Notebookcheck

Test Fujitsu Lifebook E558 (i5-8250U, SSD, FHD) Laptop

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Stefanie Voigt, 01.05.2018

Schnörkellos. Fujitsus Business-Notebook punktet mit einem LTE-Modem, Wartungsfreundlichkeit und guten Akkulaufzeiten. Auf ein optisches Laufwerk und eine serielle Schnittstelle muss bei dem neuen Modell der Lifebook-E-Serie aber verzichtet werden.

Das Lifebook E558 zählt zu den Business-Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Mit dem Lifebook E557 haben wir bereits den direkten Vorgänger getestet. Baugleich sind die beiden Geräte nicht. Fujitsu setzt beim E558 auf ein neues Gehäuse und Änderungen bei der Ausstattung. Angetrieben wird der Rechner von einem ULV-Vierkernprozessor der Firma Intel. Zu den Konkurrenten zählen Notebooks wie das Dell Latitude 5590, das HP ProBook 450 G5, das Lenovo ThinkPad E580, das HP Probook 650 G3 und das Lenovo Thinkpad L580.

Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE (Lifebook E Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300-1100 MHz, Single-Channel, 22.20.16.4836
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, Single-Channel, zwei Speicherbänke, eine Bank belegt
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, LG Philips LP156WFB-SPB1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Micron 1100 MTFDDAV256TBN, 256 GB 
, 202 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Sunrise Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2, Sierra Wireless EM7305, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23.9 x 379 x 256
Akku
50 Wh, 3490 mAh Lithium-Ion, wechselbar, 14.4 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Windows 10 Pro DVD, McAfee LiveSafe (Testversion), Winzip (Testversion), 12 Monate Garantie
Gewicht
2.04 kg, Netzteil: 422 g
Preis
1269 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung - Fujitsu setzt beim Lifebook E558 auf ein neues Chassis

Fujitsu verzichtet beim E558 auf ein optisches Laufwerk. In der Folge fällt das Notebook schlanker und leichter aus als die Vorgänger. Keine Änderungen gibt es beim Gehäusematerial: Auch bei dem neuen Modell setzt Fujitsu auf matten, schwarzen Kunststoff. Grobe Verarbeitungsmängel offenbart der Rechner nicht. Mit der Stabilität steht es hingegen nicht zum Besten. So kann die Baseunit ohne großen Kraftaufwand verdreht werden. Dies darf auf dem Preisniveau des E558 nicht auftreten. Auf der Unterseite findet sich eine große Wartungsklappe, die den Zugriff auf den Arbeitsspeicher, die SSD und das LTE-Modul ermöglicht. Der Akku ist nicht fest verbaut. Allerdings setzt Fujitsu auf ein neues Akkuformat. Die Akkus der Vorgänger können nicht mit dem E558 genutzt werden.

An Schnittstellen besteht kein Mangel. So wartet das Notebook mit drei USB-3.1-Gen-1-Steckplätzen (2x Typ-A, 1x Typ-C) auf. Auch drei Videoausgänge (HDMI, Displayport, VGA) befinden sich an Bord. Die bei den Vorgängern noch vorhandene serielle Schnittstelle spart Fujitsu bei dem neuen Modell ein. Die Schnittstellenauswahl ist durch eine Dockingstation erweiterbar. Allerdings können die Dockingstationen, die mit den Vorgängern des E558 genutzt wurden, nicht weiter verwendet werden.

Der verbaute Speicherkartenleser geht es flink an. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 76,5 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 JPG-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 60,6 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Das Wlan-Modul trägt einen Chip (Dual Band Wireless-AC 8265) der Firma Intel. Neben den Wlan-Standards 802.11a/b/g/n unterstützt dieser auch den schnellen ac-Standard. Die von uns unter optimalen Bedingungen (keine weiteren Wlan-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen gut aus.

