Notebookcheck

H510 Elite Premium: Gehäuse mit viel Glas und RGB kostet 150 Dollar

H510 Elite Premium: Gehäuse mit viel Glas und RGB kostet 150 Dollar
H510 Elite Premium: Gehäuse mit viel Glas und RGB kostet 150 Dollar
Gehäuse-Spezialist NZXT hat ein neues Modell der H-Serie vorgestellt. Das H510 Elite zeigt sich dabei als RGB-beleuchteten Midi-Tower, der auch auf Elemente aus Hartglas setzt.

Das 21 x 46 x 42,8 Zentimeter große NZXT Elite Compact ist sowohl an der Front als auch an der Seite mit Hartglas ausgestattet, wodurch ein Blick auf die verbaute Hardware möglich wird.

Die Front wird dabei von den zwei vorinstallierten RGB-Lüftern dominitiert, zusätzlich wird ein entsprechender LED-Streifen mitgeliefert. Die Montage weiterer Lüfter ist an der Front- und Oberseite vorgesehen, alternativ ist die Installation eines Radiators möglich.

Das Gehäuse bietet Mainboards im Mini-ITX, MicroATX- und ATX-Faktor Platz, die Höhe des CPU-Kühlers ist auf 16,5 Zentimeter beschränkt und die Grafikkarte darf maximal 38,1 Zentimeter lang sein.

Wie üblich werden Laufwerke und das Netzteil sichtgeschützt im unteren Teil des Gehäuses untergebracht, wobei die Installation von bis zu drei 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerken vorgesehen ist.

Das Frontpanel bringt neben den üblichen Audioanschlüssen auch je einen USB 3.1 Gen 2 Typ C- und einen Gen 1-Anschluss als Typ A mit. Das Gehäuse soll Juli für 150 US-Dollar erhältlich sein, wobei konkrete Informationen für den deutschen Markt noch fehlen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > H510 Elite Premium: Gehäuse mit viel Glas und RGB kostet 150 Dollar
Autor: Silvio Werner, 28.05.2019 (Update: 28.05.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.