Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Oppo Find X3 Pro - Das Smartphone mit der Mikroskopkamera

Mehr Farben. Das Find X3 Pro ist Oppos Antwort auf das Samsung Galaxy S21 Ultra und offeriert damit ein Highend-Smartphone, das vor allem in puncto Kamera andere Wege beschreitet. Gegenüber dem Vorgänger wurde einiges verbessert, doch der Test offenbart auch kleinere Rückschritte.

Das Oppo Find X3 Pro ist der Nachfolger des Find X2 Pro und betreibt in puncto Spezifikationen viel Feintunig. So befindet sich nun ein neueres SoC sowie modernerer Speicher im Smartphone wieder. Der Arbeitsspeicher verweilt unverändert bei 12 GB, jedoch wird hierzulande nur die 256-GB-Speichervariante offeriert – im letzten Jahr waren es noch 512 GB. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass weitere Modelle in Europa folgen.

Ein besonderes Augenmerk legt Oppo auf die Kamera, welche erstmal auf einen exklusiven Sensor von Sony setzt, was aber zeitlich beschränkt ist. Diesen verbauen die Chinesen direkt zweimal und haben zwar auch einen optischen Zoom an Bord, setzen jedoch nicht auf enorm lange Brennweiten, sondern gehen mit der Mikroskopkamera mehr in die Tiefe.

Beim Preis zeigt sich Oppo selbstbewusst und verlangt 1.149 Euro für sein Flagship-Smartphone.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Oppo Find X3 Pro (Find X3 Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 888 5G 8 x 1.8 - 2.8 GHz, Cortex-X1 / A78 / A55 (Kryo 680)
Hauptspeicher
12288 MB 
, LPDDR5
Bildschirm
6.70 Zoll 20.1:9, 3216 x 1440 Pixel 526 PPI, Capacitive, AMOLED, 10 Bit Colors, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 236.9 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Geomagnetic, Colour Temperature, Proximity, Accelerometer, Gravity, Gyroscope, Pedometer , OTG
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (Band 1, 2, 4, 5, 6, 8, 19), 4G (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 32, 34, 38, 39, 40, 41, 66), 5G (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41, 77, 78, 79), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.26 x 163.6 x 74
Akku
17.41 Wh, 4500 mAh Lithium-Ion, 2x 2250 mAh, 3.87 V, SuperVOOC 2.0, AirVOOC
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (Sony IMX766, f/1.8, 1/1.56", PDAF, OIS) + 50 MPix (Ultra wide, IMX766, f/2.2, PDAF, 110,3°) + 13 MPix (2x optical Tele, f/2.4) + 3 MPix (Microscope, f/3.0); Camera2-API-Level: Level 3
Secondary Camera: 32 MPix (f/2.4)
Sonstiges
Lautsprecher: Dual, Tastatur: Onscreen, 65W-Charger, USB-Cabel, ColorOS 11.2, 24 Monate Garantie, Body-SAR: 1.221 W/kg, Head-SAR: 0.881 W/kg; GNSS: GPS (Dual-Band), Glonass (Single-Band), BeiDou (Triple-Band), Galileo (Dual-Band), Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
193 g, Netzteil: 142 g
Preis
1149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
03.2021
Oppo Find X3 Pro
SD 888 5G, Adreno 660
193 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
90 %
02.2021
Samsung Galaxy S21 Ultra
Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14
227 g128 GB UFS 3.1 Flash6.80"3200x1440
88 %
12.2020
Xiaomi Mi 10 Ultra
SD 865, Adreno 650
223 g128 GB UFS 3.1 Flash6.67"2340x1080
89 %
12.2020
Apple iPhone 12 Pro Max
A14, A14 Bionic GPU
228 g128 GB NVMe6.70"2778x1284
86 %
03.2020
Oppo Find X2 Pro
SD 865, Adreno 650
202 g512 GB UFS 3.0 Flash6.70"3168x1440

Gehäuse - Find X3 Pro mit außergewöhnlichem Kameradesign

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gegen den aktuellen Trend wird das Oppo Find X3 Pro sogar etwas leichter, obwohl der Akku anwächst und gehört damit zu den leichtesten Smartphones mit einem so großen Display. Dieses wird von Corning Gorilla Glas 5 geschützt, während auf der Rückseite Ceramic-Glaze-Glas zum Einsatz kommt, welches einen gewölbten Kamerabuckel ermöglicht. Dies sieht nicht nur wesentlich eleganter aus, sondern hinterlässt auch keine Ritzen und Kanten, in denen sich Staub ansammeln kann. Auf dem Tisch liegt das Oppo-Smartphone dennoch ziemlich wackelig.

Die Spaltmaße des Find X3 Pro sind enganliegend und gleichmäßig. Bei Verwindungsversuchen präsentiert sich das Smartphone widerspenstig, knarzt aber leicht. Der Alurahmen ist zwar auf Hochglanz poliert, jedoch nicht sonderlich anfällig für Fingerabdrücke. Der SIM-Kartenschacht steht leicht aus hervor und kann zwei Nano-SIM-Karten aufnehmen.

Der Akku ist fest verbaut und kann vom Nutzer nicht gewechselt werden. Wie schon beim Vorgänger ist das Find X3 Pro ebenfalls gemäß IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Es ist in den Farben Schwarz, Weiß und Blau erhältlich.

Größenvergleich

165.2 mm 74.4 mm 9.5 mm 202 g165.1 mm 75.6 mm 8.9 mm 227 g163.6 mm 74 mm 8.26 mm 193 g162.38 mm 75.04 mm 9.45 mm 223 g160.8 mm 78.1 mm 7.4 mm 228 g

Ausstattung - Oppo-Handy mit USB 3.2 und HDMI

Das Oppo Find X3 Pro besitzt eine USB-3.2-Schnittstelle (Gen. 1), welche zum Laden des Smartphones und dem Datenaustausch mit einem Computer dient. Außerdem kann mittels eines optionalen Adapters auch die kabelgebundene Bildausgabe über HDMI oder DisplayPort erfolgen. OTG wird ebenfalls unterstützt, sodass auch externe Speichermedien oder Peripheriegeräte angeschlossen werden können. Jedoch muss dieses erst aktiviert werden und deaktiviert sich automatisch, wenn die Funktion zehn Minuten lang nicht genutzt wird. Ein wenig nervig für alle, die beispielsweise die Audioausgabe über USB-C nutzen möchten.

