Notebookcheck

Test Xiaomi Redmi 7 Smartphone

Florian Schmitt 👁, Felicitas Krohn, 28.04.2019

Mittelklasse zum Sonderpreis. Redmi = günstig, so war bisher die Formel für Xiaomis Serie mit besonders gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und das Redmi 7 macht da keine Ausnahme: Für knapp 130 Euro bekommt man viel geboten. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Wie sich das Redmi 7 schlägt, erfahren Sie im Test.

Xiaomi Redmi 7

Das Xiaomi Redmi 7 ist nun auch im Westen zu bekommen und das zu ganz ähnlichen Preisen wie in Xiaomis Heimatland China: Knapp 139 Euro kostet die 32-GB-Variante, das ist sehr günstig für ein Smartphone mit Mittelklasse-Prozessor. Aber wer die Xiaomi-Redmi-Reihe kennt, der weiß ohnehin, wohin die Reise geht: Sehr günstige Smartphones, die eine Ausstattung bieten, die normalerweise nur in viel teureren Phones verfügbar ist. Wie Xiaomi das hinbekommt, darüber haben wir uns vor Kurzem Gedanken gemacht.

Das Redmi 7 ist dabei die siebte Generation des Smartphones, mit dem alles begonnen hat und entsprechend sehnlich warten die Fans darauf. Aber mittlerweile haben auch andere Hersteller verstanden, dass ihre Angebote im Preissegment unter 150 Euro besser werden müssen und so gibt es mittlerweile mehr konkurrenzfähige Angebote zum Xiaomi Redmi als noch vor ein paar Jahren. Das ist einmal Motorola, die mit dem Moto G7 Play ebenfalls ein leistungsfähiges Smartphone in der Mittelklasse platziert haben. Auch das Huawei P Smart von 2018 ist mittlerweile preislich in greifbarer Nähe und das Wiko View 2 Go ist ein eher klassisches Gerät der unteren Mittelklasse. Auch mit dem Vorgänger Redmi 6 vergleichen wir das Testgerät und schauen, was sich im direkten Vergleich getan hat.

Xiaomi Redmi 7 (Redmi Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
6.26 Zoll 19:9, 1520 x 720 Pixel 269 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 24 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 Infrared, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 512 GB (dediziert), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 158.7 x 75.6
Akku
4000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​2.2, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/​60fps (Kamera 1); 2.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
Secondary Camera: 8 MPix f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, Bumper, UKW-Radio, Benachrichtigungs-LED (einfarbig); SAR-Wert: 0,577W/​kg (Kopf), 1,251W/​kg (Körper); LTE-Speed: 300 MBit/s (Download), 150 MBit/s (Upload), Lüfterlos
Gewicht
180 g, Netzteil: 58 g
Preis
139 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Handy mit stabilem Kunststoffgehäuse

Durch seinen massiven Akku ist das Xiaomi Redmi 7 ein recht schweres Smartphone geworden. Mit 180 Gramm bringt es deutlich mehr auf die Waage als andere Geräte der Preisklasse. Allerdings bietet unser Testgerät auch am meisten Bildschirmfläche, denn der Rand um das Display ist schmal und oben gibt es nur eine Waterdrop-Notch für die Frontkamera. Es bietet damit ein deutlich moderneres Design als der Vorgänger mit breiten Display-Rändern, die anderen Vergleichsgeräte bieten höchstens eine breite Standard-Notch. Mit 8,5 Millimeter Dicke ist das Smartphone eines der wuchtigsten im Vergleichsfeld, die Unterschiede sind hier aber gering.

Drei Farben stellt Xiaomi bereit: Ein klassisches Schwarz und die Farben Rot und Blau jeweils mit schicken Farbverläufen an der Rückseite. Der Rahmen ist stets matt gestaltet, während die Rückseite glänzt und recht anziehend auf Schmutz und Fingerabdrücke wirkt.

Das Redmi 7 ist ein sehr stabiles Smartphone: Weder lässt es sich verwinden, noch macht ihm Druck auf Front oder Rückseite etwas aus.

Xiaomi Redmi 7
Xiaomi Redmi 7
Xiaomi Redmi 7
Xiaomi Redmi 7
Xiaomi Redmi 7

Größenvergleich

158.7 mm 75.6 mm 8.5 mm 180 g153.6 mm 73.1 mm 8.5 mm 160 g150.1 mm 72.05 mm 7.45 mm 143 g147.5 mm 71.5 mm 8.3 mm 146 g147.3 mm 71.5 mm 7.99 mm 149 g

Ausstattung – Verschiedene Speichervarianten des Redmi 7

Angeboten wird das Xiaomi Redmi 7 in drei Speichervarianten: Mit 16 GB, 32 GB oder 64 GB. Der Preisunterschied im Internet beträgt dabei circa 30 Euro zwischen der kleinsten und der größsten Speicherausstattung. Die 4 GB Arbeitsspeicher im größten Modell, die es beim Xiaomi Redmi 6 noch gab, ist mit der neuen Modellgeneration Vergangenheit: Die neuen Ausstattungsvarianten sind 16 GB Massenspeicher/2 GB RAM, 32 GB/3 GB und 64 GB/3 GB. Unser Testgerät liegt mit 32 GB in der Mitte, alle Geräte bieten zusätzlich einen dedizierten microSD-Slot, den man neben zwei SIM-Karten im Gerät verwenden kann.

Xiaomi hält weiterhin an der klassischen Micro-USB-Buchse fest, ebenso gibt es wieder einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Auch ein UKW-Radio ist an Bord und als Besonderheit gibt es sogar einen Infrarot-Sensor, mittels App kann das Smartphone damit als Fernbedienung für zahlreiche Geräte verwenden werden.

