Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovo ThinkPad E15 Gen.2 im Test: Office-Laptop mit AMD und neuem Gehäuse

Leistungsspritze dank Ryzen. Lenovo spendiert seinem 15,6 Zoll großen Office-Rechner ein neues Gehäuse, allerdings nur der Version mit AMD-Prozessor. Wir sehen uns die zweite Generation des ThinkPad E15 samt Ryzen-7-Prozessor daher genauer an.
Andreas Osthoff 👁, Andrea Grüblinger, 🇺🇸 🇵🇹 ...

Lenovo spendiert dem ThinkPad E15 ein neues, kompakteres Gehäuse mit dünneren Bildschirmrändern. Allerdings ist das E15 Gen.2 bislang nur in Verbindung mit den AMD-Ryzen-Prozessoren verfügbar, die derzeitigen Intel-Modelle verwenden weiterhin das größere Gen.1-Gehäuse. Unser Testgerät ist ein Campus-Modell mit der Bezeichnung 20T9S00K00 für knapp 700 Euro. Dafür bekommt man eine Ryzen-7-CPU samt Vega-7-iGPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD-Speicher und ein IPS-Display, aber kein Betriebssystem. Das Modell für reguläre Kunden samt Betriebssystem kostet rund 870 Euro.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 (ThinkPad E15 Gen2 Serie)
Prozessor
AMD Ryzen 7 4700U 8 x 2 - 4.1 GHz, 30 W PL2 / Short Burst, 28 W PL1 / Sustained, Renoir (Zen 2)
Grafikkarte
AMD Radeon RX Vega 7, Kerntakt: 1600 MHz, Speichertakt: 1333 MHz
Hauptspeicher
16384 MB 
, Dual-Channel, DDR4-3200, 1 Slot, max. 40 GB
Bildschirm
15.60 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, B156HAN02.1, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
Samsung PM991 MZALQ512HALU, 512 GB 
, 444 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Raven/Renoir/VanGogh/Cezanne - Audio Processor - HD Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Stereo, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18.9 x 365 x 240
Akku
45 Wh Lithium-Ion
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65W PSU, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.8 kg, Netzteil: 350 g
Preis
705 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Mögliche Konkurrenten im Vergleich:

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
84 %
11.2020
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
R7 4700U, Vega 7
1.8 kg18.9 mm15.60"1920x1080
82 %
03.2020
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
i7-10510U, Radeon RX 640
1.8 kg18.9 mm15.60"1920x1080
85 %
11.2020
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
R7 PRO 4750U, Vega 7
1.9 kg21 mm15.60"1920x1080
84 %
10.2020
Dell Latitude 15 5510-D90XK
i5-10310U, UHD Graphics 620
1.8 kg23 mm15.60"1920x1080
83 %
07.2020
HP ProBook 455 G7-175W8EA
R7 4700U, Vega 7
1.8 kg19 mm15.60"1920x1080
83 %
04.2020
Schenker VIA 15
R5 3500U, Vega 8
1.4 kg17 mm15.60"1920x1080

Gehäuse - AMD E15 ist kompakter geworden

Prinzipiell entspricht das Gehäuse des ThinkPad E15 Gen.2 der ersten Generation des E15, die auch immer noch für Intel-Modelle verwendet wird. Es kommen die gleichen Materialien zum Einsatz, allerdings wird das Gehäuse ein wenig kompakter und dadurch sind auch die Bildschirmränder etwas schmaler. Die Höhe des Gerätes ist mit 18,9 mm jedoch unverändert, ohne einen direkten Vergleich wird man die Unterschiede in der Praxis also kaum bemerken. Beim Gewicht sind die Konkurrenten ebenfalls gleichauf, einzig das Schenker Via 15 ist mit seinen 1,4 kg deutlich leichter im Gepäck.

Die stabile Baseunit besteht weiterhin aus Kunststoff, der Bildschirmdeckel aus Aluminium. Gerade der Deckel ist sehr anfällig für Fingerabdrücke und muss regelmäßig gesäubert werden. An der Stabilität und der Verarbeitung gibt es auch angesichts der Preisklasse nichts auszusetzen. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Größenvergleich

366 mm 250 mm 21 mm 1.9 kg368 mm 245 mm 18.9 mm 1.8 kg365 mm 257 mm 19 mm 1.8 kg365 mm 240 mm 18.9 mm 1.8 kg359 mm 236 mm 23 mm 1.8 kg356 mm 234 mm 17 mm 1.4 kg

Ausstattung - ThinkPad E15 nur mit dem Nötigsten

Das etwas kompaktere Gehäuse des E15 Gen.2 verliert im Vergleich zum Gen.1 einen USB-3.0-Anschluss auf der linken Seite, obwohl eigentlich ausreichend Platz vorhanden wäre. Ansonsten erkennt man an den Anschlüssen aber den geringen Kaufpreis und es herrscht auch Gleichstand zwischen dem AMD- und Intel-Modell. Das Intel-Modell bekommt kein Thunderbolt 3, das AMD-Modell aber auch nur einen HDMI-1.4b-Ausgang anstelle von HDMI-2.0. Der USB-2.0-Anschluss auf der rechten Seite ist nicht mehr zeitgemäß.

Links: USB-C 3.1 Gen.1 (Laden + DisplayPort), USB-A 3.1 Gen.1 (AlwaysOn), HDMI 1.4b, 3,5-mm-Audio
Links: USB-C 3.1 Gen.1 (Laden + DisplayPort), USB-A 3.1 Gen.1 (AlwaysOn), HDMI 1.4b, 3,5-mm-Audio
Rechts: USB-A 2.0, Gigabit-Ethernet, Steckplatz für ein Kensington-Lock
Rechts: USB-A 2.0, Gigabit-Ethernet, Steckplatz für ein Kensington-Lock

