Notebookcheck

Test-Update Asus Zenbook UX32LN-R4029H Notebook

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 27.06.2014

Gaming-to-go - Zweiter Teil. Viel Kraft verpackt in einem schönen Äußeren - so kann das Zenbook beschrieben werden. Das Ganze wird mit einem IPS-Panel und einer SSD abgerundet. Auch die Akkulaufzeiten fallen gut aus, obwohl rechenstarke Komponenten verbaut sind. Ob das Zenbook auch Schwächen aufweist, verrät unser Testbericht.

Das Zenbook UX32LN-R4053H lag erst von wenigen Wochen auf unserer Testbank. Jetzt muss sich mit dem UX32LN-R4029H ein weiteres Modell der Serie bewähren. Während das erste Modell mit einem Core i5-Prozessor bestückt ist, steckt im zweiten Modell ein Core i7-Prozessor. Ob der Prozessor seine zusätzlich Leistung entfalten kann und sich der Aufpreis gegenüber dem Core i5-Modell lohnt, zeigt unser Test.

Das Zenbook ist für etwa 1.100 Euro zu haben. Ein Konkurrent wäre beispielsweise das Acer Aspire S3-392G (Core i5-4200U, GeForce GT 735M). Auch das kürzlich aktualisierte Apple MacBook Air 13 (Core i5-4260U, HD Graphics 5000) zählt zur Konkurrenz. Allerdings kommt dieser Rechner ohne dedizierte GPU.

Da die beiden Zenbooks absolut baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte, das Display und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des UX32LN-R4053H entnommen werden.

Gehäuse & Ausstattung

Auch für die Adapter liegt eine eigene Tasche bei.
Auch für die Adapter liegt eine eigene Tasche bei.

Einen kleinen Unterschied gibt es zwischen den beiden von uns getesteten Zenbooks. Das uns aktuell vorliegende UX32LN-R4029H kommt mit einem Displayport-auf-VGA-Adapter und einem USB-auf-Fast-Ethernet-Adapter. Dem UX32LN-R4053H lagen die Adapter nicht bei. Ein Blick in das Forums-Thema des vorherigen Tests verrät, welche Modelle mit den Adaptern (und einer Notebooktasche) kommen.

Leistung

Asus vereint Mobilität, Rechenleistung, Eleganz und Spielefähigkeit in einem 13,3-Zoll-Notebook. Das Gesamtpaket ist zu einem Preis von etwa 1.100 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. So müssen für das Zenbook UX32LN-R4028H mit Core i5-4200U Prozessor und 128-GB-SSD etwa 900 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Prozessor

Das Zenbook wird von einem Core i7-4500U Zweikernprozessor angetrieben. Dieser Abkömmling der Haswell-Generation arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,7 GHz (beide Kerne) bzw. 3 GHz (nur ein Kern) erhöht werden. Es handelt sich hierbei um einen ULV-Prozessor mit einer TDP von 15 Watt. Die CPU-Tests der Cinebench Benchmarks bearbeitet der Prozessor sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb mit voller Geschwindigkeit. Somit steht zu jeder Zeit die volle Rechenleistung zur Verfügung.

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.11 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.91 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
37.42 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
117 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
272 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
47.59 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
1.11 Points ∼45%
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
1.11 Points ∼45% 0%
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
1.1 Points ∼45% -1%
Samsung ATIV Book 9 900X3G-K01
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
1.13 Points ∼46% +2%
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
1.2 Points ∼49% +8%
HP Spectre 13-3010eg
HD Graphics 4400, 4500U, Sandisk X110 SD6SN1M-256G-1006
1.31 Points ∼54% +18%
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
2.91 Points ∼7%
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
2.47 Points ∼6% -15%
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
2.48 Points ∼6% -15%
Samsung ATIV Book 9 900X3G-K01
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
2.48 Points ∼6% -15%
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
2.63 Points ∼6% -10%
HP Spectre 13-3010eg
HD Graphics 4400, 4500U, Sandisk X110 SD6SN1M-256G-1006
2.82 Points ∼6% -3%

