Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Nokia G20 Smartphone – Günstiges Einsteigerhandy mit hübschem Design

Kühler Finne. Ein günstiges Smartphone mit großem Display, ausdauerndem Akku und mehreren Kameras bekommt man mit dem Nokia G20. Im Test schauen wir uns an, ob das Smartphone aus Finnland andere Geräten der Preisklasse übertreffen kann.
Nokia G20
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Nokia G20 (G Serie)
Prozessor
Mediatek Helio G35 8 x 2.3 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.50 Zoll 20:9, 1600 x 720 Pixel 270 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 52 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD up to 512 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, GSM (0.2Mbps/​0.1Mbps), UMTS (42Mbps/​5.76Mbps), LTE Cat 4 (150Mbps/​50Mbps) , Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.2 x 164.9 x 76
Akku
5050 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 48 MPix phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps (Camera 1); 5.0MP, wide angle lens (Camera 2); 2.0MP, macro lens (Camera 3); 2.0MP, depth of field (Camera 4)
Secondary Camera: 8 MPix Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, Tastatur: virtual keyboard, charger, SIM tool, headset, 24 Monate Garantie, SAR: 0.489W/​kg (head), 1.023W/​kg (body), Lüfterlos
Gewicht
197 g
Preis
169 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Rating Version
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
76.4 %7
07.2021
Nokia G20
Helio G35, PowerVR GE8320
197 g64 GB eMMC Flash6.50"1600x720
77.3 %7
04.2021
Motorola Moto G10
SD 460, Adreno 610
200 g64 GB eMMC Flash6.50"1600x720
72.5 %7
03.2021
Samsung Galaxy A02s
SD 450, Adreno 506
196 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720
78.9 %7
05.2021
Xiaomi Redmi 9T
SD 662, Adreno 610
198 g128 GB UFS 2.2 Flash6.53"2340x1080

Gehäuse, Ausstattung und Bedienung – Pures Android 11 bei Nokia

169 Euro verlangt Nokia ab Hersteller für das G20. Es stammt nicht aus Nokias Top-Serie, für die auch umfassende Garantie-, Update- und Nachhaltigkeitsversprechen gelten, sondern ist ein etwas einfacheres Smartphone, das sich zwischen Einsteiger- und unterer Mittelklasse platziert.

Bei den Farben und der Oberfläche hat sich Nokia trotz Kunststoffkleid Mühe gegeben: Eine leichte Streifenstruktur und ein leicht reflektierendes Weiß verleihen unserem Testgerät ein durchaus schickes Aussehen. Als zweite Farbvariante ist ein dunkles Blau vorhanden, das ebenfalls leicht reflektiert.

Android 11 ist auf dem Smartphone vorinstalliert, da Nokia mit seinen Smartphone Teil des Android-One-Programms ist, bekommt man ein recht pures Android, auf das keine Nutzeroberfläche aufgesetzt ist. So sollen auch Updates schneller ausgeliefert werden können, da der Hersteller weniger anpassen muss.Auf unserem Gerät sind die Sicherheitspatches zum Testzeitpunkt vom Juni 2021 und damit gerade noch einigermaßen aktuell. Es sind einige wenige Werbeapps auf dem Smartphone vorinstalliert, die sich entfernen lassen.

Weniger überzeugt uns die WLAN-Ausstattung, die sich mit WiFi 4 selbst für diese Preisklasse mittlerweile etwas veraltete anfühlt. Immerhin gibt es keine so gravierenden Geschwindigkeitsprobleme wie beim Samsung Galaxy A02s, sodass das Nokia G20 soliden WiFi4-Speed um die 50 MBit/s bietet, aber das Moto G10 oder auch das Xiaomi Redmi 9T zeigen, dass man unter 200 Euro auch schon WiFi 5 mit deutlich mehr Geschwindigkeit anbieten kann.