Links: SIM-Kartenslot
Links: SIM-Kartenslot
Rechts: Lautstärkewippe, Standby-Taste
Rechts: Lautstärkewippe, Standby-Taste
Unten: Mikrofon, Micro-USB-Anschluss, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, Micro-USB-Anschluss, Lautsprecher
Oben: IR-Port, 3,5-mm-Audioklinke, Mikrofon
Oben: IR-Port, 3,5-mm-Audioklinke, Mikrofon

Software – Aktuelles Android auf dem Redmi 7

Android 9 liegt der aufgespielten Software zugrunde, darüber liegt die hauseigene MIUI. Sie bringt zahlreiche Tools mit, von denen man viele nicht entfernen kann, selbst wenn man sie nicht benötigt. Auch zwei Werbeapps werden mit ausgeliefert, diese lassen sich immerhin problemlos löschen. Auch gibt es wieder die Möglichkeit, Apps zu klonen und so beispielsweise zwei verschiedene WhatsApp-Konten auf einem Smartphone zu nutzen.

Ansonsten gibt es einige Komfortfunktionen, wie ein zweites Profil. Für Firmen lässt sich nach Absprache mit dem Hersteller ein Enterprise-Modus einstellen, der Zusatzfunktionen bieten soll, wie die Limitierung des Zugangs zu bestimmten Websites für Mitarbeiter oder die Überwachung der Aktivitäten.

Eine Widevine-Zertifizierung hat Xiaomi sich für dieses Smartphone nicht geholt und so kann man Streaming-Inhalte auf vielen Portalen nur in niedrigerer SD-Qualität anschauen.

Die Sicherheitspatches stammen vom März 2019 und sind damit zum Testzeitpunkt noch einigermaßen aktuell, allein das ist in dieser Preisklasse schon erwähnenswert.

Software Xiaomi Redmi 7
Software Xiaomi Redmi 7
Software Xiaomi Redmi 7

Kommunikation und GPS – Ortung mäßig

In Sachen LTE-Geschwindigkeit hat sich beim Xiaomi Redmi 7 nichts getan, mit maximal 300 MBit/s im Download und 150 MBit/s im Upload bietet es die gleichen Werte wie das Redmi 6. Auch die Netzvielfalt ist dieselbe, so kann man mit dem Gerät ganz gut in die USA reisen, bei sonstigen Interkontinentalreisen sollte man aber vorher nochmal prüfen, ob das Redmi 7 im Gastland auch ins Netz kommt. Der Empfang ist ordentlich, selbst in Gebäuden hatten wir im städtischen Umfeld keine Aussetzer.

Beim WLAN gibt es weiterhin nur 802.11 b/g/n, Gigabit-WLAN ist also nicht möglich. Selbst die 100 MBit/s, die der n-Standard theoretisch anbietet, reizt das Gerät aber nicht aus, stattdessen liegen die Werte zwischen 51,4 und 55,4 MBit/s. Das ist ein üblicher Wert, der Vorgänger zeigte sich aber noch ein paar MBit/s schneller. In der Praxis dürfte man den Unterschied zwar nicht bemerken, aber insgesamt bleibt das Redmi 7 in Sachen WLAN-Datenraten nur ein Gerät unter vielen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼100% +340%
Xiaomi Redmi 6
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
62.1 (min: 30, max: 62) MBit/s ∼27% +21%
Wiko View 2 Go
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
54.7 (min: 53, max: 57) MBit/s ∼24% +6%
Huawei P smart
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
51.7 MBit/s ∼23% +1%
Xiaomi Redmi 7
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
51.4 (min: 49, max: 54) MBit/s ∼23%
Motorola Moto G7 Play
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
34.8 (min: 27, max: 44) MBit/s ∼15% -32%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼100% +290%
Xiaomi Redmi 6
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
55.5 (min: 47, max: 59) MBit/s ∼26% 0%
Xiaomi Redmi 7
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
55.4 (min: 52, max: 61) MBit/s ∼26%
Wiko View 2 Go
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
53 (min: 36, max: 58) MBit/s ∼25% -4%
Huawei P smart
Mali-T830 MP2, Kirin 659, 32 GB eMMC Flash
50.3 MBit/s ∼23% -9%
Motorola Moto G7 Play
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
11.6 (min: 2, max: 36) MBit/s ∼5% -79%
010203040506070Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø51.1 (49-54)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø55.5 (52-61)
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

In Innenräumen erkennt das Smartphone zwar einige Satelliten, bekommt allerdings kein ausreichend starkes Signal, um uns zu orten. Im Freien geht die Ortung schnell vonstatten und ist mit 5 Metern auch recht genau.

Im Praxistest, einer Radrunde mit dem Garmin Edge 520 als Vergleichs-Navi an Bord, schlägt sich das Xiaomi Redmi 7 mäßig, die gefahrene Strecke wird eher ungefähr nachvollzogen, als exakt auf dem gefahrenen Pfad. Dabei macht es nichts aus, ob wir durch enge Altstadtgassen fahren oder auf recht breiten Straßen mit freiem Blick zum Himmel. Das Redmi 7 als Navi sollte man also nur verwenden, wenn man nicht auf Präzision angewiesen ist.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Xiaomi Redmi 7 – Überblick
GPS Xiaomi Redmi 7 – Überblick
GPS Xiaomi Redmi 7 – Kreisverkehr
GPS Xiaomi Redmi 7 – Kreisverkehr
GPS Xiaomi Redmi 7 – Brücke
GPS Xiaomi Redmi 7 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Gute Verständlichkeit

Bei der Telefon-App geht Xiaomi eigene Wege, der Hersteller stellt dabei das Tastenfeld in den Mittelpunkt, darüber wird eine Liste der kürzlichen Anrufe angezeigt. Einen dunklen Modus wie bei Googles Standard-App gibt es bisher noch nicht.