System Performance

Das System arbeitet flink und flüssig. Windows wird schnell gestartet. Alles andere wäre auch eine Überraschung. Schließlich stecken ein starker Prozessor und eine schnelle SSD in dem Rechner. Der subjektive Eindruck wird noch von sehr guten Ergebnissen in den PC Mark Benchmarks unterstützt.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2973 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3177 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3738 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
2973 Points ∼49%
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
2345 Points ∼38% -21%
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
2833 Points ∼46% -5%

Massenspeicher

Ein Tausch der SSD wäre problemlos machbar.
Ein Tausch der SSD wäre problemlos machbar.

Das Zenbook ist mit der gleichen Kingston-SSD bestückt, die auch im Schwestermodell UX32LN-R4053H steckt. Die SSD bietet eine Kapazität von 256 GB. Wie üblich bei Notebooks der Firma Asus ist die SSD in eine Betriebssystem- (95 GB) und eine Datenpartition (121 GB) unterteilt. Die SSD liefert ordentliche Transferraten, mit den aktuellen Top-Modellen unter den SSDs kann sie aber nicht mithalten. Wer die SSD gegen ein schnelleres Modell bzw. ein Modell mit mehr Speicherkapazität tauschen möchte, kann dies machen. Bei der verbauten SSD handelt es sich um ein handelsübliches Modell im 2,5-Zoll-Format.

Kingston SVP200S37A256G
Sequential Read: 214.5 MB/s
Sequential Write: 267.1 MB/s
512K Read: 201.7 MB/s
512K Write: 263.5 MB/s
4K Read: 30.64 MB/s
4K Write: 106.7 MB/s
4K QD32 Read: 140.2 MB/s
4K QD32 Write: 245.4 MB/s
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
Bullman C-Klasse S i7 15FHD Dirtbook
HD Graphics 4600, 4810MQ, Samsung SSD 840 EVO 250GB
AS SSD
50%
7%
83%
Access Time Write *
0.293
0.184
37%
0.235
20%
0.029
90%
Access Time Read *
0.161
0.237
-47%
0.15
7%
0.06
63%
4K-64 Write
210.06
201.44
-4%
224.72
7%
231.33
10%
4K-64 Read
146.17
463.64
217%
158.64
9%
335.21
129%
4K Write
86.71
19.25
-78%
87.85
1%
120.03
38%
4K Read
18.61
14.34
-23%
20.25
9%
39.16
110%
Seq Write
256
515.77
101%
256.44
0%
496.61
94%
Seq Read
217.97
641.76
194%
215.26
-1%
505.86
132%

* ... kleinere Werte sind besser

Grafikkarte

Ein Optimus-Verbund bestehend aus Intels HD Graphics 4400 GPU und dem GeForce 840M Grafikkern hat Einzug in das Zenbook gefunden. Die Chips haben unterschiedliche Aufgaben: Während die Intel GPU im Alltags- und Akkubetrieb zum Einsatz kommt, ist der GeForce Kern für leistungsfordernde Anwendungen wie Computerspiele zuständig. Beide Kerne unterstützen mindestens DirectX 11. Der GeForce Kern ist leistungsmäßig der vorderen Mittelklasse zuzuordnen. Seine Basisgeschwindigkeit liegt bei 1.029 MHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 1.124 MHz erhöht werden.

Die Resultate der 3D Mark Benchmark fallen so aus, wie wir es erwartet haben. Das Zenbook schneidet etwas besser ab als das Schwestermodell UX32LN-R4053H. Das führen wir auf zwei Gründe zurück: Das Zenbook ist mit einem stärkeren Prozessor bestückt und es kommt ein neuerer Grafiktreiber zum Einsatz.

