Notebookcheck

Kurztest Asus Zenbook UX303LB (940M) Subnotebook

Sebastian Jentsch, Stefanie Voigt, 13.07.2015

Wiedervorlage. Der 13-Zoller ist ein alter Bekannter, vor wenigen Monaten hatten wir die Variante mit Geforce 840M im Test. Wir werfen einen knappen Blick auf die neue 940M Version. Wird aus dem Rennwagen jetzt eine Rakete?

Asus Zenbook UX303LB-R4079H mit Nvidia GeForce 940M
Asus Zenbook UX303LB-R4079H mit Nvidia GeForce 940M

Das Zenbook UX303LN-R4274H erhielt von uns im Mai 2015 ein Rating von 86 %, das schaffen nur die besten Geräte. Kein nennenswertes Manko entdeckten wir: Neben einem matten, hellen IPS-Bildschirm gehen sehr gute Eingabegeräte, geringe Emissionen und beste Laufzeiten Hand in Hand. Gepaart mit einer schnellen SSD, einem soliden 15-Watt-SoC und der GeForce 840M hat der 13-Zoller alles an Bord, was sich viele Kunden in einem edel verarbeiteten Aluminium Unibody wünschen. 

Jetzt macht die 840M der 940M Platz. Grund genug für einen schnellen Blick auf die Konfiguration. Ist das Zenbook UX303LB weiterhin ein Kauftipp? Oder sollte man sich an die nun vermeintlich günstigeren 840M Vorgänger halten; die gibt es mit Haswell SoC und 256-GB-SSD bereits ab 1.000 Euro. Für das Testgerät UX303LB-R4079H mit Broadwell i5 5200U und 940M sind genau 100 Euro mehr fällig bei ansonsten identischer Konfiguration.

Asus Zenbook UX303LB-R4079H (UX Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 940M - 2048 MB, HD Graphics 5500
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual Channel
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, CMN N133HSE-EA3, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2, 256 GB 
, 195 GB verfügbar
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Mic+Line Combi, Card Reader: SD, SDHC, Sensoren: Ambient Light
Netzwerk
Intel Wireless-AC 7265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19 x 323 x 223
Akku
50 Wh Lithium-Polymer, 3 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: 1.0 MP
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Handbücher, Kabelbinder, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.45 kg
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Display

311
cd/m²
311
cd/m²
302
cd/m²
305
cd/m²
313
cd/m²
308
cd/m²
319
cd/m²
306
cd/m²
314
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 319 cd/m² Durchschnitt: 309.9 cd/m²
Ausleuchtung: 95 %
Helligkeit Akku: 313 cd/m²
Kontrast: 489:1 (Schwarzwert: 0.64 cd/m²)
ΔE Color 3.1 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 2.3 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.2

Das Display ist mit dem Schwestermodell Zenbook UX303LN-R4274H identisch. Siehe Test für Details.

Leistung

Ist die GeForce 940M einen Aufpreis wert? Wir tendieren zu einem Nein. Hinter dem Namen verbirgt sich der gleiche Maxwell Chip GM108 wie in der älteren GeForce 840M. An den technischen Daten – 384 Shadereinheiten, 24 TMUs, 64-Bit-Speicherinterface – hat sich nichts verändert. Nur die Basis- und Boost-Frequenzen wurden minimal angehoben.

Besonders ausführlich haben wir die 940M Grafikleistung beim Lenovo ThinkPad T450s (i5 5200U) betrachtet. Die Leistung liegt 50 bis 60 % über der integrierten HD Graphics 5500, wie hier das Dell XPS 13 zeigt. Bei echten Spielen sind es ebenfalls 50 bis knapp 70 % Vorteil durch die dedizierte 940M. Die 840M liegt jedoch gleichauf, was der Vergleich im 3DMark 11 aufzeigt, hier sind es allenfalls mal 4 % Rückstand. Durch den Core i7 in den beiden UX-Vergleichsgeräten ist die Performance Physics unseres Testgerätes geringer als bei den Schwestermodellen.


