Notebookcheck

Analyst Kuo: Apple morgen mit USB-C-iPad und MacBook-Ersatz?

Einige spannende Analysen vom Apple-Kenner Ming-Chi Kuo am Tag vor dem großen Apple-Event.
Einige spannende Analysen vom Apple-Kenner Ming-Chi Kuo am Tag vor dem großen Apple-Event.
In weniger als 24 Stunden steht Tim Cook auf der Bühne des Steve Jobs-Theaters am Apple Park und wird uns nicht nur drei neue iPhones sondern auch jede Menge anderer Dinge vorstellen. Was das sein könnte, hat Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zusammengefasst und einiges klingt überraschend.

Dass Apple-Boss Tim Cook und sein Team am morgigen 12. September wieder die Halle voller Apple-Fans zum Beben bringen wird, dürfte bekannt sein - die drei iPhones namens iPhones Xr aka iPhone Xc, der iPhone X-Nachfolger iPhone Xs sowie das neue Top-Modell mit 6,5 Zoll Display aka iPhone Xs Max oder iPhone Xs Plus werden aber wohl nicht die einzigen Neuheiten sein. Gerüchteweise steht eine ganze Armada neuer Apple-Hardware in der Pipeline und einige, teils überraschende, Informationen hat uns Apple-Analyst Ming-Chi Kuo vorab zusammengetragen.

iPad Pro mit USB-C statt Lightning?

Das ungewöhlichste an Kuos Vorab-Analyse ist sicher die Last-Minute-Info über einen Wechsel von Lightning zu USB-C am kommenden iPad Pro. Dieses wird mit Face ID statt Touch ID und mit schnellen 18 Watt Fast-Charging-Netzteilen ausgeliefert, und, laut Analyse des Apple-Kenners mit USB-C-Port direkt am Gerät. Diese Info ist höchst umstritten - immerhin müsste Apple hier eine Erklärung abliefern, warum USB-C nun besser sein soll als Lightning, aber das ist, was Kuos Prognosen besagen.

Günstigeres MacBook als Ersatz für das 12 Zoll MacBook?

Das MacBook Air dürfte einen Nachfolger erhalten, wie vielfach vorab geleakt in Form eines günstigeren MacBooks, das auch gleich das 12 Zoll MacBook ablösen soll. In diesem neuen MacBook dürfte auch Touch ID integriert sein, eine Touch Bar bleibt allerdings den MacBook Pro-Modellen vorbehalten.

Apple Watch mit Keramik-Rückseite und EKG

Dass die Apple Watch in ihrer 4. Generation dünnere Ränder und vermutlich höhere Auflösung und mehr Displayfläche bieten wird, ist bereits bekannt. Laut Kuo wechseln alle Watch-Modelle auf eine Rückseite aus Keramik, ob das bedeutet, dass auch alle mit LTE-Modem ausgeliefert werden, war nicht Teil der Analyse. Die Apple Watch Series 4 dürfte zudem EKG-Unterstützung bieten und sich somit noch besser für Sportler und für die Rehabilitation eignen.

iPhones, AirPower und neue AirPods

Zuletzt erwähnt Kuo auch noch die Verfügbarkeit von Apples im Vorjahr angeteasertem AirPower Ladepad für mehrere Apple-Geräte sowie einer neuen AirPods-Generation, deren Gehäuse nun höchstwahrscheinlich per Qi-Charger ladbar ist. In Bezug auf das 6,1 Zoll LCD-iPhone namens iPhone Xr oder iPhone Xc glaubt auch Kuo an Verzögerungen bis Anfang Oktober, hauptsächlich wegen der aufwändigeren Display-Technologie, die hier zum Einsatz kommt.

Ob tatsächlich alle hier erwähnten Neuerungen gleich morgen am 12. September angekündigt werden, ist noch umstritten. Manche glauben, dass Apple im Oktober noch ein zweites Launchevent für MacBook und Co. abhalten wird.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Analyst Kuo: Apple morgen mit USB-C-iPad und MacBook-Ersatz?
Autor: Alexander Fagot, 11.09.2018 (Update: 11.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.