Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Tuxedo Aura 15 Gen1 im Test: Office-Laptop mit AMD Ryzen und Linux

Viel Leistung für das Home-Office. Mit dem Aura 15 bietet Tuxedo einen 15,6 Zoll großen Office-Laptop, der auf Linux und einen AMD Ryzen-Prozessor setzt. Zudem bietet das Gerät viele Anschlüsse, gute Wartungsmöglichkeiten und lässt sich umfangreich konfigurieren.
Andreas Osthoff 👁,

Das Tuxedo Aura 15 Gen.1 ist ein Office-Laptop mit einem 15,6 Zoll großen 1080p-IPS-Display und schnellem AMD-Ryzen-Prozessor. Vor allem bei der Speicherausstattung bietet der Hersteller in seinem Konfigurator viele Möglichkeiten. Der Basispreis liegt bei rund 760 Euro; für unser Testgerät mit einer 1 TB großen PCIe-SSD, 16 GB RAM und dem Ryzen 7 4700U werden rund 1.060 Euro fällig. Standardmäßig ist Ubuntu als Betriebssystem installiert, gegen Aufpreis ist aber auch ein Dual-Boot mit Windows 10 möglich (die Windows-Treiber liegen immer bei). 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Tuxedo Aura 15 Gen1
Prozessor
AMD Ryzen 7 4700U 8 x 2 - 4.1 GHz, 28 W PL2 / Short Burst, 20 W PL1 / Sustained, Renoir (Zen 2)
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-3200, Dual-Channel, max. 64 GB
Bildschirm
15.60 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, N156HCA-EA1, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
Kingston SA2000M81000G, 1024 GB 
, 900 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Raven/Renoir/VanGogh/Cezanne - Audio Processor - HD Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Audio, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.9 x 360 x 239
Akku
49 Wh, 3175 mAh Lithium-Polymer, 4-cell
Betriebssystem
Linux
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, 2x 2W, Tuxedo Control Center, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.687 kg, Netzteil: 325 g
Preis
1060 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
83 %
04.2021
Tuxedo Aura 15 Gen1
R7 4700U, Vega 7
1.7 kg19.9 mm15.60"1920x1080
84 %
11.2020
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
R7 4700U, Vega 7
1.8 kg18.9 mm15.60"1920x1080
83 %
07.2020
HP ProBook 455 G7-175W8EA
R7 4700U, Vega 7
1.8 kg19 mm15.60"1920x1080
84 %
01.2021
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
i5-10400H, UHD Graphics 630
1.9 kg25 mm15.60"1920x1080
81 %
02.2021
Acer Aspire 5 A515-56-511A
i5-1135G7, Iris Xe G7 80EUs
1.9 kg18 mm15.60"1920x1080

Gehäuse & Ausstattung

Das Aura 15 ist ein recht klassisches Office-Notebook mit einem schwarzen Gehäuse (knapp 1,7 kg), das auf einen Mix aus Aluminium (Deckel und untere Abdeckung) und Kunststoff (Bildschirmrahmen & Oberseite Baseunit) besteht. Insgesamt sind sowohl die Stabilität als auch die Qualitätsanmutung ordentlich, vor allem angesichts der Preisklasse. Allerdings sind die glatten Oberflächen recht anfällig für Fingerabdrücke, hier sollte man regelmäßig reinigen. 

Die Scharniere könnten etwas besser justiert sein, da das Display sichtbar nachwippt. Positiv ist jedoch, dass man den Bildschirm um 180 Grad öffnen kann. Die Unterseite lässt sich problemlos abnehmen (normale Kreuz-Schrauben) und man erhält Zugang zu allen wichtigen Komponenten (Lüfter, RAM, M.2-SSD, WLAN, WWAN).

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Größenvergleich

365 mm 257 mm 19 mm 1.8 kg359 mm 236 mm 25 mm 1.9 kg365 mm 240 mm 18.9 mm 1.8 kg363 mm 239 mm 18 mm 1.9 kg360 mm 239 mm 19.9 mm 1.7 kg

Anschlussausstattung - USB-C und USB 2.0

Das Aura 15 bietet viele Anschlüsse, allerdings auch zwei langsame USB-2.0-Anschlüsse. Auch der Micro-SIM-Leser wirkt etwas veraltet, da es fast nur noch Nano-SIM-Karten gibt. Der USB-C-Anschluss kann auch zum Laden oder zum Anschluss von externen Monitoren verwendet werden.

Links: Kensington Lock, Gigabit-Ethernet, 2x USB-A 2.0, microSD, Micro-SIM, 3,5-mm-Audio
Links: Kensington Lock, Gigabit-Ethernet, 2x USB-A 2.0, microSD, Micro-SIM, 3,5-mm-Audio
Rechts: USB-C (3.2 Gen.2, PowerDelivery, DisplayPort ALT-Mode 1.4), USB-A 3.2 Gen.1, HDMI 2.0, Strom
Rechts: USB-C (3.2 Gen.2, PowerDelivery, DisplayPort ALT-Mode 1.4), USB-A 3.2 Gen.1, HDMI 2.0, Strom