Die Sprachqualität über den Ohrhörer ist nicht schlecht, auch wenn die maximale Lautstärke etwas höher sein könnte. Dafür dröhnt auch auf maximaler Lautstärke nichts und das Gegenüber kommt stimmlich recht klar bei uns an. Auch das Mikrofon übermittelt unsere Stimme in allen Lautstärken deutlich, bei druckvollem Sprechen gibt es aber leichte Verzerrungen. Per Lautsprecher und Freisprechfunktion ist der Klang ebenfalls ordentlich, hier sollte man selbst aber nicht zu leise sprechen.

Kameras – Mehr Pixel an der Vorderseite

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Im Gegensatz zum Vorgänger wurde die Anzahl der Megapixel bei einer Kamera reduziert, bei einer anderen angehoben und bei einer dritten gleich gelassen: Die rückwärtige Hauptkamera löst immer noch mit 12 Megapixel auf und hier scheint es sich weiterhin um den gleichen Sensor wie beim Redmi 6 oder auch schon Redmi 5 zu handeln, die Hilfskamera für Bokeh-Effekte löst allerdings nur noch mit 2 Megapixel auf. Die Frontkamera hingegen bietet nun 8 Megapixel, im Gegensatz zu 5 Megapixel beim Vorgänger.

Schon beim Vorgänger haben wir die ordentliche Bildqualität gelobt. Im Rahmen der Preisklasse lassen sich durchaus passable Aufnahmen bei normalen Lichtverhältnissen produzieren. Auch dem Redmi 7 kann man eine gute Bildqualität bescheinigen, Farbdarstellung und Bildeindruck sind gut, wobei teurere Linsen sichtbar mehr Details einfangen. Selbst bei schwacher Beleuchtung macht das Redmi 7 noch ganz akzeptable Fotos, das ist für den günstigen Preis besonders hervorzuheben.

Videos lassen sich mit maximal 1080p und 30 fps aufzeichnen. Dass die Belichtungsautomatik schnell und stufenlos funktioniert, gefällt uns. Auch die Bildqualität ist ordentlich.

Die Frontkamera macht bei gutem Licht auch gute Bilder, durch den Fixfokus muss man aber auf den richtigen Motivabstand achten.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Im Labor unterziehen wir die Hauptkamera noch zwei Tests bei festen Lichtbedingungen: Einmal unser Testchart mit diversen Herausforderungen und das Farbchart, das wir mit einer Referenzaufnahme vergleichen.

Das Testchart wird im Detail leicht unscharf wiedergegeben, Farbflächen werden aber recht exakt dargestellt und Text vor farbigem Hintergrund ist kein Problem für das Smartphone. Auch die Farbwiedergabe ist recht exakt, teils aber ein wenig zu dunkel.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker: Die untere Hälfte eines jeden Feldes zeigt die Zielfarbe an
ColorChecker: Die untere Hälfte eines jeden Feldes zeigt die Zielfarbe an

Zubehör und Garantie – Hülle für das Redmi 7

In der Packung liegt neben dem Ladegerät und dem USB-Kabel auch ein Silikon-Bumper für das Smartphone.

Die Garantie ist zwar nominell in einigen europäischen Ländern vorhanden, in Deutschland aber beispielsweise nicht. Zudem kann man sie nicht überall direkt über Xiaomi geltend machen, hierfür ist man auf die Mithilfe des Händlers angewiesen. Man sollte sich also möglichst einen vertrauenswürdigen Partner suchen, bei dem man das Smartphone kauft.

Eingabegeräte & Bedienung – Zuverlässiger Touchscreen

Der Touchscreen des Xiaomi Redmi 7 funktioniert sehr zuverlässig, auch am Rand und in Ecken. Als virtuelle Tastatur kommt Googles GBoard zum Einsatz, damit lässt es sich flott und schnell schreiben, zudem kann man verschiedene Farbvarianten wählen und beispielsweise auch Spracheingabe nutzen.

An der Rückseite findet sich ein Fingerabdrucksensor, der das Smartphone zuverlässig und sehr flott entsperrt. Xiaomi bietet auch eine Entsperrung per Gesichtserkennung an, warnt aber selbst, dass dies theoretisch auch mit einem Foto möglich wäre. In unserem Test ließ sich die Software zwar nicht so einfach überlisten, dennoch sollte man vorsichtig sein, wenn man dieses Feature nutzt, denn es handelt sich um eine rein softwareseitige Lösung ohne Infrarot- oder 3D-Scan-Unterstützung, die zudem in der Dunkelheit nicht funktioniert.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Mit Waterdrop-Notch

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit seinem 19:9-Bildschirm bietet das Redmi 7 ein typisches Seitenverhältnis für Notch-Handys, bei der einfach der klassische 16:9-Bildschirm in der Breite etwas erweitert wird, um den Bereich um die Notch zu integrieren. Mit einer Auflösung von 1.520 x 720 Pixel liegt das Smartphone auf Klassenniveau, das Huawei P Smart sticht hier mit erweiterter FullHD-Auflösung heraus, es war aber ursprünglich auch deutlich teurer.

