Notebookcheck

Zen 3 Vermeer könnte AMD die Gaming-Krone bescheren: Der Ryzen 7 5800X übertrifft den Intel Core i9-10900K in AotS

AMDs Ryzen 7 5800X könnte die Gaming-Performance des Intel Core i9-10900K übertreffen. (Bild: AMD)
AMDs Ryzen 7 5800X könnte die Gaming-Performance des Intel Core i9-10900K übertreffen. (Bild: AMD)
Ein Ashes of the Singularity Benchmark-Leak zeigt einen immensen Performance-Fortschritt, den der Ryzen 7 5800X im Vergleich zum Ryzen 7 3800X erzielt. Selbst der Intel Core i9-10900K kann übertroffen werden, sodass AMD künftig auch bei der Gaming-Performance führen könnte.

Es dauert nicht mehr allzu lange, bis AMD die Vermeer-Prozessoren auf Basis der Zen 3-Architektur offiziell vorstellen wird, daher war abzusehen, dass Leaks vorab einige Informationen zur Performance verraten. Der bekannte Leaker @TUM_APISAK hat ein Benchmark-Ergebnis in Ashes of the Singularity (AotS) geteilt, und dabei macht Zen 3 bereits eine gute Figur, und zwar nicht nur verglichen mit dem Ryzen 7 3800X, sondern sogar im Vergleich zum Intel Core i9-10900K.

Die Boost-Taktfrequenzen der getesteten Chips werden im Benchmark zwar nicht angegeben, die Ergebnisse wurden aber in einem System mit einer Nvidia GeForce RTX 2080 und mit 32 GB RAM bei Ryzen bzw. 16 GB RAM beim Core i9 durchgeführt. Die Tests wurden in 4K-Auflösung durchgeführt, der Unterschied bei der Menge des verfügbaren Arbeitsspeichers dürfte kaum ins Gewicht fallen.

Im Crazy_4K-Preset konnte der Ryzen 7 5800X im Schnitt beachtliche 133,6 fps erreichen, womit der Prozessor etwa 17,2 Prozent vor dem Core i9-10900K im selben Benchmark liegt, obwohl der Intel-Chip zwei zusätzliche Rechenkerne besitzt. Der Vorsprung ist noch größer, wenn der Prozessor mit seinem eigenen Vorgänger verglichen wird – im AotS Crazy_1080p-Benchmark kommt der Ryzen 7 3800X "nur" auf 88,6 fps, während die CPU der nächsten Generation stolze 142,4 fps erreicht, oder 60,7 Prozent mehr. Selbst im Vergleich zum besten AotS-Ergebnis des 3800X kann der neue Chip noch 23 Prozent besser abschneiden.

Für ein vollständiges Bild der Leistung der AMD-Prozessoren der nächsten Generation bedarf es definitiv weiterer Benchmarks, vor allem in CPU-intensiven Spielen wie GTA V oder dem Flight Simulator 2020. Diese ersten Resultate sind aber definitiv ein vielversprechender Start. Neben dem Ryzen 7 5800X mit acht Kernen wird auch zumindest ein Ryzen 9 5900X mit zwölf Kernen erwartet, wobei Gerüchte auch von einem Chip mit 16 Kernen ausgehen.

AMD Ryzen 7 5800X - AoTS Benchmark Crazy_1080p. (Bild: @9550pro / Twitter)
AMD Ryzen 7 5800X - AoTS Benchmark Crazy_1080p. (Bild: @9550pro / Twitter)
AMD Ryzen 7 3800X - AoTS Benchmark Crazy_1080p. (Bild: @9550pro / Twitter)
AMD Ryzen 7 3800X - AoTS Benchmark Crazy_1080p. (Bild: @9550pro / Twitter)
AMD Ryzen 7 5800X vs Intel Core i9-10900K - AoTS Benchmark Crazy_4K. (Bild: @TUM_APISAK / Twitter)
AMD Ryzen 7 5800X vs Intel Core i9-10900K - AoTS Benchmark Crazy_4K. (Bild: @TUM_APISAK / Twitter)
 
Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Zen 3 Vermeer könnte AMD die Gaming-Krone bescheren: Der Ryzen 7 5800X übertrifft den Intel Core i9-10900K in AotS
Autor: Hannes Brecher, 29.09.2020 (Update: 29.09.2020)
Vaidyanathan Subramaniam
Editor of the original article: Vaidyanathan Subramaniam - News Editor
Eigentlich bin ich Zell- und Molekularbiologe. Seit meinen ersten PC, einem Desktop mit Intel Celeron 266 MHz Prozessor, 16 MB RAM und einer bescheidenen 2 GB Festplatte, sind Computer sind allerdings ein integraler Bestandteil meines Lebens. Von der traditionellen Floppy-basierten Speicherung und dem Ausführen von DOS-Befehlen für jede Aufgabe, bis hin zur alles vernetzenden Cloud schätze ich mich glücklich, Zeuge eines tiefgreifenden Wandels in der Technologielandschaft gewesen zu sein. Wenn ich nicht gerade dabei bin, das nächste große Heilmittel für Krebs zu finden, lese und schreibe ich über technologiebezogene Themen oder fange an, PCs und Laptops auseinander zu nehmen und neu zusammenzubauen.
Hannes Brecher
Translator: Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.