Die Ausstattung zeigt sich auch sonst ziemlich vollständig und topaktuell. Neben Bluetooth 5.2, NFC, und Wi-Fi 6E steht 5G zur Verfügung. Verzichtet werden muss auf eine Audioklinke, einen Radioempfänger, IR-Blaster, microSD-Unterstützung und eine Benachrichtigungs-LED. Letztere wird durch eine Always-On-Display sowie eine Randbeleuchtung ersetzt.

Kopfseite: Mikrofon
Kopfseite: Mikrofon
links: Lautstärke
links: Lautstärke
rechts: Power
rechts: Power
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon, SIM
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon, SIM

Software - Restriktives Energiesparen unter Android 11

Das Oppo Find X3 Pro wird mit Google Android 11 und der hauseigenen UI ColorOS 11.2 ausgeliefert. Neben zahlreichen Google-Apps sind nur wenige Anwendungen von Drittanbietern vorinstalliert, zu denen lediglich Facebook und Netflix zählen, letzteres lässt sich jedoch nur deaktivieren und nicht deinstallieren.

Oppo verspricht zwei Jahres lang Updates für sein Flagship-Smartphone, was zwei Major-Updates und monatliche Sicherheitsupdates beinhaltet.

Die Benutzeroberfläche wirkt recht aufgeräumt und erinnert ein wenig an Xiaomis MiUI, kommt jedoch ohne Werbung aus und setzt auf einige wenige Zusatzapps für das Telefonmanagement und die Spieleverwaltung. Leider fehlt eine integrierte Lösung, um lokal seine Daten sichern zu können. Störender fällt das harte Energiemanagement ins Gewicht, denn Apps die im Hintergrund laufen, wozu auch diverse Fitnesstracker zählen, werden rigoros vom System beendet, wenn dies in den Energiemanagementeinstellungen der jeweiligen App nicht zuvor erlaubt wird.

Kommunikation und GNSS - Find X3 Pro lässt kaum Wünsche offen

Mobil hat das Oppo Find X3 Pro eine breite Frequenzausstattung zu bieten und unterstützt alle modernen Standards. Bei 5G muss lediglich auf mmWave verzichtet werden. Im Test zeigte das Smartphone sich in puncto Empfang unauffällig.

Das WLAN-Modul unterstützt Wi-Fi 6E und VHT160 mit MIMO-Antennentechnik. Auch wenn unser Referenzrouter, Netgear Nighthwk AX12, den neuesten Standard nicht unterstützt, zeigt sich in Wi-Fi-6-Netzwerken bereits eine wesentlich schnellere Leistung als bei den Vorjahresmodellen – zumindest beim Senden von Daten. Außerdem ist die Datenübertragung des Find X3 Pro sehr stabil und die Reichweite weiß im Test ebenfalls zu überzeugen.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Oppo Find X3 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
1281 (635min - 1400max) MBit/s ∼100%
Apple iPhone 12 Pro Max
A14 Bionic GPU, A14, 128 GB NVMe
848 (822min - 881max) MBit/s ∼66% -34%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
803 (437min - 889max) MBit/s ∼63% -37%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
633 (523min - 703max) MBit/s ∼49% -51%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
650 (568min - 698max) MBit/s ∼51% -49%
Oppo Find X2 Pro
Adreno 650, SD 865, 512 GB UFS 3.0 Flash
509 (264min - 571max) MBit/s ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.59 - 1599, n=292, der letzten 2 Jahre)
401 MBit/s ∼31% -69%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy S21 Ultra
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
922 (904min - 928max) MBit/s ∼100% +32%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
169 (156min - 180max) MBit/s ∼18% -76%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
896 (454min - 921max) MBit/s ∼97% +29%
Oppo Find X2 Pro
Adreno 650, SD 865, 512 GB UFS 3.0 Flash
754 (346min - 881max) MBit/s ∼82% +8%
Oppo Find X3 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
697 (500min - 767max) MBit/s ∼76%
Apple iPhone 12 Pro Max
A14 Bionic GPU, A14, 128 GB NVMe
575 (364min - 613max) MBit/s ∼62% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (15.5 - 1414, n=292, der letzten 2 Jahre)
408 MBit/s ∼44% -41%
07014021028035042049056063070077084091098010501120119012601330140074570260766965865666566071974969865173774066076775070971474564871064072272773874574272550074570260766965865666566071974969865173774066076775070971474564871064072272773874574272550063513421180131912791277129312821315123212091400127513111262128512891272121713411341118212761262129012591234130013451301Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø697 (500-767)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1260 (635-1400)
GPS Test: im Freien
im Freien
GPS Test: im Gebäude
im Gebäude
GPSTest: unterstützte Navigationssysteme
GNSS

Für die Positionsbestimmung setzt das Oppo Find X3 Pro auf zahlreihe Navigationsnetzwerke und unterstützt auch Dual- oder gar Triple-Band-Ortung. Der Satfix lässt in Gebäuden einen Moment auf sich warten, erfasst die Position des Smartphones dann aber recht genau.

Auf unserer kleinen Testfahrt zeigt das Oppo-Smartphone zwar keine fehlerfreie Streckenverfolgung, jedoch ist diese wesentlich akkurater als beim Fahrrad-Computer Garmin Edge 500, was besonders im Bereich des Wendepunktes deutlich wird.

