Notebookcheck

Sharkoon VG7-W: Günstiges Gehäuse bringt Mesh und auf Wunsch RGB-Beleuchtung mit

Sharkoon VG7-W: Günstiges Gehäuse bringt Mesh und auf Wunsch RGB-Beleuchtung mit
Sharkoon VG7-W: Günstiges Gehäuse bringt Mesh und auf Wunsch RGB-Beleuchtung mit
Sharkoon hat ein neues Gehäuse für preisbewusste Nutzer und insbesondere Videospieler auf den Markt gebracht. Das VG7-W kommt mit einer Mesh-Front und soll so eine gute Belüftung der verbauten Komponenten sicherstellen - und ist optional auch in einer RGB-Variante erhältlich.

Das 45,9 x 20,0 x 43,0 Zentimeter große Gehäuse setzt im Gegensatz zu vielen aktuellen - meist allerdings höherpreisigen - Modellen weder auf ein Seitenfenster aus Hartglas noch auf eine Unterteilung in zwei Kammern.

Dabei bietet der Midi-Tower Platz für ein ATX-, Micro-ATX- oder Mini-ITX-Mainboard, einen bis zu 16,5 Zentimeter hohen CPU-Lüfter und eine maximal 37,5 Zentimeter lange Grafikkarte. Vorinstalliert sind bereits zwei 12-cm-Lüfter in der Front und ein Exemplar an der Rückseite, wobei an der Front großflächig Mesh-Gewebe zum Einsatz kommt. Dabei soll ein Staubfilter die verbauten Komponenten schützen.

Insgesamt lassen sich bis zu drei 3,5-Zoll- und vier 2,5-Zoll-Laufwerke montieren, zudem ist die Installation eines optischen Laufwerks möglich - was inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr darstellt. Während beide Varianten neben den obligatorischen Audioports zwei USB 3.0-Anschlüsse an der Front mitbringen, ist die RGB-Variante zudem mit einer entsprechenden Beleuchtungssteuerung ausgestattet.

Die RGB-Variante des Sharkoon VG7-W soll für 55 Euro in den Handel gelangen, die Varianten mit einfarbig beleuchteten Lüftern sollen für 10 Euro weniger erhältlich sein.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Sharkoon VG7-W: Günstiges Gehäuse bringt Mesh und auf Wunsch RGB-Beleuchtung mit
Autor: Silvio Werner,  1.03.2019 (Update:  1.03.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.