Der microSD-Leser erreicht ordentliche Transferraten von rund 80 MB/s mit unserer Referenzkarte (AV Pro V60). Als WLAN-Modul kommt die schnelle AX200-Karte von Intel zum Einsatz, die auch den schnellen 802.11ax-Standard (Wi-Fi 6) unterstützt und in unserem Test mit dem Router Netgear Nighthawk RAX120 gut abschneidet. Optional kann man auch ein LTE-Modem verbauen (M.2-2242), die entsprechenden Antennen sind bereits vorverlegt.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
151.2 MB/s ∼100% +93%
Tuxedo Aura 15 Gen1
  (AV Pro V60)
78.3 MB/s ∼52%
Durchschnitt der Klasse Office
  (17.7 - 194, n=78, der letzten 2 Jahre)
75.1 MB/s ∼50% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
73.7 MB/s ∼49% -6%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
191.6 MB/s ∼100% +127%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
87 MB/s ∼45% +3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (17.2 - 205, n=75, der letzten 2 Jahre)
86.1 MB/s ∼45% +2%
Tuxedo Aura 15 Gen1
  (AV Pro V60)
84.5 MB/s ∼44%
Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Wi-Fi 6 AX201
1422 (1330min - 1712max) MBit/s ∼100% +16%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Wi-Fi 6 AX201
1361 (1303min - 1408max) MBit/s ∼96% +11%
Tuxedo Aura 15 Gen1
Intel Wi-Fi 6 AX200
1221 (968min - 1401max) MBit/s ∼86%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (447 - 1645, n=99)
1084 MBit/s ∼76% -11%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
878 (678min - 893max) MBit/s ∼62% -28%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Wi-Fi 6 AX201
1436 (1317min - 1462max) MBit/s ∼100% +33%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Wi-Fi 6 AX201
1328 (778min - 1391max) MBit/s ∼92% +23%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1640, n=100)
1167 MBit/s ∼81% +8%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1149 (972min - 1253max) MBit/s ∼80% +6%
Tuxedo Aura 15 Gen1
Intel Wi-Fi 6 AX200
1083 (972min - 1227max) MBit/s ∼75%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Intel Wi-Fi 6 AX200
811 (593min - 853max) MBit/s ∼56% -25%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501600165017001227115311081135111210891080108111121039112111821123108911321176113111221029104898010391078993101597210531014102310221179125311781210120811621034100211491147112611721197119911491162111211591147972113812201192114511161166119811771082113483584882076674182982282584384883983383983181485383380583382383380580281180276077883980159314431458146214311430145014421424131714471440145314471419145114491438146214321447135314311456144214431438143514451450143313911376136513897781194135813631371123013541329135613681355137313601368135113671372136113591334134613391331129313631339122711531108113511121089108010811112103911211182112310891132117611311122102910489801039107899310159721053101410231022117912531178121012081162103410021149114711261172119711991149116211121159114797211381220119211451116116611981177108211348358488207667418298228258438488398338398318148538338058338238338058028118027607788398015931443145814621431143014501442142413171447144014531447141914511449143814621432144713531431145614421443143814351445145014331391137613651389778119413581363137112301354132913561368135513731360136813511367137213611359133413461339133112931363133910931139124211391294124812731216126511531189119812341248120812571257117111801226122296814011263130312511208122012551311678891883884889888892890893882880893856882877892891890859880887888891889884884887882881886138814071401139713671393139414081383137214001369137813711346132113391356135913171319132013641303136513461327132713381341142214691623145513871350135113841353138913721375135317121583159715001458140314811352133013721339137813411367136014181376Tooltip
Tuxedo Aura 15 Gen1 AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1083 (972-1227)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1150 (972-1253)
HP ProBook 455 G7-175W8EA AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø810 (593-853)
Dell Latitude 15 5511-VNJNW Intel Core i5-10400H, Intel UHD Graphics 630; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1436 (1317-1462)
Acer Aspire 5 A515-56-511A Intel Core i5-1135G7, Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1328 (778-1391)
Tuxedo Aura 15 Gen1 AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1221 (968-1401)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø878 (678-893)
Dell Latitude 15 5511-VNJNW Intel Core i5-10400H, Intel UHD Graphics 630; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1361 (1303-1408)
Acer Aspire 5 A515-56-511A Intel Core i5-1135G7, Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1422 (1330-1712)
ColorChecker
20.1 ∆E
19.5 ∆E
21.9 ∆E
23.8 ∆E
19 ∆E
17.8 ∆E
15.2 ∆E
19.7 ∆E
15 ∆E
9.6 ∆E
15.4 ∆E
18.6 ∆E
8.3 ∆E
17.3 ∆E
8.5 ∆E
10.8 ∆E
10 ∆E
15.7 ∆E
1.8 ∆E
6.5 ∆E
9.5 ∆E
6.9 ∆E
3.4 ∆E
2.5 ∆E
ColorChecker Tuxedo Aura 15 Gen1: 13.2 ∆E min: 1.76 - max: 23.8 ∆E

Eingabegeräte - Komfortable Tastatur mit Nummernblock

Die Tastatur des Tuxedo Aura 15 bietet ein sehr ordentliches Tippgefühl: Der Tastenanschlag ist präzise, es gibt ausreichend Rückmeldung und der Hub ist auch nicht so kurz wie bei vielen dünneren Modellen. Die Geräuschkulisse ist ebenfalls recht zurückhaltend, lediglich größere Tasten wie beispielsweise die Leertaste oder Enter neigen etwas zum Klappern. Auf der rechten Seite ist zudem ein eigener Nummernblock verbaut. Dessen Tasten sind zwar ein wenig schmaler, aber das sollte in der Praxis kein großes Problem sein. Alles in allem lassen sich auch lange Texte komfortabel mit dem Aura 15 verfassen. Die Tastatur bietet eine mehrfarbige Hintergrundbeleuchtung mit vier Intensitätsleveln.

Das ClickPad ist mit 12,1 x 7,5 cm ausreichend groß und entspricht dem Microsoft Precision-Standard. Die Bedienung (inkl. Gesten) war bei uns im Test vollkommen problemlos und auch die Gleiteigenschaften der glatten Oberfläche waren gut. Im unteren Bereich lässt sich das Pad herunterdrücken, was aber mit lauten Klickgeräuschen quittiert wird. 

Eingabegeräte
Eingabegeräte
Tastaturbeleuchtung
Tastaturbeleuchtung

Display - Aura 15 mit mattem 1080-IPS-Panel

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
Sichtbare Lichthöfe
Sichtbare Lichthöfe

Tuxedo verbaut ausschließlich ein 1080p-IPS-Panel mit einer matten Oberfläche und gibt in den technischen Daten sogar den Zulieferer samt Panel-ID an (Innolux N156HCA-EA1), eine Panel-Lotterie wie bei manchen anderen Herstellern gibt es also nicht. Der subjektive Bildeindruck des Panels ist gut und auch helle Flächen wirken nicht körnig.

