Notebookcheck

Carbide 175R RGB: Günstiges Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Glas-Seitenfenster

Carbide 175R RGB: Günstiges Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Glas-Seitenfenster
Carbide 175R RGB: Günstiges Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Glas-Seitenfenster
Corsair erweitert das eigene Angebot an Gehäusen mit dem Carbide 175R RGB um ein Modell, welches sich eher an preisbewusste Kunden richtet, die allerdings nicht auf eine konfigurierbare Beleuchtung verzichtet wollen. Das Seitenpanel besteht trotzt günstigem Preis aus Glas.

Das 21 x 41,8 x45 Zentimeter große Gehäuse nimmt wie üblich Mainboards bis zum ATX-Formfaktor auf und unterstützt die Montage eines bis zu 16 Zentimeter hohen CPU-Kühlers. Die Grafikkarte darf maximal 33 Zentimeter lang sein, in der Praxis sind dies vergleichsweise kleine Einschränkungen für die Wahl der Hardware.

Während die geschlossene Front die Installation eines optischen Laufwerks verhindert, ist intern die Montage von bis zu zwei 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll- und zwei weiteren 2,5-Zoll-Laufwerken vorgesehen. Bereits vorinstalliert ist frontseitig ein 12-cm-Lüfter, welcher RGB-beleuchtet ist. Weitere Ventilatoren lassen sich an der Front, der Oberseite und der Rückseite anbringen. Alternativ ist die Installation eines Radiators möglich. Die frontseitige Öffnung für Frischluft ist dabei vergleichsweise schmal, was die Kühlung unter Umständen erschweren könnte.

Aktuell hat sich Corsair weder zum Preis noch zum Veröffentlichungstermin in Europa geäußert, in den USA ist das Modell bereits für rund 60 Dollar erhältlich.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Carbide 175R RGB: Günstiges Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Glas-Seitenfenster
Autor: Silvio Werner,  2.05.2019 (Update:  2.05.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.