Notebookcheck

Kolink zeigt gut ausgestattetes Levante-Gehäuse

Kolink zeigt gut ausgestattetes Levante-Gehäuse
Kolink zeigt gut ausgestattetes Levante-Gehäuse
Kolink hat mit dem Levante einen neuen Midi-Tower vorgestellt, der mit viel Glas und zahlreichen RGB-Lüftern überzeugen soll. Der Preis ist gemessen an der Ausstattung vergleichsweise günstig, die Belüftung dürfte leistungsstark sein.

Das 20,7 x 44,0 x 47,5 Zentimeter große Gehäuse bringt an beiden Seiten vier Millimeter dicke Hartglas-Seitenfenster mit. An der Front verzichtet der Hersteller zugunsten einer guten Belüftung auf die Verwendung von Glas und setzt stattdessen auf Mesh.

Frontseitig sind dabei bereits drei RGB-Lüfter vorinstalliert, rückseitig kommt ein weiteres Exemplar hinzu. Die Lüfter lassen sich über eine mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung bedienen, im Deckel ist die Installation zweier weiterer Exemplare vorgesehen.

Sowohl E-ATX- als auch ATX-Mainboards werden unterstützt, Kolink gibt an, dass maximal 38 Zentimeter lange Grafikkarten und ein bis zu 16 Zentimeter hoher CPU-Lüfter installiert werden können. Für bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerke sind Montageplätze vorhanden, in zwei von diesen findet alternativ auch ein 3,5-Zoll-Massenspeicher Platz. Am I/O-Panel sind lediglich ein USB 3.0- und zwei USB 2.0-Ports und die Audioanschlüsse untergebracht.

Das Kolink Levante soll Mitte August in den Handel gelangen und lässt sich bereits für 80 Euro vorbestellen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Kolink zeigt gut ausgestattetes Levante-Gehäuse
Autor: Silvio Werner,  5.08.2018 (Update:  5.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.