Notebookcheck

Lenovo: Umfassende Moto-Roadmap für 2017 verrät interessante Details

Die gesamte Roadmap für Moto-Smartphones des Jahres 2017 fand bereits ihren Weg ins Internet.
Die gesamte Roadmap für Moto-Smartphones des Jahres 2017 fand bereits ihren Weg ins Internet.
Evan Blass hat auf seiner Twitter-Seite ein Bild der Moto-Roadmap für 2017 publiziert. Die Release-Daten sind zwar nicht Teil der Veröffentlichung, dennoch lassen sich einige interessante Erkenntnisse ableiten.

Wer hat Interessen an einem Moto-Smartphone? Alle die jetzt aufgezeigt haben, sollten einen Blick auf die geleakte Roadmap werfen, denn hier sind alle für 2017 erwarteten Smartphones von Lenovo mit Moto-Branding angeführt. Folgende Erkenntnisse können wir aus diesem, von Evan Blass geleakten, Bild ableiten:

  • Das Moto Z wird offenbar dieses Jahr nur in der Moto Z Force-Variante mit Shattershield-Display auf den Markt kommen. Das ist inbesondere für Europa eine gute Nachricht, denn letztes Jahr gab es die "Force-Variante" nur in den USA bei Verizon. Wie erwartet, wird sie MotoMods unterstützen und wie einige andere Smartphones mit Snapdragon 835-SOC mit 1 GB LTE-Modem ausgestattet sein.
  • Das Moto Z Play ist eine Midrange-Variante mit 5,5 Zoll Full HD Display mit MotoMod-Kompatibilität, wenig Überraschung hier.
  • Das bereits gestern in einem Video geleakte Moto X wird mit etwas kleinerem 5,2 Zoll Full HD-Display, Smart Cam (Dual-Variante) und 3D Glas aufwarten. Es bietet allerdings keine Kompatibilität mit den MotoMods, das ist den Moto Z-Varianten vorbehalten.
  • Im Midrange-Bereich bekommt das Moto G5 offenbar bald noch Verstärkung. Moto GS und GS+ werden mit Metal-Chassis nachlegen. Das kleinere Modell bietet ein 5,2 Zoll Full-HD-Display, das größere Plus-Modell ein 5,5 Zoll-Full-HD-Display mit Dual-Cam.
  • Die Moto E-Serie bekommt bald Nachwuchs. Das kleinere Modell bietet ein 5 Zoll HD-Display (720p) mit Fingerabdrucksensor. Das Plus-Modell hat ein 5,5 Zoll HD-Display und setzt mit 5.000 mAh auf einen ausdauernden Akku. 
  • Last but not least wird das unterste Einsteigersegment, wie schon vorab geleakt, durch die Moto C-Serie bedient. Das reguläre Moto C bietet ein 5 Zoll Panel mit der niedrigen Auflösung von nur 480 x 854 Pixel. Das Plus Modell erreicht zumindest die HD-Auflösung (720p) und bietet einen 4.000 mAh Akku.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Lenovo: Umfassende Moto-Roadmap für 2017 verrät interessante Details
Autor: Alexander Fagot, 14.05.2017 (Update: 14.05.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.