Größenvergleich

378 mm 257 mm 27.4 mm 2.3 kg379 mm 256 mm 23.9 mm 2 kg374 mm 250 mm 24 mm 2.1 kg376 mm 263 mm 20.9 mm 2.1 kg376 mm 250.65 mm 20.6 mm 2 kg369 mm 252 mm 19.95 mm 1.9 kg

Anschlussausstattung

Linke Seite: Netzanschluss, VGA-Ausgang, 2x USB 3.1 Gen 1 (1x Typ-C, 1x Typ-A), SmartCard Leser
Linke Seite: Netzanschluss, VGA-Ausgang, 2x USB 3.1 Gen 1 (1x Typ-C, 1x Typ-A), SmartCard Leser
Rechte Seite: Audiokombo, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Displayport, Gigabit-Ethernet, Steckplatz für ein Kabelschloss
Rechte Seite: Audiokombo, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Displayport, Gigabit-Ethernet, Steckplatz für ein Kabelschloss
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 5590
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
178.2 MB/s ∼100% +194%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.3 MB/s ∼43% +28%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
  (Toshiba Exceria Pro M501)
76.4 MB/s ∼43% +26%
Fujitsu Lifebook E557
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
74.8 MB/s ∼42% +23%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
68.1 MB/s ∼38% +12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (10.2 - 191, n=267)
60.7 MB/s ∼34% 0%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
60.6 MB/s ∼34%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 5590
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
203.3 MB/s ∼100% +166%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
87.6 MB/s ∼43% +15%
Fujitsu Lifebook E557
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.6 MB/s ∼43% +13%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.1 MB/s ∼42% +13%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
  (Toshiba Exceria Pro M501)
85.7 MB/s ∼42% +12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.5 - 255, n=242)
77 MB/s ∼38% +1%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
76.5 MB/s ∼38%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
628 MBit/s ∼100% +19%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (jseb)
576 MBit/s ∼92% +9%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
527 MBit/s ∼84%
Fujitsu Lifebook E557
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
515 MBit/s ∼82% -2%
Dell Latitude 5590
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
328 MBit/s ∼52% -38%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
326 MBit/s ∼52% -38%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
663 MBit/s ∼100%
Fujitsu Lifebook E557
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
662 MBit/s ∼100% 0%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (jseb)
602 MBit/s ∼91% -9%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
480 MBit/s ∼72% -28%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
299 MBit/s ∼45% -55%
Dell Latitude 5590
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
250 MBit/s ∼38% -62%

Eingabegeräte - Das Fujitsu Notebook bringt eine Tastenbeleuchtung mit

Fujitsu stattet das Lifebook mit einer beleuchteten Chiclet-Tastatur aus. Die glatten, leicht konkav gewölbten Tasten verfügen über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur minimal nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Die Beleuchtung wird mittels einer Funktionstaste gesteuert. Es gibt zwei Helligkeitsstufen. Alles in allem liefert Fujitsu hier eine sehr ordentliche Tastatur, welche die an sie gestellten Anforderungen erfüllt.

Das multitouchfähige Touchpad nimmt eine Fläche von etwa 9,9 x 6 cm in Beschlag. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die leicht angeraute Pad-Oberfläche behindert die Finger nicht beim Gleiten. Unterhalb des Pads finden sich zwei separate, leichtgängige Maustasten. Diese verfügen über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display - Das Fujitsu E558 hat nur einen dunklen Bildschirm zu bieten

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 15,6-Zoll-Display des Lifebook arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Der Bildschirm liefert einen guten Kontrast (1.444:1), die Helligkeit (227,4 cd/m2) fällt hingegen zu gering aus. Hier erwarten wir einen Wert jenseits von 300 cd/m2. Das gebietet das Preisniveau des Rechners. Positiv: Der Bildschirm zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern.

