Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die bisher günstigste Variante des Razer Blade 15 kommt mit einem Core i7-10750H und einem 120 Hz-Display

Die neueste Variante des Razer Blade 15 bietet eine ordentliche Ausstattung zum günstigeren Preis. (Bild: Razer)
Die neueste Variante des Razer Blade 15 bietet eine ordentliche Ausstattung zum günstigeren Preis. (Bild: Razer)
Razer hat eine neue Variante des Blade 15 vorgestellt, die immerhin 200 Euro günstiger als die bisher billigste Version des schicken Gaming-Notebook ist. Die Leistung ist identisch wie beim teureren Modell, bei der Ausstattung gibt es aber einige Kompromisse.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Beim Razer Blade 15 handelt es sich um ein schickes Gaming-Notebook, das in unserem ausführlichen Test größtenteils überzeugen konnte. Bisher hat der Hersteller für das 2,05 Kilogramm schwere, 20,5 Millimeter dicke Notebook mindestens 1.799 Euro veranschlagt. Auch wenn das bisher günstigste Modell vom Hersteller regelmäßig um 1.699 Euro angeboten wurde ist die neueste Variante mit einem Preis von 1.599 Euro nochmals ein Stück günstiger.

Ein oberflächlicher Blick auf das Datenblatt würde vermuten lassen, dass Razer dafür lediglich beim 15,6 Zoll 1.080p-Display gespart hat, das nun 120 Hz statt 144 Hz schnell ist. Das Unternehmen hat aber auch ein paar andere Sparmaßnahmen ergriffen, denn statt Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1 ist das neue Basismodell nur mit Wi-Fi 5 (802.11ac) und Bluetooth 5.0 ausgestattet. Auch der Akku ist von 65 Wh auf 60,2 Wh geschrumpft, obwohl das Razder Blade 15 in unserem WLAN-Test mit einer Laufzeit von 241 Minuten nur unterdurchschnittlich lange durchgehalten hat.

Selbst bei den Anschlüssen wurde gespart: Thunderbolt 3 und Ethernet sucht man beim Einsteiger-Modell vergeblich, dafür gibts zweimal USB-A, zweimal USB-C und HDMI 2.0b. Immerhin gibt es keinerlei Einschnitte in Sachen Performance: Das neue Razer Blade 15 kommt nach wie vor mit einem Intel Core i7-10750H mit sechs Kernen und Taktfrequenzen von bis zu 5,0 GHz, mit 16 GB DDR4-2.933-Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Betrieb sowie mit einer Nvidia GeForce GTX 1660 Ti.

Die M.2 PCIe SSD ist mit 256 GB etwas knapp bemessen, das Notebook besitzt jedoch einen weiteren M.2-Slot, sodass der Speicher nach dem Kauf problemlos erweitert werden kann. Die Tastatur besitzt eine RGB-Beleuchtung, die allerdings nur in einer Zone angesteuert werden kann. Das neue Modell kann direkt über die Webseite des Herstellers vorbestellt werden, die Auslieferung startet am 25. Dezember.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7483 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Die bisher günstigste Variante des Razer Blade 15 kommt mit einem Core i7-10750H und einem 120 Hz-Display
Autor: Hannes Brecher,  8.12.2020 (Update:  8.12.2020)