Notebookcheck

Xigmatek Scorpio: Günstiges Gehäuse mit Glasfront vorgestellt

Xigmatek Scorpio: Günstiges Gehäuse mit Glasfront vorgestellt
Xigmatek Scorpio: Günstiges Gehäuse mit Glasfront vorgestellt
Xigmatek hat mit dem Scorpio ein neues, kompaktes Gehäuse angekündigt. Das Micro-ATX-Modell setzt dabei auf die großzügige Verwendung von Glas, Acryl und beleuchteten Lüftern - und einem schlanken Preis.

Das 36,2 x 19,8 x 42,0 Zentimeter messende Xigmatek Scorpio nimmt Mainboards im Micro-ATX- oder ITX-Format auf. Dabei fallen die Hardware-Beschränkungen recht gering aus: So darf die Grafikkarte bis zu 33 Zentimeter lang sein, der CPU-Kühler in der Höhe bis zu 15,3 Zentimeter messen. Faktisch sind somit die meisten Standard-Komponenten kompatibel.

Intern lassen sich zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke und zusätzlich exklusiv zwei 2,5-Modelle installieren. Die Glasfront bietet keine Aufnahmemöglichkeit für ein optisches Laufwerk, das große Seitenteil besteht aus Kunststoff.

Bereits vorinstalliert sind zwei beleuchtete 12-cm-Lüfter in der Front, zusätzlich lassen sich an Rück-, Ober- und Unterseite insgesamt bis zu vier weitere Exemplare montieren. Die Kühlung soll zudem durch die inzwischen übliche Trennung von Netzteil und Mainboard erleichtert werden.

Das Gehäuse ist bei ersten, ausländischen Händlern bereits für gut 30 Euro erhältlich. Informationen zum offiziellen Marktstart in Deutschland liegen noch nicht vor.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Xigmatek Scorpio: Günstiges Gehäuse mit Glasfront vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 27.07.2018 (Update: 27.07.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.