Tuxedo gibt die maximale Helligkeit mit ~300 cd/m² an, bei unserem Testgerät messen wir durchschnittlich aber sogar knapp 340 cd/m². Zusammen mit dem ordentlichen Schwarzwert (0,29 cd/m²) ergibt das ein sehr gutes Kontrastverhältnis von mehr als 1.200:1. Wir können zwar PWM-Flimmern ab einer Helligkeit von 30% oder weniger messen, die Frequenz ist mit 25 kHz aber extrem hoch und sollte keine Probleme machen. An den Rändern gibt es leichtes Screen-Bleeding.

323
cd/m²
342
cd/m²
320
cd/m²
332
cd/m²
351
cd/m²
327
cd/m²
341
cd/m²
349
cd/m²
345
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
N156HCA-EA1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 351 cd/m² Durchschnitt: 336.7 cd/m² Minimum: 17 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 349 cd/m²
Kontrast: 1210:1 (Schwarzwert: 0.29 cd/m²)
ΔE Color 4.5 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 1.9
ΔE Greyscale 6.3 | 0.64-98 Ø5.8
91.8% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
59.7% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
66.71% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
91.95% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
65.93% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.25
Tuxedo Aura 15 Gen1
N156HCA-EA1, IPS, 1920x1080, 15.60
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
B156HAN02.1, IPS, 1920x1080, 15.60
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AUO, B156HW02, IPS, 1920x1080, 15.60
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
BOE0869, IPS, 1920x1080, 15.60
Acer Aspire 5 A515-56-511A
LG Philips LGD065A, IPS, 1920x1080, 15.60
Display
-40%
-40%
-39%
-40%
Display P3 Coverage
65.93
38.42
-42%
37.92
-42%
39.56
-40%
38.32
-42%
sRGB Coverage
91.95
57.79
-37%
57.07
-38%
58.34
-37%
57.47
-37%
AdobeRGB 1998 Coverage
66.71
39.69
-41%
39.18
-41%
40.87
-39%
39.6
-41%
Response Times
-8%
7%
-37%
9%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42 (23.2, 18.8)
46.8 (22.8, 24)
-11%
41 (22, 19)
2%
48 (24, 24)
-14%
37 (19, 18)
12%
Response Time Black / White *
29.6 (16, 13.6)
31.2 (17.6, 13.6)
-5%
26 (15, 11)
12%
30 (16, 14)
-1%
28 (16, 12)
5%
PWM Frequency
25510 (30)
1000 (90)
-96%
Bildschirm
-36%
-26%
-20%
-17%
Helligkeit Bildmitte
351
249
-29%
282
-20%
268
-24%
285
-19%
Brightness
337
239
-29%
264
-22%
241
-28%
255
-24%
Brightness Distribution
91
87
-4%
88
-3%
79
-13%
84
-8%
Schwarzwert *
0.29
0.22
24%
0.19
34%
0.34
-17%
0.325
-12%
Kontrast
1210
1132
-6%
1484
23%
788
-35%
877
-28%
DeltaE Colorchecker *
4.5
6.7
-49%
5.56
-24%
4.64
-3%
4.23
6%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.4
19.7
-110%
19.07
-103%
7.11
24%
7.94
16%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.9
4.4
-132%
4.5
-137%
3.67
-93%
3.75
-97%
DeltaE Graustufen *
6.3
5.1
19%
3.57
43%
2.96
53%
2.51
60%
Gamma
2.25 98%
2.48 89%
2.61 84%
2.37 93%
2.57 86%
CCT
6601 98%
7277 89%
6895 94%
6343 102%
6626 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59.7
36.6
-39%
36
-40%
37
-38%
36
-40%
Color Space (Percent of sRGB)
91.8
57.7
-37%
57
-38%
52
-43%
57
-38%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-28% / -33%
-20% / -25%
-32% / -26%
-16% / -18%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 13.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23.2 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 55 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (38.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 25510 Hz ≤ 30 % Helligkeit

Das Display flackert mit 25510 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 30 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 25510 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9726 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Ab Werk ist das Panel nicht optimal kalibriert und es gibt auch einen leichten Grünstich. Nach unserer Kalibrierung (CalMAN, X-Rite i1 Pro 2) sind die Abweichungen deutlich geringer und auch der Farbstich ist verschwunden. Unser kalibriertes Profil steht weiter oben zum kostenlosen Download zur Verfügung. Der kleine sRGB-Farbraum wird fast vollständig abgedeckt. Gerade angesichts des niedrigen Einstiegspreises handelt es sich um ein gutes Panel für produktive Tätigkeiten.

Die Blickwinkelstabilität ist gut und auch im Freien lässt sich das Gerät nutzen, solange man direkte Sonneneinstrahlung vermeidet.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
sRGB-Abdeckung: 91,8%
sRGB-Abdeckung: 91,8%
AdobeRGB-Abdeckung: 59,7%
AdobeRGB-Abdeckung: 59,7%
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne

Leistung - AMD Ryzen & PCIe-SSD

Neben dem Ryzen 7 unseres Testgerätes ist das Aura 15 auch noch mit den langsameren Modellen Ryzen 3 und Ryzen 5 verfügbar, die für einfache Büro-Tätigkeiten sicherlich auch ausreichend Leistung bieten. Um eine bessere Vergleichbarkeit mit anderen Testgeräten zu ermöglichen, haben wir die Benchmarks mit dem vorinstallierten Windows durchgeführt. Neben dem Windows-Leistungsregler bietet Tuxedo im Control Center zudem verschiedene Leistungsprofile an. Die nachfolgenden Benchmarks und Messungen sind mit dem standardmäßigen Unterhaltungs-Modus entstanden.

