Notebookcheck

Der Arbeitsspeicher des Acer Predator Helios 300 PH315-53 läuft im Single-Channel-Modus

Acer Predator Helios 300 PH315-53 im Test: Flinker Gamer mit Leistungsreserven
Acer Predator Helios 300 PH315-53 im Test: Flinker Gamer mit Leistungsreserven
Das Predator Helios 300 bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten Bildschirm (FHD, IPS, 144 Hz). Da Acer nur ein Arbeitsspeichermodul verbaut, läuft der Speicher im Single-Channel-Modus.
Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, 🇺🇸 🇪🇸 ...

Acer liefert mit dem Predator Helios 300 ein Gaming-Notebook im 15,6-Zoll-Format. Die Firma setzt beim Chassis des Helios auf einen Materialmix aus Metall (Oberschale der Baseunit und die Deckelrückseite) und Kunststoff (alle übrigen Komponenten). Das Gehäuse ist fast durchgehend matt-schwarz gefärbt. Die Ausnahme bilden die silbernen, unteren Abdeckungen der rückseitigen Luftauslassöffnungen. Farbliche Akzente setzen zudem das beleuchtete Predator-Logo auf der Deckelrückseite sowie ein paar dezente blaue Hervorhebungen auf der Tastatur.

Das Notebook wird von einem Core-i7-10750H-Prozessor und einem GeForce-RTX-2060-Grafikkern angetrieben. Zusammen bringen die Komponenten alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm des Helios 300. Dabei können in der Regel die Full-HD-Auflösung und hohe bis maximale Qualitätseinstellungen verwendet werden. Die GPU-Leistung kann bei Bedarf dank automatischer Übertaktung gesteigert werden.

Einige Spiele erreichen bei niedrigen Auflösungen und geringen Qualitätseinstellungen deutlich geringere Bildwiederholraten als auf vergleichbar ausgestatteten Notebooks. Der Grund: Acer hat das uns zur Verfügung gestellte Testgerät nur mit einem Arbeitsspeichermodul bestückt. Mit anderen Worten: Der Speicher läuft im Single-Channel-Modus. Daher empfiehlt sich der Einbau eines zweiten Speichermoduls, um den Dual-Channel-Modus zu aktiveren. Letzterer reizt die Hardware optimal aus.

Das Notebook bietet Platz für insgesamt zwei NVMe-SSDs im M.2-2280-Format. Sind beide M.2-Steckplätze mit entsprechenden SSDs bestückt, könnten diese bei Bedarf einen RAID-0-Verbund bilden.

Weitere Informationen sowie viele Benchmarkergebnisse hält unser Testbericht zum Acer Predator Helios 300 PH315-53-77N5 bereit.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Der Arbeitsspeicher des Acer Predator Helios 300 PH315-53 läuft im Single-Channel-Modus
Autor: Sascha Mölck,  5.11.2020 (Update:  2.11.2020)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.