Notebookcheck

Festplatten: 20 Terabyte dank Glas und HAMR

Festplatten: 20 Terabyte dank Glas und HAMR
Festplatten: 20 Terabyte dank Glas und HAMR
Die bei Notebooks bereits gebräuchlichen, aus Keramik oder Glas gefertigten Scheiben für Notebooks könnten auch die Speicherkapazität im 3,5-Zoll-Format erhöhen.

Festplatten sind trotz geringerer Geschwindigkeiten und mechanischer Anfälligkeit im Vergleich zu SSDs aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnis verbreitet und werden durch mehrere Hersteller weiterhin optimiert. 

Wie das japanische Magazin Nikkei Technology berichtet, sollen die vom japanischen Hersteller exklusiv vertriebenen Glas-Patter bis 2020 Speicherkapazitäten von bis zu 20 Terabyte im 3,5-Zoll-Format ermöglichen. 

Dabei bringt Glas zwei sehr positive Eigenschaften mit: Zum einen ist das Material wesentlich steifer, wodurch die Dicke der einzelnen Scheiben reduziert werden kann. Dadurch können wiederum zusätzliche Patter auf gleicher Bauhöhe eingebaut werden, was die Kapazität erhöht.

Ein weiterer Vorteil liegt in der höheren Temperaturbeständigkeit, wodurch HAMR ermöglich wird. Beim sogenannten Heat-assisted magnetic recording wird das zu beschreibende Areal auf dem Speicherdatenträger erhitzt, wodurch sich das zum Schreiben nötige Magnetfeld verkleinert. Dazu muss allerdings die Curie-Temperatur überwunden werden - diese liegt etwa für Eisen bei über 750°C, weshalb sich aktuelle Aluminium-Patter für diese Technik nicht eignen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Festplatten: 20 Terabyte dank Glas und HAMR
Autor: Silvio Werner,  7.09.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.