GNSS-Testfahrt: Übersicht
GNSS-Testfahrt: Übersicht
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des Oppo Find X3 Pro hat uns im Test gut gefallen. Ans Ohr gehalten ist die Verständigung in beide Richtungen sehr gut, lediglich sehr laute Umgebungsgeräusche sorgen für eine leichte Verzerrungen des Oppo-Nutzers, werden jedoch fast vollständig herausgefiltert. Der Lautsprecher besitzt zwar eine vergleichsweise hohe Reichweite, jedoch wird die Stimme näselnd aufgezeichnet und bei einem etwas größeren Abstand wird auch ein Hallen hörbar.

Das Find X3 Pro bietet Platz für zwei Nano-SIM-Karten, alternativ kann auch eine eSIM genutzt werden. Dies funktionierte zum Zeitpunkt des Tests jedoch nur bei der Einrichtung des Smartphones, in den Einstellungen fehlt der entsprechende Menüpunkt noch. Oppo will diesen Fehler aber bald per Update beheben. VoLTE und WLAN-Calling werden unterstützt.

Kameras - Gute Quad-Kamera im Oppo-Smartphone

Selfie mit dem Find X3 Pro
Selfie mit dem Find X3 Pro

Die Frontkamera des Oppo Find X3 Pro löst mit üppigen 32 MP auf, nutzt diese jedoch nicht für Pixelbinning, sodass recht große Selfie entstehen können. Die Aufnahmequalität geht in Ordnung und bietet neben AR-Stickern auch eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, um das eigene Äußere zu optimieren.

Das eigentliche Highlight ist die Quad-Kamera auf der Rückseite, welche direkt mit zwei Hauptsensoren ausgestattet ist. Diese stehen für den Weitwinkel sowie den Ultraweitwinkel bereit, jedoch kann nur ersterer auf eine optische Bildstabilisierung zurückgreifen. Dieser kann mit einer guten Abbildungsleistung bei Tageslicht überzeugen, schärft jedoch kräftig nach, übertreibt es aber mit den Tiefen nicht so sehr, sodass die Tiefenschärfe homogener als beispielsweise bei Samsung wirkt. Im Gegenzug werden die Motive stärker gesättigt.

Das Teleobjektiv offeriert eine zweifache optische Vergrößerung sowie einen fünffachen Hybridzoom. Erwartungsgemäß hat das P40 Pro im Vergleich aufgrund des Periskopzooms die Nase vorn. Oppo braucht den Vergleich mit dem Galaxy S21 Ultra jedoch nicht zu scheuen, bietet mit einer höchstens 20-fachen digitalen Vergrößerung jedoch weniger Reserven.

Dafür liefert das Find X3 Pro außergewöhnliche Nahaufnahmen mit seiner Mikroskopkamera. Obwohl die Optik nur das Umgebungslicht nutzen kann, werden Vergrößerungen erstaunlich klar eingefangen. Dafür muss das jeweilige Motiv jedoch möglichst eben sein, da es sonst sehr schnell zu unscharfen Bereichen kommt. Insgesamt waren wir jedoch überrascht, wie gut die Optik funktioniert.

Als weiteres Highlight bewirbt Oppo die 10-Bit-Darstellung der Fotos, welche eine breitere Farbdarstellung und somit auch weichere Farbverläufe ermöglicht. Hierfür muss dies jedoch erst in den Einstellungen aktiviert werden, denn um Fotos mit einer 10-Bit-Farbtiefe aufnehmen zu können, muss das HEIF-Format genutzt werden. 

Videos können bestenfalls in Ultra HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden, jedoch ist es nur eingeschränkt möglich, zwischen den verschiedenen Objektiven zu wechseln, daran ändert auch der Expertenmodus nichts. Des Weiteren können auch Videos mit Haupt- und Frontkamera gleichzeitig erstellt werden. Letzterer stehen nur 1.080p zur Verfügung. 

Mikroskopaufnahme: Tischdecke
Mikroskopaufnahme: Blumenerde
Mikroskopaufnahme: Blatt
Mikroskopaufnahme: Subpixelstruktur eines OLED-Panels

Mikroskopaufnahmen

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light
ColorChecker
6.1 ∆E
2.4 ∆E
5.3 ∆E
8.1 ∆E
3.9 ∆E
2.6 ∆E
2.8 ∆E
6.2 ∆E
6.7 ∆E
5.9 ∆E
4.5 ∆E
6.4 ∆E
5.9 ∆E
7.9 ∆E
8.2 ∆E
4.4 ∆E
3 ∆E
8.6 ∆E
10 ∆E
4.6 ∆E
1.7 ∆E
3 ∆E
8.6 ∆E
8.6 ∆E
ColorChecker Oppo Find X3 Pro: 5.65 ∆E min: 1.73 - max: 10.05 ∆E
ColorChecker
29.1 ∆E
49.6 ∆E
38.8 ∆E
34.3 ∆E
44.2 ∆E
59.1 ∆E
49.7 ∆E
33.9 ∆E
36.7 ∆E
28.6 ∆E
60.8 ∆E
61.2 ∆E
31.2 ∆E
46.8 ∆E
33.4 ∆E
70.3 ∆E
40.8 ∆E
41.5 ∆E
72.1 ∆E
67.5 ∆E
50.5 ∆E
36.4 ∆E
23.8 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Oppo Find X3 Pro: 43.9 ∆E min: 13.35 - max: 72.06 ∆E

Zubehör und Garantie - VOOC-Charger inklusive

Was letztes Jahr noch ein Standardlieferumfang war, ist im Jahr 2021 schon als üppig anzusehen, denn das Oppo Find X3 Pro wird mit einem 65 Watt starken, modularen Netzteil, USB-Kabel (Type-A zu Type-C), USB-Headset, Silikoncase und einer SIM-Nadel ausgeliefert.

Die Garantie beläuft sich auf 24 Monate und kann nicht erweitert werden.