Kommunikation - Wi-Fi 6 dank Intel-Modul

Lenovo verwendet auch beim AMD-Modell des ThinkPad E15 ein schnelles Wi-Fi-6-Modul von Intel. Die AX200 unterstützt alle gängigen WLAN-Standards sowie Bluetooth 5.1. In unserem standardisierten Test mit dem Referenzrouter von Netgear (Nighthawk RAX120) sind die Transferraten ordentlich und wir konnten während des Testens auch keine Probleme erkennen.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Wi-Fi 6 AX201
1492 (1313min - 1761max) MBit/s ∼100% +70%
Schenker VIA 15
Intel Wi-Fi 6 AX200
1287 (1206min - 1352max) MBit/s ∼86% +47%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (447 - 1645, n=105)
1091 MBit/s ∼73% +24%
Durchschnitt der Klasse Office
  (54.8 - 1775, n=109, der letzten 2 Jahre)
937 MBit/s ∼63% +7%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Intel Wi-Fi 6 AX200
895 (483min - 1131max) MBit/s ∼60% +2%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
878 (678min - 893max) MBit/s ∼59%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
680 (373min - 727max) MBit/s ∼46% -23%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Schenker VIA 15
Intel Wi-Fi 6 AX200
1413 (983min - 1471max) MBit/s ∼100% +23%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Wi-Fi 6 AX201
1394 (1125min - 1461max) MBit/s ∼99% +21%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1640, n=106)
1170 MBit/s ∼83% +2%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1149 (972min - 1253max) MBit/s ∼81%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1124 (1055min - 1195max) MBit/s ∼80% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (60.8 - 1722, n=110, der letzten 2 Jahre)
985 MBit/s ∼70% -14%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
951 (932min - 963max) MBit/s ∼67% -17%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Intel Wi-Fi 6 AX200
811 (593min - 853max) MBit/s ∼57% -29%
678778878978107811781179125311781210120811621034100211491147112611721197119911491162111211591147972113812201192114511161166119811771082113411791253117812101208116210341002114911471126117211971199114911621112115911479721138122011921145111611661198117710821134678891883884889888892890893882880893856882877892891890859880887888891889884884887882881886Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1150 (972-1253)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø878 (678-893)

Webcam

ColorChecker
4.7 ∆E
8.6 ∆E
9 ∆E
6.9 ∆E
8 ∆E
9.3 ∆E
5.2 ∆E
8 ∆E
8.1 ∆E
2.3 ∆E
6.5 ∆E
4.4 ∆E
2.4 ∆E
4.3 ∆E
5.9 ∆E
2.7 ∆E
4.9 ∆E
7.9 ∆E
2.6 ∆E
3.1 ∆E
2.2 ∆E
3.5 ∆E
4.3 ∆E
10.9 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00: 5.65 ∆E min: 2.16 - max: 10.9 ∆E

Wartung - Deutliche Unterschiede im Inneren

Nachdem man die untere Gehäuseabdeckung entfernt hat, erkennt man deutliche Unterschiede beim internen Aufbau zwischen dem E15 Gen.1 und dem E15 Gen.2. Der 2,5-Zoll-Slot wurde beispielsweise vollkommen gestrichen, dafür gibt es nun zwei Steckplätze für eine M.2-SSD. Bei der Kühlung kommt eine weitere Heatpipe zum Einsatz. An den RAM-Steckplatz kommt man erst, nachdem man die zusätzliche Abdeckung entfernt hat.

ThinkPad E15 Gen.2
ThinkPad E15 Gen.2
ThinkPad E15 Gen.1
ThinkPad E15 Gen.1

Eingabegeräte - Solide ThinkPad-Tastatur

Bei den Eingabegeräten bekommen Nutzer trotz des geringen Preises eine sehr gute Tastatur inklusive einem separaten Nummernblock. Das Tippgefühl ist sehr gut, was vor allem an dem sehr präzisen Druckpunkt liegt. Die Tastatur ist zudem beleuchtet, was das Tippen in dunkleren Umgebungen deutlich erleichtert. Der Power-Button ist rechts oberhalb der Tastatur positioniert und beherbergt auch den Fingerabdruckscanner.

In die Tastatur ist auch der ThinkPad-typische rote TrackPoint integriert, der zudem drei Tasten unterhalb der Leertaste inkludiert. Sobald man sich an die Bedienung mit dem kleinen roten Knubbel gewöhnt hat, geht die Bedienung des Zeigers sehr schnell von der Hand. Zudem steht natürlich auch noch das ClickPad für Zeigerbewegungen zur Verfügung. Dieses lässt sich im unteren Bereich herunterdrücken, was zu einem sehr dumpfen und hochwertigen Klickgeräusch führt. Durch den zusätzlichen Nummernblock ist das ClickPad jedoch ein wenig nach links verschoben, was zu Beginn zu einer gewissen Eingewöhnungszeit bedarf.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display - E15 mit mattem Full-HD-Panel

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
Sichtbares Screen Bleeding am rechten und unteren Rand
Sichtbares Screen Bleeding am rechten und unteren Rand

Das ThinkPad E15 Gen.2 ist weiterhin mit einem matten Full-HD-IPS-Bildschirm ausgestattet, allerdings handelt es sich um ein anderes Panel von AUO anstelle des BOE-Panels in unserem Testgerät des E15 Gen.1. Hier kann es sich aber um eine normale Variation handeln, da Lenovo bei fast allen Modellen Bildschirme von verschiedenen Zulieferern einsetzt.

Dass wir uns im unteren Preisbereich befinden, erkennt man schon an den technischen Angaben von Lenovo. Die Helligkeit wird mit gerade einmal 250 cd/m² beworben, was das Panel allerdings ganz knapp verpasst. Der Schwarzwert und der Kontrast sind hingegen vollkommen in Ordnung, lediglich helle Flächen wirken ein wenig körnig. Zudem erkennt man bei einem komplett dunklen Bildschirm sowohl am rechten als auch unteren Rand deutliche Lichthöfe. Insgesamt ist der subjektive Bildeindruck also in Ordnung und für einen günstigen Office-Rechner auch vollkommen ausreichend, in hellen Räumen ist die Helligkeit aber grenzwertig. PWM können wir nicht messen.

