Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gigabyte AERO 16 auch mit 4K-OLED-Display, AERO 17 mit 4K Mini-LED 120 Hz - AERO 5 & AORUS-Reihe im alten Design

Gigabytes AERO 16 kommt wahlweise mit 4K-OLED- oder 2,5K Mini-LED-165-Hz-Display - AERO 17 mit 4K Mini LED bei 120 Hz
Gigabytes AERO 16 kommt wahlweise mit 4K-OLED- oder 2,5K Mini-LED-165-Hz-Display - AERO 17 mit 4K Mini LED bei 120 Hz
Vor einigen Wochen haben wir durch einen Leak bereits einige Eckdaten zu Gigabytes redesignten AERO 16 und AERO 17 sowie der AORUS-Reihe erhalten. Durch Gigabytes offizielle Vorstellung stellen sich viele Infos als richtig, andere wiederum als falsch heraus.
Marvin Gollor,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Während wir durch einen Leak um die Weihnachtszeit herum bereits Details zu Gigabytes redesignten AERO 16 und 17 sowie der AORUS-Serie kennen, werden diese größenteils mit der offiziellen Vorstellung bestätigt sowie ergänzt.

Dickeres AERO 5 ohne RGB aber mit "allen" Ports löst AERO 15 ab

Das neue AERO 16 löst somit nicht, wie angenommen, das AERO 15 ab, Letzteres wird nämlich in "AERO 5" umbenannt und basiert auf demselben Gehäuse inklusive 16:9-Display wie beim Vorgänger - samt der ganzen Glorie seiner Ports, wohingegen AERO 16 und 17 leider in ihren USB-C-Only-Plan bestätigt wurden. Etwa 7 mm dicker ist das neue AERO 5, sodass eine Nvidia GeForce RTX 3070 Ti mit einer 130-Watt-TGP mittels DynamicBoost gekühlt werden kann. Dazu kommen Intels Core i7-12700H und bis zu 64 GB DDR4-3200 RAM. Auch sind die Zusatztasten wieder beleuchtet, aber wie beim gesamten AERO-Line-Up geht die RGB-Beleuchtung der Tastatur verloren.

Gigabytes AERO 5 tritt mit Alder Lake und RTX 3070 Ti die Nachfolge des AERO 15 an
Gigabytes AERO 5 tritt mit Alder Lake und RTX 3070 Ti die Nachfolge des AERO 15 an
Gigabyte AERO 15 ist mit 27 mm dicker als der Vorgänger, aber vergleichbar leicht mit 2,3 kg
Gigabyte AERO 15 ist mit 27 mm dicker als der Vorgänger, aber vergleichbar leicht mit 2,3 kg
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

AORUS 5 als günstige Gaming-Variante

Äußerlich sieht der Gigabyte AORUS 5 Gaming-Laptop dem AERO 5 sehr ähnlich, die Unterschiede sind: Eine RGB-beleuchtete Tastatur, kein "Ti"-Refresh von Nvidia, aber die reguläre RTX 3070 mit vollen 130 Watt, sowie eine RTX 3050 Ti und RTX 3050 Variante. Da es sich um ein Gaming-Notebook handelt, gibt es das 4K-OLED-Display des AERO 5 hier nicht, sondern folgende Optionen: 1080p mit entweder 240 Hz oder 144 Hz.

Gigabyte AORUS 5: Ähnlich zum AERO 5, aber mit RGB, schnellerem Display und günstigeren GPUs
Gigabyte AORUS 5: Ähnlich zum AERO 5, aber mit RGB, schnellerem Display und günstigeren GPUs
Gigabyte AORUS 5 (hinten)
Gigabyte AORUS 5 (hinten)

AERO 16/17 X-Rite zertifiziert, USB-C-Dock ohne SD-Kartenleser & kein Advanced Optimus

Der eigentliche "Star", das AERO 16 sieht vielversprechend aus, denn neben den ganzen bereits erwähnten Top-Specs wissen wir nun von nach oben gerichteten Lautsprechern, die den Platz des eliminierten Numpads nutzen, einem CNC-Aluminium-Gehäuse, 99 Wh Akku, bis zu 64 GB DDR5-4800 RAM, 2x PCIe Gen4 SSDs, WiFi 6E, Bluetooth 5.2, einem 230-Watt-Netzteil sowie USB-C mit 100-Watt-PowerDelivery. Dazu die Windows Hello Unterstützung der neuen, nach oben gewanderten Kamera bei allen Gigabyte-Neulingen, ein um 25 Prozent größeres Touchpad, sowie Display-Optionen, die individuell von X-Rite kalibriert und zertifiziert wurden sowie von Pantone validiert mit einem DeltaE <1 Wert. 