Eingabegeräte & Bedienung - Find X3 Pro ohne Neuerungen

Wie schon beim Vorgänger setzt das Oppo Find X3 Pro für die biometrische Sicherheit auf einen optischen Fingerabdruckscanner unter dem Display, welcher das Smartphone zuverlässig entsperrt und den Nutzer direkt auf den Homescreen oder zur zuletzt geöffneten App führt. Alternativ steht auch eine 2D-Gesichtserkennung zur Verfügung, die weniger sicher ist. In deren Einstellungen lässt sich jedoch auch festlegen, ob das Gesicht bei geschlossenen Augen entsperrt werden soll und diese verharrt nach dem Entsperrvorgang auf dem Sperrbildschirm.

Der kapazitive Touchscreen arbeitet mit einer Abtastrate von bis zu 240 Hz und reagiert schnell und zuverlässig auf Eingaben. Als Tastaturlayout ist Googles GBoard vorinstalliert, welches jedoch auch durch eine andere Variante aus dem Play Store ersetzt werden kann. Die physischen Tasten besitzen einen kurzen, knackigen Hub mit einem klaren Druckpunkt.

Display - LTPO wird per Update nachgereicht

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das AMOLED-Display des Oppo Find X3 Pro unterstützt eine dynamische Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz, HDR10+ und eine 1.440p-Auflösung. Die maximale Leuchtkraft mit aktiviertem Umgebungslichtsensor und die Ausleuchtung liegen auf einem sehr guten Niveau. Wird der Sensor deaktiviert, ist bei 483 cd/m² Schluss, bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL50) haben wir 854 cd/m² gemessen. Die LTPO-Funktion soll eine flexiblere Anpassung der Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hz ermöglichen, wird jedoch erst noch per Update nachgereicht. Einen genauen Zeitpunkt konnte Oppo hierfür nicht nennen.

Von dem typischen Flackern von OLED-Bildschirmen bleibt auch das Find X3 Pro nicht verschont. Oberhalb einer Leuchtkraft von 16 Prozent ist die Amplitudenverlauf jedoch recht flach und die Frequenz beinahe gleichmäßig. Darunter ist letztere mit rund 179 bis 362 Hz stark schwankend und kann bei sensitiven Personen zu Beschwerden führen. Ein DC-Dimming-Modus ist nicht mehr vorhanden.

OLED-Flimmern unterhalb von 16 % (178,6 - 362,3 Hz)
OLED-Flimmern unterhalb von 16 % (178,6 - 362,3 Hz)
OLED-Flimmern von 17 bis 51 % (347,2 - 373,1 Hz)
OLED-Flimmern von 17 bis 51 % (347,2 - 373,1 Hz)
OLED-Flimmern über 51 % (357,1 - 367,6 Hz)
OLED-Flimmern über 51 % (357,1 - 367,6 Hz)
774
cd/m²
760
cd/m²
781
cd/m²
769
cd/m²
759
cd/m²
789
cd/m²
767
cd/m²
771
cd/m²
811
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 811 cd/m² Durchschnitt: 775.7 cd/m² Minimum: 2.33 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 759 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.8 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 1.6 | 0.64-98 Ø5.8
98.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.23
Oppo Find X3 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
Samsung Galaxy S21 Ultra
Dynamic AMOLED 2X, 3200x1440, 6.80
Xiaomi Mi 10 Ultra
OLED, 2340x1080, 6.67
Apple iPhone 12 Pro Max
OLED, 2778x1284, 6.70
Oppo Find X2 Pro
AMOLED, 3168x1440, 6.70
Bildschirm
-36%
7%
-6%
-179%
Helligkeit Bildmitte
759
910
20%
779
3%
855
13%
778
3%
Brightness
776
913
18%
779
0%
857
10%
775
0%
Brightness Distribution
94
98
4%
96
2%
98
4%
99
5%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
0.8
2
-150%
0.8
-0%
1.1
-38%
4.4
-450%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
1.8
3.1
-72%
1.4
22%
2.51
-39%
8.7
-383%
DeltaE Graustufen *
1.6
2.2
-38%
1.4
12%
1.4
12%
5.6
-250%
Gamma
2.23 99%
2.06 107%
2.25 98%
2.187 101%
2.26 97%
CCT
6512 100%
6512 100%
6250 104%
6337 103%
7250 90%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 362.3 Hz ≤ 16 % Helligkeit

Das Display flackert mit 362.3 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 16 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 362.3 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9720 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Bei der Farbdarstellung zeigt sich das Find X3 Pro stark verbessert und liefert bei unserer Messung mit CalMAN sehr gute DeltaE-Werte. Diese werden jedoch nur erreicht, wenn das Farbprofil Mild ausgewählt wird, welches den kleineren sRGB-Farbraum ansteuert und damit auch weniger Farben darstellt. Eine gute Alternative stellt der Cineastisch-Modus dar, welcher eine kaum kühlere Darstellung besitzt, aber den größeren DCI-P3-Farbraum fasst vollständig abdeckt. Der voreingestellte Farbmodus zeigt eine hohe Farbtemperatur mit entsprechend kühler Darstellung.

Graustufen (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Mild, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Lebhaft, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebhaft, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Cineastisch, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Cineastisch, Zielfarbraum: DCI-P3)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
2.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.2 ms steigend
↘ 1.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
7.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3.6 ms steigend
↘ 3.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 7 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.2 ms).

Im Freien schlägt sich das Oppo Find X3 Pro prima und bleibt aufgrund seiner hohen Helligkeitsreserven immer gut ablesbar.

Die Blickwinkelstabilität ist ebenfalls richtig gut, selbst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln ist kaum ein Helligkeitsabfall feststellbar und den für viele OLEDs typischen Farbschleier konnten wir nicht erkennen.

im Freien
im Freien
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Oppo-Smartphone mit Snapdragon 888

Das Oppo Find X3 Pro setzt auf einen topaktuellen Snapdragon 888 mit 12 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher, was auch für die Zukunft mehr als genügend Leistungsreserven verspricht. Die Grafikberechnungen übernimmt die integrierte Adreno 660.