241
cd/m²
233
cd/m²
229
cd/m²
223
cd/m²
231
cd/m²
212
cd/m²
234
cd/m²
228
cd/m²
216
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 241 cd/m² Durchschnitt: 227.4 cd/m² Minimum: 3.1 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 231 cd/m²
Kontrast: 1444:1 (Schwarzwert: 0.16 cd/m²)
ΔE Color 4.83 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 3.49 | 0.64-98 Ø6.3
53% sRGB (Argyll 3D) 34% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.54
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
IPS, 1920x1080, 15.6
Fujitsu Lifebook E557
TN LED, 1366x768, 15.6
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
TN LED, 1920x1080, 15.6
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
IPS LED, 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
IPS LED, 1920x1080, 15.6
Dell Latitude 5590
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
-22%
-7%
-45%
-42%
-53%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
36 (18, 18)
50 (30, 20)
-39%
38 (16, 22, Plateau)
-6%
52.4 (24.8, 27.6)
-46%
48.4 (25.6, 22.8)
-34%
53.2 (26.8, 26.4)
-48%
Response Time Black / White *
25 (15, 10)
26 (22, 4)
-4%
27 (9, 18, Plateau)
-8%
36 (19.6, 16.4)
-44%
37.6 (21.2, 16.4)
-50%
39.6 (23.2, 16.4)
-58%
PWM Frequency
210 (90)
200 (50)
22030 (99)
1000 (98)
Bildschirm
-60%
-67%
-29%
-21%
-25%
Helligkeit Bildmitte
231
214
-7%
351
52%
252
9%
292
26%
243
5%
Brightness
227
213
-6%
345
52%
249
10%
272
20%
234
3%
Brightness Distribution
88
88
0%
95
8%
88
0%
84
-5%
83
-6%
Schwarzwert *
0.16
0.53
-231%
0.65
-306%
0.22
-38%
0.3
-88%
0.19
-19%
Kontrast
1444
404
-72%
540
-63%
1145
-21%
973
-33%
1279
-11%
DeltaE Colorchecker *
4.83
7.93
-64%
11.02
-128%
6.9
-43%
5.8
-20%
6.6
-37%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.42
13.9
-65%
17.68
-110%
18.4
-119%
22.4
-166%
22.3
-165%
DeltaE Graustufen *
3.49
9.37
-168%
13.14
-277%
6.9
-98%
2.3
34%
5.2
-49%
Gamma
2.54 87%
2.32 95%
2.7 81%
2.43 91%
2.12 104%
2.24 98%
CCT
6233 104%
9971 65%
16626 39%
7524 86%
6223 104%
6990 93%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
34
36
6%
52
53%
36.3
7%
37.6
11%
39.2
15%
Color Space (Percent of sRGB)
53
56
6%
81
53%
57.2
8%
58
9%
60.8
15%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-41% / -54%
-37% / -57%
-37% / -31%
-32% / -25%
-39% / -30%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9524 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand liegt die DeltaE-2000-Farbabweichung des Displays bei einem Wert von 4,83. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 40 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 28 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.3 ms).

Fujitsu stattet das Lifebook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien kann das Notebook nur genutzt werden, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt. Die Displayhelligkeit fällt für den Außeneinsatz zu niedrig aus.

Das Lifebook im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).
Das Lifebook im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel).

Leistung - Der Fujitsu Computer hat Mittelklasse-Hardware an Bord

Das Lifebook E558 zählt zu den 15,6-Zoll-Business-Notebooks. Es bietet genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Der Rechner bringt businesstypische Ausstattungsmerkmale wie einen Dockingport und TPM mit. Unser Testgerät ist für etwa 1.100 bis 1.200 Euro zu bekommen. Zum Testzeitpunkt konnten wir nur eine weitere Ausstattungsvariante ausfindig machen.

HWInfo
HWInfo
Intel XTU
Intel XTU

Prozessor

An Bord des Lifebook befindet sich ein Core i5-8250U (Kaby Lake Refresh) Vierkernprozessor der Firma Intel. Die CPU zählt zu den ULV-Modellen (TDP: 15 Watt) der Mittelklasse und sollte die Anforderungen der allermeisten Nutzer befriedigen. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,6 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,4 GHz möglich.

Die von uns durchgeführten Multi-Thread-CPU-Tests der Cinebench Benchmarks bearbeitet der Prozessor kurz mit 2,9 bis 3,1 GHz. Dann sinkt der Takt auf 2,3 bis 2,4 GHz. Die Single-Thread-Tests werden mit 2,9 bis 3,4 GHz durchlaufen. Das Verhalten ist im Netz- und im Akkubetrieb identisch.