Nokia G20
Nokia G20
Nokia G20
Nokia G20
Nokia G20
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Größenvergleich

165.2 mm 75.7 mm 9.2 mm 200 g164.9 mm 76 mm 9.2 mm 197 g164.2 mm 75.9 mm 9.1 mm 196 g162.3 mm 77.3 mm 9.6 mm 198 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (11.9 - 55.3, n=39, der letzten 2 Jahre)
26.6 MB/s ∼100% +113%
Nokia G20
  (Angelbird V60)
12.5 MB/s ∼47%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556033.941.134.935.335.434.634.130.928.729.527.73228.128.529.330.131.529.826.131.72928.53030.83027.92931.731.929.433.229.730.227.327.433.232.929.830.731.63130.830.62327.930.732.830.532.330.533.331.231.830.234.33128.231.233.130.331.531.23630.732.531.435.131.632.427.531.730.930.432.428.231.828.533.829.43133.530.734.531.532.431.6333030.231.330.529.133.332.331.427.130.232.430.429.531.234.130.43230.235.131.631.831.23431.533.233.333.530.632.531.131.530.431.331.42130.430.931.43230.830.933.941.134.935.335.434.634.130.928.729.527.73228.128.529.330.131.529.826.131.72928.53030.83027.92931.731.929.433.229.730.227.327.433.232.929.830.731.63130.830.62327.930.732.830.532.330.533.331.231.830.234.33128.231.233.130.331.531.23630.732.531.435.131.632.427.531.730.930.432.428.231.828.533.829.43133.530.734.531.532.431.6333030.231.330.529.133.332.331.427.130.232.430.429.531.234.130.43230.235.131.631.831.23431.533.233.333.530.632.531.131.530.431.331.42130.430.931.43230.830.914.658.760.559.761.962.360.161.261.160.660.961.860.658.561.759.758.756.657.859.359.659.558.158.560.159.161.958.257.460.560.561.561.960.159.859.857.55859.757.960.458.557.759615958.96160.259.558.356.360.359.660.15859.560.15759.658.36056.958.656.658.759.959.157.259.459.359.458.457.458.760.858.959.259.959.259.558.45857.659.860.560.458.859.760.259.359.55958.657.659.359.259.759.657.957.859.760.758.358.259.458.858.558.259.359.657.659.159.558.558.860.858.658.160.232.347.648.549.348.251.148.650.4Tooltip
Nokia G20 PowerVR GE8320, Helio G35, 64 GB eMMC Flash; Sequential write: Ø31.1 (21-41.1)
Nokia G20 PowerVR GE8320, Helio G35, 64 GB eMMC Flash; Sequential read: Ø58.2 (14.6-62.3)
Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi 9T
802.11 a/b/g/n/ac
295 (206min - 335max) MBit/s ∼100% +528%
Motorola Moto G10
802.11 a/b/g/n/ac
282 (205min - 328max) MBit/s ∼96% +500%
Nokia G20
802.11 b/g/n
47 (24min - 73max) MBit/s ∼16%
Samsung Galaxy A02s
802.11 b/g/n
5.59 (1min - 31max) MBit/s ∼2% -88%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi 9T
802.11 a/b/g/n/ac
287 (200min - 339max) MBit/s ∼100% +512%
Motorola Moto G10
802.11 a/b/g/n/ac
276 (176min - 335max) MBit/s ∼96% +488%
Nokia G20
802.11 b/g/n
46.9 (27min - 66max) MBit/s ∼16%
Samsung Galaxy A02s
802.11 b/g/n
15.5 (12min - 47max) MBit/s ∼5% -67%
0510152025303540455055606570375657342857613330586142304965433455603927546653284466503544375657342857613330586142304965433455603927546653284466503544732427606030326368292763663225576338295563422554644633466350Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø46.5 (27-66)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø46.9 (24-73)

Kameras – Gute Aufhellung

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Es gibt zwar offiziell 4 Kameralinsen im Nokia G20, allerdings lassen sich davon nur 3 auch für Bilder nutzen. Die vierte dient nur der Unterstützung beispielsweise bei Portraitunschärfen.

Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixel auf, macht aber überlicherweise 12-Megapixel-Bilder, es werden also je 4 Pixel genutzt, um einen größeren Bildpunkt zu erzeugen, der dann auch mehr Licht einfängt. Die Bildqualität ist für die Preisklasse ordentlich, insgesamt sollte man aber keine zu starke Aufhellung erwarten und auch Konturen wirken nicht ganz sauber. Die Bildschärfe ist ebenfalls nur durchschnittlich.

Bei wenig Licht oder sogar nur 1 Lux Beleuchtungsstärke hellt die Kamera recht gut auf. Natürlich kommt es zu starkem Bildrauschen und die Schärfe leidet, aber für so ein günstiges Smartphone macht das Nokia G20 recht gute Fotos im Dunkeln.