Während die reine CPU-Leistung gegenüber dem Vorgänger nur minimal schneller geworden ist, zeigen sich in den Benchmarks erhebliche Steigerungen der GPU-Performance. Im Vergleichsfeld liefert das Oppo-Handy die erwarteten Resultate und gehört momentan in allen Bereichen mit zu den schnellsten Android-Smartphones.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1123 Points ∼85%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
1106 Points ∼83% -2%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
911 Points ∼69% -19%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
1326 Points ∼100% +18%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
911 Points ∼69% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (989 - 1156, n=11)
1115 Points ∼84% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1604, n=217, der letzten 2 Jahre)
559 Points ∼42% -50%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
3535 Points ∼98%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
3583 Points ∼99% +1%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3356 Points ∼93% -5%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
3476 Points ∼96% -2%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
3360 Points ∼93% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (3385 - 3810, n=11)
3623 Points ∼100% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4201, n=217, der letzten 2 Jahre)
1923 Points ∼53% -46%
Vulkan Score 5.3 (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4415 Points ∼71%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
6252 Points ∼100% +42%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3011 Points ∼48% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (3894 - 6176, n=10)
4816 Points ∼77% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72 - 6524, n=109, der letzten 2 Jahre)
2032 Points ∼33% -54%
OpenCL Score 5.3 (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4656 Points ∼63%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
7400 Points ∼100% +59%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3199 Points ∼43% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (4566 - 4764, n=10)
4669 Points ∼63% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (255 - 7514, n=113, der letzten 2 Jahre)
2125 Points ∼29% -54%
PCMark for Android
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
14242 Points ∼85%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
16741 Points ∼100% +18%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
14989 Points ∼90% +5%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
13360 Points ∼80% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (11823 - 18942, n=7)
14555 Points ∼87% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2689 - 19989, n=232, der letzten 2 Jahre)
9883 Points ∼59% -31%
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11262 Points ∼78%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
14362 Points ∼100% +28%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12596 Points ∼88% +12%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
11387 Points ∼79% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (10438 - 15027, n=7)
12496 Points ∼87% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 15299, n=266, der letzten 2 Jahre)
7793 Points ∼54% -31%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8768 Points ∼89%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
9245 Points ∼94% +5%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9760 Points ∼99% +11%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
8333 Points ∼85% -5%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
9616 Points ∼98% +10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (8562 - 11302, n=5)
9857 Points ∼100% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 11895, n=271, der letzten 2 Jahre)
3797 Points ∼39% -57%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
13647 Points ∼62%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
13273 Points ∼60% -3%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12779 Points ∼58% -6%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
22052 Points ∼100% +62%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
12573 Points ∼57% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (11227 - 16586, n=5)
14475 Points ∼66% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 22052, n=271, der letzten 2 Jahre)
4783 Points ∼22% -65%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
3895 Points ∼72%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
4483 Points ∼83% +15%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5384 Points ∼100% +38%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
2622 Points ∼49% -33%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5209 Points ∼97% +34%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (3895 - 5344, n=5)
4694 Points ∼87% +21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5765, n=269, der letzten 2 Jahre)
2837 Points ∼53% -27%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
9540 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
8345 Points ∼87% -13%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7817 Points ∼82% -18%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
7294 Points ∼76% -24%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
7982 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (8347 - 9839, n=6)
9245 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 9839, n=268, der letzten 2 Jahre)
3095 Points ∼32% -68%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
12394 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
10794 Points ∼87% -13%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9302 Points ∼75% -25%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
11824 Points ∼95% -5%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
9345 Points ∼75% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (11050 - 12914, n=6)
12092 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 12914, n=268, der letzten 2 Jahre)
3443 Points ∼28% -72%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5283 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
4651 Points ∼88% -12%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5012 Points ∼95% -5%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
3115 Points ∼59% -41%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5187 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (4497 - 5366, n=6)
5070 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5780, n=268, der letzten 2 Jahre)
2900 Points ∼55% -45%
Wild Life Score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5657 Points ∼98%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
5756 Points ∼100% +2%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3789 Points ∼66% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (5598 - 5887, n=10)
5723 Points ∼99% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (153 - 7275, n=76, der letzten 2 Jahre)
2792 Points ∼49% -51%
Wild Life Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5721 Points ∼97%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
5873 Points ∼100% +3%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3826 Points ∼65% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (5578 - 5876, n=10)
5736 Points ∼98% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (205 - 8672, n=73, der letzten 2 Jahre)
3045 Points ∼52% -47%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
60 fps ∼50%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
104 fps ∼87% +73%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
119 fps ∼100% +98%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
60 fps ∼50% 0%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
60 fps ∼50% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (60 - 143, n=9)
103 fps ∼87% +72%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8.2 - 143, n=216, der letzten 2 Jahre)
55.7 fps ∼47% -7%
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
230 fps ∼73%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
154 fps ∼49% -33%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
205 fps ∼65% -11%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
313.8 fps ∼100% +36%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
202 fps ∼64% -12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (230 - 290, n=9)
266 fps ∼85% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.3 - 322, n=216, der letzten 2 Jahre)
103 fps ∼33% -55%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
55 fps ∼50%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
69 fps ∼63% +25%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
109 fps ∼100% +98%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
59.8 fps ∼55% +9%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
58 fps ∼53% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (55 - 120, n=9)
93.1 fps ∼85% +69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.5 - 120, n=214, der letzten 2 Jahre)
43.9 fps ∼40% -20%
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
127 fps ∼75%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
117 fps ∼69% -8%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
125 fps ∼73% -2%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
170.4 fps ∼100% +34%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
123 fps ∼72% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (101 - 177, n=9)
