Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung Galaxy S8: Auch mit Gesichtserkennung?

Kommt das Galaxy S8, hier auf einem aktuellen Leak zu sehen, auch mit Gesichtserkennung?
Kommt das Galaxy S8, hier auf einem aktuellen Leak zu sehen, auch mit Gesichtserkennung?
Auch heute gibt es wieder frisches Bildmaterial zum Galaxy S8, allerdings auch ein bislang noch nicht erwähntes Gerücht: Wegen des vergleichsweise langsamen Iris-Scanners soll Samsung auch Gesichtserkennung implementiert haben und die soll rasend schnell sein.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Den Fingerabdrucksensor hat Samsung im Galaxy S8 ja auf die Rückseite verbannt, direkt neben die Kamera. Wem das nicht gefällt, kann beim zukünftigen Galaxy-S-Modell seiner Wahl aber möglicherweise noch zwischen zwei anderen biometrischen Sicherheitsverfahren wählen. Als fix gilt, dass der Iris-Scanner aus dem gescheiterten Galaxy Note 7 sein Comeback feiern wird, der ist den Samsung-Managern aber offenbar zu langsam und zu ungenau. So wird im Korean Economic Daily ein vermeintlich offizieller Samsung-Kontakt zitiert, der behauptet, dass der Konzern als dritte Entsperr-Option auch noch Gesichtserkennung implementiert habe.

Die soll rasend schnell sein: Weniger als 0,01 Sekunden benötigt das Galaxy S8 angeblich, um einer registrierten Person Zugang zu verschaffen. Welche Technik da konkret dahinter steckt, wurde allerdings nicht verraten. Vielleicht hängt die Entscheidung Samsung's auch damit zusammen, dass das iPhone 8 von Erzkonkurrent Apple gerüchteweise ebenfalls Gesichtserkennung integriert, wobei Apple hier offenbar auf hochwertige 3D-Scanner setzt. Am 29. März werden wir alle Details aus offizieller Hand erfahren, sofern nicht weitere Informationen vorab leaken, so wie die Bilder eines Galaxy S8 mit Displayschutz weiter unten. Samsung plant jedenfalls für den Verkaufstermin Ende April eine Großoffensive: Das Ziel ist ein Absatz von 60 Millionen Geräten, schreibt das koreanische Blatt.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7348 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Samsung Galaxy S8: Auch mit Gesichtserkennung?
Autor: Alexander Fagot, 10.03.2017 (Update: 10.03.2017)