Ob der Turbo auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate sinken vom ersten zum zweiten Durchlauf ab und verbleiben dann auf einem Niveau. Der Turbo arbeitet somit mit 2,3 bis 2,4 GHz.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5526
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
17166
Cinebench R10 Shading 32Bit
8331
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
143 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
548 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
42.23 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼67% +1%
Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼67% +1%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66% 0%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (81 - 147, n=94)
141 Points ∼65% -1%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
122 Points ∼56% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 193, n=518)
111 Points ∼51% -22%
Fujitsu Lifebook E557
Intel Core i3-7100U
90 Points ∼41% -37%
CPU Multi 64Bit
Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U
696 Points ∼16% +27%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel Core i5-8250U
596 Points ∼14% +9%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (320 - 730, n=97)
569 Points ∼13% +4%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Core i5-8250U
553 Points ∼13% +1%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
548 Points ∼13%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=524)
336 Points ∼8% -39%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
320 Points ∼7% -42%
Fujitsu Lifebook E557
Intel Core i3-7100U
257 Points ∼6% -53%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U
8356 Points ∼77% +51%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (5349 - 8356, n=42)
5631 Points ∼52% +2%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
5526 Points ∼51%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Core i5-8250U
5420 Points ∼50% -2%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
4942 Points ∼46% -11%
Durchschnitt der Klasse Office
  (667 - 8356, n=675)
3328 Points ∼31% -40%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U
21891 Points ∼44% +28%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (14148 - 22097, n=42)
18261 Points ∼37% +6%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
17166 Points ∼35%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Core i5-8250U
16363 Points ∼33% -5%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
11073 Points ∼22% -35%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1242 - 32009, n=663)
7823 Points ∼16% -54%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (10893 - 13553, n=18)
12606 Points ∼40% +6%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
11866 Points ∼38%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
6314 Points ∼20% -47%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1016 - 13931, n=187)
5713 Points ∼18% -52%
32 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (3148 - 3503, n=18)
3302 Points ∼68% +4%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
3189 Points ∼66%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
2818 Points ∼58% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (595 - 4820, n=187)
2309 Points ∼48% -28%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (10751 - 13486, n=19)
12210 Points ∼44% +11%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
11026 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1834 - 15294, n=61)
7090 Points ∼26% -36%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
6556 Points ∼24% -41%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (3924 - 4243, n=19)
4076 Points ∼71% +3%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
3958 Points ∼69%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U
3508 Points ∼61% -11%
Durchschnitt der Klasse Office
  (934 - 4801, n=61)
3158 Points ∼55% -20%
Geekbench 4.3
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (11269 - 14228, n=23)
12829 Points ∼35% +11%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
11592 Points ∼32%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1736 - 21722, n=69)
8966 Points ∼25% -23%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (3981 - 4330, n=23)
4146 Points ∼65% +2%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U
4046 Points ∼64%
Durchschnitt der Klasse Office
  (957 - 5547, n=69)
3528 Points ∼56% -13%
JetStream 1.1 - Total Score
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel Core i5-8250U (Edge)
235.51 Points ∼67% +5%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel Core i5-8250U (Edge 41)
223.45 Points ∼64%
Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.248.0)
216.69 Points ∼62% -3%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (155 - 256, n=77)
215 Points ∼61% -4%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel Core i5-7200U (Edge 38)
214.17 Points ∼61% -4%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.248.0)
210.53 Points ∼60% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36.7 - 268, n=232)
176 Points ∼50% -21%
Fujitsu Lifebook E557
Intel Core i3-7100U
114.15 Points ∼32% -49%

System Performance

Eine Solid State Disk und ein kräftiger Vierkernprozessor sorgen für ein flink laufendes System. Der Rechner verfügt über mehr als genug Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Dies bestätigen auch die sehr guten Resultate in den PC-Mark-Benchmarks. Eine leichte Steigerung der Gesamtleistung wäre durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) möglich.

PC Mark 10
PC Mark 10
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3464 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4499 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4525 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1006
3781 Points ∼62% +9%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
3757 Points ∼62% +8%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
3729 Points ∼61% +8%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (2986 - 4458, n=67)
3598 Points ∼59% +4%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3464 Points ∼57%
Fujitsu Lifebook E557
HD Graphics 620, 7100U, Toshiba THNSNK256GCS8
3179 Points ∼52% -8%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
HD Graphics 620, 7200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3149 Points ∼52% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=392)
3045 Points ∼50% -12%

Massenspeicher

Fujitsu stattet das Lifebook mit einer SATA-III-SSD der Firma Micron aus. Dieses M.2-2280-Modell verfügt über eine Gesamtkapazität von 256 GB. Davon sind im Auslieferungszustand etwa 202 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz verteilt sich auf die Windows Installation und die Recovery Partition. Die Transferraten fallen gut aus.

Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Sequential Read: 458.8 MB/s
Sequential Write: 378.7 MB/s
512K Read: 332.2 MB/s
512K Write: 325.1 MB/s
4K Read: 26.48 MB/s
4K Write: 77.99 MB/s
4K QD32 Read: 246.6 MB/s
4K QD32 Write: 259.9 MB/s
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Fujitsu Lifebook E557
Toshiba THNSNK256GCS8
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
SanDisk SD8SN8U256G1006
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Toshiba KBG30ZMT128G
Dell Latitude 5590
SK hynix SC311 M.2
Durchschnittliche Micron 1100 MTFDDAV256TBN
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 3.0
-12%
-91%
-4%
11%
6%
-4%
-33%
Write 4k QD32
259.9
201.1
-23%
0.859
-100%
177.7
-32%
118.8
-54%
267
3%
233 (123 - 300, n=22)
-10%
118 (0.154 - 706, n=680)
-55%
Read 4k QD32
246.6
311.4
26%
0.826
-100%
260.2
6%
199.2
-19%
276.4
12%
227 (149 - 248, n=22)
-8%
148 (0.015 - 652, n=680)
-40%
Write 4k
77.99
60.62
-22%
0.866
-99%
52.37
-33%
92.42
19%
74.49
-4%
80.8 (62.4 - 102, n=22)
4%
43.1 (0.009 - 197, n=692)
-45%
Read 4k
26.48
17.5
-34%
0.337
-99%
27.76
5%
33.34
26%
29.11
10%
24.6 (14 - 29, n=22)
-7%
16.6 (0.218 - 148, n=692)
-37%
Write 512
325.1
263
-19%
43.45
-87%
269.7
-17%
134.3
-59%
322.8
-1%
315 (157 - 447, n=22)
-3%
219 (13.7 - 2566, n=689)
-33%
Read 512
332.2
389.5
17%
16.34
-95%
372.5
12%
787.2
137%
352.9
6%
315 (249 - 360, n=22)
-5%
264 (16.3 - 2149, n=689)
-21%
Write Seq
378.7
262.6
-31%
99.95
-74%
451.6
19%
135
-64%
436.4
15%
379 (165 - 471, n=22)
0%
292 (21.1 - 1995, n=692)
-23%
Read Seq
458.8
417.2
-9%
109.4
-76%
502
9%
915.7
100%
498.8
9%
465 (413 - 490, n=22)
1%
410 (37.1 - 2860, n=692)
-11%

Grafikkarte

Eine dedizierte GPU hat das E558 nicht zu bieten. Intels UHD Graphics 620 Grafikkern kümmert sich um die Grafikausgabe. Die GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von 300 bis 1.100 MHz. Die Resultate in den 3DMark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese GPU. Durch die Aktivierung des Dual-Channel-Modus könnte die Leistung noch etwas gesteigert werden, da der Grafikkern dann besser ausgereizt würde. Dies wäre durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls zu erreichen.

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3DMark 11 Performance
1719 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
7057 Punkte
3DMark Fire Strike Score
872 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 1979, n=150)
1703 Points ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1629 Points ∼96% +4%
Dell Latitude 5590
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1619 Points ∼95% +3%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1596 Points ∼94% +1%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1573 Points ∼92%
Fujitsu Lifebook E557
Intel HD Graphics 620, Intel Core i3-7100U
1317 Points ∼77% -16%
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1298 Points ∼76% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5332, n=639)
1284 Points ∼75% -18%

Gaming Performance

Auch wenn es sich beim Lifebook primär um ein Arbeitsgerät handelt, kann es doch einige Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen. Dies gilt für Titel, die keine hohen Anforderungen an die Hardware stellen. Allerdings muss man sich auf niedrige Auflösungen und geringe Qualitätseinstellungen beschränken. Eine Steigerung der Frame-Raten würde durch die Aktivierung des Dual-Channel-Modus erreicht werden.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 44.825.320.97.5fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Übermäßig viel Lärm produziert das Lifebook nicht. Im Leerlauf steht der Lüfter in der Regel still, und es herrscht dann Lautlosigkeit. Unter Volllast dreht er nicht sonderlich stark auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 33,5 dB(A). Der Grund: CPU und GPU arbeiten mit niedrigen Geschwindigkeiten. Etwas lauter wird es im mittleren Lastbereich (34,8 dB(A)).