Die Bildschirmhelligkeit ist mit durchschnittlich 441 cd/m² bei weißem Bildschirm und maximaler Helligkeit ein deutlicher Fortschritt gegenüber dem Vorgänger, andere Vertreter der Klasse bieten hier aber immer noch etwas mehr Strahlkraft.

452
cd/m²
444
cd/m²
442
cd/m²
441
cd/m²
444
cd/m²
422
cd/m²
464
cd/m²
444
cd/m²
417
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 464 cd/m² Durchschnitt: 441.1 cd/m² Minimum: 3.72 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 444 cd/m²
Kontrast: 987:1 (Schwarzwert: 0.45 cd/m²)
ΔE Color 3.94 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.8 | 0.64-98 Ø6.2
99.8% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.294
Xiaomi Redmi 7
IPS, 1520x720, 6.26
Xiaomi Redmi 6
IPS, 1440x720, 5.45
Motorola Moto G7 Play
IPS, 1512x720, 5.7
Huawei P smart
IPS, 2160x1080, 5.65
Wiko View 2 Go
IPS, 1512x720, 5.93
Bildschirm
-13%
-4%
1%
6%
Helligkeit Bildmitte
444
373
-16%
479
8%
573
29%
465
5%
Brightness
441
361
-18%
481
9%
568
29%
462
5%
Brightness Distribution
90
94
4%
94
4%
89
-1%
84
-7%
Schwarzwert *
0.45
0.53
-18%
0.37
18%
0.63
-40%
0.32
29%
Kontrast
987
704
-29%
1295
31%
910
-8%
1453
47%
DeltaE Colorchecker *
3.94
4.22
-7%
4.91
-25%
4.2
-7%
4.76
-21%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.72
10.14
-51%
9.47
-41%
6.4
5%
7.71
-15%
DeltaE Graustufen *
4.8
3.3
31%
6.4
-33%
4.6
4%
4.6
4%
Gamma
2.294 96%
2.321 95%
2.108 104%
2.24 98%
2.674 82%
CCT
7445 87%
6862 95%
7292 89%
7157 91%
6806 96%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 100 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 100 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 100 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Bis 20 % Bildschirmhelligkeit stellen wir ein PWM-Flackern des Bildschirms mit 100 HZ fest, das ist eine recht geringe Wiederholungsrate, sodass empfindliche Naturen den Bildschirm auf jeden Fall vor dem Kauf ausprobieren sollten.

Der Schwarzwert ist mit 0,45 cd/m² mittelmäßig, schwarze Flächen wirken keineswegs tiefschwarz, sondern bei hoher Helligkeit eher dunkelgrau. Entsprechend ist auch das Kontrastverhältnis mit 987:1 eher mittelmäßig und Farben werden auf dem Display etwas verhalten dargestellt.

Das Redmi 7 bietet verschiedene Bildschirmmodi, so lässt sich der Weißabgleich automatisch regeln oder mit Presets wie Warm und Kalt einstellen. Schon auf Standardeinstellungen sind die Farbabweichungen aber nicht so hoch wie bei anderen Geräten, ein deutlicher Blaustich ist aber in unseren Tests mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN sichtbar. 

CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 46 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 14 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Im Freien lässt sich das Smartphone verwenden, nur die pralle Sonne solle man wegen der Spiegelungen lieber meiden. Bei seitlichen Blickwinkeln auf das Display sieht man leichte Helligkeitsverschiebungen, insgesamt bleibt der Bildschirminhalt aber gut erkennbar.

Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Blickwinkel
Blickwinkel
 

Leistung – Power für die untere Mittelklasse

Für die Leistung ist ein Snapdragon 632 zuständig, ein SoC der unteren Mittelklasse, das auch im Motorola Moto G7 Play zum Einsatz kommt. Damit schafft unser Testgerät sehr gute Leistungswerte für seine Klasse, es kann sich in allen Benchmarks an die Spitze setzen. Auch die üppigen 3 GB RAM helfen hier, das letzte bisschen Leistung aus dem Prozessor herauszuholen. Damit lässt es sich problemlos und weitestgehend ruckelfrei durch die Menüs scrollen, auch schnelle Wechsel zwischen Apps funktionieren problemlos. Für extrem aufwändige Berechnungen ist die CPU vielleicht etwas zu schwach, aber für alle Alltagsaufgaben ausreichend gerüstet.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
3850 Points ∼82%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
2799 Points ∼60% -27%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3628 Points ∼77% -6%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
3117 Points ∼67% -19%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2461 Points ∼53% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3628 - 4058, n=5)
3860 Points ∼82% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=320)
4684 Points ∼100% +22%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
4301 Points ∼92%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
3660 Points ∼78% -15%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
4179 Points ∼89% -3%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
3732 Points ∼79% -13%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2542 Points ∼54% -41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (4179 - 4765, n=5)
4497 Points ∼96% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=379)
4700 Points ∼100% +9%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1227 Points ∼86%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
824 Points ∼58% -33%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1194 Points ∼84% -3%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
946 Points ∼67% -23%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
674 Points ∼47% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1194 - 1256, n=5)
1236 Points ∼87% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=379)
1419 Points ∼100% +16%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
5912 Points ∼99%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4801 Points ∼81% -19%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
5930 Points ∼100% 0%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
4874 Points ∼82% -18%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
3596 Points ∼60% -39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (5785 - 6076, n=5)
5948 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=371)
5249 Points ∼88% -11%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
7117 Points ∼97%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6200 Points ∼85% -13%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
7321 Points ∼100% +3%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
5817 Points ∼79% -18%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
4323 Points ∼59% -39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6566 - 7498, n=5)
7138 Points ∼98% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=542)
5678 Points ∼78% -20%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
15735 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
 
