Notebookcheck

SilentiumPC: Neues Gehäuse bringt RGB-Beleuchtung und Glas zum Schnäppchenpreis

SilentiumPC: Neues Gehäuse bringt RGB-Beleuchtung und Glas zum Schnäppchenpreis
SilentiumPC: Neues Gehäuse bringt RGB-Beleuchtung und Glas zum Schnäppchenpreis
SilentiumPC hat mit dem Regnum RG4T(F) RGB ein neues, vergleichsweise günstiges Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Glas-Seitenteil vorgestellt. Die Mesh-Front verspricht zudem eine gute Belüftung.

Das als schwarze und weiße Variante erscheinende RG4T RGB-Gehäuse misst 49,6 x 20,5 x 46,0 Zentimeter und bietet Platz für ein ATX-Mainboard, einem bis zu 15,9 Zentimeter hohen CPU-Lüfter und bis zu 38 Zentimeter langen Grafikkarten.

Der Aufbau folgt aktuellen Konventionen: Ein Seitenfenster aus gehärtetem Glas erlaubt den Blick auf die Hardware, wobei Netzteil und Massenspeicher in einem eigenen Abteil untergebracht werden. Insgesamt lassen sich bis zu vier 2,5-Zoll-, drei 3,5- oder 2,5-Zoll- und ein weiteres 3,5-Zoll-Laufwerke installieren. Dazu kommen zwei 5,25-Zoll-Einbauschächte, in denen etwa ein optisches Laufwerk oder auch ein Kartenleser Platz findet.

Vorinstalliert sind bereits drei 12-cm-Lüfter, der integrierte, dreistufige Controller kann bis zu sechs Lüfter direkt ansteuern. Die RGB-Beleuchtung der Lüfter lässt sich dabei direkt am Gehäuse einstellen. Das Frontpanel bietet neben der Lüftersteuerung auch zwei USB 3.1-Ports, welche allerdings nur mit USB 3.0-Geschwindigkeit angebunden sind.

Das Regnum RG4T RGB soll in der schwarzen Version für 57 Euro erhältlich sein, die Frosty White-Variante wird für 58 Euro angeboten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > SilentiumPC: Neues Gehäuse bringt RGB-Beleuchtung und Glas zum Schnäppchenpreis
Autor: Silvio Werner, 17.08.2018 (Update: 17.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.