255
cd/m²
247
cd/m²
246
cd/m²
226
cd/m²
249
cd/m²
221
cd/m²
230
cd/m²
245
cd/m²
230
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B156HAN02.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 255 cd/m² Durchschnitt: 238.8 cd/m² Minimum: 2.4 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 252 cd/m²
Kontrast: 1132:1 (Schwarzwert: 0.22 cd/m²)
ΔE Color 6.7 | 0.59-29.43 Ø5.6, calibrated: 4.4
ΔE Greyscale 5.1 | 0.64-98 Ø5.8
57.7% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
36.6% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
39.69% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
57.79% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
38.42% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.48
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
B156HAN02.1, IPS, 1920x1080, 15.60
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
NV156FHM-N48, IPS LED, 1920x1080, 15.60
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
B156HAN02.1, IPS, 1920x1080, 15.60
Dell Latitude 15 5510-D90XK
BOE0869, IPS, 1920x1080, 15.60
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AUO, B156HW02, IPS, 1920x1080, 15.60
Schenker VIA 15
Chi Mei CMN15E8, IPS, 1920x1080, 15.60
Display
3%
-1%
0%
-1%
77%
Display P3 Coverage
38.42
40.25
5%
37.93
-1%
38.74
1%
37.92
-1%
68.73
79%
sRGB Coverage
57.79
57.66
0%
56.98
-1%
56.63
-2%
57.07
-1%
99.81
73%
AdobeRGB 1998 Coverage
39.69
41.59
5%
39.19
-1%
40.02
1%
39.18
-1%
70.94
79%
Response Times
-11%
-2%
-2%
15%
16%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46.8 (22.8, 24)
49.6 (24.4, 25.2)
-6%
48 (24.4, 23.6)
-3%
44 (23, 21)
6%
41 (22, 19)
12%
38.4 (18.8, 19.6)
18%
Response Time Black / White *
31.2 (17.6, 13.6)
36 (18.8, 17.2)
-15%
31.2 (17.2, 14)
-0%
34 (18, 16)
-9%
26 (15, 11)
17%
26.8 (15.2, 11.6)
14%
PWM Frequency
1250 (99)
1000 (90)
25910 (30)
Bildschirm
-6%
10%
12%
10%
43%
Helligkeit Bildmitte
249
283
14%
249
0%
258
4%
282
13%
296
19%
Brightness
239
258
8%
240
0%
229
-4%
264
10%
273
14%
Brightness Distribution
87
81
-7%
89
2%
74
-15%
88
1%
81
-7%
Schwarzwert *
0.22
0.22
-0%
0.15
32%
0.16
27%
0.19
14%
0.25
-14%
Kontrast
1132
1286
14%
1660
47%
1613
42%
1484
31%
1184
5%
DeltaE Colorchecker *
6.7
7.9
-18%
5.9
12%
5.61
16%
5.56
17%
1.7
75%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
19.7
23.6
-20%
21.7
-10%
19
4%
19.07
3%
2.9
85%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.4
5.8
-32%
4.8
-9%
4.5
-2%
0.8
82%
DeltaE Graustufen *
5.1
6.6
-29%
3
41%
2.77
46%
3.57
30%
2.1
59%
Gamma
2.48 89%
2.18 101%
2.32 95%
2.27 97%
2.61 84%
2.31 95%
CCT
7277 89%
5735 113%
6838 95%
6198 105%
6895 94%
6759 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36.6
37
1%
36.1
-1%
36
-2%
36
-2%
64.7
77%
Color Space (Percent of sRGB)
57.7
57.1
-1%
56.8
-2%
56
-3%
57
-1%
99.8
73%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-5% / -5%
2% / 7%
3% / 7%
8% / 9%
45% / 46%

* ... kleinere Werte sind besser

Das IPS-Panel ist ab Werk nicht gut kalibriert. Neben den hohen Farbabweichungen zeigt unsere Analyse mit der professionellen CalMAN-Software und dem X-Rite i1 Pro2 Spektralfotometer zudem einen leichten Blaustich. Diesen können wir mit einer Kalibrierung zwar beseitigen, allerdings wird die maximale Helligkeit dadurch etwas reduziert. Die Farbdarstellung bleibt auch weiterhin ein Problem, zusammen mit der geringen Farbraumabdeckung eignet sich das Gerät daher nicht für die ernsthafte Bearbeitung von Fotos/Videos.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Colorchecker
CalMAN Colorchecker
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN Colorchecker kalibriert
CalMAN Colorchecker kalibriert

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
31.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17.6 ms steigend
↘ 13.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 79 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.8 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 74 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.1 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 14825 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die matte Oberfläche hilft im Freien natürlich, doch die geringe Helligkeit ist ein Problem. Wirklich komfortabel ist das Arbeiten nur an sehr bewölkten Tagen. Die Blickwinkelstabilität des IPS-Bildschirms ist wie erwartet sehr ordentlich.

In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - 8 Kerne und SSD

Prozessor - E15 mit Ryzen 7 4700U

Lenovo bietet verschiedene Ryzen-CPUs für das E15 Gen.2 an, unter anderem auch den extrem schnellen Ryzen 7 4800U mit 8 Kernen und 16 Threads. In unserem Testgerät werkelt der Ryzen 7 4700U, der ebenfalls 8 Kerne bietet, aber auch nur 8 Threads parallel bearbeiten kann. Weitere technische Daten zum Ryzen 7 4700U sind hier aufgelistet. 

Die PowerLimits sind sehr großzügig bei 30 Watt bzw. 28 Watt gesetzt, was für rund 8x 3,3 GHz ausreicht. Damit kann sich das ThinkPad E15 Gen.2 in den Benchmarks sehr gut behaupten und ist in den Multi-Tests doppelt so schnell wie das E15 mit der Core-i7-CPU. Auch das HP ProBook 455 mit dem Ryzen 7 ist aufgrund der anderen TDP-Konfiguration etwas langsamer. 

Allerdings bleibt die Leistung bei dauerhafter Leistung nicht komplett stabil und es kommt zu kleineren Einbrüchen, was man auch an unserer Cinebench-Multi-Schleife erkennen kann. 

Im Akkubetrieb wird der Stromverbrauch sofort auf 28 Watt begrenzt, weshalb die Leistung minimal geringer ist. Alles in allem ist die Prozessorleistung für einen Office-Rechner aber sehr gut.

