Notebookcheck

Toshiba: microSD-Speicherkarten Exceria Pro M402 erhalten APC A1

Toshiba: microSD-Speicherkarten Exceria Pro M402 erhalten APC A1
Toshiba: microSD-Speicherkarten Exceria Pro M402 erhalten APC A1
Die microSDHC- und microSDXC-Speicherkarten Exceria Pro M402 von Toshiba dürfen sich ab sofort mit dem Application Performance Class Label A1 schmücken. Das heißt die Karten sind beispielsweise als ASDs geeignet.

Mit der im November 2016 durch die SD Association (SDA) eingeführten App Performance Class (APC) A1 wird SD-Speicherkarten eine Mindestleistung für Apps bescheinigt. Dies soll Nutzern unter anderem eine Orientierung zur Leistung der verwendeten SD-Karte als Adoptable Storage Device geben, wodurch sich Apps nicht nur auf dem internen Gerätespeicher installieren und auszuführen lassen, sondern auch auf SD-Karten. Ende Februar 2017 hat die SDA die zweite Stufe der App Performance Class für SD-Speicherkarten als A2 hinzugefügt.

Die Toshiba Electronics Europe (TEE) hat für die Speicherkarten Exceria Pro microSDHC und microSDXC M402 das Label "Application Performance Class A1" der SD Association erhalten. Die A1-Zertifizierung bedeutet, dass M402-Karten auch für die Auslagerung und Ausführung von Apps direkt auf der Karte zertifiziert sind. Für eine A1-Zertifizierung müssen die Karten mindestens 1.500 IOPS lesen und 500 IOPS schreiben sowie eine sequenzielle Datenübertragungsrate von 10 MB/s bieten.

Die Toshiba-Karten sind voll kompatibel mit Standard-microSD-Kartenlesern und werden mit einem Adapter ausgeliefert, der auch eine Kartennutzung in Geräten wie Kameras, Camcordern, Tablets, Notebooks oder PCs ermöglicht. Die Karten sind stoßfest bei einem Sturz aus bis zu fünf Metern Höhe, wasserdicht nach Schutzart IPX7 und röntgensicher nach ISO 7816-1.

Verfügbar sind die Karten mit Speicherkapazitäten von 16, 32, 64 oder 128 GB. Mit dem 128-GB-Modell können Anwender bis zu 30.500 hochauflösende Fotos oder 1.900 Minuten Videos speichern. Alle Karten sind mit der UHS-Geschwindigkeitsklasse 3 kompatibel, mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 95 MB/s. Für alle Exceria-Pro-Karten gewährt Toshiba eine begrenzte 5-Jahres-Standardgarantie. Vorinstalliert ist eine Data-Recovery-Software. Verfügbar sind die neuen Karten von Toshiba im zweiten Quartal 2017.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Toshiba: microSD-Speicherkarten Exceria Pro M402 erhalten APC A1
Autor: Ronald Matta, 22.03.2017 (Update: 22.03.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.