Notebookcheck

BPX Pro: Schnelle M.2-SSD unterstützt PCIe 3.1

BPX Pro: Schnelle M.2-SSD unterstützt PCIe 3.1
BPX Pro: Schnelle M.2-SSD unterstützt PCIe 3.1
MyDigitalSSD hat die BPX Pro offiziell angekündigt. Die schnelle M.2-SSD basiert im Gegensatz zu den aktuell verbreiteten Modellen auf PCIe in Version 3.1, ist allerdings abwärtskompatibel.

Bei der BPX (Bullet Proof eXpress) Pro handelt es sich um eine Reihe von M.2-SSDs mit 80 Millimeter Länge (M.2 2280). Das Modell greift zur Datenübertragung auf das NVMe-Protokoll in Version 1.3 zurück, anders als die meisten aktuellen SSDs allerdings auf vier PCIe 3.1-Lanes. Die Installation in PCIe 3.0-, PCIe 2.0- und PCIe 1.0-Ports ist möglich.

Das Modell nutzt Toshibas BiCS3-TLC-NAND und den neuen Phison E12-Controller. Die maximale Lesegeschwindigkeit gibt MyDigitalSSD mit 3.400 MByte/s an, schreibend sollen bis zu 3.100 MByte/s erreicht werden. Zufällig (4K) sind es 646 respektive 565 MByte/s, wobei MyDigitalSSD auf der entsprechenden Produktseite ausführliche Benchmarks zur Verfügung stellt.

Die BPX Pro unterstützt weiterhin unter anderem AES-256-Verschlüsselung. Die Modelle sind in den USA mit 240 und 480 GByte für 100 respektive 150 Dollar verfügbar, für das ein und zwei Terabyte große Modell werden aktuell 280 und 600 Dollar aufgerufen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > BPX Pro: Schnelle M.2-SSD unterstützt PCIe 3.1
Autor: Silvio Werner,  6.09.2018 (Update:  6.09.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.