075150225300375450525600675750825900975105011251200127513501139.111103.871090.991093.311088.231093.581089.061060.281084.191084.541081.021080.151087.221080.471012.711014.891015.131085.31078.84994.231078.34991.331075.331085.331034.025795345355375365375355355375375365365375365375365355365365365355355375365365355375365375355375365335355365365355375365375355355355365365355365365355341409.291409.741402.481395.141399.731400.711398.111401.351400.221401.31399.291402.431395.531399.6814041383.131364.861373.721376.081374.151369.861366.681372.731371.931369.86545.63541.35536.14525.18541.81526.23538.62515.94538.29521.51534.06520.24528.72523.64524.18513.56525.04523.64518.17515.32524.39513.66511.31516.66517.31068.261035.17963.99900.37894.43896.44896.54899.14899.52900.17896.68898.35898.57898.15897.59897.73898.74899.48898.31893.95890.95896.44895.3893.16897.97898.96898.29898.07898.88897.99899.04899.62896.98899.24899.14897.42899.46899897.95898.82897.5897.55897.87898.61898.69897.77898.76898.94898.9900.35677.39672.43676.33672.95673.3672.95671.01667.86666.81666.99666.52667.69667.85667.86668.02666.98665.42667.16666.99666.81668.38667.85667.33667.33667.5669.78667.33668.2667.85667.16666.64667.68666.99667.68667.33667.16669.09667.5669.25667.85668.38667.33667.51668.2667.17668.02667.16668.56668.2667.68Tooltip
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 AMD Ryzen 7 4700U, AMD Ryzen 7 4700U: Ø1069 (991.33-1139.11)
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø537 (533-579)
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00 AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1390 (1364.86-1409.74)
Dell Latitude 15 5510-D90XK Intel Core i5-10310U, Intel Core i5-10310U: Ø526 (511.31-545.63)
HP ProBook 455 G7-175W8EA AMD Ryzen 7 4700U, AMD Ryzen 7 4700U: Ø905 (890.95-1068.26)
Schenker VIA 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø668 (665.42-677.39)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
476 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (448 - 478, n=9)
467 Points ∼98% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
462 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
461 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
438 Points ∼92% -8%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
438 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 606, n=110, der letzten 2 Jahre)
436 Points ∼92% -8%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
317 Points ∼67% -33%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3302 Points ∼100% +17%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
2814 Points ∼85%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (2401 - 3095, n=9)
2698 Points ∼82% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
2601 Points ∼79% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (159 - 3672, n=111, der letzten 2 Jahre)
1672 Points ∼51% -41%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
1540 Points ∼47% -45%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
1327 Points ∼40% -53%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
1290 Points ∼39% -54%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
182 Points ∼100%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
181 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
180 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (176 - 185, n=11)
180 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
174 Points ∼96% -4%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
173.43 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (75 - 230, n=119, der letzten 2 Jahre)
172 Points ∼95% -5%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
144 Points ∼79% -21%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1410 (1364.86min - 1409.74max) Points ∼100% +24%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
1139 Points ∼81%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (801 - 1253, n=12)
1091 Points ∼77% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1050 Points ∼74% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (134 - 1614, n=121, der letzten 2 Jahre)
719 Points ∼51% -37%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
682 (572.66min - 672.25max) Points ∼48% -40%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
586 Points ∼42% -49%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
545.63 (511.31min - 545.63max) Points ∼39% -52%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
886.1 Seconds * ∼100% -96%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
810 Seconds * ∼91% -79%
Durchschnitt der Klasse Office
  (302 - 3319, n=101, der letzten 2 Jahre)
806 Seconds * ∼91% -78%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
680 Seconds * ∼77% -50%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
536.5 Seconds * ∼61% -19%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (407 - 537, n=8)
480 Seconds * ∼54% -6%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
452 Seconds * ∼51%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
344 Seconds * ∼39% +24%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
4611 MIPS ∼100% +3%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
4470 MIPS ∼97%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4453 MIPS ∼97% 0%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
4398 MIPS ∼95% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2493 - 5565, n=101, der letzten 2 Jahre)
4383 MIPS ∼95% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (4208 - 4470, n=8)
4361 MIPS ∼95% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4208 MIPS ∼91% -6%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
3540 MIPS ∼77% -21%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
39579 MIPS ∼100% +29%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
30794 MIPS ∼78%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (26652 - 33890, n=8)
30273 MIPS ∼76% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
27219 MIPS ∼69% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4963 - 43914, n=101, der letzten 2 Jahre)
20372 MIPS ∼51% -34%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
17312 MIPS ∼44% -44%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
17014 MIPS ∼43% -45%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
16335 MIPS ∼41% -47%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
1225 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
1159 Points ∼95%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1648, n=95, der letzten 2 Jahre)
1159 Points ∼95% 0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (1101 - 1168, n=8)
1134 Points ∼93% -2%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
1122 Points ∼92% -3%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1117 Points ∼91% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1109 Points ∼91% -4%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
777 Points ∼63% -33%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
5869 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (4792 - 6502, n=8)
5630 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5456 Points ∼93% -7%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4853 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6502, n=95, der letzten 2 Jahre)
3950 Points ∼67% -33%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
3749 Points ∼64% -36%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
3408 Points ∼58% -42%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
2543 Points ∼43% -57%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
9.32 fps ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
8.68 fps ∼93%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (6.79 - 10.1, n=8)
8.44 fps ∼91% -3%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
6.79 fps ∼73% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.15 - 11.1, n=100, der letzten 2 Jahre)
5.37 fps ∼58% -38%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
4.6 fps ∼49% -47%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
4.15 fps ∼45% -52%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
4.02 fps ∼43% -54%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
115.68 s * ∼100% -103%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (55.5 - 116, n=8)
68.2 s * ∼59% -19%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
63.8 s * ∼55% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (21.5 - 180, n=84, der letzten 2 Jahre)
62.2 s * ∼54% -9%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
61.33 s * ∼53% -7%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
57.1 s * ∼49%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
0.763 sec * ∼100% -24%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel Core i5-10310U
0.707 sec * ∼93% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.542 - 1.578, n=89, der letzten 2 Jahre)
0.697 sec * ∼91% -14%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Intel Core i7-10510U
0.666 sec * ∼87% -9%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
0.651 sec * ∼85% -6%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U
  (0.598 - 0.651, n=8)
0.618 sec * ∼81% -1%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.617 sec * ∼81% -1%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Ryzen 7 4700U
0.613 sec * ∼80%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Single 64Bit
182 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1139 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
76.48 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe

System Performance

Dank des schnellen Prozessors und der standardmäßig verbauten PCIe-SSD ist das ThinkPad E15 Gen.2 im Alltag ein sehr schnelles Gerät und wir konnten während des Tests keine Einschränkungen erkennen.