3DMark 11 Performance
2378 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
42410 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5842 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1361 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
2378 Points ∼7%
Samsung ATIV Book 9 900X3G-K01
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
886 Points ∼3% -63%
HP Spectre 13-3010eg
HD Graphics 4400, 4500U, Sandisk X110 SD6SN1M-256G-1006
984 Points ∼3% -59%
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
1134 Points ∼3% -52%
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
1134 Points ∼3% -52%
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
1804 Points ∼5% -24%
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
2336 Points ∼7% -2%

Gaming Performance

Trotz der geringen Bauhöhe und der damit eingeschränkten Kühlmöglichkeiten gelingt es der Hardware ihre volle Leistung zu entfalten. Das Zenbook ist in der Lage, praktisch alle aktuellen Spiele in HD-Auflösung und mittleren bis hohen Qualitätseinstellungen flüssig darstellen. Die volle Auflösung des Bildschirms kann aber nur bei wenigen Spielen genutzt werden. Das ist beispielsweise beim Spiel Fifa 14 der Fall.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 126.5 59.3 29.4 15.2 fps
BioShock Infinite (2013) 85.3 47.8 39 13.5 fps
Thief (2014) 33.9 22.3 17.7 fps
Wolfenstein: The New Order (2014) 32.1 31.1 15.4 fps
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
Tomb Raider
-50%
-27%
-1%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x
29.4
17.5
-40%
23.6
-20%
30
2%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x
59.3
28.3
-52%
42.9
-28%
58.5
-1%
1024x768 Low Preset
126.5
54.3
-57%
86.3
-32%
122.5
-3%
BioShock Infinite
-24%
-0%
1366x768 High Preset
39
29.9
-23%
38.5
-1%
1366x768 Medium Preset
47.8
35.6
-26%
48.2
1%
1280x720 Very Low Preset
85.3
64.6
-24%
84.3
-1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-50% / -50%
-26% / -26%
-1% / -1%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Trotz zweier Lüfter...
Trotz zweier Lüfter...
...hält sich der Lärm in Grenzen.
...hält sich der Lärm in Grenzen.

Während des Idle-Modus gibt das Zenbook keinen Mucks von sich. Die zwei Lüfter stehen fast die gesamte Zeit still. Sobald das Notebook gefordert wird, müssen die Lüfter selbstverständlich aufdrehen. Alles in allem ist die dabei entstehende Geräuschkulisse sehr annehmbar. Es ist lediglich ein Rauschen zu hören. Die Lüfter produzieren keine hochfrequenten Töne. Genauso sieht es beim Schwestermodell UX32LN-R4053H aus.

Lautstärkediagramm

Idle
29.3 / 29.3 / 29.3 dB(A)
Last
39.5 / 42.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-451 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das Zenbook im Stresstest.
Das Zenbook im Stresstest.

Trotz der leistungsfähigen Komponenten, die sich in dem Rechner befinden, erwärmt sich das Notebook nicht übermäßig stark. Lediglich während des Stresstests wird an drei Messpunkten die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Ähnlich sieht es beim Schwestermodell aus. 

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft die GPU sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb mit voller Geschwindigkeit (1.124 MHz). Der Prozessor arbeitet im Netzbetrieb nach einer Stunde Stresstest mit etwa 2,1 GHz. Die Geschwindigkeit pendelt um diesen Wert herum. Zu Beginn des Stresstests werden auch höhere Geschwindigkeiten erreicht. Im Akkubetrieb arbeitet die CPU mit zwei Geschwindigkeiten: 2,7 GHz und 800 MHz. Zwischen diesen beiden Werten wird hin und her gesprungen. Die CPU-Temperatur hat sich im Stresstest (Netzbetrieb) bei etwa 89 Grad Celsius eingependelt. 

Max. Last
 30.9 °C48.2 °C32.5 °C 
 29.9 °C42.6 °C30.8 °C 
 29.3 °C29.2 °C30.6 °C 
Maximal: 48.2 °C
Durchschnitt: 33.8 °C
36 °C41.6 °C37.3 °C
33.5 °C37.5 °C34.3 °C
32 °C32.6 °C31.9 °C
Maximal: 41.6 °C
Durchschnitt: 35.2 °C
Netzteil (max.)  49.7 °C | Raumtemperatur 22.5 °C | Fluke 62 Max
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-2 °C).