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 30 / 30 dB(A)
Last
34.8 / 33.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.442.532.930.733.42533.140.329.733.833.13132.938.332.834.532.94029.938.329.829.829.95035.340.236.129.335.36327.528.928.526.327.58025.927.826.726.925.910024.926.525.825.924.912524.225.524.624.624.216023.823.624.124.123.820023.923.822.822.723.925022.722.422.221.322.731523.223.221.520.523.240022.321.52020.822.35002221.619.719.32263021.921.218.618.421.980023.522.218.21823.5100024.723.917.717.324.7125025.325.917.517.125.3160026.522.517.417.226.5200021.920.317.517.221.9250022.320.617.417.122.3315022.420.117.417.322.4400021.319.417.517.521.3500019.718.417.717.619.7630018.918.117.717.818.9800018.518.117.917.818.51000018.21817.817.718.21250018.11817.917.618.11600018.21818.217.818.2SPL34.833.630.23034.8N1.91.71.21.21.9median 22.3median 21.5median 17.9median 17.8median 22.3Delta1.92.61.51.71.9hearing rangehide median Fan NoiseFujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE

Temperatur

Das Lifebook im Stresstest.
Das Lifebook im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Livebook E558 im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise: Der Prozessor arbeitet mit 1,8 bis 1,9 GHz. Der Grafikkern geht mit 550 MHz zu Werke.

Die Erwärmung des Notebooks hält sich in Grenzen. Während des Stresstests wird lediglich an zwei Messpunkten die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 42 °C38 °C29.4 °C 
 32.6 °C34.8 °C27.4 °C 
 25.8 °C26 °C25.3 °C 
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 31.3 °C
27 °C41 °C36.3 °C
26.4 °C26.1 °C30.7 °C
24.9 °C26 °C26.1 °C
Maximal: 41 °C
Durchschnitt: 29.4 °C
Netzteil (max.)  40.2 °C | Raumtemperatur 24.6 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 26.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (+1.5 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Die Stereolautsprecher des E558 haben ihren Platz oberhalb der Tastatur hinter gelochten Abdeckungen gefunden. Sie erzeugen einen ganz ordentlichen Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann. Es fehlt allerdings weitgehend der Bass. Für ein besseres Klangerlebnis empfiehlt sich die Nutzung von Kopfhörern oder externen Lautsprechern.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.330.731.32533.233.833.23132.634.532.64030.829.830.85035.229.335.26328.726.328.78026.926.926.910025.125.925.112526.924.626.916032.624.132.620038.122.738.125036.521.336.531539.420.539.440047.420.847.450055.619.355.663060.318.460.380064.91864.9100062.117.362.1125064.517.164.5160061.417.261.4200061.217.261.2250064.117.164.1315064.317.364.340006117.561500061.517.661.563006717.867800065.517.865.51000063.517.763.51250053.517.653.51600050.417.850.4SPL75.23075.2N32.51.232.5median 61median 17.8median 61Delta11.11.711.135.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseFujitsu Lifebook E558 E5580MP581DEApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (67 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 71% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 63% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 28% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs bestehen nicht. Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 8,3 Watt. Während des Stresstests steigt der Wert auf bis zu 36,7 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.23 / 0.7 Watt
Idledarkmidlight 3.8 / 6.7 / 8.3 Watt
Last midlight 29 / 36.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher Wlan-Test simuliert mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m², und die Energiesparfunktionen sind abgeschaltet. Das Lifebook erreicht eine Laufzeit von 7:09 h. Damit hält es deutlich länger durch als der Vorgänger (4:30 h).