Das 16-Zoll große 16:10 4K-OLED-HDR500-Panel erreicht 100 Prozent des DCI-P3-Farbraums und reagiert mit 1 ms, die einzige andere Option ist das 2,5K Mini-LED-Display mit 1000 nits, 165 Hz, 100 Prozent DCI-P3 und 5 ms Reaktionszeit. Ob erstere Option mit 60 Hz oder 120 Hz refresht, ist den Datenblättern nicht zu entlocken. Der erwähnte Leak von VideoCardz wies auf 120 Hz hin. Eine Full-HD-Version gibt es nicht. Das AERO 17 beherbergt einzig eine 4K-Mini-LED-Option mit 1000 nits und 120 Hz Refreshrate (100 Prozent ARGB). Weiterhin wurde bestätigt, dass beide Creator-Laptops maximal 105 Watt mit DynamicBoost kühlen, selbst beim größeren AERO 17. Anstelle der fehlenden Ports wird nun ein USB-C-Hub mitgeliefert, welcher allerdings keinen SD-Kartenleser bietet.

Gigabyte AERO 16 mit 16:10 Display erfährt Design-Refresh
Gigabyte AERO 16 mit 16:10 Display erfährt Design-Refresh
Gigabyte AERO 17 weiterhin im 16:9-Format
Gigabyte AERO 17 weiterhin im 16:9-Format
AERO 16 mit 2560 x 1600 165 Hz Mini-LED Display
AERO 16 mit 2560 x 1600 165 Hz Mini-LED Display
AERO 16 mit 4K-OLED-Display und 1ms
AERO 16 mit 4K-OLED-Display und 1ms
AERO 17 mit 17,3-Zoll 16:9 2,5K 120 Hz Mini-LED-Display
AERO 17 mit 17,3-Zoll 16:9 2,5K 120 Hz Mini-LED-Display
AERO-Displays mit X-Rite und Pantone Zertifizierung mit DeltaE
AERO-Displays mit X-Rite und Pantone Zertifizierung mit DeltaE <1
Max Graphics Power im AERO 16/17
Max Graphics Power im AERO 16/17
keine MUX-Switches / Advanced Optimus
keine MUX-Switches / Advanced Optimus
Gigabyte AERO 16 Datenblatt
Gigabyte AERO 16 Datenblatt
Gigabyte AERO 17 Datenblatt
Gigabyte AERO 17 Datenblatt
Gigabyte nennt USB-C-Only "Thoughtful Design"
Gigabyte nennt USB-C-Only "Thoughtful Design"

AORUS 15 & 17 mit guter Anschluss-Vielfalt, 17-Zöller mit 360 Hz FHD

Zu guter Letzt stellt Gigabyte mit dem AORUS 15 und 17 seine High-End Gaming-Laptops vor. Neben den bereits geleakten Informationen wurde auch hier die Anschluss-Situation verschlechtert, aber immerhin bekommt man hier noch 1x USB-A (2x beim 17-Zöller), HDMI, miniDP, LAN und einen Audio Jack. Während das 2,4 kg schwere AORUS 15 eine QHD-Display-Option mit 165 Hz im 16:9-Format bietet, kommt der 2,7 kg schwere 17,3-Zöller entgegen dem Leak allein mit einer FHD 360-Hz-Option aus, die der 15-Zöller alternativ auch bietet. Bestätigt wurde aber, dass die maximal erhältliche RTX 3080 Ti hier mit 130 Watt versorgt wird und RGB-beleuchtete Tastaturen wieder mit an Bord sind.

AORUS 15 (vorn)
AORUS 15 (vorn)
AORUS 15 (hinten)
AORUS 15 (hinten)
AORUS 17 (vorn)
AORUS 17 (vorn)
AORUS 17 (hinten)
AORUS 17 (hinten)
AORUS 15 Datenblatt
AORUS 15 Datenblatt
AORUS 17 Datenblatt
AORUS 17 Datenblatt

Quelle(n)

Gigabyte ( 1 | 2 )

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Marvin Gollor
Marvin Gollor - Tech Writer - 32 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Bereits im Vorschulalter begann meine Faszination für Computer. Schnell kam nach Windows 95 und 486er das Internet, welches mich nun vollends gepackt - und nie mehr ganz los gelassen - hat. Mit 11 Jahren baute ich mir meinen eigenen PC zusammen, bin seit 2016 aber komplett auf Notebooks umgestiegen: Denn dadurch kann ich meinen gesamten PC als reisender Freelancer überall dabei haben. Dennoch bin ich kein Vollzeit-N3rd und spiele leidenschaftlich Schlagzeug, stemme Gewichte und bin gerne in unserer finnischen Blockhütte!
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Gigabyte AERO 16 auch mit 4K-OLED-Display, AERO 17 mit 4K Mini-LED 120 Hz - AERO 5 & AORUS-Reihe im alten Design
Autor: Marvin Gollor,  9.01.2022 (Update:  9.01.2022)