Energieaufnahme

Das Zenbook zeigt im Idle-Modus einen genauso geringen Energiebedarf wie das Schwestermodell. Unter mittlerer (3DMark 06 läuft) bzw. voller Last (Stresstest, Prime95 und Furmark arbeiten) genehmigt sich das Zenbook mit 39,7 bzw. 59,6 Watt mehr Energie als das Schwestermodell. Hier macht sich der etwas stärkere Prozessor bemerkbar. Während des Stresstests sinkt die Energieaufnahme mit der Zeit auf 50,7 Watt, da die Arbeitsgeschwindigkeit der CPU sinkt. Insgesamt geht der Energiebedarf in Ordnung.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 3.4 / 7.4 / 8.9 Watt
Last midlight 39.7 / 59.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Extech Power Analyzer 380803
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
Stromverbrauch
29%
-4%
8%
Idle min *
3.4
3.4
-0%
5.5
-62%
3.3
3%
Idle avg *
7.4
4
46%
7.2
3%
7.2
3%
Idle max *
8.9
5.8
35%
7.4
17%
9.3
-4%
Last avg *
39.7
32.4
18%
39
2%
33.6
15%
Last max *
59.6
32.2
46%
46.7
22%
47.2
21%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der Akku bietet eine Kapazität von 50 Wh.
Der Akku bietet eine Kapazität von 50 Wh.

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Zenbook erreicht eine Laufzeit von 6:11 h und liegt damit gleichauf mit dem Schwestermodell.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
6h 11min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX32LN-R4029H
GeForce 840M, 4500U, Kingston SVP200S37A256G
371 min ∼72%
Samsung ATIV Book 9 900X3G-K01
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
343 min ∼67%
Acer Aspire S3-392G
GeForce GT 735M, 4200U, WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache
353 min ∼69%
Asus UX32LN
GeForce 840M, 4200U, Kingston SVP200S37A256G
374 min ∼73%
HP Spectre 13-3010eg
HD Graphics 4400, 4500U, Sandisk X110 SD6SN1M-256G-1006
401 min ∼78%
Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06
HD Graphics 5000, 4260U, Apple SSD SD0256F
515 min ∼100%

Fazit

Das Asus Zenbook.
Das Asus Zenbook.

Alles, was es über das Zenbook UX32LN-R4029H zu sagen gibt, wurde bereits im Fazit des Schwestermodells UX32LN-R4053H gesagt. Asus hat hier ein spielefähiges Subnotebook/Ultrabook gebaut, das gleichzeitig gute Akkulaufzeiten zu bieten hat. Die gesamte Technik ist in ein stabiles und optisch ansprechendes Aluminium-Gehäuse verpackt. Das Notebook erwärmt sich nicht übermäßig stark und auch die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen. Dazu gesellt sich noch ein toller IPS-Bildschirm. Die einzige kleine Schwachstelle des Zenbooks ist in der SSD zu finden. Asus verbaut hier ein verhältnismäßig langsames Modell. Sollte sich ein Käufer daran stören, wäre es jederzeit möglich, die SSD gegen ein schnelleres Modell zu tauschen.

Die hier getestete Core i7-Version des Zenbook bietet etwas mehr CPU-Leistung und kostet ca. 100 Euro mehr als das bereits von uns getestete Schwestermodell. Der Kauf dieser Variante lohnt sich nur, wenn wirklich jedes Quäntchen Leistung benötigt wird.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 15 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Asus Zenbook UX32LN-R4029H, zur Verfügung gestellt von Cyberport.
Das Asus Zenbook UX32LN-R4029H, zur Verfügung gestellt von Cyberport.