15735 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 15735, n=57)
2697 Points ∼17% -83%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
14536 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
 
14536 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 14536, n=57)
2792 Points ∼19% -81%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
14786 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
 
14786 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 14786, n=57)
2534 Points ∼17% -83%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
2133 Points ∼98%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
955 Points ∼44% -55%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1688 Points ∼77% -21%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
1167 Points ∼53% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2132 - 2260, n=4)
2183 Points ∼100% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=379)
1957 Points ∼90% -8%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
469 Points ∼27%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
376 Points ∼21% -20%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
401 Points ∼23% -14%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
305 Points ∼17% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (423 - 477, n=4)
459 Points ∼26% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=379)
1761 Points ∼100% +275%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
567 Points ∼35%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
435 Points ∼27% -23%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
483 Points ∼30% -15%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
365 Points ∼22% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (516 - 576, n=4)
556 Points ∼34% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=380)
1634 Points ∼100% +188%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
2147 Points ∼99%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
971 Points ∼45% -55%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1741 Points ∼81% -19%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
1184 Points ∼55% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2130 - 2201, n=3)
2159 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=408)
1866 Points ∼86% -13%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
813 Points ∼35%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
647 Points ∼28% -20%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
618 Points ∼26% -24%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
529 Points ∼23% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (809 - 813, n=3)
811 Points ∼35% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=408)
2340 Points ∼100% +188%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
943 Points ∼48%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
699 Points ∼36% -26%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
721 Points ∼37% -24%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
603 Points ∼31% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (941 - 943, n=3)
942 Points ∼48% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=408)
1966 Points ∼100% +108%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
2119 Points ∼96%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1023 Points ∼47% -52%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1827 Points ∼83% -14%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
1103 Points ∼50% -48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2119 - 2260, n=4)
2199 Points ∼100% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=459)
1864 Points ∼85% -12%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
424 Points ∼29%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
309 Points ∼21% -27%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
Points ∼0% -100%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
256 Points ∼18% -40%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
257 Points ∼18% -39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (419 - 430, n=4)
424 Points ∼29% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=459)
1452 Points ∼100% +242%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
516 Points ∼37%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
366 Points ∼26% -29%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
316 Points ∼23% -39%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
310 Points ∼22% -40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (512 - 523, n=4)
517 Points ∼37% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=460)
1398 Points ∼100% +171%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
2132 Points ∼96%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1050 Points ∼47% -51%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1787 Points ∼81% -16%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
1136 Points ∼51% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2132 - 2309, n=4)
2212 Points ∼100% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=500)
1727 Points ∼78% -19%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
807 Points ∼43%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
523 Points ∼28% -35%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
229 Points ∼12% -72%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
523 Points ∼28% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (780 - 807, n=4)
794 Points ∼42% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=499)
1891 Points ∼100% +134%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
936 Points ∼57%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
589 Points ∼36% -37%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
284 Points ∼17% -70%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
594 Points ∼36% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (913 - 936, n=4)
926 Points ∼57% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=502)
1636 Points ∼100% +75%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
15735 Points ∼95%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11048 Points ∼67% -30%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
16576 Points ∼100% +5%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
14930 Points ∼90% -5%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
8971 Points ∼54% -43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (15250 - 16647, n=5)
16074 Points ∼97% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=661)
14062 Points ∼85% -11%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
14536 Points ∼67%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
9536 Points ∼44% -34%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
14603 Points ∼67% 0%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
11262 Points ∼52% -23%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
9686 Points ∼45% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (14395 - 14603, n=5)
14507 Points ∼67% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=659)
21674 Points ∼100% +49%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
14786 Points ∼84%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
9835 Points ∼56% -33%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
15000 Points ∼85% +1%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
11912 Points ∼68% -19%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
9517 Points ∼54% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (14577 - 15000, n=5)
14826 Points ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=659)
17596 Points ∼100% +19%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
25 fps ∼67%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
19 fps ∼51% -24%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
24 fps ∼64% -4%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
19 fps ∼51% -24%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
16 fps ∼43% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (24 - 25, n=5)
24.2 fps ∼65% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=682)
37.5 fps ∼100% +50%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
37 fps ∼100%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
26 fps ∼70% -30%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
37 fps ∼100% 0%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
18 fps ∼49% -51%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
25 fps ∼68% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (23 - 37, n=5)
34 fps ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=691)
27.8 fps ∼75% -25%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
11 fps ∼51%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
9.4 fps ∼44% -15%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
10 fps ∼46% -9%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
8.7 fps ∼40% -21%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
7.1 fps ∼33% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (10 - 11, n=5)
10.4 fps ∼48% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=588)
21.6 fps ∼100% +96%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
19 fps ∼95%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
17 fps ∼85% -11%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
20 fps ∼100% +5%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
8.3 fps ∼42% -56%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
13 fps ∼65% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (9.9 - 20, n=5)
17.4 fps ∼87% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=597)
19.2 fps ∼96% +1%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
7 fps ∼40%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.6 fps ∼26% -34%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
6.9 fps ∼39% -1%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
5.3 fps ∼30% -24%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2.5 fps ∼14% -64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6.9 - 7, n=5)
6.94 fps ∼39% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=454)
17.7 fps ∼100% +153%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
14 fps ∼84%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11 fps ∼66% -21%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
15 fps ∼90% +7%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
5.2 fps ∼31% -63%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
9.7 fps ∼58% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6.5 - 15, n=5)
12.9 fps ∼78% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=456)
16.6 fps ∼100% +19%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
4.2 fps ∼41%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.3 fps ∼42% +2%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
4.3 fps ∼42% +2%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2.8 fps ∼27% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2 - 4.3, n=4)
3.68 fps ∼36% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=172)
10.2 fps ∼100% +143%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1.3 fps ∼18%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1.4 fps ∼20% +8%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1.3 fps ∼18% 0%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
0.88 fps ∼12% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1.2 - 1.3, n=4)
1.275 fps ∼18% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=171)
7.05 fps ∼100% +442%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
7 fps ∼47%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6.8 fps ∼46% -3%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
6.8 fps ∼46% -3%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
4.7 fps ∼32% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.6 - 7, n=4)
6.03 fps ∼40% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=176)
14.9 fps ∼100% +113%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
3.9 fps ∼23%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
3.5 fps ∼21% -10%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3.8 fps ∼23% -3%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2.6 fps ∼16% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.8 - 3.9, n=4)
3.88 fps ∼23% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=176)
16.6 fps ∼100% +326%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
3.9 fps ∼32%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
2.1 fps ∼17% -46%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3.9 fps ∼32% 0%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
3.2 fps ∼26% -18%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
2.6 fps ∼21% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.9 - 3.9, n=5)
3.9 fps ∼32% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=379)
12.1 fps ∼100% +210%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
7.8 fps ∼72%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.8 fps ∼44% -38%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
7.9 fps ∼73% +1%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
2.9 fps ∼27% -63%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
5 fps ∼46% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.6 - 7.9, n=5)
6.96 fps ∼64% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=383)
10.8 fps ∼100% +38%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
102781 Points ∼73%
Xiaomi Redmi 6
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
75706 Points ∼53% -26%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
97294 Points ∼69% -5%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
87688 Points ∼62% -15%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
56793 Points ∼40% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (97294 - 108408, n=5)
103607 Points ∼73% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=290)
141701 Points ∼100% +38%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1071 Points ∼100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1045 Points ∼98% -2%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
919 Points ∼86% -14%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
673 Points ∼63% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1008 - 1078, n=5)
1047 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=626)
754 Points ∼70% -30%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1072 Points ∼53%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1069 Points ∼53% 0%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
857 Points ∼42% -20%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
741 Points ∼36% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1069 - 1081, n=5)
1073 Points ∼53% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=626)
2035 Points ∼100% +90%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1758 Points ∼93%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1068 Points ∼57% -39%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1889 Points ∼100% +7%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
884 Points ∼47% -50%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1068 - 2049, n=5)
1721 Points ∼91% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=626)
1503 Points ∼80% -15%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
4090 Points ∼97%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3865 Points ∼92% -6%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
3223 Points ∼77% -21%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
1808 Points ∼43% -56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3865 - 4399, n=5)
4208 Points ∼100% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=626)
2951 Points ∼70% -28%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Redmi 7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 3072
1695 Points ∼100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1465 Points ∼86% -14%
Huawei P smart
HiSilicon Kirin 659, Mali-T830 MP2, 3072
1480 Points ∼87% -13%
Wiko View 2 Go
Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Adreno 505, 3072
945 Points ∼56% -44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1465 - 1800, n=5)
1682 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=626)
1478 Points ∼87% -13%

