Notebookcheck

Opera 50 mit Anti-Cryptocurrency-Mining-Funktionalität veröffentlicht

Opera 50 mit Anti-Cryptocurrency-Mining-Funktionalität veröffentlicht
Opera 50 mit Anti-Cryptocurrency-Mining-Funktionalität veröffentlicht
Opera Software hat die Version 50 ihres Opera-Browsers für Windows, Mac und Linux veröffentlicht. Mit dabei sind ein Anti-Mining-Feature und Oculus Rift Support.

Opera packt eine Reihe an neuen Funktionen in die aktuellste Version 50 des Opera-Browsers für Desktop-PCs. Die interessanteste Neuerung ist vermutlich die Integration von NoCoin, welches Webseiten herausfiltert, die die PCs der Nutzer mehr oder weniger freiwillig Cryptowährungen minen lassen.

Opera behauptet mit NoCoin der erste Browser zu sein, welcher einen Schutz gegen diese Art des PC-Misbrauchs integriert. Für die Verwendung des Filters muss der Nutzer den integrierten Adblocker in den Settings aktivieren, dieser beinhaltet automatisch auch den Cryptofilter. Alternativ kann das NoCoin-Script auch separat über die Optionen ausgewählt werden.

Weitere Neuerungen des Opera 50 beinhalten den Support für Chromecast sowie Oculus Rift. Darunter fallen die Unterstützung von VR 360 für die Oculus Rift sowie eine Einbettung des Opera VR Player für das Headset. Die Chromecast-Wiedergabe kann unter Einstellungen > Browser > User Interface aktiviert werden. Zu guter Letzt gibt es einen neuen Button, um Seiten als pdf zu speichern.

Quelle(n)

Gadgets360

Bild: Opera Software

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Opera 50 mit Anti-Cryptocurrency-Mining-Funktionalität veröffentlicht
Autor: Christian Hintze,  4.01.2018 (Update:  4.01.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).