Ein Teleobjektiv und eine Weitwinkelkamera stehen als zusätzliche Objektive zur Verfügung. Ein optisches Zoomen ist nicht möglich, außer durch das direkte Umschalten zwischen Weitwinkel- und Hauptkamera. Die Telelinse lässt sich nur in einem speziellen Modus nutzen.

Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf und macht solide Selfies bei guter Beleuchtung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low LightWeitwinkelobjektiv
Zum Laden anklicken
ColorChecker
11.6 ∆E
6 ∆E
11.3 ∆E
17.5 ∆E
9.8 ∆E
6.7 ∆E
5.4 ∆E
7.8 ∆E
5.6 ∆E
8.2 ∆E
7.7 ∆E
6.8 ∆E
5.7 ∆E
11.6 ∆E
4.6 ∆E
3.7 ∆E
4.9 ∆E
10.2 ∆E
7.3 ∆E
3.3 ∆E
6.9 ∆E
9 ∆E
9.9 ∆E
6.6 ∆E
ColorChecker Nokia G20: 7.83 ∆E min: 3.34 - max: 17.52 ∆E
ColorChecker
13.8 ∆E
22.3 ∆E
19.3 ∆E
16.2 ∆E
23.6 ∆E
27.5 ∆E
26.2 ∆E
13.5 ∆E
18 ∆E
15.7 ∆E
23.7 ∆E
31.5 ∆E
13.3 ∆E
19.4 ∆E
13.5 ∆E
24.6 ∆E
21 ∆E
23.2 ∆E
25.2 ∆E
25.1 ∆E
25.2 ∆E
21.3 ∆E
16.5 ∆E
11.1 ∆E
ColorChecker Nokia G20: 20.44 ∆E min: 11.11 - max: 31.49 ∆E

Display – So gut wie kein PWM

Subpixelaufnahme
Subpixelaufnahme

Ein 720p-Display ist in dieser Preisklasse noch Standard, das Nokia G20 erfüllt diese Anforderung. Die Helligkeit ist ebenfalls auf Klassenniveau, hier enttäuschte das Motorola Moto G10 in seinem Test. Wenn es nicht zu sonnig ist, sollte man das Smartphone also auch im Freien gut nutzen können.

Der Schwarzwert ist mit 0,44 cd/m² nur auf mittlerem Niveau, der Kontrast mit 1.102:1 ebenfalls. Farben wirken entsprechend nicht blass, aber auch nicht so strahlend wie auf höherwertigen Bildschirmen.

PWM bei geringer Helligkeit stellen wir nur mit seinem sehr hohen Wert fest. Das Flackern des Bildschirms sollte also eigentlich niemand Probleme bereiten.

In Sachen Farbdarstellung zeigt sich ein recht deutlicher Blaustich auf dem Display des Nokia-Smartphones. Einige Farbtöne werden sehr ungenau dargestellt, sodass man bei ausgedruckten Handyfotos eine Überraschung erleben könnte, wenn die Farben ganz anders aussehen.

451
cd/m²
448
cd/m²
430
cd/m²
432
cd/m²
485
cd/m²
447
cd/m²
427
cd/m²
474
cd/m²
426
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 485 cd/m² Durchschnitt: 446.7 cd/m² Minimum: 5.5 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 485 cd/m²
Kontrast: 1102:1 (Schwarzwert: 0.44 cd/m²)
ΔE Color 5.75 | 0.59-29.43 Ø5.5
ΔE Greyscale 5.7 | 0.64-98 Ø5.7
93.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.095
Nokia G20
IPS, 1600x720, 6.50
Motorola Moto G10
IPS, 1600x720, 6.50
Samsung Galaxy A02s
PLS, 1600x720, 6.50
Xiaomi Redmi 9T
IPS LCD, 2340x1080, 6.53
Response Times
-59%
1%
-34%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 ?(25, 19)
67 ?(35, 32)
-52%
48 ?(25, 23)
-9%
44 ?(23, 21)
-0%
Response Time Black / White *
29 ?(16, 13)
48 ?(29, 19)
-66%
26 ?(11, 15)
10%
30 ?(17, 13)
-3%
PWM Frequency
2500000
880.3 ?(25)
-100%
Bildschirm
22%
3%
41%
Helligkeit Bildmitte
485
359
-26%
482
-1%
467
-4%
Brightness
447
347
-22%
460
3%
425
-5%
Brightness Distribution
88
95
8%
92
5%
83
-6%
Schwarzwert *
0.44
0.18
59%
0.44
-0%
0.25
43%
Kontrast
1102
1994
81%
1095
-1%
1868
70%
DeltaE Colorchecker *
5.75
4.89
15%
5.52
4%
1.35
77%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.53
8.13
23%
7.78
26%
2.3
78%
DeltaE Graustufen *
5.7
3.7
35%
6.3
-11%
1.4
75%
Gamma
2.095 105%
2.292 96%
2.54 87%
2.113 104%
CCT
8070 81%
7462 87%
7882 82%
6403 102%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-19% / 6%
2% / 3%
4% / 20%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 69 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 64 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2500000 Hz