Auf Seite der Geforce 940M befindet sich eine Übersicht zu den lauffähigen Spielen auf dieser GPU. Grafik-Boliden, wie The Witcher 3 und  Batman: Arkham Knight sollte man von der Wunschliste streichen. Dirt Rally, GTA V, Battlefield Hardline 201, Evolve 20, The Crew, Far Cry 4 oder Dragon Age: Inquisition gehören zu den vielen topaktuellen Titeln, die in der HD-Auflösung bei mittleren Details noch spielbar sind. 


Was den Prozessor betrifft, so können wir hier nur einen Vergleich mit den Core-i7-Versionen anbieten (5500U, 4510U). Diese fahren auf Grund des höheren Taktes ein kleines Plus von 10 bis 14 % ein, im Multi-Test des Cinebench können es auch mal 17 % sein. Im Vergleich Haswell/Broadwell sprechen wir bei gleichem Prozessor-Typ (Vorgänger i5 4200U bzw. i5 4210U) von einem Leistungsplus von lediglich 5 %. Durch den Shrink des Fertigungsprozesses von 22 auf 14 nm ist jedoch die Energieaufnahme nicht gestiegen. Acers Aspire V3-572PG und Aspire R14 R3-471TG liegen in den Cinebench Tests 7 bis 18 % zurück, was hier als Beispiel für die noch im Markt befindliche Haswell-i5-Version des UX303L dienen soll. Durch die unterschiedliche Ausnutzung des Turbo-Boost in den Geräten sind exakte 1:1-Vergleiche über verschiedene Geräte hinweg nicht möglich.

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.24 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.84 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
41.46 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
108 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
258 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
60.76 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
108 Points ∼50%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
121 Points ∼56% +12%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
119 Points ∼55% +10%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
123 Points ∼56% +14%
Acer Aspire V3-572PG-604M
GeForce 840M, 4200U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
96 Points ∼44% -11%
Acer Aspire R14 R3-471TG-552E
GeForce 820M, 4210U, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
89 Points ∼41% -18%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
258 Points ∼6%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
303 Points ∼7% +17%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
249 Points ∼6% -3%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
287 Points ∼7% +11%
Acer Aspire V3-572PG-604M
GeForce 840M, 4200U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
228 Points ∼5% -12%
Acer Aspire R14 R3-471TG-552E
GeForce 820M, 4210U, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
239 Points ∼5% -7%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
1.24 Points ∼51%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
1.42 Points ∼58% +15%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
1.37 Points ∼56% +10%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
1.41 Points ∼58% +14%
Acer Aspire V3-572PG-604M
GeForce 840M, 4200U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1.13 Points ∼46% -9%
Acer Aspire R14 R3-471TG-552E
GeForce 820M, 4210U, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
1.18 Points ∼48% -5%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
2.84 Points ∼10%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
3.16 Points ∼12% +11%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
3 Points ∼11% +6%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
3.12 Points ∼12% +10%
Acer Aspire V3-572PG-604M
GeForce 840M, 4200U, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2.48 Points ∼9% -13%
Acer Aspire R14 R3-471TG-552E
GeForce 820M, 4210U, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
2.5 Points ∼9% -12%
PCMark 7 Score
4909 Punkte
Hilfe
3DMark 11
1280x720 Performance Combined (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
1927 Points ∼9%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
1923 Points ∼9% 0%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
1740 Points ∼8% -10%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
1153 Points ∼5% -40%
1280x720 Performance Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
3022 Points ∼16%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
4141 Points ∼22% +37%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
3817 Points ∼21% +26%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
3845 Points ∼21% +27%
1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
2493 Points ∼5%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
2405 Points ∼5% -4%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
2317 Points ∼5% -7%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
1115 Points ∼2% -55%
1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX303LB-R4079H
GeForce 940M, 5200U, Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
2485 Points ∼8%
Asus Zenbook UX303LN-R4274H
GeForce 840M, 5500U, SanDisk X300s SD7SB3Q256G
2499 Points ∼8% +1%
Asus Zenbook UX303LN-R4141H
GeForce 840M, 4510U, SanDisk SD6SB1M256G1002
2378 Points ∼8% -4%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
1252 Points ∼4% -50%
3DMark 11 Performance
2485 Punkte
Hilfe
Micron M600 MTFDDAV256MBF M.2
Sequential Read: 506.4 MB/s
Sequential Write: 485.2 MB/s
512K Read: 465.8 MB/s
512K Write: 470.3 MB/s
4K Read: 32.91 MB/s
4K Write: 106.3 MB/s
4K QD32 Read: 333 MB/s
4K QD32 Write: 361.8 MB/s