Prozessor

Der AMD Ryzen 7 4700U bietet 8 Kerne und erreicht bis zu 4,1 GHz. Kurzzeitig darf der Prozessor 28 Watt (8x 4,1 GHz) verbrauchen, bei dauerhafter Belastung sind es 20 Watt (8x 3,5 GHz). Damit schneidet das Aura 15 in den CPU-Benchmarks sehr gut ab und liegt auf dem Niveau des ThinkPad E15 Gen.2 mit dem gleichen Prozessor, während das HP ProBook 455 G7 leicht geschlagen wird. Die Intel-Konkurrenz (sogar der 45W-Chip des Dell Latitude 15) wird vor allem in den Multi-Kern-tests deutlich geschlagen. Im Akkubetrieb bleibt die CPU-Leistung stabil.

0601201802403003604204805406006607207808409009601020108011401172.681149.131147.781142.991144.21143.941142.561062.331036.591041.151036.461035.0910361033.31035.491038.661038.211036.481038.391036.991037.081039.11038.151038.611037.961139.111103.871090.991093.311088.231093.581089.061060.281084.191084.541081.021080.151087.221080.471012.711014.891015.131085.31078.84994.231078.34991.331075.331085.331034.021068.261035.17963.99900.37894.43896.44896.54899.14899.52900.17896.68898.35898.57898.15897.59897.73898.74899.48898.31893.95890.95896.44895.3893.16897.97898.96898.29898.07898.88897.99899.04899.62896.98899.24899.14897.42899.46899897.95898.82897.5897.55897.87898.61898.69897.77898.76898.94898.9900.35796.4781.86779.76783.53782.58781.86781.62784.25783.05777.83781.88780.2779.71778.3782.58781.86776.17779776.41779.73777.12782.82779.01780.44780.67668.34649.35631.35632.53633.9633.66631.2633.07632.28632.47633.79635.17630.73631.55635.41633.2634.47632.67633.08633.56633.55632.7658.08632.56634.78Tooltip
Tuxedo Aura 15 Gen1 AMD Ryzen 7 4700U: Ø1070 (1033.3-1172.68)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 AMD Ryzen 7 4700U: Ø1069 (991.33-1139.11)
HP ProBook 455 G7-175W8EA AMD Ryzen 7 4700U: Ø905 (890.95-1068.26)
Dell Latitude 15 5511-VNJNW Intel Core i5-10400H: Ø781 (776.17-796.4)
Acer Aspire 5 A515-56-511A Intel Core i5-1135G7: Ø636 (630.73-668.34)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
521 Points ∼100% +9%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
478 Points ∼92%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
476 Points ∼91% 0%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
471 Points ∼90% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (448 - 478, n=9)
467 Points ∼90% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
462 Points ∼89% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 606, n=105, der letzten 2 Jahre)
432 Points ∼83% -10%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
2870 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
2814 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (2401 - 3095, n=9)
2698 Points ∼94% -6%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
2601 Points ∼91% -9%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
1924 Points ∼67% -33%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
1597 Points ∼56% -44%
Durchschnitt der Klasse Office
  (159 - 3302, n=106, der letzten 2 Jahre)
1591 Points ∼55% -45%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
198 Points ∼100% +7%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
192 Points ∼97% +4%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
185 Points ∼93%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
182 Points ∼92% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
181 Points ∼91% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (176 - 185, n=11)
180 Points ∼91% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (75 - 230, n=115, der letzten 2 Jahre)
171 Points ∼86% -8%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
1173 (1033.3min - 1172.68max) Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
1139 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (801 - 1253, n=12)
1091 Points ∼93% -7%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1050 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
796 (776.17min - 796.4max) Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Office
  (134 - 1410, n=118, der letzten 2 Jahre)
688 Points ∼59% -41%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
668 (630.73min - 668.34max) Points ∼57% -43%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Office
  (344 - 3319, n=97, der letzten 2 Jahre)
830 Seconds * ∼100% -74%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
735 Seconds * ∼89% -54%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
565 Seconds * ∼68% -19%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
536.5 Seconds * ∼65% -13%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (407 - 537, n=8)
480 Seconds * ∼58% -1%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
476 Seconds * ∼57%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
452 Seconds * ∼54% +5%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
4846 MIPS ∼100% +9%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
4766 MIPS ∼98% +7%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
4470 MIPS ∼92% 0%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
4451 MIPS ∼92%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (4208 - 4470, n=8)
4361 MIPS ∼90% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2493 - 5565, n=97, der letzten 2 Jahre)
4356 MIPS ∼90% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4208 MIPS ∼87% -5%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
31858 MIPS ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
30794 MIPS ∼97% -3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (26652 - 33890, n=8)
30273 MIPS ∼95% -5%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
27219 MIPS ∼85% -15%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
23136 MIPS ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4963 - 39649, n=97, der letzten 2 Jahre)
19330 MIPS ∼61% -39%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
19022 MIPS ∼60% -40%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
1397 Points ∼100% +20%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
1245 Points ∼89% +7%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
1168 Points ∼84%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
1159 Points ∼83% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1648, n=89, der letzten 2 Jahre)
1152 Points ∼82% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (1101 - 1168, n=8)
1134 Points ∼81% -3%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1109 Points ∼79% -5%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
6502 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
5869 Points ∼90% -10%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (4792 - 6502, n=8)
5630 Points ∼87% -13%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4853 Points ∼75% -25%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
4629 Points ∼71% -29%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
4332 Points ∼67% -33%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6502, n=89, der letzten 2 Jahre)
3846 Points ∼59% -41%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
8.68 fps ∼100% +6%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (6.79 - 10.1, n=8)
8.44 fps ∼97% +3%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
8.18 fps ∼94%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
6.79 fps ∼78% -17%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
6.14 fps ∼71% -25%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
5.13 fps ∼59% -37%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.15 - 9.8, n=96, der letzten 2 Jahre)
5.1 fps ∼59% -38%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
115.68 s * ∼100% -108%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (55.5 - 116, n=8)
68.2 s * ∼59% -23%
Durchschnitt der Klasse Office
  (21.5 - 180, n=78, der letzten 2 Jahre)
62.9 s * ∼54% -13%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
57.1 s * ∼49% -3%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
55.5 s * ∼48%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
49.7 s * ∼43% +10%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
49.6 s * ∼43% +11%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.542 - 1.578, n=83, der letzten 2 Jahre)
0.705 sec * ∼100% -18%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
0.651 sec * ∼92% -9%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel Core i5-10400H
0.647 sec * ∼92% -8%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Core i5-1135G7
0.629 sec * ∼89% -5%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (0.598 - 0.651, n=8)
0.618 sec * ∼88% -3%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
0.613 sec * ∼87% -3%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Ryzen 7 4700U
0.598 sec * ∼85%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1173 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
76.5 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
185 Points
Hilfe

