Notebookcheck

Akasa: Plato X8 ist ein passiv gekühltes Gehäuse für Bean Canyon-NUCs

Akasa: Plato X8 ist ein passiv gekühltes Gehäuse für Bean Canyon-NUCs
Akasa: Plato X8 ist ein passiv gekühltes Gehäuse für Bean Canyon-NUCs
Akasa hat ein neues Gehäuse vorgestellt. Das besonders kompakte Plato X8 setzt auf eine komplett passive Kühlung auch leistungsstärkerer Prozessoren und besteht aus Aluminium, wobei die Kompatibilität zu aktuellen NUC-System mit Coffee Lake-CPUs gegeben ist.

Das Akasa Plato X8 bietet Platz für ein aktuelles NUC-System und dessen integrierten Prozessor, wobei der Hersteller konkret die Kompatibilität zum NUC8i7BEH, NUC8i5BEK, NUC8i5BEH, NUC8i3BEK und NUC8i3BEH angibt. Dadurch wird das Plato X8 mit einer thermische Verlustleistung (TDP) von bis zu 28 Watt konfrontiert.

Zur Kühlung setzt Akasa wie auch bei den Vorgänger-Gehäusen auf Heatpipes, welche die Abwärme direkt von der CPU an die an beiden Seiten angebrachten Kühlrippen weiterleiten sollen, wobei das 24,7 x 24,0 x 3,9 Zentimeter große Gehäuse neben dem NUC-Board auch ein einzelnes, bis zu 9,5 Millimeter hohes 2,5-Zoll-Laufwerk aufnimmt.

Durchführungen ermöglichen die Montage von bis zu zwei WLAN-Antennen, frontseitig sind zwei USB 3.0-Ports, eine Öffnung für den NUC-typischen Infrarot-Empfänger und die üblichen Audioports montiert. Aktuell sind noch keine Informationen zum Marktstart oder Preis verfügbar, der Vorgänger in Gestalt des Plato X7 wird aktuell ab rund 100 Euro angeboten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Akasa: Plato X8 ist ein passiv gekühltes Gehäuse für Bean Canyon-NUCs
Autor: Silvio Werner,  4.02.2019 (Update:  4.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.