Notebookcheck

Neue M.2-SSD von Kingmax richtet sich an Einsteiger

Neue M.2-SSD von Kingmax richtet sich an Einsteiger
Neue M.2-SSD von Kingmax richtet sich an Einsteiger
Die neue PJ-3280 von Kingmax adressiert als flotte M.2-SSD Nutzer, die einen vergleichsweise günstigen, aber trotzdem schnellen Massenspeicher suchen.

Kingmax setzt bei der PJ-3280 im Gegensatz zu ganz günstigen M.2-SSDs auf die Nutzung des PCIe-Anschlusses, nutzt allerdings nur zwei PCIe 3.0-Lanes. Zur Datenübertragung kommt das NVMe-Protokoll zum Einsatz, die SSD selbst besitzt das 2280-Standardformat. 

Während die eigentliche Datenspeicherung auf 3D-TLC-NAND stattfindet, wird SLC-Caching unterstützt. Der Hersteller spezifiziert die maximale Datenübertragungsrate auf bis zu 1.600 MByte/s lesend und 950 MByte/s schreibend, bei der 128 GByte-Variante sollen es schreibend hingegen maximal nur 450 MByte/s sein. Die Zahl der gleichzeitig, zufälligen IOPS wird für das 512-GByte-Modell mit 90.000 respektive 83.000 (lesend/schreibend) angegeben.

Der Hersteller hat sich aktuell noch nicht zu einem Preis oder Marktstart geäußert. Die PJ3280 soll mit 128, 256 und 512 GByte erhältlich sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Neue M.2-SSD von Kingmax richtet sich an Einsteiger
Autor: Silvio Werner,  7.09.2018 (Update:  7.09.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.