Notebookcheck

Test Fujitsu Lifebook E548 (i5-8250U, UHD620) Laptop

Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 23.04.2018

Office-Allrounder. Mit dem Lifebook E548 hat Fujitsu ein konkurrenzfähiges 14-Zoll-Business-Notebook im Angebot. Mit seinen vielen Ausstattungsvarianten bietet das E548, zumindest auf dem Papier, alles, was Käufer von einem Office-Laptop erwarten. Ob sich diese Angaben auch in unseren Benchmark-Ergebnissen widerspiegeln, klären wir in unserem Testbericht.

Fujitsu richtet sich mit den Notebooks seiner E-Serie an mobile Office-Anwender, die nicht auf Sicherheit und gute Wartungsmöglichkeiten verzichten wollen. Mit LTE, Smartcard-Reader und einfach wechselbarem Akku sind die meisten Anforderungen an Mobilität und Sicherheit bereits erfüllt. Aber auch in Bezug auf die Leistung können Fujitsus Lifebooks durch verschiedene Ausstattungsvarianten an alle Bedürfnisse angepasst werden. Zur Auswahl stehen neun verschiedene Intel-Prozessoren, die für jedes Budget eine geeignete Option darstellen.

Unser Testgerät, das Lifebook E548, ist mit Intels Core-i5-8250U-Prozessor ausgestattet und setzt auf Intels UHD Graphics 620 für die Darstellung von Bildschirminhalten, 8 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB große SSD runden das Office-Paket ab. Die Auswahl an 14-Zoll-Notebooks mit dieser CPU ist nicht gerade klein, weshalb sich das Lifebook E548 in unserem Test ähnlich ausgestatteten Laptops gegenüberstellen lassen muss.

Wir vergleichen das Fujitsu E548 daher mit Notebooks, die über dieselbe CPU/GPU-Kombination verfügen. Zu unseren Vergleichsgeräten gehören das Slim 14 von Schenker, Die Lenovo ThinkPads E480 und L480, das Asus VivoBook S14 und das EliteBook 840 G5 von HP. Das Preisniveau schwankt dabei zwischen 600 Euro und 1.500 Euro, wodurch ein guter Vergleich der erwartbaren Leistung und Ausstattung möglich ist.

Fujitsu Lifebook E548 (Lifebook E Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, LG Philips LGD05B6, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ, 256 GB 
, 182 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant CX20751/2 @ Intel Kaby Lake-U/Y - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: kombinierter Audioanschluss, Card Reader: SD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24 x 334 x 234
Akku
50 Wh, 3490 mAh Lithium-Polymer, wechselbar, 4 Zellen, Quick-Charge (80 Prozent in 1h), Akkulaufzeit (laut Hersteller): 12 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 0,9 MP, 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, McAfee Multi Access Security (60-tägige Testversion), Waves MaxxAudio (Audio Enhancer), Fujitsu Plugfree Network (Network-Management-Utility), Fujitsu Anytime USB Charge Utility, Fujitsu Battery Utility, Fujitsu Function Manager, Fujitsu DeskUpdate (Trei, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.8 kg, Netzteil: 350 g
Preis
1100 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung - LTE, schnelles WLAN und viel Sicherheit im Lifebook E548

Das Lifebook E548 besteht aus einem stabilen Kunststoffgehäuse. Die angeraute Oberfläche ist sehr griffig und wellenförmige Maserungen auf der Handballenablage sorgen für ein angenehmes Gefühl beim Tippen. Trotz des vergleichsweise hohen Gewichts lässt sich das Notebook nicht mit einer Hand öffnen. Der Deckel sitzt fest und verwindet sich leicht beim Aufklappen des Bildschirms. An der Unterseite des Lifebook E548 kann der Akku ohne Hilfsmittel entnommen werden. Darunter befindet sich der SIM-Kartenslot für den mobilen Datenverkehr. Eine mit zwei Schrauben gesicherte Wartungsklappe gibt den Zugang zu Arbeitsspeicher, SSD und WLAN-Modul frei. In unserem Testgerät ist nur einer der beiden RAM-Slots belegt, so dass sich der Arbeitsspeicher auch nachträglich leicht erweitern lässt.