System Performance

In den System-Benchmarks schneidet das Testgerät hervorragend ab und auch bei der täglichen Nutzung handelt es sich um ein sehr reaktionsschnelles Gerät. Eingaben werden ohne spürbare Verzögerungen umgesetzt und wir konnten keine Probleme erkennen.

PCMark 10
Score
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
5307 Points ∼60%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4527 - 5307, n=8)
4898 Points ∼56% -8%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4560 Points ∼52% -14%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
4527 Points ∼52% -15%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
4527 Points ∼52% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1900 - 5606, n=111, der letzten 2 Jahre)
4156 Points ∼47% -22%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
4151 Points ∼47% -22%
Essentials
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
9559 Points ∼83% +3%
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
9294 Points ∼81%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
9282 Points ∼81% 0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (8303 - 9559, n=8)
9009 Points ∼78% -3%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
8688 Points ∼76% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4469 - 10457, n=111, der letzten 2 Jahre)
8444 Points ∼73% -9%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
8303 Points ∼72% -11%
Productivity
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
7945 Points ∼71%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
7232 Points ∼65% -9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (5348 - 7945, n=8)
7201 Points ∼65% -9%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
6805 Points ∼61% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2917 - 9071, n=111, der letzten 2 Jahre)
6540 Points ∼59% -18%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
6234 Points ∼56% -22%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5348 Points ∼48% -33%
Digital Content Creation
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
5495 Points ∼35%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5037 Points ∼32% -8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4459 - 5495, n=8)
4947 Points ∼32% -10%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
4459 Points ∼29% -19%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
4353 Points ∼28% -21%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1270 - 5878, n=111, der letzten 2 Jahre)
3595 Points ∼23% -35%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
3090 Points ∼20% -44%
PCMark 10 Score
5307 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
11131.9 μs * ∼100% -3219%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
1092.3 μs * ∼10% -226%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
973 μs * ∼9% -190%
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
335.4 μs * ∼3%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

In unserem Testgerät ist eine 1 TB große PCIe-SSD (PCIe-3.0 x4) von Kingston verbaut, die in den Benchmarks gute Transferraten erzielt. Im Konfigurator von Tuxedo kann man zwischen verschiedene Modelle wählen; standardmäßig ist eine 250-GB-SSD (SATA-III) von Samsung verbaut.

