Generation rechnen, welche das Design der Pro-Variante übernehmen sollen. Mit Details hält sich der Analyst allerdings noch zurück, sodass noch nicht klar ist, ob Apple dabei auch die Feature-Highlights wie etwa die aktive Geräuschunterdrückung übernehmen und zu einem günstigeren Preis anbieten wird.

Quelle(n)

Ming-Chi Kuo, via MacRumors

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5820 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Gerücht: Die Apple AirPods 3 kommen 2021 im Design der AirPods Pro
Autor: Hannes Brecher, 22.06.2020 (Update: 22.06.2020)