Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Tech-Giganten trafen sich mit US-Geheimdiensten wegen anstehender Mid-Term-Wahlen

Tech-Giganten trafen sich mit US-Geheimdiensten wegen anstehender Mid-Term-Wahlen
Tech-Giganten trafen sich mit US-Geheimdiensten wegen anstehender Mid-Term-Wahlen
Damit bei den anstehenden Kongresswahlen nicht wieder Russland oder irgendein Anderer vermeintlich Einfluss auf das Ergebniss nimmt, wurden die großen Tech-Unternehmen vom FBI & Co einbestellt, um Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Einige der einflussreichsten Tech-Unternehmen wurden letzten Monat von den US-Geheimdiensten einbestellt, um Vorbereitungen auf die anstehenden Mid-Term-Wahlen zu treffen. Dabei soll verhindert werden, dass es wieder zu groben Einflussnahmens durch z.B. Fake News kommt.

Bei der Präsidentschaftswahl 2016 sollen vor allem russische Agenten Einfluss auf die Wahl ausgeübt haben, insbesondere durch die gezielte Streuung von Fehlinformationen, um unter den amerikanischen Wählern Zweifel zu säen und letztlich bestimmte Wählergrupen zu demobilisieren. U.a. benutzten die Akteure gestohlene Facebook- und Instagram-Accounts von amerikanischen Bürgern, gründeten damit Gruppen, posteten aufhetzende Bilder und Texte und kauften sogar kontroverse Werbeanzeigen.

Und so pilgerten die Repräsentanten von Amazon, Apple, Google, Facebook, Microsoft, Oath, Snap und Twitter laut Bericht der New York Times zu einem Treffen mit den Gesandten der US-Geheimdienste. Facebook durfte dabei den Gastgeber spielen. Leider soll die Einsicht in Informationen recht einseitig gewesen sein, denn während die genannten Unternehmen den Geheimdiensten Einblicke in bestimmte Desinformationskampagnen gewährten, konnten oder wollten das FBI und Homeland Security keine Details darüber weitergeben, auf welche spezifischen Gefahren sich die Firmen einstellen müssten. Welche genauen Vorbereitungen die einzelnen Unternehmen nun treffen müssen ist noch unbekannt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1644 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Tech-Giganten trafen sich mit US-Geheimdiensten wegen anstehender Mid-Term-Wahlen
Autor: Christian Hintze, 26.06.2018 (Update: 26.06.2018)