Notebookcheck

Apple: Preise der neuen iPhones, Top-Modell heißt iPhone Xs Max?

Ab 800 Euro geht es in diesem Jahr wohl mit den iPhones los. Das Top-Modell heißt vielleicht iPhone Xs Max.
Ab 800 Euro geht es in diesem Jahr wohl mit den iPhones los. Das Top-Modell heißt vielleicht iPhone Xs Max.
Ein paar Details zur kommenden iPhone-Generation des Jahres 2018 sind in den letzten Stunden geleakt. Statt dem neuen 6,5 Zoll iPhone X-Nachfolger das bekannte Beiwort "Plus" zu geben, dürfte sich Apple für "iPhone Xs Max" entschieden haben, außerdem gibt es erste Euro-Preise für die drei neuen iPhones.

Drei neue iPhones, für die sich Apple neue Namen ausdenken muss, denn die Vermischung aus alter iPhone-Serie mit dem neuen iPhone X im Vorjahr muss dieses Jahr konsolidiert werden. Seit Wochen stehen vor allem die Bezeichnungen iPhone 9 für das 6,1 Zoll LCD-Modell sowie iPhone Xs und iPhone Xs Plus hoch im Kurs der Spekulanten, doch auf Basis zweier unabhängiger Quellen, die mit den Marketing-Plänen Apples hoffentlich gut vertraut sind, soll sich der Konzern nun beim größten Modell für den Beinamen "Max" statt "Plus" entschieden haben.

iPhone Xs Max startet zum ehemaligen iPhone X-Preis

Das passt durchaus, denn mit 6,5 Zoll ist das OLED-Display im Top-Modell größer denn je zuvor, auch wenn die Android-Konkurrenz mittlerweile bei 7,12 Zoll angelangt ist. Das iPhone Xs Max soll übrigens laut Macerkopf, die schon öfter mal korrekte Leaks abgeliefert haben, im deutschsprachigen Raum exakt soviel kosten wie das iPhone X zum Start im Vorjahr, also 1.149 Euro für das Basismodell mit 64 GB Speicher. Das 256 GB-Modell ist dann wohl 170 Euro teurer. Zum 512 GB-Modell liegen noch keine Preisangaben vor, vermutlich wird aber auch hier mit etwa 170 Euro Mehrpreis zu rechnen sein.

iPhone Xs zum gleichen Preis wie iPhone 8 Plus?

Der direkte Nachfolger des iPhone X, das 5,8 Zoll OLED-iPhone mit dem vermuteten Namen iPhone Xs wird demnach günstiger und soll zum Preis des jetzigen iPhone 8 Plus verkauft werden, sprich 909 Euro für die 64 GB-Variante. Auch hier wird es Varianten mit 256 und 512 GB Speicher geben, vermutlich ebenfalls jeweils 170 Euro teurer. Last but not least liegt auch ein Preis für das günstige iPhone des Jahres 2018 vor, der indirekte Nachfolger des iPhone 8, welches ja ab 799 Euro zu haben war.

iPhone 9 übernimmt vermutlich Preis des iPhone 8

Das 6,1 Zoll LCD-Modell aka iPhone 9 würde diesen Preis übernehmen, ob das leicht abgespeckte aber dafür poppig bunte iPhone mit der modernen LCD-Technologie günstiger wird, ist zumindest bis dato nicht bestätigt, in den USA wurde mehrfach ein Preis zwischen 600 und 700 US-Dollar kolportiert. Am 12. September erfahren wir die Preise direkt von Apple.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Apple: Preise der neuen iPhones, Top-Modell heißt iPhone Xs Max?
Autor: Alexander Fagot,  6.09.2018 (Update:  6.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.