Notebookcheck

Micron bringt erste QLC-SSD in den Handel

Micron bringt erste QLC-SSD in den Handel
Micron bringt erste QLC-SSD in den Handel
Intel und Micron arbeiten bereits seit einiger Zeit zusammen an QLC-NAND, nun liefert Micron das erste Modell mit der vier Bits je Zelle speichernden Technologie aus - vorerst allerdings an professionelle Anwender.

Grundsätzlich werden in einer SSD Informationen durch die Darstellung unterschiedlicher Spannungen gespeichert. Dabei lässt sich nicht nur ein Bit je Zelle speichern, sondern auch mehrere - so ist in aktuellen Produkten die Speicherung von drei Bits pro Zelle etabliert, durch eine Stapelung von Zellen (3D-NAND) lassen sich somit beträchtliche Datendichten erzielen.

Nun ist die nächste Evolutionsstufe im Markt angekommen: QLC-Zellen speichern ganze vier Bits je Zelle und ermöglichen damit theoretisch noch höhere Speicherkapazitäten auf gleicher Fläche. Das erste Produkt, welches die Technik nutzt ist dabei die Micron 5210 Ion. Das Modell ist 7 Millimeter hoch und kommt im klassischen 2,5-Zoll-Format und ist in Kapazitäten von bis zu 7,68 Terabyte erhältlich.

Die Datenübertragung soll dabei bis zu 540 MByte/s lesend und 360 MByte/s betragen, die Zahl der gleichzeitigen, zufälligen Eingabe- und Ausgabeoperationen (IOPS) werden auf 90.000 respektive 5.000 beziffert. Die Haltbarkeit der einzelnen Zellen ist mit 1.000 Zyklen erheblich geringer als die von TLC-Speichern, was allerdings nicht überrascht.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Micron bringt erste QLC-SSD in den Handel
Autor: Silvio Werner, 22.05.2018 (Update: 22.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.