150 fps ∼88% +18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 180, n=215, der letzten 2 Jahre)
60.3 fps ∼35% -53%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
36 fps ∼46%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
51 fps ∼65% +42%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
78 fps ∼100% +117%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
59 fps ∼76% +64%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
45 fps ∼58% +25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (36 - 105, n=9)
73.6 fps ∼94% +104%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.1 - 106, n=212, der letzten 2 Jahre)
34.4 fps ∼44% -4%
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
93 fps ∼88%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
74 fps ∼70% -20%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
86 fps ∼81% -8%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
106 fps ∼100% +14%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
86 fps ∼81% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (69 - 121, n=9)
103 fps ∼97% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 121, n=212, der letzten 2 Jahre)
41.3 fps ∼39% -56%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
28 fps ∼61%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
30 fps ∼65% +7%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
46 fps ∼100% +64%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
42.9 fps ∼93% +53%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
26 fps ∼57% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (28 - 61, n=9)
45 fps ∼98% +61%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 61, n=211, der letzten 2 Jahre)
21.6 fps ∼47% -23%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
55 fps ∼73%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
58 fps ∼77% +5%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
52 fps ∼69% -5%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
75 fps ∼100% +36%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
51 fps ∼68% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (42 - 72, n=9)
62.1 fps ∼83% +13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 75, n=211, der letzten 2 Jahre)
24.7 fps ∼33% -55%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
38 fps ∼68%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
37 fps ∼67% -3%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
47 fps ∼85% +24%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
53.5 fps ∼96% +41%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
28 fps ∼50% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (38 - 73, n=10)
55.5 fps ∼100% +46%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 73, n=272, der letzten 2 Jahre)
21.5 fps ∼39% -43%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
72 fps ∼85%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
69 fps ∼81% -4%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
55 fps ∼65% -24%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
85 fps ∼100% +18%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
53 fps ∼62% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (57 - 87, n=11)
73.9 fps ∼87% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.95 - 257, n=272, der letzten 2 Jahre)
24.7 fps ∼29% -66%
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
25 fps ∼63%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
26 fps ∼65% +4%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
31 fps ∼78% +24%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
40 fps ∼100% +60%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
18 fps ∼45% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (25 - 46, n=10)
36.8 fps ∼92% +47%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 60, n=273, der letzten 2 Jahre)
14.2 fps ∼36% -43%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
28 fps ∼93%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
28 fps ∼93% 0%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
21 fps ∼70% -25%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
30 fps ∼100% +7%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
20 fps ∼67% -29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (26 - 32, n=10)
28.9 fps ∼96% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.35 - 101, n=272, der letzten 2 Jahre)
9.78 fps ∼33% -65%
AnTuTu v8 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
673630 Points ∼95%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
633158 Points ∼89% -6%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
577725 Points ∼81% -14%
Apple iPhone 12 Pro Max
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 6144
510245 Points ∼72% -24%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
599843 Points ∼84% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (673630 - 740847, n=7)
711441 Points ∼100% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 727247, n=180, der letzten 2 Jahre)
333545 Points ∼47% -50%
BaseMark OS II
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
6822 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
6247 Points ∼92% -8%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6402 Points ∼94% -6%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
5540 Points ∼81% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (6043 - 6959, n=9)
6617 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (323 - 6959, n=200, der letzten 2 Jahre)
3524 Points ∼52% -48%
System (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11438 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
10936 Points ∼96% -4%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9545 Points ∼83% -17%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
9555 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (9696 - 11774, n=9)
10894 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1160 - 14189, n=200, der letzten 2 Jahre)
6467 Points ∼57% -43%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8220 Points ∼100%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
6588 Points ∼80% -20%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6894 Points ∼84% -16%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
6350 Points ∼77% -23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (6300 - 9044, n=9)
7838 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (522 - 9044, n=200, der letzten 2 Jahre)
4114 Points ∼50% -50%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
14211 Points ∼99%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
14362 Points ∼100% +1%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
11765 Points ∼82% -17%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
11496 Points ∼80% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (12630 - 15628, n=9)
13454 Points ∼94% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (349 - 16996, n=200, der letzten 2 Jahre)
5442 Points ∼38% -62%
Web (nach Ergebnis sortieren)
Oppo Find X3 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1621 Points ∼75%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Exynos 2100 5G, Mali-G78 MP14, 12288
1471 Points ∼68% -9%
Xiaomi Mi 10 Ultra
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
2169 Points ∼100% +34%
Oppo Find X2 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 12288
1351 Points ∼62% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
  (1434 - 1983, n=9)
1701 Points ∼78% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2169, n=200, der letzten 2 Jahre)
1249 Points ∼58% -23%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 12 Pro Max (Safari 14)
375.22 Points ∼100% +169%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G (119 - 192, n=8)
156 Points ∼42% +12%
Oppo Find X3 Pro (Chrome 89)
139.44 Points ∼37%
Samsung Galaxy S21 Ultra (Chrome 88)
127.31 Points ∼34% -9%
Oppo Find X2 Pro (Chrome 80)
114.65 Points ∼31% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 375, n=191, der letzten 2 Jahre)
88.1 Points ∼23% -37%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 12 Pro Max (Safari 14)
191 Points ∼100% +48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G (103 - 160, n=8)
135 Points ∼71% +5%
Samsung Galaxy S21 Ultra (Chrome 88)
132 Points ∼69% +2%
Oppo Find X3 Pro (Chrome 89)
129 Points ∼68%
Xiaomi Mi 10 Ultra (Mi Browser V12)
117 Points ∼61% -9%
Oppo Find X2 Pro (Chrome 80)
100 Points ∼52% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (20 - 194, n=201, der letzten 2 Jahre)
77.1 Points ∼40% -40%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 12 Pro Max (Safari 14)
58632 Points ∼100% +110%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G (23843 - 38401, n=9)
32322 Points ∼55% +16%
Oppo Find X3 Pro (Chrome 89)
27914 Points ∼48%
Samsung Galaxy S21 Ultra (Chrome 88)
27275 Points ∼47% -2%
Xiaomi Mi 10 Ultra (Mi Browser V12)
23849 Points ∼41% -15%
Oppo Find X2 Pro (Chrome 80)
22976 Points ∼39% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1986 - 58632, n=210, der letzten 2 Jahre)
16957 Points ∼29% -39%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (460 - 29635, n=213, der letzten 2 Jahre)
4220 ms * ∼100% -156%
Xiaomi Mi 10 Ultra (Mi Browser V12)
2657.4 ms * ∼63% -61%
Oppo Find X2 Pro (Chrome 80)
2043.6 ms * ∼48% -24%
Samsung Galaxy S21 Ultra (Chrome 88)
1785.6 ms * ∼42% -8%
Oppo Find X3 Pro (Chrome 89)
1645.9 ms * ∼39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G (1297 - 1808, n=9)
1554 ms * ∼37% +6%
Apple iPhone 12 Pro Max (Safari 14)
467 ms * ∼11% +72%