Das Display flackert mit 2500000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 2500000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17025 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Wenig Power, aber dafür lange

Nokias günstiges Mittelklassephone ist mit einem MediaTek Helio G35 ausgestattet. Damit kommt es nicht ganz an die Leistung eines Motorola Moto G10 heran, übertrifft aber andererseits Samsungs Galaxy A02s deutlich, sodass es insgesamt auf mittlerem Leistungsniveau für die Preisklasse liegt. In Sachen Grafikleistung kann das Nokia G20 nicht mit ähnlich teuren Smartphones mithalten.

Man spürt im Alltag durchaus, dass nicht viele Leistungsreserven vorhanden sind, beispielsweise, wenn man während aufwändiger Apps die Lautstärke nur mit Verzögerung anpassen kann oder Apps langsam starten. Das ist aber in dieser Preisklasse auch etwas, mit dem man rechnen muss. Der interne Speicher liest und schreibt Daten nur recht langsam.

Das Smartphone erwärmt sich selbst unter längerer, starker Last nie kritisch. Man kann die leicht höheren Gehäusetemperaturen zwar spüren, sie sind aber zu keinem Zeitpunkt unangenehm.

Der kleine Monolautsprecher ist durchschnittlich laut und reicht für ein kleineres Zimmer aus. Der Klang ist sehr höhenbetont und lässt kaum Lust auf längeres Musikhören aufkommen. Per Bluetooth 5.0 oder 3,5mm-Klinke kann man externe Audiogeräte verbinden. Der Klang ist hier gut.

