Notebookcheck

Opera 49: Browser mit VR-Player und Screenshot-Editor

Opera 49: Browser mit VR-Player und Screenshot-Editor
Opera 49: Browser mit VR-Player und Screenshot-Editor
Die neue Version des Internetbrowser unterstützt 360-Grad-Videos und die Bearbeitung von aufgenommenen Smartphones.

Die ab sofort für Linux, Windows und macOS zur Verfügung stehende 49. Version des Internetbrowsers basiert auf Chromium 62 und bringt neben den obligatorischen Detailverbesserungen auch mehrere neue Funktionen mit. 

So lassen sich direkt im Browser aufgenommene Screenshots nun auch bearbeiten und etwa mit Emojis oder Bemerkungen versehen. Dazu werden ab sofort 360-Grad-Video für die HTC Vive, Oculus Rift und andere OpenVR-kompatible Geräte unterstützt. 

Mit dem „Easy Setup“ will der Browser zudem weniger erfahrenen Nutzern eine Hilfestellung anbieten: Beim ersten Start lassen sich einige elementare Einstellungen und Funktionen wie der Download-Ordner oder Adblock-Einstellungen anpassen.

Die neue Version lässt sich wie gewohnt kostenfrei herunterladen

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Opera 49: Browser mit VR-Player und Screenshot-Editor
Autor: Silvio Werner,  8.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.