Der SD-Kartenleser überträgt Daten etwas langsamer als die Konkurrenz, kann aber mit dem Durchschnitt vergleichbarer Geräte mithalten. Im Gegensatz dazu glänzt das Lifebook E548 mit schnellen Datenübertragungsraten im WLAN. Während die Datenempfangsrate etwas hinter den Spitzenwerten der Vergleichsgeräte zurückbleibt, kann sich das Fujitsu-Notebook bei der Übertragung von Daten einen sehr guten Platz sichern. Über die integrierte Webcam lassen sich Videochats in einer brauchbaren Auflösung von 0,9 MP bzw. 1.280 x 720 Bildpunkten durchführen.

Größenvergleich

340 mm 243.5 mm 22.2 mm 1.6 kg334 mm 234 mm 24 mm 1.8 kg335 mm 235 mm 22.5 mm 1.7 kg329 mm 242 mm 19.9 mm 1.8 kg326 mm 234 mm 17.9 mm 1.5 kg328 mm 226.5 mm 14.8 mm 1.2 kg

Anschlussausstattung

Vorderseite: SD-Kartenleser
Vorderseite: SD-Kartenleser
Rückseite: Lüfterauslass
Rückseite: Lüfterauslass
Linke Seite: Netzanschluss, VGA-Port, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-C, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-A, SmartCard-Reader
Linke Seite: Netzanschluss, VGA-Port, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-C, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-A, SmartCard-Reader
Rechte Seite: kombinierter Audioanschluss, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-A, 1x HDMI, 1x GigabitLAN, Kensington-Lock
Rechte Seite: kombinierter Audioanschluss, 1x USB-3.1-Gen1-Typ-A, 1x HDMI, 1x GigabitLAN, Kensington-Lock
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Schenker Slim 14 L17
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.2 MB/s ∼100% +28%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
  (Toshiba Exceria Pro M501)
76.1 MB/s ∼99% +26%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
71 MB/s ∼92% +17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (10.2 - 191, n=277)
62.4 MB/s ∼81% +3%
Fujitsu Lifebook E548
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
60.5 MB/s ∼78%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
38.7 MB/s ∼50% -36%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
  (Toshiba Exceria Pro M501)
87.3 MB/s ∼100% +15%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
85.9 MB/s ∼98% +13%
Schenker Slim 14 L17
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.7 MB/s ∼98% +13%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.5 - 255, n=252)
78.9 MB/s ∼90% +4%
Fujitsu Lifebook E548
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
76.1 MB/s ∼87%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
37.8 MB/s ∼43% -50%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
644 MBit/s ∼100% +22%
Schenker Slim 14 L17
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
592 MBit/s ∼92% +12%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
529 MBit/s ∼82% 0%
Fujitsu Lifebook E548
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
528 MBit/s ∼82%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
335 MBit/s ∼52% -37%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
306 MBit/s ∼48% -42%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
667 MBit/s ∼100% +1%
Fujitsu Lifebook E548
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
658 MBit/s ∼99%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
523 MBit/s ∼78% -21%
Schenker Slim 14 L17
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
518 MBit/s ∼78% -21%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
322 MBit/s ∼48% -51%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
300 MBit/s ∼45% -54%

Eingabegeräte - Fujitsu-Notebook mit klassischem Touchpad

Für ausgiebige Schreibarbeiten am Laptop bietet das Fujitsu Lifebook eine angemessene Tastatur. Der Druckpunkt ist dabei etwas weich und die Oberflächen der Tasten sind sehr glatt. Die Abstände dazwischen sind genau richtig und es kommt nur selten zu Vertippern, die allerdings nicht der Tastatur geschuldet sind. Alle Sondertasten und auch die Pfeiltasten sind gut erreichbar. Die Doppelbelegung der F-Tasten ist standardmäßig auf die Zweitbelegung eingestellt. Dadurch lassen sich Bildschirmhelligkeit, Lautstärke und mehr über diese Tasten steuern. Die zweistufige Tastaturbeleuchtung könnte etwas heller ausfallen, da diese nur bei kompletter Dunkelheit zu erkennen ist.

Als Mausersatz setzt Fujitsu ein klassisches Touchpad mit abgesetzten Maustasten ein. Die raue Oberfläche des Pads überrascht angesichts ihrer Struktur mit guten Gleiteigenschaften. So lässt sich der Mauszeiger präzise steuern und Mausklicks werden zuverlässig durch Tippen auf das Pad ausgelöst. Die Tasten unterhalb des Pads fühlen sich sehr weich an, quittieren dennoch jeden Druck mit einem leisen, aber hörbaren Klickgeräusch.