* ... kleinere Werte sind besser

Oppo Find X3 ProSamsung Galaxy S21 UltraXiaomi Mi 10 UltraOppo Find X2 ProAsus ROG Phone 5Durchschnittliche 256 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
15%
-13%
-16%
4%
-2%
-57%
Sequential Read 256KB
1778.9
1710.18
-4%
1674.23
-6%
1605.6
-10%
1778.64
0%
1766 (1348 - 2037, n=15)
-1%
727 (41.9 - 2037, n=278, der letzten 2 Jahre)
-59%
Sequential Write 256KB
759.29
1077.13
42%
739.74
-3%
728.72
-4%
794.64
5%
797 (671 - 1321, n=15)
5%
315 (11.9 - 1321, n=278, der letzten 2 Jahre)
-59%
Random Read 4KB
273.33
316.7
16%
209.92
-23%
202.63
-26%
291.38
7%
253 (187 - 325, n=15)
-7%
130 (13.5 - 325, n=278, der letzten 2 Jahre)
-52%
Random Write 4KB
267.15
279.54
5%
219.47
-18%
204.98
-23%
278.05
4%
254 (205 - 330, n=15)
-5%
114 (4.97 - 330, n=278, der letzten 2 Jahre)
-57%

Spiele - Nur wenige HFR-Titel

In puncto Performance kann das Oppo Find X3 Pro kein Spiel aus der Ruhe bringen. Die hohe Berührungslatenz des Touchscreens sorgt für eine schnelle Umsetzung von Eingaben und die beiden Lautsprecher für eine ansprechende Klangkulisse.

In anspruchsvollen Titeln wie PUGB Mobile ist das UHD-Setting auswählbar und selbst dann sind keine Ruckler spürbar. Trotz des 120-Hz-Displays machen sich jedoch nur wenige Spiele die hohe Bildwiederholrate nutzbar. Armajet bietet beispielsweise 120 Hz an, jedoch arbeitet das Spiel dennoch nur mit 60 FPS. Das ältere Dead Trigger 2 hingegen passt die Rate dynamisch bis 120 FPS an.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Armajet mit Oppo Game Space
Armajet mit Oppo Game Space

Emissionen - Find X3 Pro kann sehr warm werden

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Oppo Find X3 Pro können unter Last recht hoch ausfallen und klettern im Test stellenweise über 41 °C. Problematisch sind diese Werte zwar nicht, können auf Dauer in der Hand aber unangenehm werden.

Im Inneren schafft es Oppo ebenfalls nicht die Leistung auf Dauer konstant zu halten. Nach dem sechsten Durchgang des Stresstest vom 3DMark Wild Life fällt die Leistung immer wieder mal ab und schwankt zwischen 3.500 und 4.500 Punkten.

3DMark - Wild Life Stress Test Stability
Xiaomi Mi 10 Ultra
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
99.3 % ∼100% +77%
Asus ROG Phone 5
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
94.2 (5375min - 5708max) % ∼95% +68%
Asus ROG Phone 5
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
84.1 (4785min - 5690max) % ∼85% +50%
Samsung Galaxy S21 Ultra
Mali-G78 MP14, Exynos 2100 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
64.4 (3633min - 5645max) % ∼65% +15%
Oppo Find X3 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
56 (3164min - 5648max) % ∼56%
Max. Last
 40.8 °C39.9 °C38.4 °C 
 40.6 °C41.2 °C38.9 °C 
 41.1 °C40.5 °C38 °C 
Maximal: 41.2 °C
Durchschnitt: 39.9 °C
36.7 °C37.9 °C40.2 °C
36.6 °C38.3 °C40 °C
36.1 °C38 °C38.4 °C
Maximal: 40.2 °C
Durchschnitt: 38 °C
Netzteil (max.)  25.7 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.9 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.2 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.9 °C.

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher des Oppo Find X3 Pro liefern eine ordentliche Soundausgabe, lassen jedoch vor allem in den unteren Mitten Dynamik vermissen, sodass es dem Klang an Kraft fehlt.

Besser gelingt die Klangausgabe über den USB-Port oder Bluetooth. Letzteres unterstützt eine breite Auswahl an Codecs (SBC, AAC, aptX, aptX HD, aptX Adaptive, aptX TWS+ und LDAC), jedoch kein LC3.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.644.52525.532.73129.7264031.130.25034.936.56323.928.98023.630.71002332.212517.331.816018.44520014.445.825013.653.931514.960.640011.964.250010.267.963011.571.380011.672.2100011.973.2125013.276.2160013.276.5200013.277.3250012.778315013.478400013.881.4500014.582.7630013.977.9800014.171.7100001470.41250014.3671600016.252.5SPL25.589.6N0.778.1median 13.8median 71.3Delta0.911.330.825.822.62619.223.721.424.132.83618.624.218.123.715.427.710.739.41756.114.954.313.25812.562.311.565.710.566.89.968.311.971.110.676.213.676.81471.212.972.511.773.512.978.913.180.113.377.113.873.21479.513.574.414.272.51763.425880.675median 13.2median 71.21.27.4hearing rangehide median Pink NoiseOppo Find X3 ProSamsung Galaxy S21 Ultra
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Oppo Find X3 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 78% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 52% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy S21 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 17% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Oppo offeriert vielseitige Lademöglichkeiten

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Oppo Find X3 Pro wurde gegenüber dem Vorgänger stark verbessert und der Akku ist auf 4.500 mAh angewachsen.