Datenblatt

Asus Zenbook UX32LN-R4029H (UX Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 840M - 2048 MB, Kerntakt: 1029-1124 MHz, Speichertakt: 900 MHz, ForceWare 337.88, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3, Dual-Channel, eine Speicherbank (belegt), 4GB direkt auf die Hauptplatine gelötet
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Chi Mei N133HSE-EA1, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Kingston SVP200S37A256G, 256 GB 
, , 188 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Lynx Point-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD/SDHC/SDXC/MMC, Sensoren: Helligkeitssensor
Netzwerk
Asix AX88772B USB2.0 to Fast Ethernet Adapter (10/100MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 7260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18 x 325 x 223
Akku
50 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo (Bang & Olufsen ICEpower), Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Notebooktasche, USB-auf-Ethernet-Adapter, Displayport-auf-VGA-Adapter, McAfee LiveSafe - Internet security (Testversion), MS Office 365 (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.441 kg, Netzteil: 214 g
Preis
1099 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Asus Zenbook UX303LN Subnotebook
GeForce 840M, Core i7 5500U
Test Asus Zenbook UX32LN-R4053H Notebook
GeForce 840M, Core i5 4200U

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test Asus E203MA (N5000, UHD605) Laptop
UHD Graphics 605, Gemini Lake N5000, 11.6", 0.98 kg
Test Asus Zenbook 14 UX433FN (i7-8565U, MX150, SSD, FHD) Laptop
GeForce MX150, Core i7 8565U, 14", 1.19 kg
Test Asus ZenBook S13 UX392FN (i7-8565U, GeForce MX150) Laptop
GeForce MX150, Core i7 8565U, 13.9", 1.1 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+schickes und stabiles Aluminium-Gehäuse
+angemessene Anschlussvielfalt
+schneller WLAN-Adapter
+sehr gutes Array-Mikrofon
+diverse Wartungs- und Aufrüstoptionen
+ordentliche Eingabegeräte
+helles, blickwinkelstabiles und hochauflösendes IPS-Display
+hohe Anwendungsleistung
+spieletauglich
+geringe Geräuschentwicklung
+lange Akkulaufzeiten
 

Contra

-eingeschränkter Öffnungswinkel des Displays
-dürftige Webcam-Qualität
-unterdurchschnittliche SSD-Lesegeschwindigkeit

Shortcut

Was uns gefällt

Das Gerät als Ganzes. Der Rechner hinterlässt einen runden und durchdachten Eindruck. Das von Asus verfolgte Konzept geht auf.

Was wir vermissen

Im Grunde genommen vermissen wir nicht wirklich etwas. Es dürfte eine schnellere SSD vorhanden sein und auch die Webcam dürfte bessere Ergebnisse liefern. Gravierende Mängel sind das aber nicht.

Was uns verblüfft

Bei dem Zenbook handelt es sich um ein flaches, schlankes Notebook, das praktisch alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen kann. Haswell und Maxwell machen es möglich.

Die Konkurrenz

Apple MacBook Air 13 MD761D/B 2014-06, Acer Aspire S3-392G, Samsung ATIV Book 9 Lite 905S3G-K01DE, Fujitsu Lifebook E734, Asus Zenbook UX32LN-R4053H, Samsung ATIV Book 9 900X3G-K01DE, HP Spectre 13-3010eg

Bewertung

Asus Zenbook UX32LN-R4029H - 26.06.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
90 /  98 → 92%
Tastatur
84%
Pointing Device
87%
Konnektivität
73 / 80 → 91%
Gewicht
70 / 35-78 → 81%
Akkulaufzeit
89%
Display
89%
Leistung Spiele
80 / 68 → 100%
Leistung Anwendungen
78 / 87 → 90%
Temperatur
87 / 91 → 96%
Lautstärke
90%
Audio
79 / 91 → 87%
Kamera
47 / 85 → 55%
Auf- / Abwertung
+2%
Durchschnitt
75%
88%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test-Update Asus Zenbook UX32LN-R4029H Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.