Auch beim Surfen im Internet zeigt sich das Redmi 7 als Primus: Man surft schneller als mit allen Vergleichsgeräten. Websites bauen flott auf, auf Bilder muss man nur kurz warten. Aufwändige HTML5-Seiten sind kein Problem für das Smartphone.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼100% +32%
Xiaomi Redmi 7 (Chrome 73)
26.9 Points ∼76%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
26.9 Points ∼76% 0%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 157, n=89)
39.6 runs/min ∼100% +44%
Xiaomi Redmi 7 (Chome 73)
27.44 runs/min ∼69%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
27.4 runs/min ∼69% 0%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=157)
66.9 Points ∼100% +15%
Xiaomi Redmi 7 (Chrome 73)
58 Points ∼87%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (58 - 58, n=2)
58 Points ∼87% 0%
Xiaomi Redmi 6 (Chrome 70)
29 Points ∼43% -50%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (8185 - 8420, n=5)
8289 Points ∼100% 0%
Xiaomi Redmi 7 (Chrome 73)
8258 Points ∼100%
Motorola Moto G7 Play
8185 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=684)
6701 Points ∼81% -19%
Huawei P smart (Chrome 64)
4497 Points ∼54% -46%
Xiaomi Redmi 6 (Chrome 70)
4257 Points ∼51% -48%
Wiko View 2 Go (Chrome 71)
3089 Points ∼37% -63%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Wiko View 2 Go (Chrome 71)
13373 ms * ∼100% -175%
Xiaomi Redmi 6 (Chrome 70)
10846 ms * ∼81% -123%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=709)
10602 ms * ∼79% -118%
Huawei P smart (Chrome 64)
9698.2 ms * ∼73% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (4806 - 4900, n=4)
4864 ms * ∼36% -0%
Xiaomi Redmi 7 (Chrome 73)
4856.4 ms * ∼36%
Motorola Moto G7 Play
4806 ms * ∼36% +1%

* ... kleinere Werte sind besser

Mit unserer Referenz-microSD-Karte Toshiba Exceria Pro M501 bekommen wir klassenübliche Werte. Erfreulich ist dabei, dass es einen dedizierten microSD-Slot gibt, man also zusätzlich zwei SIM-Karten betreiben kann und dass der Leser sich auch mit in ExFAT formatierten Karten versteht.