Die Akkulaufzeit in unserem WLAN-Test ist mit 19:46 Stunden gut, dafür sorgt der starke 5.050-mAh-Akku. Zum Laden muss man sich etwas Zeit nehmen: Das Nokia G20 lädt maximal mit 10 Watt.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
170 Points ∼29%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
246 Points ∼41% +45%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
131 Points ∼22% -23%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (163 - 176, n=3)
170 Points ∼29% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1755, n=247, der letzten 2 Jahre)
595 Points ∼100% +250%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
607 Points ∼30%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
1135 Points ∼56% +87%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
493 Points ∼24% -19%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (607 - 965, n=3)
827 Points ∼41% +36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4829, n=247, der letzten 2 Jahre)
2026 Points ∼100% +234%
PCMark for Android
Work 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
5297 Points ∼53%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (5272 - 5309, n=3)
5293 Points ∼53% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 17085, n=66, der letzten 2 Jahre)
9946 Points ∼100% +88%
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
5594 Points ∼70%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
5316 Points ∼66% -5%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
4611 Points ∼57% -18%
Xiaomi Redmi 9T
Qualcomm Snapdragon 662, Adreno 610, 4096
6046 Points ∼75% +8%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (5279 - 5594, n=2)
5437 Points ∼68% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 15299, n=237, der letzten 2 Jahre)
8032 Points ∼100% +44%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
599 Points ∼14%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
1414 Points ∼33% +136%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
820 Points ∼19% +37%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (599 - 928, n=3)
803 Points ∼19% +34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 11895, n=258, der letzten 2 Jahre)
4239 Points ∼100% +608%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
541 Points ∼10%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
1309 Points ∼24% +142%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
711 Points ∼13% +31%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (541 - 853, n=3)
740 Points ∼14% +37%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 31940, n=258, der letzten 2 Jahre)
5449 Points ∼100% +907%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
954 Points ∼32%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
1963 Points ∼65% +106%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1766 Points ∼58% +85%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (954 - 1343, n=3)
1157 Points ∼38% +21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5784, n=256, der letzten 2 Jahre)
3019 Points ∼100% +216%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
341 Points ∼13%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
857 Points ∼32% +151%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
441 Points ∼16% +29%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (341 - 486, n=3)
416 Points ∼16% +22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78 - 9138, n=232, der letzten 2 Jahre)
2678 Points ∼100% +685%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
289 Points ∼10%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
733 Points ∼26% +154%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
362 Points ∼13% +25%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (289 - 412, n=3)
353 Points ∼12% +22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (62 - 11573, n=232, der letzten 2 Jahre)
2837 Points ∼100% +882%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
933 Points ∼33%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
2108 Points ∼74% +126%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1860 Points ∼66% +99%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (933 - 1301, n=3)
1123 Points ∼40% +20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5318, n=232, der letzten 2 Jahre)
2833 Points ∼100% +204%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
373 Points ∼11%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
849 Points ∼25% +128%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
489 Points ∼14% +31%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (373 - 539, n=3)
464 Points ∼13% +24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 9839, n=259, der letzten 2 Jahre)
3463 Points ∼100% +828%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
318 Points ∼8%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
731 Points ∼18% +130%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
405 Points ∼10% +27%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (318 - 462, n=3)
403 Points ∼10% +27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 16221, n=259, der letzten 2 Jahre)
3998 Points ∼100% +1157%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
949 Points ∼31%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
1953 Points ∼64% +106%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1798 Points ∼59% +89%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (839 - 1304, n=3)
1031 Points ∼34% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5793, n=259, der letzten 2 Jahre)
3055 Points ∼100% +222%
GFXBench
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
7.6 fps ∼32%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
11 fps ∼46% +45%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
5.9 fps ∼25% -22%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (7.4 - 7.8, n=3)
7.6 fps ∼32% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 73, n=265, der letzten 2 Jahre)
24 fps ∼100% +216%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
4.2 fps ∼15%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
6 fps ∼21% +43%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
3.4 fps ∼12% -19%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (4.1 - 4.2, n=3)
4.17 fps ∼15% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.95 - 257, n=265, der letzten 2 Jahre)
28.2 fps ∼100% +571%
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
4.8 fps ∼30%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
6.5 fps ∼41% +35%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
3.6 fps ∼23% -25%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (4.7 - 5, n=3)
4.83 fps ∼30% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 60, n=266, der letzten 2 Jahre)
16 fps ∼100% +233%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia G20
Mediatek Helio G35, PowerVR GE8320, 4096
1.5 fps ∼14%
Motorola Moto G10
Qualcomm Snapdragon 460, Adreno 610, 4096
2 fps ∼18% +33%
Samsung Galaxy A02s
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1.2 fps ∼11% -20%
Durchschnittliche Mediatek Helio G35
  (1.5 - 1.5, n=3)
1.5 fps ∼14% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.35 - 101, n=266, der letzten 2 Jahre)
10.9 fps ∼100% +627%
Nokia G20Motorola Moto G10Samsung Galaxy A02sXiaomi Redmi 9TDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
67%
62%
169%
8%
220%
Sequential Read 256KB
256.1
295.9
16%
299
17%
503.34
97%
274 ?(95.6 - 704, n=174)
7%
806 ?(41.9 - 2037, n=272, der letzten 2 Jahre)
215%
Sequential Write 256KB
139.3
172.4
24%
103.9
-25%
252.22
81%
178 ?(40 - 274, n=174)
28%
365 ?(11.9 - 1321, n=272, der letzten 2 Jahre)
162%
Random Read 4KB
63.5
123
94%
84.8
34%
104.54
65%
58.7 ?(11.4 - 149, n=174)
-8%
142 ?(13.5 - 325, n=272, der letzten 2 Jahre)
124%
Random Write 4KB
27.4
64.5
135%
88.5
223%
145.86
432%
29.1 ?(3.4 - 147, n=174)
6%
131 ?(5.5 - 330, n=272, der letzten 2 Jahre)
378%

Temperatur

Max. Last
 39.6 °C35.8 °C35.1 °C 
 39.6 °C35.9 °C35.4 °C 
 38.4 °C35.8 °C35.5 °C 
Maximal: 39.6 °C
Durchschnitt: 36.8 °C
34.2 °C35.6 °C39.7 °C
34.9 °C35.5 °C37.5 °C
34.3 °C35.6 °C38.8 °C
Maximal: 39.7 °C
Durchschnitt: 36.2 °C
Netzteil (max.)  38.9 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.2 °C (von 22.4 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.9 °C.


Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.735.42536.134.23126.930.14032.429.65034.328.8632722.78018.918.310018.417.312517.817.516015.120.220014.526.525012.333.131511.339.54009.747.350011.554.863014.560.480015.164.7100015.369.5125012.469.1160011.870.7200010.967.9250011.264.3315015.258.7400017.765.250002072.6630018.674.6800017.165.61000018.164.71250018.365.41600021.857.7SPL28.280.6N0.944.7median 15.1median 64.3Delta3.113.94335.136.834.936.82930.631.53430.92927.625.518.729.319.623.921.914.233.311.340.811.747.19.754.49.356.611.861.313.76117.364.916.270.311.170.710.372.510.470.111.667.412.666.413.967.715.27215.667.916.369.216.563.916.465.917.15770.660.268.865.971.426.48125.712.522.219.226.50.847.9median 13.9median 64.92.49.9hearing rangehide median Pink NoiseNokia G20Motorola Moto G10
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Nokia G20 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 38.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 14% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 86% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 10% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Motorola Moto G10 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 26% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 63% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 52% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 39% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Nokia G20
5050 mAh
Motorola Moto G10
5000 mAh
Samsung Galaxy A02s
5000 mAh
Xiaomi Redmi 9T
6000 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
1186
1038
-12%
1201
1%
1385
17%
903 ?(442 - 1953, n=278, der letzten 2 Jahre)
-24%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
19h 46min

Pro

+ schickes Design
+ Tele- und Weitwinkelkamera
+ Kamera mit guter Aufhellung
+ pures Android
+ gute Laufzeiten
+ (so gut wie) kein PWM

Contra

- nur WiFi 4
- mäßige Kameraschärfe
- Lautsprecherklang dünn
- langsamer Speicher

Fazit – Eine solide Wahl

Im Test: Nokia G20. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Nokia G20. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Wer viel Leistung erwartet, einen großartigen Bildschirm und nur die besten Materialien, der ist beim Nokia G20 nicht richtig. Aber das kann man für knapp 170 Euro auch nicht erwarten. Vielmehr bekommt man ein in allen Bereichen ordentlich designtes Smartphone, das schick aussieht, stabil ist, lange durchhält und ausreichend Leistung für den Alltag bietet.

Die Kamera kann sogar noch ein bisschen glänzen, indem sie ein Tele- und ein Weitwinkelobjektiv mitbringt und bei dunklen Szenen recht gut aufhellt. Zu viel sollte man aber auch hier nicht erwarten: In Sachen Bildschärfe ist sie nur auf dem recht niedrigen Niveau der Preisklasse.

Das Nokia G20 ist ein solides und günstiges Smartphone für Einsteiger.

Nokia liefert also zu einem günstigen Preis ein Smartphone, das in diese Klasse passt. Etwas schnelleres WLAN hätte es zwar sein dürfen, aber insgesamt leistet sich das Smartphone keine großen Schwächen.

Bei den Alternativen sieht es wie folgt aus: Vom Samsung Galaxy A02s raten wir aufgrund der sehr geringen WLAN-Geschwindigkeiten eher ab. Das Motorola Moto G10 wiederum kann in diesem Punkt seine Stärken ausspielen, allerdings ist der Bildschirm nicht so hell. Hier sollten Sie also vor dem Kauf schauen, welche Bereiche eines Smartphones für Sie wichtiger sind.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nokia G20 bekommt man bei unserem Leihsteller notebooksbilliger.de, aber auch bei zahlreichen anderen Händlern wie Amazon oder Cyberport. Die Preise beginnen zum Testzeitpunkt bei circa 160 Euro.

Nokia G20 - 21.07.2021 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
83%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
94%
Konnektivität
37 / 70 → 53%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
93%
Display
82%
Leistung Spiele
4 / 64 → 7%
Leistung Anwendungen
61 / 86 → 71%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
54 / 90 → 60%
Kamera
56%
Durchschnitt
70%
76%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 882 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Nokia G20 Smartphone – Günstiges Einsteigerhandy mit hübschem Design
Autor: Florian Schmitt, 22.07.2021 (Update: 22.07.2021)