Tuxedo Aura 15 Gen1
Kingston SA2000M81000G
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Samsung PM991 MZALQ512HALU
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Samsung PM991 MZVLQ512HALU
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Micron 2200S 256GB
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
Durchschnittliche Kingston SA2000M81000G
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-18%
-25%
-21%
-3%
9%
-16%
Write 4K
153.8
104.91
-32%
141.9
-8%
72.63
-53%
86.77
-44%
174 (154 - 194, n=2)
13%
137 (37.8 - 248, n=108, der letzten 2 Jahre)
-11%
Read 4K
61.74
46.54
-25%
37.25
-40%
43.41
-30%
66.38
8%
66.4 (61.7 - 71, n=2)
8%
46.4 (10.5 - 78.6, n=108, der letzten 2 Jahre)
-25%
Write Seq
2034.6
1333
-34%
997.9
-51%
1098
-46%
1851
-9%
2039 (2035 - 2044, n=2)
0%
1345 (137 - 3689, n=103, der letzten 2 Jahre)
-34%
Read Seq
1947.77
1564.5
-20%
1233
-37%
1770
-9%
1707
-12%
1970 (1948 - 1992, n=2)
1%
1555 (303 - 4340, n=103, der letzten 2 Jahre)
-20%
Write 4K Q32T1
398.29
437.22
10%
338.4
-15%
465.8
17%
542.2
36%
511 (398 - 623, n=2)
28%
392 (45.6 - 671, n=108, der letzten 2 Jahre)
-2%
Read 4K Q32T1
525.56
498.89
-5%
431.1
-18%
374.9
-29%
588.9
12%
615 (526 - 704, n=2)
17%
411 (58.2 - 761, n=108, der letzten 2 Jahre)
-22%
Write Seq Q32T1
2174
1315.2
-40%
1366.9
-37%
1104
-49%
1960
-10%
2174 (2173 - 2174, n=2)
0%
1677 (138 - 4396, n=108, der letzten 2 Jahre)
-23%
Read Seq Q32T1
2239.1
2340.4
5%
2355.1
5%
2921
30%
2227
-1%
2259 (2239 - 2279, n=2)
1%
2433 (213 - 6804, n=108, der letzten 2 Jahre)
9%
Write 4K Q8T8
876.7
1072
864 (259 - 1688, n=7, der letzten 2 Jahre)
Read 4K Q8T8
518.4
1167
830 (279 - 1499, n=7, der letzten 2 Jahre)
AS SSD
-39%
-29%
-75%
-8%
-8%
-51%
Seq Read
2024.8
1934
-4%
1929
-5%
2058.33
2%
2022.79
0%
1824 (1622 - 2025, n=2)
-10%
1872 (306 - 5533, n=109, der letzten 2 Jahre)
-8%
Seq Write
1941.2
1198
-38%
1199
-38%
787.7
-59%
1780.71
-8%
1938 (1936 - 1941, n=2)
0%
1219 (136 - 3289, n=109, der letzten 2 Jahre)
-37%
4K Read
59.39
47.08
-21%
43.9
-26%
39.7
-33%
61.89
4%
60.2 (59.4 - 61, n=2)
1%
45.5 (10.2 - 72.8, n=109, der letzten 2 Jahre)
-23%
4K Write
150.19
132.8
-12%
116.22
-23%
68.6
-54%
128.68
-14%
150 (150 - 151, n=2)
0%
125 (28.4 - 215, n=109, der letzten 2 Jahre)
-17%
4K-64 Read
1105.64
865.5
-22%
897.18
-19%
731.45
-34%
903.69
-18%
1102 (1098 - 1106, n=2)
0%
821 (18.6 - 2128, n=109, der letzten 2 Jahre)
-26%
4K-64 Write
976.51
872.28
-11%
800.52
-18%
753.11
-23%
975.91
0%
1009 (977 - 1041, n=2)
3%
912 (31 - 2262, n=109, der letzten 2 Jahre)
-7%
Access Time Read *
0.033
0.116
-252%
0.069
-109%
0.079
-139%
0.0285 (0.024 - 0.033, n=2)
14%
0.0894 (0.025 - 0.453, n=104, der letzten 2 Jahre)
-171%
Access Time Write *
0.026
0.03
-15%
0.033
-27%
0.128
-392%
0.031
-19%
0.0505 (0.026 - 0.075, n=2)
-94%
0.0835 (0.018 - 0.818, n=109, der letzten 2 Jahre)
-221%
Score Read
1368
1106
-19%
1134
-17%
977
-29%
1168
-15%
1345 (1321 - 1368, n=2)
-2%
1053 (59 - 2754, n=109, der letzten 2 Jahre)
-23%
Score Write
1321
1125
-15%
1037
-21%
900
-32%
1283
-3%
1353 (1321 - 1385, n=2)
2%
1156 (84 - 2574, n=109, der letzten 2 Jahre)
-12%
Score Total
3398
2771
-18%
2723
-20%
2322
-32%
3053
-10%
3406 (3398 - 3413, n=2)
0%
2727 (175 - 6629, n=109, der letzten 2 Jahre)
-20%
Copy ISO MB/s
1258.15
1408.55
1612
1227 (169 - 3024, n=69, der letzten 2 Jahre)
Copy Program MB/s
411.2
70.15
703
392 (70.2 - 1353, n=69, der letzten 2 Jahre)
Copy Game MB/s
944.82
254.9
1425
760 (135 - 3007, n=69, der letzten 2 Jahre)
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-29% / -30%
-27% / -28%
-48% / -52%
-6% / -6%
1% / -1%
-34% / -36%

* ... kleinere Werte sind besser

Kingston SA2000M81000G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2239.1 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2174 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 525.56 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 398.29 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1947.77 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2034.6 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 61.74 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 153.8 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0115230345460575690805920103511501265138014951610172518401955207021852005.092264.842264.842268.622269.042269.252271.982272.832273.042273.672273.882274.092274.512274.512274.722274.932274.932275.562275.562275.982275.982276.192276.42276.612276.822276.822277.032277.032277.452277.452277.452277.662277.662277.662277.872278.292278.292278.52278.712278.922279.132279.132279.132279.342279.552279.552279.762279.762279.972280.6Tooltip
: Ø2271 (2005.09-2280.6)

Grafikkarte - RX Vega 7

GPU-Z Radeon RX Vega 7
GPU-Z Radeon RX Vega 7

Um die Grafikberechnungen kümmert sich die integrierte Radeon RX Vega 7 GPU, die von dem Dual-Channel-Arbeitsspeicher des Aura 15 profitiert. Für alltägliche Anwendungen bietet sie ausreichend Leistung und kommt auch problemlos mit der Wiedergabe von hochauflösenden Videos zurecht. In den synthetischen Benchmarks schneidet die iGPU erwartungsgemäß gut ab und die Leistung bleibt auch bei dauerhafter Belastung stabil; der 3DMark Fire-Strike-Stresstest wird problemlos bestanden. Auch im Akkubetrieb bleibt die Leistung stabil.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
5422 Points ∼100% 0%
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
5418 Points ∼100%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
5192 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (3993 - 5509, n=17)
5019 Points ∼93% -7%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
4019 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Office
  (617 - 8296, n=112, der letzten 2 Jahre)
3311 Points ∼61% -39%
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
Intel UHD Graphics 630, Intel Core i5-10400H
1867 Points ∼34% -66%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
3596 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
3561 Points ∼99% -1%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
3263 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (2407 - 3778, n=20)
3243 Points ∼90% -10%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
2425 Points ∼67% -33%
Durchschnitt der Klasse Office
  (449 - 5848, n=107, der letzten 2 Jahre)
2305 Points ∼64% -36%
2560x1440 Time Spy Graphics
Tuxedo Aura 15 Gen1
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
1089 Points ∼100%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs, Intel Core i5-1135G7
1079 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
1027 Points ∼94% -6%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (728 - 1091, n=16)
978 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 1975, n=85, der letzten 2 Jahre)
772 Points ∼71% -29%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
742 Points ∼68% -32%
3DMark 11 Performance
5754 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3263 Punkte
3DMark Time Spy Score
1236 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die RX Vega 7 ist eine schnelle iGPU, allerdings ist die Gaming-Performance insgesamt dennoch auf einem niedrigen Niveau. Ältere Titel wie Dota 2 lassen sich aber auch mit hohen Details flüssig spielen, für moderne Spiele reicht die Leistung aber oftmals nicht aus.

min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 67 21.1 fps
Dota 2 Reborn (2015) 99.2 82.1 54.9 52.5 fps
X-Plane 11.11 (2018) 43.3 34.3 30.4 fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Kühlung
Kühlung

Wie bei vielen anderen Laptops von Tuxedo bzw. Schenker ist die Lüftersteuerung nicht optimal. Der Lüfter springt auch im Leerlauf öfter mal ohne ersichtlichen Grund an. Das Rauschen ist dann zwar nicht besonders laut, doch man hört es und es wäre sicherlich nicht nötig. 

