Notebookcheck

Acer Nitro 7 & 5: Viel Leistung im dünnen Metallgehäuse

Acer packt eine ordentliche Menge Gaming-Power in ein 19 mm dünnes Gehäuse. (Bild: Acer)
Acer packt eine ordentliche Menge Gaming-Power in ein 19 mm dünnes Gehäuse. (Bild: Acer)
Auf der Pressekonferenz in New York hat Acer gerade zwei neue Gaming-Notebooks vorgestellt, die ordentlich Leistung und schnelle Displays in ihren dünnen Gehäusen verstecken.

Acer Nitro 7: Markantes Metallgehäuse und schnelles Display

Das auffälligste Merkmal des neuen Nitro 7 ist das durch seine abgeschrägten Ecken besonders markante und 19,9 mm schlanke Aluminiumgehäuse. Das Notebook richtet sich an Gaming-Enthusiasten, was nicht zuletzt beim Display klar wird: Der 15,6 Zoll große Bildschirm kommt mit einem Full HD IPS-Panel und erreicht laut Acer eine Reaktionszeit von gerade mal 3 ms bei einer Bildfrequenz von 144 Hz.

Leider schweigt Acer noch über die verbaute Hardware – die Pressemeldung enthält lediglich den Hinweis auf Intel Core CPUs der 9. Generation sowie "neueste" NVIDIA GPUs. Zumindest beim Speicher macht der Hersteller definitiv keine Abstriche: Zwei M.2 NVMe-Slots für SSDs (PCIe Gen 3 x 4 Lanes), die als RAID konfiguriert werden können sowie eine zusätzliche, bis zu 2 TB fassende Festplatte decken fast jeden Bedarf ab. Beim Arbeitsspeicher kann das Nitro 7 mit bis zu 32 GB DDR4 konfiguriert werden.  

Acer Nitro 5: Möglichst viele Frames pro Euro?

Beim Nitro 5 setzt Acer zwar auf ein ähnliches Design, spart aber an entscheidenden Stellen: Das Gehäuse besteht aus Plastik und das Display ist mit 60 Hz deutlich langsamer, bietet aber die selbe Full HD-Auflösung mit wahlweise einem 15,6 oder 17,3 Zoll großem Panel. Die Angabe über die verbauten Prozessoren und Grafikchips ist genauso ungenau wie beim teureren Bruder – Acer spricht lediglich von Intel Core Prozessoren der 9. Generation und aktuellen NVIDIA GPUs. 

Dafür ist die Speicherausstattung auf demselben hohen Niveau: Zwei M.2 Slots für NVMe SSDs die in RAID geschaltet werden können und bis zu 32 GB DDR4 Arbeitsspeicher. Hier fehlt im Vergleich zum Nitro 7 nur der Platz für die 2,5 Zoll Festplatte. Das Notebook ist mit WiFi 5 (2x2 MU-MIMO) ausgestattet.

Preise und Verfügbarkeit

Das Nitro 7 wird ab Juni 2019 verfügbar sein, die Preise starten bei 1.599 Euro (UVP). Die Notebooks der Nitro 5-Serie werden schon im Mai zu Preisen ab 999 Euro ausgeliefert werden.

Quelle(n)

eigene

Acer

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Acer Nitro 7 & 5: Viel Leistung im dünnen Metallgehäuse
Autor: Hannes Brecher, J. Simon Leitner, 11.04.2019 (Update: 11.04.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.