Durch die hauseigene Schnellladetechnik SuperVOOC 2.0 mit 65 Watt kann das Smartphone kabelgebunden binnen 35 Minuten vollständig aufgeladen werden, bereits nach 12 Minuten wird ein Ladestand von 50 Prozent erreicht.

Kabeloses Laden ist mit bis zu 30 Watt möglich und durch umgekehrtes Laden können auch andere Produkte das Find X3 Pro als Ladestation verwenden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.02 / 0.24 Watt
Idledarkmidlight 0.93 / 1.54 / 1.69 Watt
Last midlight 6.38 / 9.58 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Oppo Find X3 Pro
4500 mAh
Samsung Galaxy S21 Ultra
5000 mAh
Xiaomi Mi 10 Ultra
4500 mAh
Apple iPhone 12 Pro Max
3687 mAh
Oppo Find X2 Pro
4260 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 5G
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
5%
7%
21%
-59%
-3%
2%
Idle min *
0.93
1.06
-14%
0.82
12%
0.8
14%
1.47
-58%
1.052 (0.59 - 1.6, n=9)
-13%
0.932 (0.37 - 2.5, n=228, der letzten 2 Jahre)
-0%
Idle avg *
1.54
1.19
23%
1.67
-8%
1.5
3%
3.43
-123%
1.607 (1.08 - 2, n=9)
-4%
1.844 (0.82 - 3.94, n=228, der letzten 2 Jahre)
-20%
Idle max *
1.69
1.2
29%
1.69
-0%
1.9
-12%
3.52
-108%
1.803 (1.14 - 2.7, n=9)
-7%
2.11 (0.85 - 4.2, n=228, der letzten 2 Jahre)
-25%
Last avg *
6.38
6.46
-1%
4.33
32%
3.4
47%
6.2
3%
5.48 (4.24 - 6.38, n=9)
14%
4.42 (2.1 - 8.4, n=228, der letzten 2 Jahre)
31%
Last max *
9.58
10.76
-12%
9.72
-1%
4.7
51%
10.63
-11%
10.1 (6.83 - 11.7, n=9)
-5%
7.22 (3.16 - 12.3, n=228, der letzten 2 Jahre)
25%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test mit angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²) erreicht das Oppo Find X3 Pro gute Akkulaufzeiten. Obwohl sowohl die 1.440p-Auflösung als auch hohe Bildwiederholrate im Test aktiv sind, kann es die Vergleichsgeräte mit Android hinter sich lassen und muss sich nur dem iPhone 12 Pro Max geschlagen geben.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 89)
12h 37min
Oppo Find X3 Pro
4500 mAh
Samsung Galaxy S21 Ultra
5000 mAh
Xiaomi Mi 10 Ultra
4500 mAh
Apple iPhone 12 Pro Max
3687 mAh
Oppo Find X2 Pro
4260 mAh
Akkulaufzeit
-7%
-4%
27%
-14%
Idle
1408
2611
WLAN
757
702
-7%
729
-4%
961
27%
654
-14%
Last
304
423
H.264
1310
1356

Pro

+ prima Display mit QHD+ und 120 Hz
+ schnelles SoC und Speicher
+ breite Frequenzabdeckung
+ gutes Kamera-Setup

Contra

- Speicher nicht erweiterbar
- ColorOS mit restriktivem Energiemanagement
- nur optischer Fingerprintsensor

Fazit - Find X3 Pro überzeugt im Test

Im Test: Oppo Find X3 Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von Oppo Deutschland.
Im Test: Oppo Find X3 Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von Oppo Deutschland.

Beim Find X3 Pro hat Oppo gegenüber dem Vorgänger an den richtigen Stellen nachjustiert und sein Flagship-Smartphone in ein konkurrenzfähiges Premium-Smartphone verwandelt. Es überzeugt im Test mit seinem farbtreuen sowie hellen OLED-Display, einer hohen Systemperformance, einer modernen Kommunikationsausstattung sowie guten Akkulaufzeiten. Auch das Kamerasetup mit der bisher einzigartigen Mikroskopoptik liefert eine gelungene Vorstellung ab, muss sich jedoch vor allem beim Filmen ein wenig Kritik gefallen lassen und auch die Zoomqualität dürfte besser sein.

Das Oppo Find X3 Pro ist eine starke Alternative im Premium-Segment.

Für ein Smartphone jenseits der 1.000 Euro erwarten wir jedoch einen etwas längeren Update-Zeitraum als die versprochenen zwei Jahre. Zumindest die Sicherheitspatches sollten drei bis vier Jahre verteilt werden. Schade ist zudem, dass auf eine microSD-Unterstützung verzichtet und der Speicher gegenüber dem Vorgänger verkleinert wird.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Oppo Find X3 Pro startet in der hier getesteten Variante mit einer UVP von 1.149 Euro und befindet sich in Deutschland bei allen größeren Providern im Produktportfolio. Im Handel ist es neben Amazon auch bei MediaMarkt und Saturn erhältlich.

Das Find X3 Pro wird zudem für Vorbesteller bis zum 31.03.2021 im Bundle mit einem Sonos Move Lautsprecher offeriert (wir berichten).

Oppo Find X3 Pro - 19.03.2021 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
91%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
96%
Konnektivität
55 / 70 → 79%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
89%
Display
92%
Leistung Spiele
65 / 64 → 100%
Leistung Anwendungen
85 / 86 → 99%
Temperatur
88%
Lautstärke
100%
Audio
78 / 90 → 86%
Kamera
79%
Durchschnitt
83%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - 365 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und habe zeitweise ebenfalls für Notebookinfo.de geschrieben. Ich freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden. Privat vertreibe ich mir die Zeit mit Fotografie, Grillen und meiner Familie.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Oppo Find X3 Pro - Das Smartphone mit der Mikroskopkamera
Autor: Daniel Schmidt, 19.03.2021 (Update: 14.04.2021)