PCMark 10
Score
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5023 Points ∼100% +10%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4527 - 5307, n=8)
4898 Points ∼98% +7%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
4639 Points ∼92% +2%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4560 Points ∼91%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
4527 Points ∼90% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1900 - 5606, n=113, der letzten 2 Jahre)
4197 Points ∼84% -8%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
UHD Graphics 620, i5-10310U, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
4155 Points ∼83% -9%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
3646 Points ∼73% -20%
Essentials
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
9601 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
9559 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (8303 - 9559, n=8)
9009 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
8761 Points ∼91% -8%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
UHD Graphics 620, i5-10310U, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
8659 Points ∼90% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4469 - 10457, n=113, der letzten 2 Jahre)
8490 Points ∼88% -11%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
8303 Points ∼86% -13%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
7351 Points ∼77% -23%
Productivity
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
8567 Points ∼100% +60%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (5348 - 7945, n=8)
7201 Points ∼84% +35%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
6974 Points ∼81% +30%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
UHD Graphics 620, i5-10310U, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
6886 Points ∼80% +29%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
6805 Points ∼79% +27%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2917 - 9291, n=113, der letzten 2 Jahre)
6591 Points ∼77% +23%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
5555 Points ∼65% +4%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5348 Points ∼62%
Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5037 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4459 - 5495, n=8)
4947 Points ∼98% -2%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
4459 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
4436 Points ∼88% -12%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4181 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1270 - 5878, n=113, der letzten 2 Jahre)
3656 Points ∼73% -27%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
UHD Graphics 620, i5-10310U, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
3265 Points ∼65% -35%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
3223 Points ∼64% -36%
PCMark 8
Home Score Accelerated v2
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4015 - 4402, n=6)
4220 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4207 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
4158 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4045 Points ∼96% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
4015 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2142 - 4878, n=74, der letzten 2 Jahre)
3588 Points ∼85% -15%
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
5435 Points ∼100% +81%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
5142 Points ∼95% +71%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
5101 Points ∼94% +69%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (3010 - 5361, n=5)
4806 Points ∼88% +60%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2431 - 5695, n=68, der letzten 2 Jahre)
4656 Points ∼86% +55%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
3010 Points ∼55%
Creative Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
5381 Points ∼100% +15%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
5215 Points ∼97% +12%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 4700U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4436 - 5215, n=4)
4733 Points ∼88% +1%
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
4671 Points ∼87%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1360 - 6183, n=34, der letzten 2 Jahre)
3959 Points ∼74% -15%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4207 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4671 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3010 Punkte
PCMark 10 Score
4560 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - LatencyMon - Highest measured interrupt to process latency

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher - E15 mit M.2-2242-SSD

Die SSD-Konfiguration des ThinkPad E15 Gen.2 ist sehr interessant, denn bei unserem Gerät ist eine kleine M.2-2242-SSD verbaut. Es handelt sich ebenfalls um ein schnelles PCIe-Laufwerk von Samsung (PM991) mit einer Speicherkapazität von 512 GB, von denen nach der ersten Inbetriebnahme 444 GB für den Anwender zur Verfügung stehen. Zusätzlich gibt es noch einen freien M.2-2280-Slot, was das Aufrüsten sehr einfach macht.

Primäre M.2-2242-SSD
Primäre M.2-2242-SSD
Ein freier M.2-2280-Steckplatz ist vorhanden.
Ein freier M.2-2280-Steckplatz ist vorhanden.
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Samsung PM991 MZALQ512HALU
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Samsung PM991 MZALQ512HALU
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
Dell Latitude 15 5510-D90XK
SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Samsung PM991 MZVLQ512HALU
Schenker VIA 15
Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
Durchschnittliche Samsung PM991 MZALQ512HALU
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
5%
38%
-15%
-8%
46%
-1%
Write 4K
104.91
144.4
38%
156.5
49%
121
15%
141.9
35%
164.5
57%
129 (103 - 148, n=8)
23%
Read 4K
46.54
52.25
12%
48.72
5%
42.39
-9%
37.25
-20%
46.88
1%
45.1 (37.6 - 52.3, n=8)
-3%
Write Seq
1333
946.1
-29%
2146.7
61%
1034
-22%
997.9
-25%
2659
99%
1172 (946 - 1333, n=8)
-12%
Read Seq
1564.5
1608
3%
1809.4
16%
1063
-32%
1233
-21%
2623
68%
1496 (1145 - 1615, n=8)
-4%
Write 4K Q32T1
437.22
591.6
35%
393.8
-10%
351.4
-20%
338.4
-23%
310.9
-29%
448 (382 - 592, n=8)
2%
Read 4K Q32T1
498.89
397.7
-20%
496.1
-1%
334.3
-33%
431.1
-14%
351.2
-30%
415 (336 - 528, n=8)
-17%
Write Seq Q32T1
1315.2
1364
4%
3093.2
135%
1059
-19%
1366.9
4%
3236
146%
1397 (1315 - 1456, n=8)
6%
Read Seq Q32T1
2340.4
2301
-2%
3393.7
45%
2290
-2%
2355.1
1%
3547
52%
2307 (2085 - 2365, n=8)
-1%
Write 4K Q8T8
876.7
Read 4K Q8T8
518.4
AS SSD
2%
49%
-11%
-10%
48%
-2%
Seq Read
1934
1917.75
-1%
2203.03
14%
1172.28
-39%
1929
0%
2817.1
46%
1917 (1706 - 2012, n=8)
-1%
Seq Write
1198
801.91
-33%
2252.7
88%
677.68
-43%
1199
0%
2392.35
100%
1061 (802 - 1268, n=8)
-11%
4K Read
47.08
49.89
6%
45.51
-3%
47.35
1%
43.9
-7%
53.55
14%
45.8 (32.4 - 50.4, n=8)
-3%
4K Write
132.8
151.74
14%
140.35
6%
115.66
-13%
116.22
-12%
129.35
-3%
140 (101 - 189, n=8)
5%
4K-64 Read
865.5
830.47
-4%
1672.25
93%
786.01
-9%
897.18
4%
1280.24
48%
854 (830 - 870, n=8)
-1%
4K-64 Write
872.28
735.57
-16%
2040.19
134%
718.21
-18%
800.52
-8%
1648.94
89%
780 (485 - 872, n=8)
-11%
Access Time Read *
0.116
0.095
18%
0.067
42%
0.049
58%
0.069
41%
0.041
65%
0.1031 (0.065 - 0.126, n=8)
11%
Access Time Write *
0.03
0.025
17%
0.027
10%
0.034
-13%
0.033
-10%
0.034
-13%
0.0349 (0.02 - 0.078, n=8)
-16%
Score Read
1106
1072
-3%
1938
75%
951
-14%
1134
3%
1616
46%
1091 (1063 - 1117, n=8)
-1%
Score Write
1125
968
-14%
2406
114%
902
-20%
1037
-8%
2018
79%
1027 (708 - 1144, n=8)
-9%
Score Total
2771
2545
-8%
5338
93%
2326
-16%
2723
-2%
4446
60%
2643 (2286 - 2787, n=8)
-5%
Copy ISO MB/s
1258.15
1287
2%
1055.2
-16%
1408.55
12%
1310 (982 - 1543, n=5)
4%
Copy Program MB/s
411.2
529.09
29%
519.93
26%
70.15
-83%
453 (276 - 582, n=5)
10%
Copy Game MB/s
944.82
1112.92
18%
1054.75
12%
254.9
-73%
924 (681 - 1148, n=5)
-2%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
4% / 3%
44% / 45%
-13% / -13%
-9% / -9%
47% / 47%
-2% / -2%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung PM991 MZALQ512HALU
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2340.4 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1315.2 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 498.89 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 437.22 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1564.5 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1333 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 46.54 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 104.91 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

