Notebookcheck

Project Quantum: Endlich gibts ein neues Lebenszeichen von AMDs ungewöhnlichem Mini-Gaming-PC

Project Quantum sollte der Gaming-PC der Zukunft werden – vor fünf Jahren war das Konzept offenbar aber noch nicht ganz marktreif. (Bild: AMD)
Project Quantum sollte der Gaming-PC der Zukunft werden – vor fünf Jahren war das Konzept offenbar aber noch nicht ganz marktreif. (Bild: AMD)
AMDs Project Quantum Gaming-Computer wurde vor mehr als fünf Jahren vorgestellt, seitdem wurde es still um den spannenden Mini-PC, der trotz seiner kompakten Größe eine mächtige Performance bieten wollte. Bis jetzt, denn endlich gibt es ein neues Lebenszeichen, mit etwas Glück wird der Computer doch noch ausgeliefert.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

AMDs Project Quantum war wohl eines der spannendsten Computer-Konzepte aus dem Jahr 2015 – trotz der kompakten Größe konnte der PC eine für damalige Verhältnisse ordentliche Leistung bieten, denn im Inneren fand man einen Intel Core i7-4790K, eine AMD Radeon R9 Fury X GPU und eine SATA III-SSD. Durch einen Wasserkühlung und einen 180 Millimeter großen Radiator sollten diese Komponenten möglichst geräuscharm gekühlt werden.

Damals gab es sogar einen Teardown des Computers von PCWorld, in den Monaten und Jahren darauf wurde es aber still um Project Quantum. Bis jetzt, denn am 15. September 2020 hat AMD einen neuen Patentantrag für Project Quantum gestellt. Dass AMD sich fünf Jahre später um den Papierkram bemüht bedeutet entweder, dass der Computer weiterentwickelt wird und eines Tages vielleicht tatsächlich ausgeliefert werden könne, oder dass AMD eventuell Interesse daran hätte, das ungewöhnliche Gehäuse an einen Drittanbieter zu lizenzieren.

Damit ist zwar noch lange nicht sichergestellt, dass Project Quantum jemals das Licht der Welt erblicken wird, dieses Lebenszeichen scheint aber immerhin eine Chance zu sein. Der Prototyp war 24 x 24 x 16,5 Zentimeter groß, der Großteil der Hardware fand im unteren Teil des Gehäuses platz, während die obere Hälfte vor allem für die Kühlung zuständig war, das Netzteil war extern, um die Maße so kompakt wie möglich zu halten. Weitere Informationen zum Design hat AMD damals im unten eingebetteten YouTube-Video geteilt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Project Quantum: Endlich gibts ein neues Lebenszeichen von AMDs ungewöhnlichem Mini-Gaming-PC
Autor: Hannes Brecher, 13.10.2020 (Update: 13.10.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.