Der interne eMMC-Speicher bietet Lesegeschwindigkeiten auf Klassenniveau, fällt allerdings beim Schreiben etwas zurück.

Xiaomi Redmi 7Xiaomi Redmi 6Motorola Moto G7 PlayHuawei P smartDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
26%
73%
14%
-12%
-5%
Sequential Write 256KB SDCard
63.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
64.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
64.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
72.36 (Toshiba Exceria Pro M501)
14%
50.2 (3.4 - 87.1, n=140)
-21%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-22%
Sequential Read 256KB SDCard
85.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-3%
84.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
82.26 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
68.9 (8.2 - 96.5, n=140)
-20%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-22%
Random Write 4KB
14.4
36.3
152%
73
407%
21.3
48%
18.3 (0.75 - 77.3, n=181)
27%
21.5 (0.14 - 250, n=734)
49%
Random Read 4KB
73.6
52.5
-29%
74
1%
66.11
-10%
38.9 (3.59 - 117, n=181)
-47%
46.5 (1.59 - 196, n=734)
-37%
Sequential Write 256KB
84.7
118.4
40%
111
31%
121.07
43%
94.6 (14.8 - 189, n=181)
12%
95.4 (2.99 - 590, n=734)
13%
Sequential Read 256KB
298
287
-4%
289
-3%
269.36
-10%
236 (25.8 - 452, n=181)
-21%
269 (12.1 - 1504, n=734)
-10%

Spiele – Es ruckelt auch mal

Bei Arena of Valor kann man den High-Framerate-Modus nicht aktivieren, muss also mit 30 fps vorlieb nehmen, bei Asphalt 9 ist das Spielerlebnis nicht völlig flüssig, man muss aber genau hinschauen, um die kleinen Ruckler zu erkennen. Nur Shadow Fight 3 läuft in 60 fps, kann diese aber bei hohen Details nicht konstant durchhalten.

Lagesensor und Touchscreen bieten zuverlässige Steuerungsmöglichkeiten für Games.

Arena of Valor
Arena of Valor
Shadow Fight 3
Shadow Fight 3
Asphalt 9
Asphalt 9
0102030405060Tooltip
; Arena of Valor; min; 1.28.2.2: Ø32.2 (31-33)
; Arena of Valor; high HD; 1.28.2.2: Ø31.1 (30-32)
; Shadow Fight 3; high; 1.18.0: Ø59 (50-60)
; Shadow Fight 3; minimal; 1.18.0: Ø59.8 (57-60)
; Asphalt 9: Legends; High Quality; 1.5.4a: Ø27.5 (20-31)
; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 1.5.4a: Ø29.9 (29-31)

Emissionen – Xiaomi-Handy mit geringen Temperaturen

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Die Oberflächentemperaturen bleiben selbst unter starker Last im Rahmen: 39,4 °C als Maximum sind eine spürbare Erwärmung für das Redmi-Smartphone, der kritische Bereich ist aber noch recht weit entfernt. Im Idle-Betrieb ist eine Erwärmung nicht spürbar.

Selbst nach längerer Last bleibt die vollständige Leistungsfähigkeit des Xiaomi-Handys erhalten, das zeigt sich im Akkutest des GFXBench: Auch nach 30 Durchläufen bleiben die Frameraten konstant.

Max. Last
 39.1 °C36.9 °C37.5 °C 
 39.3 °C37 °C39.4 °C 
 38.4 °C36.6 °C36.2 °C 
Maximal: 39.4 °C
Durchschnitt: 37.8 °C
35.8 °C37.4 °C39.4 °C
36 °C37.6 °C38.3 °C
35.1 °C37.3 °C38 °C
Maximal: 39.4 °C
Durchschnitt: 37.2 °C
Netzteil (max.)  42.1 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Abgesehen von der deutlich höheren Lautstärke gegenüber dem Lautsprecher im Xiaomi Redmi 6 bietet der Nachfolger Redmi 7 auch ein insgesamt besser ausbalanciertes Klangbild: Der Klang wirkt überraschend warm und auf mittleren Lautstärken recht klar, auf maximaler Lautstärke wirkt der Speaker etwas überfordert, hier wirken manche Frequenzen unangenehm im Ohr und der Klang ist nicht mehr ganz sauber. Insgesamt gefällt uns der Klang aber recht gut, besonders für so ein günstiges Smartphone.

Lautsprecher oder Kopfhörer kann man auch per 3,5-mm-Audioport verbinden oder per Bluetooth 4.2 inklusive AptX HD, die Verbindung funktioniert einwandfrei und der Klang ist sauber.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.247.62542.141.53134.636.54037.337.45039.841.16332.734.58027.727.910027.826.612525.725.316023.332.32002339.925021.44831521.454.140020.159.550020.567.163021.873.480020.474.610002074.3125018.273.2160018.971.920001873250019.172.5315018.268.940001865.750001958.563001865.4800018.163.81000018.165.21250018.267.21600018.150.4SPL65.66267.731.382.8N18.514.623.11.652.7median 19.1median 65.4Delta1.811.936.946.736.543.237.236.937.637.631.733.623.824.224.423.923.623.119.921.623.325.818.430.218.238.515.845.314.653.415.557.61362.112.365.112.166.711.965.610.767.910.767.610.566.710.366.710.766.310.565.110.56510.662.610.661.410.553.110.643.161.424.177.614.50.639.4median 11.9median 62.13.411.6hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Redmi 7Xiaomi Redmi 6
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Redmi 7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 49% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 40% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 69% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 24% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Redmi 6 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (1.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 45% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 65% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Redmi hält lange durch