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Die Geräuschemissionen zeigen kaum Unterschiede zum 840M-Modell. Anders bei der Abwärme, hier ist das vorliegende UX303LB punktuell merklich kühler, was den Stresstest angeht. Dies könnte jedoch schon an der unterschiedlichen Raumtemperatur während der Messung liegen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.6 / 29.6 / 31.4 dB(A)
Last
37.3 / 38.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)
Max. Last
 30.4 °C46 °C31.2 °C 
 29.8 °C40.7 °C33.3 °C 
 26.7 °C28.8 °C28.3 °C 
Maximal: 46 °C
Durchschnitt: 32.8 °C
31.8 °C35.6 °C30.2 °C
30.8 °C34 °C30.7 °C
29.1 °C29.6 °C28.3 °C
Maximal: 35.6 °C
Durchschnitt: 31.1 °C
Netzteil (max.)  41 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-360
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 35.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 28.8 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-0.2 °C).
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 2.5 / 6.7 / 8.7 Watt
Last midlight 43.7 / 60 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 960

Pro

+ Wertiges, steifes Alu-Chassis
+ Große SSD
+ Mattes TFT, starke Blickwinkel
+ Hohe Helligkeit, gut für Outdoor
+ Feedback Eingabegeräte
+ Geringe Geräuschkulisse
+ Gelegenheitsspieler
+ Wartung möglich
+ Freier mSATA-Slot intern
+ Rauscharmes Mikrofon

Contra

- Schlechte Webcam

Fazit

Asus Zenbook UX303LB-R4079H, zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland
Asus Zenbook UX303LB-R4079H, zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland

Für derzeit 1.100 Euro bekommt der Kunde beim Zenbook UX303LB-R4079H (Broadwell i5, 940M) ein schickes, kompaktes Subnotebook mit starken Laufzeiten, schneller SSD und einem blickwinkel- und farbstarken IPS-Bildschirm. Obendrauf liegt eine Geforce 940M, die aktuelle Games wenigstens in der HD-Auflösung (1.366 x 768) flüssig auf den Bildschirm pinseln kann. 

Derzeit gibt es neben dem Testgerät Varianten mit Haswell SoC und/oder Geforce 840M auf dem Markt, die Preise können sich deutlich unterscheiden. Sofern der Preisunterschied gering erscheint, kann bedenkenlos zur aktuellen Broadwell Version mit 940M gegriffen werden. Wer jedoch die 100 und mehr Euro sparen möchte, der macht auch mit der „überholten“ Haswell/840M-Variante keinen Fehler. Die Leistungsunterschiede für Gaming und Prozessorleistung sind zwar messbar, für den praktischen Betrieb aber unerheblich.

Zu den Tests:

Asus Zenbook UX303LB-R4079H - 16.02.2016 v5
Sebastian Jentsch

Gehäuse
90 /  98 → 92%
Tastatur
84%
Pointing Device
87%
Konnektivität
51 / 80 → 63%
Gewicht
70 / 35-78 → 81%
Akkulaufzeit
89%
Display
87%
Leistung Spiele
65 / 68 → 95%
Leistung Anwendungen
83 / 87 → 95%
Temperatur
90 / 91 → 99%
Lautstärke
92%
Audio
69 / 91 → 76%
Kamera
35 / 85 → 41%
Durchschnitt
76%
86%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 14 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Kurztest Asus Zenbook UX303LB (940M) Subnotebook
Autor: Sebastian Jentsch (Update: 15.05.2018)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.