Display - Lifebook mit IPS-Panel

Subpixel
Subpixel

Fujitsu stattet das Lifebook E548 mit einem IPS-Panel aus, das Bildschirminhalte mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten darstellt. Die Helligkeit des Displays ist nicht besonders hoch, reicht aber aus, um an einem schattigen Plätzchen den Bildschirm lesbar auszuleuchten. Das Kontrastverhältnis ist vergleichsweise niedrig und insgesamt bleibt das Display des Fujitsu Lifebook E548 hinter den meisten Konkurrenzgeräten zurück. Lediglich bei den Reaktionszeiten kann es sich einen der oberen Plätze unserer Vergleichsliste sichern.

231
cd/m²
228
cd/m²
218
cd/m²
246
cd/m²
278
cd/m²
231
cd/m²
242
cd/m²
249
cd/m²
237
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LG Philips LGD05B6
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 278 cd/m² Durchschnitt: 240 cd/m² Minimum: 34 cd/m²
Ausleuchtung: 78 %
Helligkeit Akku: 276 cd/m²
Kontrast: 1030:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 5.57 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 5.63
ΔE Greyscale 4.94 | 0.64-98 Ø6.2
58% sRGB (Argyll 3D) 37% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.6
Fujitsu Lifebook E548
LG Philips LGD05B6, , 1920x1080, 14
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
AUO3B3D, , 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
B140HAN02.4, , 1920x1080, 14
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
BOE CQ NT140WHM-N44, , 1366x768, 14
Schenker Slim 14 L17
LG Philips LGD046D, , 1920x1080, 14
Response Times
-38%
-86%
7%
-22%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
34 (18, 16)
42.4 (19.6, 22.8)
-25%
73 (36, 37)
-115%
42 (22, 20)
-24%
37.6 (19.6, 18)
-11%
Response Time Black / White *
21 (12, 9)
31.6 (18, 13.6)
-50%
33 (19, 14)
-57%
13 (7, 6)
38%
28 (14.8, 13.2)
-33%
PWM Frequency
200 (90)
20490 (99)
Bildschirm
31%
14%
-35%
17%
Helligkeit Bildmitte
278
414
49%
222
-20%
215
-23%
326
17%
Brightness
240
387
61%
209
-13%
208
-13%
320
33%
Brightness Distribution
78
87
12%
73
-6%
81
4%
81
4%
Schwarzwert *
0.27
0.25
7%
0.17
37%
0.4
-48%
0.31
-15%
Kontrast
1030
1656
61%
1306
27%
538
-48%
1052
2%
DeltaE Colorchecker *
5.57
5.5
1%
3.91
30%
9.37
-68%
4.6
17%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
11.01
9.9
10%
7.74
30%
15.84
-44%
10.3
6%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5.63
2.3
59%
DeltaE Graustufen *
4.94
6.4
-30%
1.56
68%
10.52
-113%
4.4
11%
Gamma
2.6 85%
2.31 95%
2.53 87%
2.45 90%
2.24 98%
CCT
7322 89%
7811 83%
6701 97%
11214 58%
5978 109%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
37
56.9
54%
35
-5%
37
0%
55.8
51%
Color Space (Percent of sRGB)
58
88.1
52%
55
-5%
58
0%
85.1
47%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-4% / 20%
-36% / -2%
-14% / -28%
-3% / 11%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
21 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12 ms steigend
↘ 9 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 25 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 25 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Farbraumabdeckung sRGB - 58 %
Farbraumabdeckung sRGB - 58 %
Farbraumabdeckung AdobeRGB - 37 %
Farbraumabdeckung AdobeRGB - 37 %

Der Bildschirm des Lifebook E548 gibt Farben im sRGB-Farbraum mit einer Abdeckung von 58 % wieder. Mit diesem Wert ordnet sich das Gerät auf einem Niveau mit vergleichbaren Geräten ein. Da eine hohe Farbraumabdeckung für die meisten Office-Tätigkeiten nicht entscheidend ist, kann die Farbraumabdeckung als ausreichend bezeichnet werden. Durch die stabilen Blickwinkel des IPS-Panels lassen sich Bildschirminhalte auch aus verschiedenen Richtungen gut vom Display ablesen.

CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Graustufen (kalibirert)
CalMAN - Graustufen (kalibirert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung - Solide System Performance im Lifebook E548

Unser Testgerät bringt genug Leistung mit sich, um die meisten Office-Aufgaben ohne Schwierigkeiten bewältigen zu können. Mit Intels Core i5-8250U, UHD Graphics 620, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB großer SSD steht einem flüssigen Arbeitsalltag nichts im Weg. Komplexe 3D-Anwendungen lassen das Lifebook E548 aber an seine Grenzen stoßen. Für mehr oder weniger Leistung, die sich natürlich auf den Preis auswirkt, stehen Kaufinteressenten laut Datenblatt auch Intel-Prozessoren mit einer Spanne vom Celeron 3965U bis zum Core i7-8650U zur Verfügung.

Prozessor

Intels Core i5-8250U ist ein 4-Kern-Prozessor, der zu Intels 8. Kaby-Lake-Refresh-Generation gehört. Mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz pro Kern und 3,4 GHz Turbotakt erreicht er ca. 40 % mehr Leistung als sein direkter Vorgänger i5-7200U. Wie bei den meisten Notebook-Prozessoren hängt auch beim i5-8250U die verfügbare Leistung maßgeblich vom Kühlsystem ab.

Ebenso wie die meisten Konkurrenzgeräte performt das Lifebook E548 zu Beginn unserer Cinebench-Dauerschleife mit einem sehr hohen Wert, um daraufhin um ca. 30 Punkte zu fallen. Danach bleibt die Leistung aber konstant und liegt auf dem Niveau vergleichbarer Geräte.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Im Vergleich mit der Konkurrenz liegt die Leistung des Lifebook E548 über dem Durchschnitt der Office-Notebookklasse, aber unter dem Durchschnitt anderer Geräte mit Intels Core i5-8250U. Mit einem Unterschied von ca. 10 % zum Durchschnitt, fällt die Abweichung aber nicht allzu groß aus.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Schenker Slim 14 L17
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼67% +1%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel Core i5-8250U
144 Points ∼66% +1%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66% 0%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66% 0%
Fujitsu Lifebook E548
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel Core i5-8250U
142 Points ∼65% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (81 - 147, n=94)
141 Points ∼65% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 199, n=534)
112 Points ∼51% -22%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel Core i5-8250U
620 Points ∼14% +16%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
Intel Core i5-8250U
606 Points ∼14% +13%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
583 Points ∼13% +9%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (320 - 730, n=98)
568 Points ∼13% +6%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel Core i5-8250U
540 Points ∼12% +1%
Fujitsu Lifebook E548
Intel Core i5-8250U
534 Points ∼12%
Schenker Slim 14 L17
Intel Core i5-8250U
533 Points ∼12% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=541)
344 Points ∼8% -36%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
143 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
534 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
41.07 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe

System Performance

In den PC-Mark-Benchmarks zeigt sich das Fujitsu E548 als unterdurchschnittlich performendes Notebook. Das heißt aber keinesfalls, dass es ein unbrauchbarer Laptop ist. Die Gesamtleistung des Systems bleibt lediglich hinter den Erwartungen zurück. Für den Office-Alltag bietet das Lifebook E548 trotz der "Schwächen" im Benchmark genug Leistung. Programme starten schnell und und kurze Wartezeiten gab es nur selten.

Welche Ergebnisse andere Laptops mit Intels Core i5-8250U erzielen, kann auf unserer CPU-Benchmarkseite nachgelesen werden.

PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Schenker Slim 14 L17
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD 960 Pro 512 GB m.2
4006 Points ∼66% +30%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1002
3937 Points ∼65% +28%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
3757 Points ∼62% +22%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3652 Points ∼60% +19%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (2986 - 4458, n=68)
3592 Points ∼59% +17%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
3574 Points ∼59% +16%
Fujitsu Lifebook E548
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3076 Points ∼50%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=407)
3059 Points ∼50% -1%
PCMark 10 - Score
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1002
3612 Points ∼47% +25%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (3407 - 4081, n=65)
3292 Points ∼42% +14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 4597, n=151)
3269 Points ∼42% +13%
Fujitsu Lifebook E548
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
2898 Points ∼37%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
2488 Points ∼32% -14%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
2429 Points ∼31% -16%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
2279 Points ∼29% -21%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3076 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Die verbaute Samsung SSD im Lifebook E548 gehört zu den langsamen Exemplaren. Die Schreib- und Leseraten liegen mindestens 20 % unter denen unserer Vergleichsgeräte und auch den Durchschnitt unserer Messungen bei Office-Geräten unterschreitet das E548. Die SSD ist natürlich immer noch deutlich schneller als eine herkömmlich HDD. Für den von Fujitsu aufgerufenen Gerätepreis bieten andere Hersteller aber deutlich bessere Massenspeicher. Wer möchte, kann die SSD aber durch die vorhandene Wartungsklappe sehr leicht gegen ein schnelleres Exemplar austauschen.