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 50 Wh.
Der Akku verfügt über eine Kapazität von 50 Wh.
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 41)
7h 9min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
HP Probook 650 G3 Z2W44ET
7200U, HD Graphics 620, 48 Wh
467 min ∼18% +9%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
8250U, UHD Graphics 620, 48 Wh
463 min ∼18% +8%
Dell Latitude 5590
8250U, UHD Graphics 620, 51 Wh
444 min ∼17% +3%
Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE
8250U, UHD Graphics 620, 50 Wh
429 min ∼16%
Lenovo ThinkPad E580-20KSCTO1WW
8250U, UHD Graphics 620, 45 Wh
421 min ∼16% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (105 - 964, n=332)
410 min ∼16% -4%
Fujitsu Lifebook E557
7100U, HD Graphics 620, 49 Wh
270 min ∼10% -37%

Pro

+ Kontrastreicher IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ SSD
+ LTE-Modem
+ Wartungsklappe
+ Wechselbarer Akku
+ Dockinganschluss
+ Gute Akkulaufzeiten

Contra

- Dunkler Bildschirm
- Instabile Baseunit

Fazit

Das Fujitsu Lifebook E558 VFY:E5580MP581DE, zur Verfügung gestellt von:
Das Fujitsu Lifebook E558 VFY:E5580MP581DE, zur Verfügung gestellt von:

Das Lifebook E558 zählt zu den Business-Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Wie die Konkurrenz setzt auch Fujitsu auf ULV-Vierkernprozessoren der Firma Intel. Somit mangelt es dem Rechner nicht an Rechenleistung für den Office-Betrieb. Zudem arbeitet das Notebook über den gesamten Lastbereich hinweg leise bis lautlos.

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Ein Tausch der SSD wäre kein Problem, da diese über eine Wartungsklappe zugänglich ist. Das Notebook punktet mit einer runden Schnittstellenauswahl, die durch eine Dockingstation noch vergrößert werden kann.

Die Tastatur hat einen guten Eindruck hinterlassen und eignet sich auch zur Erledigung regelmäßiger Schreibarbeiten. Eine Tastenbeleuchtung ist vorhanden. Verbindung mit der Außenwelt kann nicht nur per Lan und Wlan aufgenommen werden, sondern auch via LTE. Dazu gesellen sich gute Akkulaufzeiten.

Mit dem Lifebook E558 ist ein insgesamt rundes Arbeitsgerät zu bekommen. Trotz eines happigen Kaufpreises weist es Schwächen auf, die im Vorfeld hätten vermieden werden können.

Der matte IPS-Bildschirm erfreut mit stabilen Blickwinkeln und gutem Kontrast. Allerdings fällt die Helligkeit des Displays für ein Gerät der hier vorliegenden Preisklasse zu gering aus. Kritik gebührt dem Gehäuse. Hierbei geht es nicht in erster Linie um das verwendete Material, sondern um die verbesserungswürdige Stabilität: Die Baseunit kann zu deutlich verdreht werden. Ein solcher Mangel darf bei einem Notebook, dessen Kaufpreis sich jenseits von 1.000 Euro bewegt, nicht auftreten.

Nutzer, die bereits die Vorgängermodelle Lifebook E557 und E556 kennen, müssen sich auf einige Änderungen einstellen: So fällt das Gerät im Ganzen schlanker und leichter aus, da Fujitsu kein optisches Laufwerk mehr vorsieht. Ein neues Akkuformat kommt zum Einsatz, so dass die Akkus der Vorgänger nicht weitergenutzt werden können. Zudem können Dockingstationen, die mit den Vorgängern genutzt wurden, ebenfalls nicht mehr verwendet werden. Die serielle Schnittstelle fällt weg und ist laut der Fujitsu Webseite auch nicht optional verfügbar.

Fujitsu Lifebook E558 E5580MP581DE - 01.05.2018 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
77 / 98 → 79%
Tastatur
74%
Pointing Device
87%
Konnektivität
66 / 80 → 82%
Gewicht
63 / 20-67 → 91%
Akkulaufzeit
89%
Display
85%
Leistung Spiele
57 / 68 → 83%
Leistung Anwendungen
87 / 92 → 94%
Temperatur
93%
Lautstärke
94%
Audio
44%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
73%
84%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Fujitsu Lifebook E558 (i5-8250U, SSD, FHD) Laptop
Autor: Sascha Mölck,  1.05.2018 (Update:  1.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.