Notebookcheck

Apple MacBook Pro: Inkompatibel mit aktuellen Thunderbolt 3-Geräten

Die Thunderbolt 3-Ports am MacBook Pro von Apple akzeptieren längst nicht jedes TB-3-Gerät.
Die Thunderbolt 3-Ports am MacBook Pro von Apple akzeptieren längst nicht jedes TB-3-Gerät.
Wie nun bekannt wurde, verlangt Apple beim MacBook Pro 2016 nach Thunderbolt 3-Adaptern und Geräten mit einer neuen Chipsatzgeneration. Bestehende Geräte dürften größtenteils inkompatibel sein.

Die Skandälchen rund um das neue MacBook Pro sind um eine Facette reicher. Nach der Diskussion um die fehlenden Standardports, der seltsamen Argumentation Phil Schillers für den Kopfhöreranschluss und gegen den SD-Kartenslot sowie der Information zur geringeren PCI Express-Bandbreite der Thunderbolt 3-Ports auf der rechten Gehäuseseite am 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar wurde nun ein weiteres pikantes Detail zur neuen MacBook Pro-Serie bekannt, welches angehenden Käufern der Geräte die Suche nach passender Peripherie erschweren wird.

So hat ein Hersteller von Thunderbolt 3-Zubehör herausgefunden, dass seine bestehenden Docks und Adapterlösungen nicht mit dem MacBook Pro kompatibel sind. Wie sich herausstellte, verlangt Apple nach einer neuen Chipsatzgeneration, die sich im Moment allerdings noch in der Zertifizierungsphase befindet und somit noch kaum am Markt anzutreffen sein dürfte. Somit sind wohl ein Großteil aller aktuell erhältlichen Thunderbolt 3-Peripheriegeräte, wenn nicht sogar alle, mit dem MacBook Pro inkompatibel. Dies betrifft ausschließlich Adapterlösungen und Docks mit der ersten Generation des Texas Instruments Chipsatzes (TPS65982). Kabel die ohne Chip auskommen sowie Geräte mit der zweiten Chipsatzgeneration (TPS65983) sind nicht betroffen.

Der Hersteller Plugable hat erstmal die Konsequenz gezogen und seine bestehenden Lösungen als "nur für Windows geeignet" gekennzeichnet und die Auslieferung eines in Entwicklung befindlichen Docks verschoben, um es mit der neuen Chipsatzgeneration upzudaten. Andere Hersteller von Thunderbolt 3-Peripheriegeräten dürften genauso betroffen sein. Aktuell kann man frühen Käufern eines MacBook Pro 2016 nur raten, sich vor dem Kauf eines Thunderbolt 3-Adapters oder Docks die Kompatibilität vom Hersteller schriftlich zusichern zu lassen oder auf Adapterlösungen von Apple zu setzen. Letzteres dürfte dem Konzern durchaus nicht unrecht sein.

Quelle(n)

plugable.com/thunderbolt-3

via: https://9to5mac.com/2016/11/03/2016-macbook-pro-thunderbolt-compatibility-issues/

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Apple MacBook Pro: Inkompatibel mit aktuellen Thunderbolt 3-Geräten
Autor: Alexander Fagot,  5.11.2016 (Update: 28.06.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.