Wie andere Massenspeicher im Vergleich zur SSD im Lifebook E548 abschneiden, kann auf unserer HDD/SSD-Benchmarkseite verglichen werden.

Fujitsu Lifebook E548
Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Toshiba KXG5AZNV256G
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Toshiba KBG30ZMT128G
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
SanDisk SD8SN8U256G1002
Schenker Slim 14 L17
Samsung SSD 960 Pro 512 GB m.2
Durchschnittliche Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 3.0
103%
108%
37%
19%
314%
17%
-13%
Write 4k QD32
270
351.3
30%
351.3
30%
100.2
-63%
192.4
-29%
475.1
76%
235 (189 - 270, n=3)
-13%
121 (0.154 - 706, n=692)
-55%
Read 4k QD32
280.6
244.7
-13%
384.6
37%
197.5
-30%
273.4
-3%
565.3
101%
249 (199 - 281, n=3)
-11%
151 (0.015 - 652, n=692)
-46%
Write 4k
46.41
94.48
104%
111.7
141%
82.29
77%
52.56
13%
196.7
324%
63 (46.4 - 72.3, n=3)
36%
44.3 (0.009 - 197, n=704)
-5%
Read 4k
11.45
30.94
170%
33.56
193%
33.35
191%
28.18
146%
57.71
404%
21.1 (11.5 - 31.5, n=3)
84%
17 (0.218 - 148, n=704)
48%
Write 512
265.7
286.1
8%
351.9
32%
127
-52%
300.6
13%
1480
457%
276 (266 - 297, n=3)
4%
228 (13.7 - 2566, n=701)
-14%
Read 512
318.3
907.9
185%
764.7
140%
714.7
125%
277.5
-13%
815.2
156%
361 (298 - 466, n=3)
13%
275 (16.3 - 2149, n=701)
-14%
Write Seq
378.8
340
-10%
556.2
47%
128.4
-66%
440.3
16%
1995
427%
426 (379 - 511, n=3)
12%
303 (21.1 - 1995, n=704)
-20%
Read Seq
428.3
1929
350%
1463
242%
909.4
112%
480.1
12%
2860
568%
461 (424 - 531, n=3)
8%
425 (37.1 - 2860, n=704)
-1%
Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
Sequential Read: 428.3 MB/s
Sequential Write: 378.8 MB/s
512K Read: 318.3 MB/s
512K Write: 265.7 MB/s
4K Read: 11.45 MB/s
4K Write: 46.41 MB/s
4K QD32 Read: 280.6 MB/s
4K QD32 Write: 270 MB/s

Grafikkarte

Ebenso wie bei den vorangegangenen Benchmarks bleibt die Leistung von Intels UHD Graphics 620 im Lifebook E548 hinter den Erwartungen zurück. Da diese Grafikkarte stark vom verbauten Arbeitsspeicher profitiert, könnte sich allerdings ein besseres Ergebnis erzielen lassen, wenn Dual-Channel-RAM verwendet wird. In unserem Testgerät kommt nur ein einzelner 8 GB großer RAM-Baustein zu Einsatz.

Welche Leistung andere Laptops mit Intels UHD Graphics 620 erreichen, kann auf unserer GPU-Benchmarkseite nachgelesen werden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1743 Points ∼100% +14%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=168)
1714 Points ∼98% +12%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1678 Points ∼96% +9%
Schenker Slim 14 L17
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1666 Points ∼96% +9%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1653 Points ∼95% +8%
Fujitsu Lifebook E548
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1533 Points ∼88%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1518 Points ∼87% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5332, n=657)
1314 Points ∼75% -14%
3DMark 11 Performance
1673 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Das Fujitsu Lifebook E548 ist kein Gaming-Notebook und entsprechend schlecht fallen auch die Benchmark-Ergebnisse aus. Dass die Spiele-Performance nur unzureichend ist, hat unser Testgerät allerdings mit anderen Office-Laptops gemein. Wenn nur ältere Spiele oder Casual-Games infrage kommen, kann das Lifebook aber noch genügend Leistung bereitstellen.