010521031542052563073584094510501155126013651470157516801785189019951503.732017.932018.562018.562018.982018.982020.242020.452020.452021.082021.292021.292021.292022.132022.132022.762022.762022.762022.972023.182023.392023.62023.812023.812024.022024.232024.232024.452024.452024.452024.662024.662024.872024.872024.872024.872024.872025.082025.082025.082025.292025.52025.922026.132026.552026.762026.972029.492030.332031.38Tooltip
: Ø2013 (1503.73-2031.38)

Grafikkarte - Vega 7 mit Dual-Channel-RAM

GPU-Z Vega 7
GPU-Z Vega 7

Der Ryzen-7-Prozessor ist mit der schnellen integrierten Grafikkarte Radeon RX Vega 7 ausgestattet, die dank der Dual-Channel-Konfiguration des Arbeitsspeichers auch ihr volles Leistungspotenzial ausnutzen kann. In den synthetischen 3DMark-Benchmarks kann sich die iGPU sogar vor der dedizierten Radeon RX 640 des ThinkPad E15 Gen.1 behaupten. Für normale Büro- bzw. Multimedia-Anwednungen ist die Vega 7 damit sehr gut geeignet.

Im Akkubetrieb bleibt die Leistung stabil und auch der Fire-Strike-Stresstest wird problemlos (99,2 %) bestanden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
5422 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
AMD Radeon RX 640, Intel Core i7-10510U
4998 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (3993 - 5509, n=20)
4995 Points ∼92% -8%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
4019 Points ∼74% -26%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3993 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Office
  (617 - 8296, n=114, der letzten 2 Jahre)
3387 Points ∼62% -38%
Schenker VIA 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
3174 Points ∼59% -41%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10310U
1843 Points ∼34% -66%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
25720 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (16972 - 25720, n=13)
22852 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
AMD Radeon RX 640, Intel Core i7-10510U
19479 Points ∼76% -24%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
16972 Points ∼66% -34%
Durchschnitt der Klasse Office
  (3280 - 30980, n=93, der letzten 2 Jahre)
14769 Points ∼57% -43%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10310U
8821 Points ∼34% -66%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
3561 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
AMD Radeon RX 640, Intel Core i7-10510U
3279 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (2407 - 3778, n=23)
3212 Points ∼90% -10%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
2425 Points ∼68% -32%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
2407 Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Office
  (449 - 5848, n=109, der letzten 2 Jahre)
2357 Points ∼66% -34%
Dell Latitude 15 5510-D90XK
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10310U
1146 Points ∼32% -68%
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
1027 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
AMD Radeon RX 640, Intel Core i7-10510U
990 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (728 - 1091, n=19)
969 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 1975, n=87, der letzten 2 Jahre)
790 Points ∼77% -23%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
742 Points ∼72% -28%
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
728 Points ∼71% -29%
3DMark 11 Performance
5732 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
109340 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
19224 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3206 Punkte
3DMark Time Spy Score
1167 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Das ThinkPad E15 Gen.2 eignet sich auch für einige Spiele, sofern diese nicht zu anspruchsvoll sind und man auf die höchsten Details verzichten kann. Bei der Gaming-Performance sind die beiden E15-ThinkPads übrigens fast gleichauf.

min. mittel hoch max.4K
The Witcher 3 (2015) 67 21 fps
Dota 2 Reborn (2015) 102 85.4 56 52.3 13.5 fps
X-Plane 11.11 (2018) 44.8 35.7 31.2 16.5 fps
Far Cry 5 (2018) 48 21 fps
F1 2019 (2019) 80 32 29 23 fps

