Notebookcheck

Dell Latitude 15 5510: Entweder-oder beim Massenspeicher

Bietet eigentlich gute Wartungsmöglichkeiten: Das Dell Latitude 15 5510
Bietet eigentlich gute Wartungsmöglichkeiten: Das Dell Latitude 15 5510
Ein Notebook mit guten Wartungsmöglichkeiten ist häufig eine gute Sache. Wenn sich aber M.2-Laufwerk und SATA-Massenspeicher gegenseitig ausschließen, können vorhandene Ports nicht genutzt werden.
Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Mit dem Latitude 15 5510 bietet Dell Kaufinteressenten ein Office-Notebook mit optionalen Business-Features an. Neben einem Smartcard-Reader lässt sich das Windows-Notebook auch mit einem WWAN-Modul bestücken, welches Nutzer dank vorinstallierter Antennen auch nachträglich einbauen können. Der 16 GB große Arbeitsspeicher wurde in unserer Testkonfiguration im Single-Channel-Mode verbaut und lässt sich dank zwei RAM-Bänken nicht nur erweitern sondern auch in Dual-Channel-Betrieb konfigurieren.

Der Massenspeicher befindet sich in Form einer 512 GB großen NVMe-SSD in einem M.2-Slot. Neben dem Slot ist ein SATA-Anschluss vorhanden und auch ein entsprechend großer Schacht, für eine Festplatte in diesem Format, findet sich im Dell Latitude 15 5510. Nun kreuzt die M.2-SSD allerdings den SATA-Schacht, wodurch der Einbau eines zweiten Massenspeichers nicht mehr möglich ist. Ein etwas unglücklicher Umstand, der sich sicherlich hätte vermeiden lassen können.

Mit der übrigen Hardware können Nutzer Office-Anwendungen problemlos ausführen und auch einfache Bildbearbeitung ist möglich. Unter starker Last kann der verbaute Intel Core i5-10310U seine Leistung allerdings nicht aufrecht erhalten. Der Lüfter arbeitet zwar leise, kann die Taktraten aber nicht dauerhaft auf einem stabilen Niveau halten, wenn das System belastet wird.

Abseits davon punktet das Dell-Notebook mit einer sehr guten Akkulaufzeit. In unserem praxisnahen WLAN-Test muss erst nach circa zehneinhalb Stunden wieder eine Steckdose in der Nähe sein. Für mobile Anwender, die viel mit Schreibarbeiten beschäftigt sind, ist das Dell Latitude 15 5510 daher durchaus einen Blick wert. Was Käufer von diesem Notebook noch erwarten können, zeigen wir in unserem ausführlichen Testbericht.

Quelle(n)

Notebookcheck-Tetstbericht zum Dell Latitude 15 5510

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Dell Latitude 15 5510: Entweder-oder beim Massenspeicher
Autor: Mike Wobker, 22.10.2020 (Update: 19.10.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.