Welche Spiele mit der verbauten Intel UHD Graphics 620 flüssig laufen, kann auf unserer Spiele-Benchmarkseite nachgelesen werden.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 44.7726.2621.767.41fps

Emissionen & Energie - Leises Lifebook von Fujitsu

Geräuschemissionen

Stresstest
Stresstest

Das Lifebook E548 ist im laufenden Betrieb nahezu geräuschlos und unter Last sind die Lüfter nur in sehr leisen Umgebungen zu hören. Auch während unseres einstündigen Stresstests waren die Lüfter kaum wahrzunehmen. Weitere Geräusche, z.B. durch fiepende Spulen, konnten wir bei unserem Testgerät nicht wahrnehmen.

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 30 / 30 dB(A)
Last
35.3 / 33.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.63532.733.831.62530.531.432.833.530.5313232.334.936324028.830.330.429.928.85028.428.12932.428.46327.627.228.52927.68028.326.726.226.728.31002625.525.7262612524.524.825.225.324.516023.424.423.922.723.420023.123.522.42223.125023.223.422.121.423.231523.922.620.820.523.94002221.920.219.82250021.521.519.519.221.563021.721.219.41821.780022.321.818.117.822.3100026.424.717.717.426.4125026.426.317.717.126.4160027.622.817.417.127.6200022.520.517.417.422.5250021.620.517.717.221.63150232117.917.423400020.719.518.117.720.7500020.319.218.117.920.363001918.61817.819800019.218.618.118.119.21000019.118.518.218.119.11250018.718.418.218.118.71600018.918.518.418.218.9SPL35.433.930.33035.4N2.221.41.32.2median 22.3median 21.5median 18.2median 18.1median 22.3Delta1.72.421.51.7hearing rangehide median Fan NoiseFujitsu Lifebook E548

Temperatur

Die Oberflächen des Fujitsu-Notebooks erwärmen sich auch unter Last nicht übermäßig. Die Handballenauflagen bleiben immer kühl und lediglich im hinteren Bereich des Geräts wird die 40-Grad-Marke überschritten. Für den Betrieb auf den Oberschenkeln ist das Lifebook E548 dennoch geeignet. In unserem einstündigen Stresstest steigen die Kerntemperaturen auf 70 °C, die CPU kann den Basistakt von 1,6 GHz aber trotzdem über den gesamten Testzeitraum aufrechterhalten. Mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen ist beim Lifebook daher nicht zu rechnen.

Max. Last
 40.3 °C37.4 °C31.1 °C 
 31.7 °C33.9 °C29.5 °C 
 25.7 °C23.1 °C23.2 °C 
Maximal: 40.3 °C
Durchschnitt: 30.7 °C
30.1 °C42.6 °C33 °C
29.4 °C34.5 °C30.7 °C
26.7 °C26.6 °C26.4 °C
Maximal: 42.6 °C
Durchschnitt: 31.1 °C
Netzteil (max.)  37.4 °C | Raumtemperatur 23.7 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.7 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (+2.4 °C).
Wärmebild im Leerlauf - Oberseite
Wärmebild im Leerlauf - Oberseite
Wärmebild im Leerlauf - Unterseite
Wärmebild im Leerlauf - Unterseite
Wärmebild unter Last - Oberseite
Wärmebild unter Last - Oberseite
Wärmebild unter Last - Unterseite
Wärmebild unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Lifebook E548 sind nur für die gelegentliche Wiedergabe von Audioinhalten geeignet. Tiefe Töne fallen schnell ab, die ausgeglichenen Mitten und Höhen reichen aber für Inhalte mit wenig Bass gerade noch aus. Bei höheren Lautstärken stellt sich ein sehr unangenehmes Scheppern ein, daher können die Notebook-Speaker nur in ruhigen Umgebungen verwendet werden. Für häufigere Anwendungen sollten externe Lautsprecher bzw. Kopfhörer den internen Lautsprechern vorgezogen werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2039.933.839.92541.133.541.1313736374034.829.934.85036.332.436.36337.32937.38036.226.736.210039.32639.312538.525.338.516040.122.740.120042.12242.125042.821.442.831545.520.545.54005019.85050055.619.255.663061.41861.480064.217.864.2100064.317.464.312506517.165160063.117.163.1200062.417.462.425006417.264315064.417.464.4400062.217.762.2500061.617.961.6630064.317.864.3800064.918.164.91000065.618.165.61250056.218.156.21600055.518.255.5SPL75.43075.4N361.336median 61.6median 18.1median 61.6Delta8.31.58.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseFujitsu Lifebook E548Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Fujitsu Lifebook E548 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (65.63 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.2% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 25% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 67% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 28% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 65% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Unter max. Last nimmt das Lifebook E548 knapp 30 Watt Leistung auf. Damit liegt das Fujitsu-Notebook auf einem Niveau mit den meisten vergleichbaren Geräten und das mitgelieferte 65-Watt-Netzteil sollte das Lifebook immer mit ausreichend Energie versorgen können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.22 / 0.37 Watt
Idledarkmidlight 3.1 / 5 / 6.1 Watt
Last midlight 27 / 29.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Akkutest kann das Lifebook E548 mit einer Laufzeit von achteinhalb Stunden den ersten Platz seiner Vergleichsgruppe belegen. An die vom Hersteller angegebenen 12 Stunden reicht dieser Wert zwar nicht heran, in unserem Test ist die Helligkeit mit 150 cd/m² aber relativ hoch. Mit einer niedrigeren Stufe lässt sich vermutlich noch etwas mehr Laufzeit aus dem Akku herausholen.

Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Fujitsu Lifebook E548
8250U, UHD Graphics 620, 50 Wh
507 min ∼19%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
8250U, UHD Graphics 620, 45 Wh
495 min ∼19% -2%
Asus VivoBook S14 S406UA-BV023T
8250U, UHD Graphics 620, 39 Wh
476 min ∼18% -6%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
8250U, UHD Graphics 620, 45 Wh
460 min ∼17% -9%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
8250U, UHD Graphics 620, 50 Wh
447 min ∼17% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (105 - 1104, n=351)
417 min ∼16% -18%
Schenker Slim 14 L17
8250U, UHD Graphics 620, 44 Wh
304 min ∼12% -40%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 27min

Pro

+ gute Wartungsmöglichkeiten
+ wechselbarer Akku
+ viele Sicherheitsfeatures
+ gute Anschlussausstattung

Contra

- langsame SSD
- geringe Displayhelligkeit
- nur 12 Monate Garantie

Fazit - Solides Fujitsu-Notebook für den Büroalltag

Das Testgerät wurde uns zur Verfügung gestellt von: Fujitsu Deutschland
Das Testgerät wurde uns zur Verfügung gestellt von: Fujitsu Deutschland

Das Fujitsu Lifebook E548 hinterlässt in unserem Test einen soliden Eindruck. Die Benchmark-Ergebnisse bleiben zwar etwas hinter unseren Erwartungen zurück, die System Performance ist aber gut und dank der Wartungsmöglichkeiten lassen sich Komponenten wie Arbeitsspeicher und SSD auch nachträglich noch austauschen bzw. aufrüsten.

Käufern des Lifebook E548 bietet Fujitsu ein Allround-Gerät für den Büroalltag, das den meisten Aufgaben gewachsen ist. Mit aufwendigen 3D-Anwendungen stößt das Fujitsu-Notebook aber schnell an seine Grenzen.

Für Kaufinteressenten stellt sich die Frage, wodurch sich das Lifebook E548 von den ThinkPads, Pro- und VivoBooks der Konkurrenz abhebt. Eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es nicht, vor allem im Hinblick auf die Sicherheitsfeatures und Akkulaufzeiten in Verbindung mit dem angemessenen Preis hat Fujitsu die Nase gegenüber unseren Vergleichsgeräten aber ein kleines bisschen vorn.

Fujitsu Lifebook E548 - 23.04.2018 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
74 / 98 → 76%
Tastatur
72%
Pointing Device
78%
Konnektivität
59 / 80 → 74%
Gewicht
65 / 20-67 → 97%
Akkulaufzeit
91%
Display
83%
Leistung Spiele
55 / 68 → 81%
Leistung Anwendungen
79 / 92 → 86%
Temperatur
93%
Lautstärke
94%
Audio
50%
Kamera
42 / 85 → 49%
Durchschnitt
72%
82%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Fujitsu Lifebook E548 (i5-8250U, UHD620) Laptop
Autor: Mike Wobker, 23.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.