Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Oppo stiehlt alles vom OnePlus 10 Pro: Hands-On-Bilder des Oppo Find X5 Pro zeigen Hasselblad-Kamera

Auch das Oppo Find X5 Pro, Nachfolger des Find X3 Pro aus 2021, rühmt sich mit dem prominenten Hasselblad-Schriftzug für die Flaggschiff-Kamera. (Bild aufgehellt)
Auch das Oppo Find X5 Pro, Nachfolger des Find X3 Pro aus 2021, rühmt sich mit dem prominenten Hasselblad-Schriftzug für die Flaggschiff-Kamera. (Bild aufgehellt)
Nach OnePlus setzt 2022 auch Oppo in seinem Find X3 Pro Nachfolger auf die Macht der großen Namen aus dem Profi-Kamerasegment. Erste im Netz aufgetauchte Hands-On-Bilder des Oppo Find X5 Pro bestätigen nicht nur das Kamera-Design und einige geleakte Specs, auch die Zusammenarbeit mit Hasselblad wurde offenbar erweitert.
Alexander Fagot,

OnePlus verliert in 2022 auch noch sein letztes Alleinstellungsmerkmal. Nachdem OxygenOS de facto tot ist stiehlt Oppo nun auch noch das Hasselblad-Branding vom OnePlus 10 Pro, zumindest sieht es ganz danach aus, wie erste Hands-On-Bilder nahelegen, die derzeit in sozialen Netzen kursieren (siehe unten). Sie zeigen uns einen Ausschnitt von Vorder- und Rückseite des kommenden Oppo-Flaggschiffs, das nach dem Find X3 Pro (hier bei Amazon erhältlich) im Vorjahr eine Generation überspringt und als Oppo Find X5 Pro noch im ersten Quartal 2022 erwartet wird.

Das Kameradesign entspricht im Großen und Ganzem jenem der bereits auf Basis geleakter CAD-Files visualisierten Renderbilder vor einigen Wochen, zeigt nun aber auch zwei prominent platzierte Schriftzüge. Einerseits "Powered by MariSilicon", jener Oppo ISP-Eigenentwicklung, die bereits im Vorjahr offiziell vorgestellt wurde und etwa einen Echtzeit-Nachtmodus für 4K-Videoaufnahmen liefern soll. Spannend natürlich auch der angesprochene Hasselblad-Schriftzug an der Seite, was eine analog zum OnePlus 10 Pro "getunte" Kamera vermuten lässt, sofern die Bilder authentisch sind.

Die Front verrät einige Specs des nahenden Oppo-Flaggschiffs, das in China mit ColorOS 12.1 starten wird und hier mit Snapdragon 8 Gen 1, 12 GB RAM und 256 GB Speicher zu sehen ist. Weitere vor Kurzem geleakte Specs nannten bereits ein Duo aus zwei 50 Megapixel Sony IMX766-Kameras, einmal mit OIS, der neue Leak geht nun noch etwas mehr ins Detail. So ist die dritte Kamera offenbar ein 13 Megapixel S5K3M5 Shooter von Samsung. An der Front des dynamischen QHD+ AMOLED-Displays mit LTPO 2.0 Backplane steckt eine 32 Megapixel Sony IMX709 Selfie-Cam. Der 5.000 mAh Akku soll 80 Watt Fast-Charging via USB-C und 50 Watt Wireless Charging unterstützen.

Quelle(n)

CoolAPK und Digital Chat Station via Abhishek Yadav (1, 2)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8344 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Oppo stiehlt alles vom OnePlus 10 Pro: Hands-On-Bilder des Oppo Find X5 Pro zeigen Hasselblad-Kamera
Autor: Alexander Fagot, 17.01.2022 (Update: 17.01.2022)