Energieaufnahme

Die Energieverbrauchswerte ähneln denen des Motorola Moto G7 Play – kein Wunder, denn beide Smartphones nutzen das gleiche SoC. Das Xiaomi Redmi 7 benötigt allerdings unter Last weniger Energie, sodass sich hier Vorteile bei der Laufzeit ergeben sollten. Im Vergleich mit den anderen Geräten steht das Redmi 7 ebenfalls gut da, braucht aber doch mehr Energie als sein Vorgänger.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1 / 1.7 / 2.1 Watt
Last midlight 3.3 / 5.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Redmi 7
4000 mAh
Xiaomi Redmi 6
3000 mAh
Motorola Moto G7 Play
3000 mAh
Huawei P smart
3000 mAh
Wiko View 2 Go
4000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
19%
-13%
-1%
-3%
-13%
-3%
Idle min *
1
0.6
40%
1
-0%
0.62
38%
0.8
20%
1.05 (1 - 1.1, n=4)
-5%
0.877 (0.2 - 3.4, n=769)
12%
Idle avg *
1.7
1.3
24%
1.7
-0%
1.76
-4%
2
-18%
1.775 (1.7 - 1.9, n=4)
-4%
1.734 (0.6 - 6.2, n=768)
-2%
Idle max *
2.1
2.1
-0%
2.6
-24%
1.87
11%
2.3
-10%
2.53 (2.1 - 2.8, n=4)
-20%
2.02 (0.74 - 6.6, n=769)
4%
Last avg *
3.3
3
9%
4.1
-24%
4.47
-35%
3.6
-9%
3.93 (3.3 - 4.2, n=4)
-19%
4.07 (0.8 - 10.8, n=763)
-23%
Last max *
5.6
4.4
21%
6.5
-16%
6.39
-14%
5.4
4%
6.45 (5.6 - 6.9, n=4)
-15%
5.9 (1.2 - 14.2, n=763)
-5%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Dank des großzügigen 4.000-mAh-Akkus im Redmi 7 sind die Laufzeiten exzellent: Man könnte beinahe zwei komplette Arbeitstage konstant im WLAN verbringen, bevor man den Akku wieder aufladen muss. Unter voller Last hält das Gerät 4:28 Stunden durch. Im Alltag bedeutet das, dass man bei normaler Nutzung und auch Standby-Phasen locker mehrere Tage ohne Aufladen übersteht.

Das beiliegende Schnellladegerät kann 10 Watt Leistung zur Verfügung stellen und lädt das Gerät in um die 2 Stunden wieder vollständig auf.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
24h 49min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
14h 08min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 02min
Last (volle Helligkeit)
4h 28min
Xiaomi Redmi 7
4000 mAh
Xiaomi Redmi 6
3000 mAh
Motorola Moto G7 Play
3000 mAh
Huawei P smart
3000 mAh
Wiko View 2 Go
4000 mAh
Akkulaufzeit
-13%
-19%
-31%
-13%
Idle
1489
1425
-4%
985
-34%
H.264
902
752
-17%
615
-32%
WLAN
848
695
-18%
690
-19%
565
-33%
734
-13%
Last
268
238
-11%
202
-25%

Pro

+ lange Akkulaufzeiten
+ aktuelles Design
+ stabiles Gehäuse
+ ordentlicher Lautsprecher
+ schneller Fingerabdrucksensor
+ viel Leistung
+ tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

- ungenaues GPS-Modul
- vorinstallierte Werbeapps
- PWM-Flackern

Fazit – Preis-Leistung aus China

Im Test: Xiaomi Redmi 7. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Redmi 7. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Auch wenn die Mitbewerber es immer wieder versuchen: Xiaomi sichert sich erneut die Preis-Leistungs-Krone. Für unter 150 Euro bekommt man beim Redmi 7 ordentlich Leistung, vernünftige Kameras, ewig lange Akkulaufzeiten, ein schickes Design, ein stabiles Gehäuse, einigermaßen aktuelle Software, viel Arbeitsspeicher, einen brauchbaren Lautsprecher und einen schnellen Fingerabdrucksensor.

Wieder mal liefert Xiaomi mit dem Redmi 7 ein tolles Smartphone zu einem sehr günstigen Preis.

Sicher, auf das GPS-Modul kann man sich nicht uneingeschränkt verlassen und der Ohrhörer könnte lauter sein, das mit der Garantie ist so eine Sache und es gibt einige vorinstallierte Werbeapps. Aber angesichts des Preises ist es großartig, was das Xiaomi Redmi 7 alles bietet. Wer ein günstiges Smartphone mit aktuellem Aussehen sucht, der wird auch diesmal nicht an der Redmi-Serie vorbeikommen.

Dass mittlerweile aber auch andere Hersteller begriffen haben, wie günstige Smartphones mit viel Leistung gehen, das zeigt beispielsweise das Moto G7 Play. Wer einen höher auflösenden Bildschirm und eine noch bessere Kamera sucht, der zahlt für das Huawei P Smart (2018) kaum mehr. Bei der Akklaufzeit kann aber keines der Geräte mit dem Redmi 7 mithalten.

Xiaomi Redmi 7 - 27.09.2019 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
81%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
97%
Konnektivität
38 / 70 → 54%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
96%
Display
86%
Leistung Spiele
31 / 64 → 48%
Leistung Anwendungen
58 / 86 → 68%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 90 → 66%
Kamera
67%
Durchschnitt
74%
82%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Redmi 7 Smartphone
Autor: Florian Schmitt, 28.04.2019 (Update: 30.04.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.