Auch unter Last wird das Aura 15 vergleichsweise laut; beim Spielen messen wir rund 39 dB(A) und im Stresstest sogar 45 dB(A). Für einen Mobilprozessor ohne dedizierte Grafikkarte ist das recht viel. Sonstige elektronische Geräusche (z. B. Spulenfiepen) konnten wir aber nicht hören.

Lautstärkediagramm

Idle
24.4 / 27.7 / 27.7 dB(A)
Last
39.1 / 45 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 24.4 dB(A)
Tuxedo Aura 15 Gen1
Vega 7, R7 4700U, Kingston SA2000M81000G
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
UHD Graphics 630, i5-10400H, Micron 2200S 256GB
Acer Aspire 5 A515-56-511A
Iris Xe G7 80EUs, i5-1135G7, Micron 2210 MTFDHBA1T0QFD
Geräuschentwicklung
2%
-7%
8%
8%
aus / Umgebung *
24.4
29.4
-20%
30.7
-26%
24.9
-2%
24.5
-0%
Idle min *
24.4
29.4
-20%
30.7
-26%
24.9
-2%
24.5
-0%
Idle avg *
27.7
29.4
-6%
30.7
-11%
24.9
10%
24.5
12%
Idle max *
27.7
30.2
-9%
30.7
-11%
24.9
10%
26.4
5%
Last avg *
39.1
31.1
20%
33.9
13%
27.1
31%
32
18%
Witcher 3 ultra *
39.1
32.2
18%
Last max *
45
32.2
28%
36.8
18%
44.2
2%
39
13%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.626.727.728.929.227.72527.223.829.82624.732.1313330.535.531.928.834.34029.226.931.527.729.528.35028.328.528.832.233.629.76327.822.328.920.921.421.88027.222.225.418.619.62210026.82423.521.824.528.712521.920.118.618.318.820.716025.722.52119.118.422.120027.223.820.918.918.620.525026.923.420.617.516.818.931528.223.218.715.115.417.340032.726.119.515.112.815.150032.926.720.815.513.416.463031.125.11914.612.816.380029.524.519.414.911.515.110003226.221.415.811.616.3125033.528.322.916.711.617.2160035.630.724.517.41117.920003831.123.917.611.316.9250036.130.323.317.511.318.1315032.225.819.712.811.81340003126.615.412.31212.3500029.819.914.512.512.112.4630023.616.313.812.412.512.4800020.114.113.313.213.112.41000016.612.913.212.612.512.41250013.812.613.512.412.312.31600012.111.812.811.811.711.7SPL4539.132.727.424.427.8N4.52.81.50.90.60.9median 29.5median 24median 19.5median 15.1median 12.5median 16.3Delta4.43.23.72.52.33hearing rangehide median Fan NoiseTuxedo Aura 15 Gen1

Temperatur

Sowohl die Chip- als auch die Oberflächentemperaturen bleiben selbst unter Last sehr niedrig, das Gerät kann also auch in diesem Szenario problemlos auf den Oberschenkeln abgestellt werden. Hier zeigt sich, dass die Lüftersteuerung nicht optimal eingestellt ist. Bei dieser Leistung könnte der Lüfter entweder deutlich ruhiger arbeiten oder man könnte die Leistung erhöhen.

Der Prozessor pendelt sich in unserem Stresstest nach einigen Minuten bei 15 Watt ein, die sich die CPU und die iGPU teilen müssen. Die 8 CPU-Kerne arbeiten dann noch mit ~2,3 GHz und die iGPU mit ~650 MHz. Direkt im Anschluss an den Stresstest ist die Leistung nicht beeinträchtigt.

Stresstest
Stresstest
Max. Last
 30.3 °C34 °C36.1 °C 
 29.8 °C31.4 °C30 °C 
 25.2 °C25.9 °C25.2 °C 
Maximal: 36.1 °C
Durchschnitt: 29.8 °C
42 °C42.5 °C34.3 °C
33.7 °C38.9 °C32.9 °C
27.9 °C29 °C28.1 °C
Maximal: 42.5 °C
Durchschnitt: 34.4 °C
Netzteil (max.)  37.1 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Voltcraft IR-900
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.9 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.9 °C (+2 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

