Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leak: Die Nvidia GeForce RTX 3080 Ti kommt im Februar, die RTX 3060 mit 6 GB und 12 GB GDDR6 im Januar

Die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti und die RTX 2080 Ti bekommen im Februar endlich einen direkten Nachfolger. (Bild: Nana Dua)
Die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti und die RTX 2080 Ti bekommen im Februar endlich einen direkten Nachfolger. (Bild: Nana Dua)
Der Anfang nächsten Jahres wird spannend für Gaming-Enthusiasten: Neben den GeForce RTX 3000- und AMD Radeon RX 6000-GPUs für Notebooks wird auch Nvidias Desktop-Angebot aufpoliert. Ein in der Regel sehr gut informierter Leaker hat nun viele Informationen zur vermeintlich günstigen RTX 3060 sowie zur RTX 3080 Ti verraten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Igor Wallossek von Igor's Lab hat viele spannende Informationen zu Nvidias künftigen Desktop-Grafikkarten auf Basis der Ampere-Architektur verraten. Besonders spannend: Das günstigste Modell soll nicht wie von früheren Leaks angegeben als RTX 3050 Ti auf den Markt kommen, stattdessen soll Nvidia zwei Varianten der GeForce RTX 3060 einführen. Das teurere Modell mit 12 GB GDDR6-Grafikspeicher soll zur CES vom 11. bis zum 14. Januar 2021 vorgestellt werden, die Auslieferung startet offenbar gegen Ende Januar, um die AMD Radeon RX 6700 zu kontern.

Die günstigere GeForce RTX 3060 soll dagegen mit nur 6 GB Grafikspeicher ausgestattet sein, die übrigen Spezifikationen sind dem Bericht zufolge aber praktisch identisch mit dem 12 GB-Modell. Gerüchten zufolge wird die RTX 3060 auf eine GA106-GPU setzen, die mit 3.840 CUDA-Kernen ausgestattet sein wird – 1.024 weniger im Vergleich zur GeForce RTX 3060 Ti.

Die lange erwartete GeForce RTX 3080 Ti soll dagegen etwas später als erwartet vorgestellt werden, nämlich frühestens gegen Ende Februar, möglicherweise noch später. Die Ti-Version der RTX 3080 soll mit 20 GB GDDR6X-Grafikspeicher ausgestattet sein – doppelt so viel wie bei der Standard-Version. Gerüchten zufolge kommt die RTX 3080 Ti mit einer GA102-GPU mit 10.496 CUDA-Kernen – genau wie die GeForce RTX 3090, die Performance dürfte aufgrund geringerer Taktfrequenzen und einer möglicherweise etwas eingeschränkten Speicherbandbreite dennoch hinter dem Flaggschiff zurückfallen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7418 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Leak: Die Nvidia GeForce RTX 3080 Ti kommt im Februar, die RTX 3060 mit 6 GB und 12 GB GDDR6 im Januar
Autor: Hannes Brecher, 15.12.2020 (Update: 15.12.2020)