Emissionen - Leise und heiß

Geräuschemissionen

Wie bei vielen anderen modernen ThinkPads bevorzugt Lenovo auch beim E15 Gen.2 einen ruhigen Lüfter. Selbst unter Last wird dieser kaum störend, allerdings weist das Geräusch eine recht hohe Frequenz auf. Subjektiv ist es also etwas lauter, als die Messwerte es vermuten lassen. Im Leerlauf und bei wenig anspruchsvollen Aufgaben ist der Lüfter in der Regel aber sowieso deaktiviert. Sonstige elektronische Geräusche konnten wir nicht erkennen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.4 / 29.4 / 30.2 dB(A)
Last
31.1 / 32.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.4 dB(A)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
Radeon RX 640, i7-10510U, Samsung PM991 MZALQ512HALU
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00
Dell Latitude 15 5510-D90XK
UHD Graphics 620, i5-10310U, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
Geräuschentwicklung
-4%
-2%
11%
-6%
-4%
aus / Umgebung *
29.4
29.2
1%
29.7
-1%
24.5
17%
30.7
-4%
29.4
-0%
Idle min *
29.4
29.2
1%
29.7
-1%
24.5
17%
30.7
-4%
29.6
-1%
Idle avg *
29.4
29.2
1%
29.7
-1%
24.5
17%
30.7
-4%
29.6
-1%
Idle max *
30.2
31.7
-5%
30.3
-0%
24.5
19%
30.7
-2%
29.6
2%
Last avg *
31.1
34.8
-12%
31
-0%
30.1
3%
33.9
-9%
33.4
-7%
Witcher 3 ultra *
32.2
Last max *
32.2
34.8
-8%
34.3
-7%
33.9
-5%
36.8
-14%
38.1
-18%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203431.934.337.832.92529.529.529.827.125.73132.230.930.430.828.84031.728.730.330.528.35031.329.927.327.926.16327.825.124.924.124.68025.125.324.723.223.610024.8262522.62512525.123.422.822.424.416025.522.723.723.223.920023.92323.723.323.825024.923.523.924.125.631522.822.322.221.722.240021.721.621.520.520.550021.522212020.963021.520.720.219.419.780020.62019.31919.4100020.819.518.918.819.3125021.319.61918.118.7160021.520.518.316.617.520002220.817.816.116.8250019.818.217.415.716.4315019.617.616.515.516400019.216.81615.315.8500016.616.115.815.215.6630016.31615.915.315.8800016.215.815.915.215.81000015.815.715.815.115.71250015.715.515.61515.61600015.515.415.414.815.5SPL32.231.130.229.430N1.71.51.41.31.4median 21.3median 20median 18.9median 18.1median 18.7Delta1.82.73.12.83.2hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Trotz der zusätzlichen Heatpipe messen wir unter Last ähnlich hohe Oberflächentemperaturen wie schon beim ThinkPad E15 Gen.1 mit dem Intel-Prozessor und der dedizierten Radeon-GPU, was aber auch an dem langsam rotierenden Lüfter liegt. Auf der Unterseite sind es mehr als 60 °C, was für ein Office-Laptop definitiv zu viel ist. Unter Last sollte man diese Oberflächen also nicht berühren. Die Oberseite der Baseunit wird ebenfalls ziemlich warm, rund 45 °C sind aber noch nicht kritisch.

Der Stromverbrauch pendelt sich während des Stresstests bei 27 Watt ein, bleibt insgesamt also sehr stabil. Das reicht für einen CPU-Takt von etwas mehr als 2,5 GHz und knapp 800 MHz für die integrierte GPU. 

Max. Last
 46.5 °C45.1 °C43.8 °C 
 43.5 °C44.2 °C37 °C 
 32.7 °C33.9 °C27.6 °C 
Maximal: 46.5 °C
Durchschnitt: 39.4 °C
67.3 °C66.5 °C52.5 °C
32.3 °C51.8 °C50 °C
26.3 °C32.4 °C32.8 °C
Maximal: 67.3 °C
Durchschnitt: 45.8 °C
Netzteil (max.)  41 °C | Raumtemperatur 21.1 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 67.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 33.9 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.9 °C (-6 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

Die beiden Stereolautsprecher auf der Unterseite des Gerätes sind bestenfalls durchschnittlich. Sie erfüllen ihren Zweck und bei Konferenzen überzeugen sie auch mit einer klaren Stimmenwiedergabe, aber mit Musik oder Filmen sind sie schnell überfordert. In dem Fall sollte man lieber externe Lautsprecher verwenden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.842.22527.133.13130.8374030.539.75027.930.36324.126.18023.225.610022.625.612522.426.516023.233.420023.343.925024.156.831521.759.640020.557.95002057.763019.459.98001962.6100018.860.8125018.167160016.667.1200016.164.7250015.768.4315015.569.5400015.367.9500015.265.9630015.361.7800015.2691000015.167.7125001563.91600014.854.3SPL29.478.4N1.342.5median 18.1median 61.7Delta2.87.922.423.222.428.825.728.826.827.926.823.121.923.128.124.728.119.223.719.230.114.130.141.415.241.447.613.847.640.813.140.841.712.841.746.912.446.950.113.950.15611.85660.111.560.163.711.163.768.810.968.867.410.667.463.810.863.868.411.968.470.411.970.468.71268.769.312.869.369.61369.668.313.268.373.113.473.174.113.874.176.714.276.770.914.370.968.414.268.482.224.682.252.10.652.1median 68.3median 12.8median 68.37.61.17.6hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00Dell Latitude 15 5510-D90XK
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 45% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Dell Latitude 15 5510-D90XK Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (76.73 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 16% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