Die beiden Stereolautsprecher (2 Watt) sitzen auf der Unterseite der Baseunit und strahlen den Klang auch nach unten ab. Sie können zwar recht laut werden, aber die Qualität ist nicht besonders gut. insgesamt wirkt der Klang sehr dünn und blechern. Für die Stimmwiedergabe bei Konferenzen oder Video-Calls erfüllen sie ihren Zweck, aber gerade bei Filmen oder etwas Musik sollte man auf Kopfhörer oder externe Lautsprecher ausweichen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.229.62524.727.83128.833.74029.530.35033.630.96321.423.98019.625.610024.527.912518.826.416018.428.420018.630.525016.836.831515.44540012.856.450013.457.963012.85980011.567.5100011.673.1125011.680.716001173.9200011.369.9250011.363.6315011.862.740001261.7500012.159630012.551.5800013.1521000012.545.81250012.345.71600011.738.1SPL24.483.4N0.641.3median 12.5median 56.4Delta2.310.637.842.227.133.130.83730.539.727.930.324.126.123.225.622.625.622.426.523.233.423.343.924.156.821.759.620.557.92057.719.459.91962.618.860.818.16716.667.116.164.715.768.415.569.515.367.915.265.915.361.715.26915.167.71563.914.854.329.478.41.342.5median 18.1median 61.72.87.93534.13533.533.633.534.133.534.130.330.830.329.43129.428.428.628.426.926.726.927.92527.937.92537.946.123.846.146.823.246.844.523.244.55321.8536720.36767.419.767.465.419.765.461.118.561.163.518.363.570.718.170.76718.16769.518.169.570.21870.269.418.569.470.818.570.869.718.569.765.718.665.76618.66665.818.665.863.91963.955.619.255.680.330.980.347.91.547.9median 65.7median 18.6median 65.77.31.57.3hearing rangehide median Pink NoiseTuxedo Aura 15 Gen1Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00HP ProBook 455 G7-175W8EA
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Tuxedo Aura 15 Gen1 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 10.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (13.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.9% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (29.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 91% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 90% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 45% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

HP ProBook 455 G7-175W8EA Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (70.74 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 23% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 68% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 28% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 64% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieaufnahme

Die Verbrauchsmessungen zeigen keine Überraschungen. Im Akkubetrieb sollte man jedoch nicht die höchsten Stufen der Tastaturbeleuchtung verwenden, da man den Verbrauch hier schnell um 1,5-2 Watt erhöht. Das beiliegende 65-Watt-Netzteil ist auch unter Last vollkommen ausreichend.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.51 / 0.9 Watt
Idledarkmidlight 4.5 / 8.6 / 11.6 Watt
Last midlight 44 / 59.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.

Akkulaufzeit

Der 49-Wh-Akku ist im Vergleichsfeld durchschnittlich groß, lediglich das Dell Latitude hat einen deutlichen Vorteil, der sich dann auch bei den Laufzeiten bemerkbar macht. In unserem praxisnahen WLAN-Test mit einer Helligkeit von 150 cd/m² läuft das testgerät 7:42 Stunden, bei der vollen Helligkeit sind es aber nur noch knapp 4 Stunden.

Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Dell Latitude 15 5511-VNJNW
i5-10400H, UHD Graphics 630, 68 Wh
774 min ∼29% +68%
Durchschnitt der Klasse Office
  (241 - 1124, n=115, der letzten 2 Jahre)
515 min ∼20% +11%
Tuxedo Aura 15 Gen1
R7 4700U, Vega 7, 49 Wh
462 min ∼18%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
R7 4700U, Vega 7, 45 Wh
455 min ∼17% -2%
Acer Aspire 5 A515-56-511A
i5-1135G7, Iris Xe G7 80EUs, 48.85 Wh
416 min ∼16% -10%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
R7 4700U, Vega 7, 45 Wh
411 min ∼16% -11%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 89)
7h 42min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 89)
3h 55min

Pro

+ hohe CPU-Leistung
+ gute Systemleistung
+ komfortable Tastatur
+ mattes IPS-Display
+ Wi-Fi 6 und optional mit LTE
+ konfigurierbar

Contra

- Lüftersteuerung
- schlechte Lautsprecher
- Gehäuse anfällig für Fingerabdrücke
- wenig Sicherheitsfeatures

Fazit - Solider Office-Rechner mit gutem Display und viel Leistung

Im Test: Tuxedo Aura 15. Testgerät zur Verfügung gestellt von Tuxedo.
Im Test: Tuxedo Aura 15. Testgerät zur Verfügung gestellt von Tuxedo.

Mit dem Aura 15 bietet Tuxedo einen klassischen Office-Rechner mit Linux und viel CPU-Leistung. Mit einem Einstiegspreis von rund 800 Euro bietet es ein qualitativ ordentliches Gehäuse und auch einen matten IPS-Bildschirm mit der Full-HD-Auflösung. Helligkeit und Kontrast sind in Ordnung, die Farben profitieren aber enorm von einer Kalibrierung.

Tuxedo bietet das Gerät mit verschiedenen AMD-Ryzen-Prozessoren an. Der Ryzen 7 4700U in unserem Testgerät bietet eine hohe CPU-Leistung und auch die allgemeine Systemleistung ist sehr gut. Der Arbeitsspeicher und die SSD lassen sich auf der Webseite des Herstellers konfigurieren. Die Wartungsmöglichkeiten sind sehr gut und optional ist ein LTE-Modem erhältlich. Auch die Tastatur eignet sich für lange Texte.

Viel CPU-Leistung, mattes IPS-Display und gute Tastatur: Das Tuxedo Aura 15 ist ein gutes Office-Notebook mit Linux zu einem günstigen Einstiegspreis.

Zu den negativen Aspekten gehören die alten USB-2.0-Anschlüsse, die schlechten Lautsprecher und die unausgewogene Lüftersteuerung. Der Lüfter springt für unseren Geschmack zu schnell an und wird unter Last auch ziemlich laut. 

Preis und Verfügbarkeit

Das Tuxedo Aura 15 lässt sich auf der Webseite des Herstellers konfigurieren und startet ab 764 Euro.

Tuxedo Aura 15 Gen1 - 13.04.2021 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
72 / 98 → 74%
Tastatur
85%
Pointing Device
88%
Konnektivität
62 / 80 → 78%
Gewicht
67 / 20-75 → 85%
Akkulaufzeit
78%
Display
84%
Leistung Spiele
65 / 78 → 83%
Leistung Anwendungen
89 / 95 → 93%
Temperatur
94%
Lautstärke
87%
Audio
66%
Kamera
32 / 85 → 38%
Durchschnitt
75%
83%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1266 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Tuxedo Aura 15 Gen1 im Test: Office-Laptop mit AMD Ryzen und Linux
Autor: Andreas Osthoff, 16.04.2021 (Update: 17.04.2021)