Notebookcheck

Bestätigt: Google Smartwatches kommen Anfang 2017 mit Android Wear 2.0

Renderbilder der mittlerweile bestätigten Google Smartwatches, die Anfang 2017 erscheinen werden.
Renderbilder der mittlerweile bestätigten Google Smartwatches, die Anfang 2017 erscheinen werden.
Jeff Chang, Google Produktmanager für Android Wear, hat die Existenz der beiden Uhren bestätigt und Einblicke in die Weiterentwicklung und Zukunft von Android Wear gegeben. Ein kurzer Überblick.

In einem exklusiven Interview mit dem amerikanischen Tech-Magazin The Verge hat Google's Produktmanager für Android Wear Jeff Chang nicht nur die Existenz der beiden, bereits im Sommer des zu Ende gehenden Jahres erstmals geleakten Smartwatches von Google bestätigt, sondern auch Details über die kurzfristige Entwicklung von Android Wear verraten. Google's Plan für die beiden Smartwatches dürfte eine Nexus-ähnliche Strategie sein. So werden beide Uhren Anfang 2017, Chang sprach vom 1. Quartal des Jahres, unter dem Namen des Herstellers veröffentlicht werden, ähnlich wie Google das früher mit den Nexus-Smartphones gemacht hat, bis diese Strategie dieses Jahr durch die Google gebrandeten Pixel Phones ersetzt wurde.

Welcher Hersteller die beiden "Nexus-Smartwatches" produziert hat, wurde im Interview nicht verraten. Sie werden jedenfalls die ersten sein, die 2017 mit Android Wear 2.0 veröffentlicht werden, dem lange erwarteten und auf 2017 verschobenen Watch-Betriebssystem, das unter anderem Android Pay unterstützen wird. Auch der Google Assistent wird Teil von Android Wear 2.0 und soll damit auf sämtlichen damit laufenden Smartwatches unter die Leute gebracht werden. Im Jänner wird es die fünfte und letzte Preview-Version von Android Wear 2.0 geben, demnach dürfte die finale Version und die beiden neuen Uhren im Februar oder März veröffentlicht werden. Bereits zur CES 2017 könnten neue Android Wear 2.0-Smartwatches von anderen Herstellern angekündigt werden, zur Baselworld Ende März dürfte dann eine ganze Latte neuer Uhren mit der frischen OS-Version anstehen, nachdem viele Produzenten in den letzten Monate ja eine Pause eingelegt hatten.

Last but not least bestätigte der Produktmanager, dass Android Pay auch unter iOS funktionieren wird und nicht nur in Verbindung mit Android Smartphones. Nachdem smarte Uhren in den letzten Monaten nicht gerade Bestseller waren, Pebble durch Fitbit aufgekauft wurde und nur Apple mit seiner Watch ein wenig Erfolg hatte, könnte Android Wear-basierten-Smartwatches Anfang 2017 so etwas wie ein neuer Frühling bevorstehen. Für Google bleiben Smartwatches jedenfalls wichtig, betonte der Manager abschließend: "Es ist ein Marathon, kein Sprint!" Uhren die ein Update auf Android Wear 2.0 erhalten sollen sind:

  • Moto 360 Gen 2
  • Moto 360 Sport
  • LG Watch Urbane 2nd Edition LTE
  • LG Watch Urbane
  • LG G Watch R
  • Polar M600
  • Casio Smart Outdoor Watch
  • Nixon Mission
  • Tag Heuer Connected
  • Fossil Q Wander
  • Fossil Q Marshal
  • Fossil Q Founder
  • Michael Kors Access Bradshaw Smartwatch
  • Michael Kors Access Dylan Smartwatch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch Ladies
  • Asus ZenWatch 2
  • Asus ZenWatch 3

Quelle(n)

http://www.theverge.com/2016/12/22/14057656/google-smartwatch-android-wear-2-0-launch

Bild: http://www.androidpolice.com/2016/07/11/exclusive-these-could-be-googles-upcoming-android-wear-smartwatches/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Bestätigt: Google Smartwatches kommen Anfang 2017 mit Android Wear 2.0
Autor: Alexander Fagot, 23.12.2016 (Update: 23.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.