In den Idle-Messungen benötigt die AMD-Version des ThinkPad E15 durchweg etwas mehr Strom als beim Intel-Modell. Unter Last ist die AMD-Version hingegen etwas genügsamer, trotz der höheren Leistung. Das mitgelieferte 65-Watt-Netzteil ist daher vollkommen ausreichend.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.41 / 0.62 Watt
Idledarkmidlight 4.2 / 7.8 / 10.7 Watt
Last midlight 45.6 / 51.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
R7 4700U, Vega 7, Samsung PM991 MZALQ512HALU, IPS, 1920x1080, 15.60
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
i7-10510U, Radeon RX 640, Samsung PM991 MZALQ512HALU, IPS LED, 1920x1080, 15.60
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
R7 PRO 4750U, Vega 7, WDC PC SN730 SDBQNTY-1T00, IPS, 1920x1080, 15.60
Dell Latitude 15 5510-D90XK
i5-10310U, UHD Graphics 620, SK Hynix BC511 HFM512GDJTNI, IPS, 1920x1080, 15.60
HP ProBook 455 G7-175W8EA
R7 4700U, Vega 7, Samsung PM991 MZVLQ512HALU, IPS, 1920x1080, 15.60
Schenker VIA 15
R5 3500U, Vega 8, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB, IPS, 1920x1080, 15.60
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
5%
3%
16%
11%
-8%
5%
8%
Idle min *
4.2
3.2
24%
4.8
-14%
3.6
14%
3.8
10%
5.7
-36%
4.51 (2.6 - 6, n=17)
-7%
4 (1.3 - 9.5, n=116, der letzten 2 Jahre)
5%
Idle avg *
7.8
6.8
13%
8.9
-14%
6.9
12%
7.7
1%
9.1
-17%
7.68 (4.8 - 10.7, n=17)
2%
7.33 (3.5 - 14.5, n=116, der letzten 2 Jahre)
6%
Idle max *
10.7
9.5
11%
10.5
2%
9.4
12%
10.5
2%
9.6
10%
9.51 (5.6 - 12.6, n=17)
11%
9.12 (4.8 - 16.2, n=116, der letzten 2 Jahre)
15%
Last avg *
45.6
44
4%
32.9
28%
34.7
24%
32
30%
33.3
27%
39.2 (25.6 - 49, n=18)
14%
37.8 (9 - 84, n=114, der letzten 2 Jahre)
17%
Witcher 3 ultra *
41.2
Last max *
51.5
66.4
-29%
45
13%
41
20%
45.4
12%
63.6
-23%
49.6 (31 - 67.5, n=17)
4%
53.9 (13.2 - 131, n=116, der letzten 2 Jahre)
-5%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Trotz der veränderten Akkuform hat sich an der Kapazität von 45 Wh nichts verändert. Zusammen mit den etwas erhöhten Idle-Verbräuchen fallen daher auch unsere Akkulaufzeiten geringer aus. Im WLAN-Test bei 150 cd/m² ermitteln wir knapp 7 Stunden (volle Helligkeit knapp 6 Stunden) und damit rund 30 Minuten weniger als beim Intel-Modell. Im Videotest ist der Abstand noch größer, denn die AMD-Version schafft knapp 9 Stunden, das Intel E15 aber fast 10,5 Stunden. Unter Last macht sich bemerkbar, dass die Leistung kaum gedrosselt wird, da der Akku hier schon nach knapp einer Stunde leer ist.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 84.0.522.44)
6h 51min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 84.0.522.44)
5h 49min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 01min
Last (volle Helligkeit)
0h 59min
Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00
R7 4700U, Vega 7, 45 Wh
Lenovo ThinkPad E15 20RD0011GE
i7-10510U, Radeon RX 640, 45 Wh
Lenovo ThinkPad L15-20U8S0AH00
R7 PRO 4750U, Vega 7, 45 Wh
Dell Latitude 15 5510-D90XK
i5-10310U, UHD Graphics 620, 51 Wh
HP ProBook 455 G7-175W8EA
R7 4700U, Vega 7, 45 Wh
Schenker VIA 15
R5 3500U, Vega 8, 91 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
38%
8%
131%
22%
95%
43%
Idle
1410
755
1244 (349 - 3537, n=35, der letzten 2 Jahre)
H.264
541
625
16%
508
-6%
402
-26%
614 (292 - 1204, n=42, der letzten 2 Jahre)
13%
WLAN
411
447
9%
408
-1%
637
55%
455
11%
803
95%
516 (241 - 1124, n=118, der letzten 2 Jahre)
26%
Last
59
112
90%
78
32%
181
207%
106
80%
112 (54 - 258, n=72, der letzten 2 Jahre)
90%

Pro

+ hohe CPU-Leistung
+ starke ThinkPad Eingabegeräte
+ robustes Gehäuse
+ Aufrüstbarkeit des Massenspeichers
+ Wi-Fi 6

Contra

- kein microSD-Kartenleser mehr
- weniger USB-Anschlüsse und 1x USB 2.0
- dunkles Display mit hohen Farbabweichungen
- nur noch ein SO-DIMM-Slot
- sehr hohe Temperaturen an der Unterseite
- geringere Laufzeit als beim Intel E15

Fazit - E15 Gen.2 ist ein günstiger Office-Laptop mit viel Power

Im Test: Lenovo ThinkPad E15 Gen.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Lenovo ThinkPad E15 Gen.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Auch die zweite Generation des ThinkPad E15 ist ein guter Office-Laptop zum günstigen Preis. Das etwas kompaktere Gehäuse ist eine willkommene Entwicklung, allerdings merkt man den Unterschied ohne einen direkten Vergleich nicht. Dass wir uns im Einstiegsbereich von Lenovos Business-Line-up befinden, erkennt man auch an der rudimentären Anschlussausstattung inklusive einem alten USB-2.0-Ausgang.

Auch das Display gehört zur unteren Preisklasse. Es ist zwar ein mattes IPS-Panel mit einem ordentlichen subjektiven Bildeindruck, doch das Problem ist die geringe Helligkeit. Knapp 250 cd/m² sind auch in hellen Räumen oftmals grenzwertig. Zudem werden Farben nicht besonders genau angezeigt, weshalb sich das Panel nicht für die ernsthafte Bearbeitung von Fotos bzw. Videos eignet.

Deutlich mehr Leistung, aber immer noch zu hohe Temperaturen: Mit dem Ryzen 7 4700U ist das AMD-Modell des ThinkPad E15 deutlich schneller, doch beim Bildschirm und der Kühlung sollte Lenovo nachbessern.

Im Vergleich zum Intel-Modell bietet der Ryzen-Prozessor von AMD deutlich mehr Leistung und die integrierte GPU kann sogar mit der dedizierten Radeon RX 640 mithalten. Unter Last hätten wir uns allerdings einen lauteren Lüfter gewünscht, denn Oberflächentemperaturen von mehr als 60 °C sind bei einem Office-Notebook einfach zu viel.

Lenovo ThinkPad E15 Gen2-20T9S00K00 - 24.11.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
79 / 98 → 81%
Tastatur
91%
Pointing Device
88%
Konnektivität
61 / 80 → 76%
Gewicht
65 / 20-75 → 83%
Akkulaufzeit
76%
Display
79%
Leistung Spiele
63 / 78 → 81%
Leistung Anwendungen
89 / 95 → 94%
Temperatur
84%
Lautstärke
94%
Audio
69%
Kamera
31 / 85 → 37%
Durchschnitt
75%
84%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1282 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Lenovo ThinkPad E15 Gen.2 im Test: Office-Laptop mit AMD und neuem Gehäuse
Autor: Andreas Osthoff, 24.11.2020 (Update: 25.11.2020)